Trekking Südtirol

Die schönsten Pfade Südtirols auf eigene Faust entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Trekking in Südtirol

Südtirol ist eine sehr beliebte Gegend in Italien, die jedes Jahr von zahlreichen Touristen besucht wird. Im Winter kommen vor allem die Skifahrer und Langläufer auf ihre Kosten, im Sommer sind die Bedingungen ideal für Mountainbike- und Trekking-Touren.

Jede Menge Trekking-Möglichkeiten in Südtirol

Südtirol ist ein wahres Paradies für Trekking-Liebhaber. Weit mehr als 13.000 Kilometer markierte und naturbelassene Wanderwege führen durch die Region. Generell ist Südtirol, das im Süden der Alpen liegt, bekannt für viele sonnige Tage und den äußerst geringen Niederschlag vor allem in den Sommermonaten. Dadurch sind die Bedingungen zum Trekking optimal. Südtirol ist die nördlichste Region Italiens und hat viele hohe Berge zu bieten. Zahlreiche Berge haben eine Höhe von über 3.000 Meter, ein paar sogar fast 4.000 Meter. Für Bergwanderer und Kletterer finden sich hier optimale Möglichkeiten, ihrem Hobby nachzugehen. Aber nicht nur im Gebirge, sondern auch in den Tälern sind massig Trekking-Touren vorhanden. Diese sind auch für Neulinge und unerfahrene Wanderer geeignet, die Trekking gerne ausprobieren möchten. Ein Highlight beim Trekking sind die Ausblicke von den Gipfeln der Dolomiten. Es gibt die Möglichkeit, Guides für Trekking-Touren zu buchen, die erfahrene Wanderer sind und sich zudem bestens in der Gegend auskennen.

Waalwege sind besonders beliebt

Waale und Waalwege wurden in der Region Südtirol ab dem 13. Jahrhundert von den Dorfgemeinschaften und im Auftrag von Klöstern und adeligen Grundherren angelegt, meistens in den besonders trockenen Teilen der Region. Die sogenannten Waale bringen das kostbare Wasser über eine lange Strecke aus den hochalpinen Seitentälern auf die Felder an den trockenen Abhängen und Talsohlen. Von den Gletschern kam immer wieder neues Wasser in die Waale. Obwohl seit vielen Jahren die Waale selbst vorwiegend in Rohre verlegt wurden und manche sogar keinen Nutzen mehr für die Bevölkerung haben, bleiben die Waalwege die beliebtesten Trekking-Touren in ganz Südtirol. Die Bezeichnung leitet sich höchstwahrscheinlich vom lateinischen Wort “Aqualis”, auf deutsch "Wasserlauf", ab. Für Familien sind die Waalwege entlang der damaligen Bewässerungspfade ideal. Auf diesen Strecken erhalten die Wanderer viele Informationen zu Sagen, der Natur und lokalen Produkten. Beim Trekking durch die Weinberge und die schönen Landschaften haben die Wanderer zahlreiche Möglichkeiten, um eine Pause einzulegen. An den Strecken stehen gemütliche Almhütten, Kellereien und Gasthäuser, in denen es kühle Getränke, leckere Weine und köstliche Speisen gibt, mit denen man sich stärken kann. Bei einem wunderbaren Ausblick auf die Natur lässt es sich am besten regenerieren. Bei mehrtägigen Touren hat man auch die Möglichkeit, in sogenannten Schutzhütten zu übernachten. Beispiele für solche Touren sind der Meraner Höhenweg und der Dolomiten Höhenweg, der vor allem für erfahrene Wanderer geeignet ist.

Eine sehr beliebte Trekking-Route ist der im Etschtal gelegene Weg von Glurns nach Meran. Schon am Anfang erlebt man einen für Südtirol typischen Wanderweg. Immer wieder läuft man durch Obstplantagen und weite Felder. Die Strecke ist teilweise recht steil und erfordert Durchhaltevermögen bei allen Wanderern. Es können verschiedene Wege gewählt werden, die alle einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad aufweisen, da die Wanderwege in verschiedenen Höhen verlaufen. Unterwegs finden sich immer wieder ideale Plätze für ein Nachtlager mit Zelten. Gut erholt kann es dann am nächsten Morgen weiter gehen. Neben der atemberaubenden Landschaft sind auch die zahlreichen Museen, die man auf dieser Tour immer wieder sieht, ein echtes Highlight. Die meisten Wanderer werfen einen Blick hinein und schauen sich die sehr interessanten Ausstellungen an. Beispiele für die Museen sind das Weinbaumuseum im Schloss Rametz und Reinhold Messners Mountainbikemuseum.

Weiterführende Links