Reisetipps Sardinien

Die besten Tipps für die mediterrane Insel entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Reisetipps für Sardinien

Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, Sardinien, lockt jedes Jahr viele Besucher an. Damit man hier die schönste Zeit des Jahres verbringen kann, ist es empfehlenswert, wenn vor Reiseantritt ein paar Informationen hinsichtlich der Destination eingeholt werden.

Wenn die Urlaubsreise nach Sardinien geht, kann man sich auf kilometerlange Sandstrände freuen. Gerade der bekannteste Küstenabschnitt von Sardinien, die Costa Smeralda (die Smaragdküste) mit dem türkisblauen Wasser sowie der zahlreichen Strände, ist bei Urlaubern sehr beliebt. Wenigstens einen entspannten Urlaubstag am Strand sollte der Urlauber sich gönnen. Da die Sandstrände hier flach abfallen, sind diese auch perfekt für Familien mit kleinen Kindern geeignet.

Beeindruckende Landschaften sowie Sehenswürdigkeiten laden zum Besuch ein

Dass Sardinien nicht nur endlose Sandstrände zu bieten hat, zeigen die im Inneren der Insel befindlichen Berge sowie Hügel. Des Weiteren kann man auch viele schöne Fischerdörfer sowie Altstädte entdecken.

Die im Westen liegende Stadt Ighero zeichnet sich durch verwinkelte Altstadtgassen sowie atemberaubende Sandstrände aus. Der Urlauber kann hier sowohl Entspannung finden als auch viele neue Eindrücke sammeln. Wenn man sich schon einmal in Ighero aufhält, wird der Besuch der Kirche zum Heiligen Michael, welche im 17. Jahrhundert wiedererrichtet wurde, empfohlen.

Wander- sowie Fahrradfreunde kommen in der westlich liegenden Stadt Arborea auf ihre Kosten. Diese beeindruckende Stadt wird aufgrund des Wasserreichtums sowie der Bodenfruchtbarkeit auch „Garten Eden“ genannt. Hier können wunderschöne Rad- sowie Wandertouren unternommen werden.

Bei einem Aufenthalt auf Sardinien sollte die beliebte Hauptstadt Cagliari auch auf jeden Fall besucht werden. Hier kann sehr viel, wie beispielsweise das im zweiten Jahrhundert erbaute römische Amphitheater, die Basilika, der Elefantenturm sowie der Dom, entdeckt werden. Des Weiteren ist ein Schlendern durch die Altstadt immer wieder empfehlenswert.

In Olbia, eine im Nordosten von Sardinien liegende Stadt, befindet sich die berühmte Fußgängerzone Corso Umberto I. In dieser gibt es viele unterschiedliche Boutiquen, Läden sowie Cafés zu entdecken. Die Chiesa San Paolo mit der bunten Majolikakuppel ist ein perfektes Motiv für Erinnerungsfotos. Wenn man sich schon in Nähe aufhält, sollte auch eine weitere Sehenswürdigkeit, nämlich die Basilika San Simplico aus dem 3. Jahrhundert nach Christus, besucht werden.

Nicht umsonst gilt Sardinien mit den 26 Regionalparks sowie den vier Nationalparks als Naturreservat. Daneben kann man hier auch noch drei Meeresschutzgebiete entdecken. Sowohl Salamander, Kröten, Molche als auch verschiedene Gecko-, Eidechsen-, Schildkröten- sowie Natterarten leben in diesem Paradies. Auch die Flora hat mit den unterschiedlichen Orchideenarten, den Ölbäumen, vielen Pflanzen sowie Kräuter mit Hilfskraft, wie beispielsweise Salbei, Lavendel, Myrte und Fenchel, sehr viel zu bieten.

Dass Sardinien auch kulinarisch sehr viel zu bieten hat, zeigen auch schon die Spezialitäten, wie beispielsweise der Schafskäse Pecorino, die Nudelspezialität Culugionis sowie die Süßspeise Seadas / Sebadas (große, in Olivenöl gebackene Käsetaschen, welche mit Honig verfeinert wurde) usw. Ein Getränk, was nicht in auf Sardinien sehr beliebt ist, ist der süße Zitronenlikör Limoncello. Gerade in den Küstenregionen werden in den Restaurants hauptsächlich Meeresfrüchte sowie leichte Fischgerichte serviert. Genau wie in anderen Regionen von Italien ist auch auf Sardinien der Kaffee sehr wichtig. Der Urlauber kann ihn auf Sardinien auf alle möglichen Arten genießen.

Weitere wichtige Informationen

Da auf dieser wunderschönen Insel ein mediterranes Klima herrscht, lohnt sich die Urlaubsreise das ganze Jahr über. Selbst in der Nebensaison (März, April sowie November) liegen die Temperaturen noch zwischen 15 und 20 Grad.

Die einfachste Anreise nach Sardinien erfolgt per Flugzeug. In gerade einmal 2 Flugstunden kann der Urlauber diese wunderschöne Insel erreichen. Da Italien zur EU gehört, ist die Einreise als deutscher Staatsangehöriger denkbar einfach. Es muss dem Kontrollbeamten an der Grenze lediglich ein gültiger Personalausweis vorgelegt werden. Seit der Euroumstellung im Jahre 2002 kann man hier mit Euro bezahlen.

Weiterführende Links