Familienurlaub Toskana

Die goldene Mitte Italiens entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Italien Urlaub Toskana Familienurlaub Toskana

Familienurlaub in der Toskana

Traumhafte Weiten und ein Abend mit Käse und Wein, das sind oft die ersten Assoziationen mit der Toskana. Doch die italienische Region hat vieles mehr zu bieten und ist auch perfekt für einen Familienurlaub geeignet.

Das eigene Auto, vollgepackt mit allem, was man im Familienurlaub eben so braucht, ist vermutlich die komfortabelste Anreisemöglichkeit in die Toskana. Flüge nach Florenz oder Pisa sind ebenfalls möglich. Wer möchte, kann sich dann für die Zeit des Urlaubs ein Auto mieten, um flexibel die Region entdecken zu können. Die Unterbringung kann ganz nach eigenen Wünschen gewählt werden. Ob Campingplatz oder Spa-Hotel, Ferienhaus oder Bauernhof, in der Toskana gibt es für jede Familie die passende Option.

Kultur- und Städtereisen mit der Familie

Viele Städte in der Toskana haben ihr mittelalterliches Flair behalten und lassen bis heute Besucher in eine andere Zeit und Welt eintauchen. Der allbekannten Hauptstadt der Toskana, Florenz, sollte unbedingt ein Besuch abgestattet werden. Alte Kirchen, Gebäude, Straßen, Brücken, Villen und vieles mehr warten darauf, mit staunenden Augen entdeckt zu werden.
In Pisa können sich die Kinder überzeugen, ob der Turm denn wirklich so schief ist, wie alle behaupten. Auch hier gibt es Kirchen, Museen und Burgen zu bestaunen. Siena und Lucca sind neben vielen anderen Städten besonders empfehlenswert, um die Kultur zu entdecken. Bei so viel interessanter Auswahl ist es ein Kinderspiel, einen Kultururlaub für die ganze Familie zusammenzustellen, der keine Langeweile aufkommen lässt. Natürlich gibt es an jeder Straßenecke die Möglichkeit, sich mit einem italienischen Eis den Nachmittag zu versüßen. Ein Ausflug in ein Thermalbad ist auch eine gute Abwechslung, wenn die kleinen Füße doch mal zu müde von den Stadttouren sind.
Italiener sind eine sehr kinderfreundliche Nation. Das spürt man auch beim Essen im Restaurant. Meist gibt es ein extra Kindermenü oder es wird auf Wunsch eine kleinere Portion gebracht. Außerdem gibt es oft Möglichkeiten sich auszutoben, ob auf Spielplätzen oder Wiesen. Man muss das Ausgehen also auch mit aktiveren Kindern nicht fürchten.

Natur- und Abenteuerreisen mit der Familie

Neben den historischen Städten hat die Toskana auch ein reiches Naturerbe. Obwohl die Region weithin flach bis hügelig verläuft, gibt es dennoch Erhebungen bis zu 2.000 m. Hier kann man mit der ganzen Familie spazieren, wandern und die Natur genießen, ohne, dass es zu anstrengend wird, Gipfel zu erklimmen. Geysire und erloschene Vulkanlandschaften sind etwas ganz Neues für viele Kinder- und Erwachsenenaugen. Mit über 10.000 km² Waldfläche und einem riesigen Naturschutzgebiet kommen Naturfreunde auf ihre Kosten. Gerade für Kinder aus der Stadt ist es erholsam, diese frische, gesunde Luft einzuatmen. Pinien und Zypressen verbreiten ihren angenehmen Duft und laden zu Entdeckungstouren ein. Es gibt viele Wanderwege, die auch mit den Kleinen ausprobiert werden können. Wer nicht so viel zu Fuß unterwegs sein möchte, kann sich zu einer Reit- oder Radtour aufmachen. Wem das nicht genug ist, kann seine Kinder auch auf einem Reiterhof für Reitstunden oder einen ganzen Reiturlaub anmelden. Der Alltag auf einem Pferdegestüt wird nicht nur Pferdenärrinnen faszinieren.
Auch die Küste ist selbstverständlich für Familien ein Erlebnis. Ob einfach zum Planschen und Schwimmen oder um sich im Segeln, Surfen oder Schnorcheln auszuprobieren, die toskanischen Strände bieten viele Möglichkeiten für Wasseraktivitäten. Der Zugang zu den instand gehaltenen Stränden, die zu empfehlen sind, ist nicht kostenfrei. Dafür findet man aber saubere Anlagen, Sonnenschirme und Liegen vor. Abends gibt es in Küstennähe oft ein Kulturprogramm für Groß und Klein. Langweilig wird es in der Toskana also nicht.