Sehenswürdigkeiten Rom

Die schönsten Hotspots der Stadt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Sehenswürdigkeiten in Rom

Die Ewige Stadt zieht bereits seit mehr als 2000 Jahren Besucher aus der ganzen Welt an. Ihre reichhaltige Geschichte als Zentrum der antiken Welt und später als Sitz der Päpste hat im Stadtgebiet eine Vielzahl von architektonischen Spuren hinterlassen, die auch bei einem zweiten oder dritten Besuch in Rom noch überraschen können.

Blick von außen auf das Kolosseum in Rom, Italien Brücke über dem Tiber in Rom , Italien

In keiner Stadt der Welt sind auf so engem Raum so viele Sehenswürdigkeiten zu finden wie in Rom. Es reiht sich nicht nur ein weltbekanntes Wahrzeichen an das andere, sondern es lassen sich auch in den Nebenstraßen faszinierende Kunstwerke und imposante historische Gebäude entdecken. Deshalb ist es problemlos möglich, bei einem Aufenthalt in Rom je nach persönlicher Interessenlage individuelle Schwerpunkte zu setzen oder bei einem Spaziergang durch die Altstadt auf eigene Faust die unzähligen Kirchen, Paläste und Monumente zu erkunden. Dabei sollten aber natürlich die wichtigsten Attraktionen auf keinen Fall fehlen.

Auf den Spuren der Geschichte Roms

Das Wahrzeichen der Metropole am Tiber ist im wahrsten Sinne unübersehbar, denn das Kolosseum ist das größte antike Amphitheater der Welt. Dank seines hervorragenden Erhaltungszustands beeindruckt das architektonische Meisterwerk, in dem früher Gladiatoren kämpften, noch heute die Besucher Roms. In fußläufiger Entfernung liegt das Forum Romanum, das in der Antike das politische und wirtschaftliche Herz der Stadt bildete und dessen Ruinen noch heute die einstige Größe erahnen lassen. Daran schließt sich direkt der Palatin an, auf dem sich einst die Paläste der römischen Kaiser befanden. Nahezu vollständig erhalten ist das Pantheon mit seiner beeindruckenden Kuppel, die 1300 Jahre lang die größte der Welt war. Ursprünglich war das Pantheon ein antiker Tempel, es wurde aber bereits im frühen Mittelalter zur Kirche umgeweiht und beherbergt heute die Grabstätten mehrerer berühmter italienischer Künstler.

Blick von außen auf das Pantheon in Rom, Italien Italien_Rom_vatALuftbild auf den Vatikan und den Petersdom in Rom, Italien Blick in eine sonnendurchflutete Gasse in Rom, Italien

Auch die Engelsburg, die von den Päpsten im Mittelalter als Festung ausgebaut wurde, geht auf die Antike zurück, denn sie war ursprünglich das Mausoleum des Kaisers Hadrian. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Vatikan, dem Sitz der katholischen Kirche. Während Gläubige keinesfalls einen Besuch im Petersdom versäumen sollten und eventuell sogar auf dem Petersplatz einem Gottesdienst mit dem Papst beiwohnen können, warten in den Vatikanischen Museen unzählige Schätze aus der Geschichte der Stadt auf die Kunstinteressierten. Dazu zählt auch die Sixtinische Kapelle, deren Wand- und Deckengemälde zu den berühmtesten der Welt zählen. Bis heute wird dieser Bereich des Vatikanpalastes für die Papstwahl genutzt.

Rom sehen und genießen

Die italienische Hauptstadt ist aber nicht nur für ihre Kulturdenkmäler bekannt, sondern auch für „La Dolce Vita“. Zu Recht gilt die italienische Küche dank frischer Zutaten und eines ungeheuren Ideenreichtums als eine der besten der Welt - und Rom ist ihr Zentrum. Genießer können die Stadt mit allen Sinnen erleben, denn praktisch überall laden Restaurants und Cafés zum Verweilen ein, um die Gäste zu verwöhnen. Besonders zahlreich sind sie im Bereich der Piazza Navona mit ihren pittoresken Brunnen und nahe der berühmten Spanischen Treppe, weshalb sie sich auch hervorragend für einen kurzen Zwischenstopp während eines Sightseeing-Rundgangs eignen.

Spanische Treppe in Rom, Italien Blick auf den Trevi Brunnen in Rom, Italien Brücke über dem Tiber in Rom , Italien

Dort befindet sich auch das beliebte Eiscafé Giolitti, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus als Treffpunkt der Reichen und Schönen bekannt ist. Nur wenige Minuten entfernt liegt zudem der Brunnen Fontana di Trevi, der ein absolutes Muss für jeden Rom-Besucher darstellt. Nur wer eine Münze in diesen Brunnen wirft, kann sicher sein, dass er irgendwann einmal wieder in die Ewige Stadt zurückkehren wird.