Strände Maspalomas

Die schönsten Strände von Gran Canaria entdecken

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Strände in Maspalomas

Die traumhaften Strände von Maspalomas, auf der wunderschönen Kanarischen Insel Gran Canaria, sind bei Urlaubern überaus beliebt. Von ruhigen Strandabschnitten für Genießer bis hin zu Küsten, die an belebten Promenaden verlaufen und viele sportliche Aktivitäten bieten, findet sich in Maspalomas für jeden Besucher der passende Strand.

Vor allem der Südwesten von Maspalomas bietet eine große Anzahl an atemberaubenden Stränden. Dazu gehört einer der bekanntesten, der Strand von El Oasis. Dieser markiert den südlichsten Punkt der Insel und liegt direkt neben dem berühmten Leuchtturm, den Faro de Maspalomas, der auch ein sehr beliebtes Touristenziel ist. Viele Hotels liegen dort direkt am Strand, sodass besonders Familien mit Kindern nicht weit laufen müssen, um sich zu sonnen oder sich im glasklaren Wasser abzukühlen. Neben zahlreichen Hotels gibt es eine Strandpromenade mit diversen Cafés, Restaurants und kleinen Shops. Falls also mal die Sonnencreme vergessen wurde oder der kleine Hunger ruft, braucht man nur die Promenade entlangzulaufen.

Seitlicher Blick auf den Strand von Maspalomas, Gran Canaria

Ein kleines Stück weiter östlich liegt der wunderschöne Strand Playa Del Ingles, einer der beliebtesten Strände von Maspalomas. Er ist sehr breit und weitläufig und bietet viel Platz für zahlreiche Touristen. Dank seiner Größe wird dieser Sandstrand aber niemals zu voll, jeder findet ein Plätzchen. Das Meer ist sehr seicht und lange flach, weshalb dieser Strand sehr beliebt bei Familien mit Kindern ist. Allerdings sollte man trotzdem immer auf den Wellengang acht geben, denn der kann gerne mal etwas stärker ausfallen. Der Playe Del Ingles grenzt ebenfalls an eine Promenade mit Restaurants und Cafés zum Entspannen.

Ebenso im Osten befindet sich der Strand von San Agustin. Dieser hat, im Vergleich zu den anderen Stränden, einen deutlich dunkleren Sand und ist noch ruhiger und abgeschiedener. Es herrscht ein nicht so starkes Aufgebot an Touristen, da auffallend weniger Hotels direkt am Strand zu finden sind. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf eine kleine Steilküste im Westen. Wellenbrecher sorgen dafür, dass das Wasser sehr seicht ist und keine zu starken Wellen entstehen können. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Essen und Trinken an einer kurzen Strandpromenade.

Kleine Geheimtipps im Westen

Im Westen von Maspalomas findet sich eine handvoll Strände, die besonders schön und nicht so stark besucht sind. Der Playa De Las Mujeres zum Beispiel ist nicht sehr weit vom Urlaubstrubel entfernt, wird aber längst nicht so zahlreich besucht. Der eher gräuliche Sandstrand ist umringt von Felsen, was ihm eine einzigartige Kulisse verleiht. Hunde sind willkommen und in einem etwas abgeschiedeneren Strandabschnitt gibt es sogar einen FKK-Bereich.

Ganz in der Nähe des Playa De Las Mujeres liegt der Playa De Pasito Blanco. Er befindet sich nahe des gleichnamigen Yachthafens und gilt als einer der ruhigsten Strände von Maspalomas. In dem kristallklaren Wasser kann man wunderbar schnorcheln und die Unterwasserwelt erkunden. Allerdings ist dieser Strand nur über den Yachthafen zu erreichen oder über die kleinen Klippen. Aber der Aufwand lohnt sich, denn der sehr feine und graue Sandstrand ist außerordentlich weich und geht ganz sanft in das Meer über.

Noch weiter im Westen liegt der Playa Del Cometa. Dort gibt es steile Felshänge zu bewundern, die den Strand regelrecht umschließen. Der weiche Sand ist ebenfalls eher dunkler und der Anblick dadurch noch beeindruckender. Der Strand fällt sehr flach in den Atlantik ab, was einen entspannten und leichten Einstieg, insbesodnere für Kinder, ermöglicht. Zudem gibt es auch einen FKK-Bereich für diejenigen, die es eher etwas freizügiger mögen.