Kanufahren Schweden

Die Fjorde und Seen Schwedens mit dem Kanu entdecken.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Schweden Kanufahren Schweden

Kanufahren in Schweden

Wer in seinem Urlaub gern Kanufahren möchte, für den ist Schweden ein hervorragendes Urlaubsziel. Das Land im hohen Norden Europas lädt mit 96.000 Seen und über 7.000 Küstenkilometern zu entspannten oder aufregenden Touren ein, ganz nach Geschmack.

Tipps und Informationen rund ums Kanufahren in Schweden

Egal, ob Anfänger oder Profi, in Schweden findet jeder genau das, was er möchte. Die Fläche des Landes ist zu 9 Prozent mit Wasser bedeckt, das heißt, wo immer man auch ist, es ist fast immer ein See in der Nähe. Auch die Küsten mit schönen Schärengärten sind bestens geeignet für eine Tour mit dem Kanu. Da in Schweden das Allemansrätten gilt, übersetzt bedeutet das Jedermannsrecht, ist es erlaubt, überall zu übernachten, wo es einem gefällt, zum Beispiel auf kleinen Inseln oder an kleinen Stränden. An vielen Orten ist es möglich, sich ein Kanu zu leihen. So ist man nicht gezwungen, sein eigenes Kanu mit in den Urlaub nach Schweden zu nehmen. Die passende Ausrüstung, wie zum Beispiel ein Zelt oder Schwimmwesten, gibt es natürlich dazu.

Viele Urlauber möchten ihre Zeit dazu nutzen, so viel wie möglich mit der ganzen Familie zu unternehmen. Für dieses Unternehmen ist eine Kanutour in Schweden bestens geeignet. Hier kann man in aller Ruhe die Seele baumeln lassen und gleichzeitig die herrliche Natur Schwedens genießen. Fast überall findet man einen schönen Strand oder eine Insel, um sich für ein Picknick niederzulassen.

Eine große Vielfalt für Wassersportler finden Urlauber unter anderem in Värmland. Der Fluß Klarälven, der in Schwedens größten Binnensee Vänern mündet, ist zum Kanufahren bestens geeignet. Eine fast 100 Kilometer lange Kanutour kann man auf dem Svartälv unternehmen. Der Wasserweg besteht aus Seen und Flüssen und zieht sich von Süd-Dalarna über Västmanland nach Värmland. Eine der wassereichsten Gegenden in Schweden findet man 70 Kilometer nordwestlich von Karlstad in Arvika. Egal, ob mit Freunden, mit der Familie oder ganz romantisch als Paar, hier findet jeder die passende Kanutour für seinen perfekten Urlaub. In fast unberührter Natur und Wildnis kann man hier auf 800 Kilometern Länge auf dem Wasser entspannen und sich erholen.

Auch Dalsland ist für Kanufahrer ein echtes Paradies. Hier findet jedes Jahr im August der größte Kanumarathon Schwedens statt. Die Strecke geht über vier Seen und ist mit 55 Kilometern etwas länger als die klassische Marathonstrecke. Gestartet wird auf dem Laxsjö. Wenn man den Svärdlång und den Västra Silen hinter sich gelassen hat, befindet sich das Ziel auf dem Lelång in Bengtsfors. Natürlich gibt es auch Strecken für gemütliche Kanufahrten in Dalsland. Wie geschaffen für tolle Touren ist der Dalsland Kanal. Dieser besteht aus großen Seen und macht den Urlaub in Schweden mit einer herrlichen Natur, schönen Fjorden, kleinen Flüssen und langgezogenen Wasserläufen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier kann man schöne Tagestouren oder auch eine Fahrt über mehrere Tage unternehmen.

Spannende Strecken bietet Schweden auch im nördlichen Teil des Landes. Lappland und Jämtland locken nicht nur mit vielen Seen und Flüssen, sondern auch mit einer abwechslungsreichen Landschaft, die sich vom Wasser aus gut entdecken lässt. Eine Kanu- und Kajakzentrale findet sich in Jokkmokk. Hier kann man Boote mieten und sich Vorschläge für Touren unterbreiten lassen. Ausgedehnte Gebiete für den Sport finden sich auch in den Schären nördlich von Göteborg und im Schärengarten der Hauptstadt Stockholm.

Egal, welches Gebiet man in Schweden zum Kanufahren bereist, überall in dem Land gibt es ausreichend Ferienhäuser und Hotels, in denen man mit der ganzen Familie einen tollen Urlaub verbringen kann.

Weiterführende Links