Einreisebestimmungen Fuerteventura

Die wichtigsten Hinweise für Ihren Aufenthalt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Spanien Urlaub Fuerteventura Einreisebestimmungen Fuerteventura

Einreisebestimmungen für Fuerteventura

Die kanarische Insel Fuerteventura liegt im Atlantischen Ozean und ist aufgrund der wunderschönen Strände bei Urlaubern auf der ganzen Welt sehr beliebt. Damit die Einreise nach Fuerteventura auch reibungslos über die Bühne geht, sind ein paar Bestimmungen zu beachten.

Die Anreise nach Fuerteventura kann sowohl mit dem Schiff als auch mit dem Flugzeug erfolgen. Als eine der beliebtesten Anreisemöglichkeiten gilt das Flugzeug. Sämtliche große Flughäfen in Deutschland bieten Flugverbindungen nach Fuerteventura an. Es ist mit einer Flugdauer von ca. 4 Stunden zu rechnen.

Wissenswertes zur Einreise nach Fuerteventura

Fuerteventura ist Teil der EU und deutsche Staatsangehörige haben den Vorteil, dass ihnen die Einreise erleichtert wird. Da Spanien dem Schengener-Abkommen angehört, muss vom Urlauber nur noch ein Personalausweis vorgelegt werden. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass dieses Ausweisdokument auch noch einige Zeit nach dem Ausreisedatum gültig ist. Des Weiteren ist der gültige Personalausweis beispielsweise auch für die Buchung eines Hotelzimmers, das Buchen eines Mietwagens sowie für das Wechseln von Geld notwendig. Mitreisende Kinder müssen am Ankunftsflughafen einen eigenen gültigen Kinderausweis vorlegen, der über ein biometrisches Lichtbild verfügt.

Wenn ein Aufenthalt von über drei Monaten geplant ist, müssen sich sämtliche EU-Bürger im sogenannten Ausländerregister, dem Registro de Extranjeros, eintragen lassen. Nach der Eintragung erhält der Urlauber von der Behörde eine individuelle Kennnummer, die N.I.E. = Número de Identidad de Extranjero, die in vielen alltäglichen Situationen benötigt wird. Aus diesem Grunde sollte die Nummer stets mit sich geführt werden.

Gerade, wenn man sich länger als drei Monate auf Fuerteventura aufhält, möchte man selbstverständlich auch das geliebte Haustier wie beispielsweise Hund, Katze oder Frettchen mitnehmen. Damit es bei der Einreise keine Probleme gibt, ist auf Folgendes zu achten: Seit dem Jahre 2004 benötigt das Haustier einen speziellen EU-Heimtierpass. Damit der Vierbeiner auch eindeutig identifiziert werden kann, muss er über einen Mikrochip verfügen. Die Grenzbeamten achten bei der Einreise auch darauf, dass noch eine gültige Tollwutimpfung vorliegt. Diese hat mindestens 30 Tage vor Antritt der Reise durch den Tierarzt zu erfolgen. Des Weiteren muss vom Tierarzt kurz vor der Reise nach Fuerteventura ein spezielles Gesundheitszeugnis ausgestellt werden. Dieses ist am besten auf Englisch zu verfassen. Damit man auch im medizinischen Notfall gut abgesichert ist, sollte im Vorfeld zur Reise eine spezielle Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. Diese übernimmt die auf Fuerteventura anfallenden Behandlungskosten sowie die eventuell entstehenden Kosten für den Rücktransport nach Deutschland. Oftmals wird diese Versicherung auch in Verbindung mit einer Reisegepäck- sowie einer Reiseabbruch-Versicherung angeboten.

Auch wenn für Fuerteventura keine besonderen Impfungen vorgeschrieben sind, sollte darauf geachtet werden, dass die Standardimpfungen noch aktuell sind. Gegebenenfalls sind diese vor Antritt der Reise beim Hausarzt noch einmal aufzufrischen. Seit der Währungsumstellung im Jahre 2002 kann auf Fuerteventura mit dem Euro bezahlt werden, eine Zahlung mit den gängigen Kreditkarten ist meist auch überall problemlos möglich. Auch wenn die Amtssprache von Fuerteventura Spanisch ist, wird in vielen Hotels sowie Banken auch Deutsch gesprochen.

Die Kanarischen Inseln und somit auch Fuerteventura gelten als steuerliche Sondergebiete. Bei der Einreise sind folgende Freigrenzen zu beachten: 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 250 g Tabak oder 50 Zigarren. Alkohol darf nur von Personen über 17 Jahren eingeführt werden. Hierbei gibt es folgende Freigrenzen: ein Liter Alkohol mit über 22 % Alkoholgehalt, zwei Liter Likörwein, zwei Liter Schaumwein, 16 Liter Bier, 50 Gramm Parfüm oder 0,25 Liter Eau de Toilette. Arzneimittel dürfen im Rahmen des persönlichen Bedarfs nach Fuerteventura eingeführt werden. Bei Flugreisenden darf ein Warenwert von 430,00 € nicht überschritten werden. Für Kinder unter 15 Jahren ist der Warenwert auf 175,00 € begrenzt.