Mountainbike Südtirol

Die besten Touren in der Alpenregion auf eigene Faust entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Mountainbiken in Südtirol

Südtirol ist bei Menschen aus ganz Europa sehr beliebt wegen seiner atemberaubenden Landschaft und seiner großen Berge. Die Region ist aber nicht nur zum Wandern und Skifahren perfekt, sondern auch, um eine ausgiebige Tour mit dem Mountainbike zu starten.

Südtirol ist immer eine Reise wert

Südtirol liegt im Herzen der Alpen und umfasst ganze 116 Gemeinden. Die größte davon ist Bozen. Der Ortler ist mit 3.905 Metern der höchste Berg Südtirols. Zu den bevölkerungsreichsten Tälern gehören das Pustertal, Eisacktal, Etschtal und Vinschgau. Die Region in Italien zählt wegen der vielen Sonnenstunden zu den beliebten Gegenden für Mountainbike-Reisen. Die südliche Seite der Alpen lockt jedes Jahr zahlreiche Biker an, die die Transalp mit dem Mountainbike fahren möchten. Von tausenden Mountainbikern werden die Alpencross-Touren genutzt und es findet auch jedes Jahr ein perfekt organisiertes Mountainbikerennen über die Alpen statt. An diesem Rennen nehmen vor allem sehr trainierte und erfahrene Biker teil, da die Strecke und das Profil relativ anspruchsvoll sind. Genießen kann man die Natur, die Sehenswürdigkeiten und das angenehme Klima aber vor allem bei einem sehr individuellen Mountainbikeurlaub. Man kann alleine, in der Gruppe oder auch als Paar reisen.

Ein Urlaub mit dem Mountainbike ist etwas für die ganze Familie. Während die Eltern auf Tour gehen können, bieten Mountainbike- und Familienhotels eine Betreuung für den Nachwuchs an. In einem dieser Hotels kann man auch eine geführte Route mit einem Guide buchen und sich direkt im Hotel ein passendes Mountainbike ausleihen. Ein Mountainbikeurlaub im schönen Südtirol ist aber weit mehr als nur das reine Biken: einige Tage bei allerlei Köstlichkeiten und kühlen Getränken ausspannen und zudem die unzähligen Touren abfahren und es sich auf den traditionellen und alten Almen gutgehen lassen. Am Abend hat man die Möglichkeit, sich gemütlich bei einem Aufguss in der Sauna einzufinden. Außerdem kann man die Muskeln bei einem Aufenthalt im Dampfbad oder eine Massage lockern lassen. Die Anzahl der Wellnesshotels ist immens hoch.

Das Eisacktal ist ideal zum Biken

Neben den Wanderern finden auch die Mountainbiker im Südtiroler Eisacktal die perfekten Routen für tolle Naturerlebnisse. Das Angebot für einen Mountainbike-Urlaub ist riesig und reicht von gemächlichen Talwegen über eine aufregende Seilbahn-Tour mit speziellem Downhill-Erlebnis bis hin zu Strecken, bei denen die Höhendifferenz mehr als 1.000 Meter beträgt. Ein absolutes Highlight ist der „Eisacktaler Radwanderweg“, der zwischen Brenner und Bozen liegt. Für Pausen bieten sich mit Kloster Neustift, Schloss Reifenstein, Festung Franzensfeste, Bozen oder Brixen einige schöne Ortschaften an. Für ganz ehrgeizige Biker sind die Routen in den romantischen Seitentälern des Eisacktales ein besonderer Reiz. An der italienisch-österreichischen Grenze gibt es viele ganz alte Militärpfade, die sich zum Biken bestens eignen.

Das Pfunderer, Valser und Pfitscher Joch fordern die Fahrer hier genauso heraus wie das Würzjoch bei Brixen. Im Eissacktal haben unerfahrene Biker die Möglichkeit, einen erfahrenen Guide zu buchen, der sie bei einer Tour begleitet. Für die richtigen Cracks auf dem Bike ist die 24h Transalp ein Geheimtipp. Das ist eine geführte Tour, die in Maurach am Achensee startet und unter anderem über das Zillertal ins Valsertal und zur Fane Alm führt. Das Ziel des unglaublich anstrengenden Trips ist das Durchhalten und Ankommen. Insgesamt sind 6.000 Höhenmeter und 175 Kilometer zu bewältigen. Um die benötigte Verpflegung und technische Hilfe kümmert sich ein Begleitfahrzeug. Die Fahrer können sich also ganz auf das Biken konzentrieren und einfach die zweitägige Tour genießen.

Weiterführende Links