Einreisebestimmungen Mallorca

Die wichtigsten Hinweise für Ihren Aufenthalt

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Sie sind hier: Home Urlaub Urlaub Europa Urlaub Spanien Urlaub Mallorca Einreisebestimmungen Mallorca

<h2>Einreisebestimmungen für Mallorca</h2>

<p>Es ist kein Wunder, dass die spanische Insel Mallorca aufgrund ihrer beeindruckenden Landschaften sowie Sandstrände bei Urlaubern auf der ganzen Welt sehr beliebt ist. Damit die Einreise problemlos erfolgen kann, sind ein paar Dinge zu beachten.</p>

<p>Da Mallorca zur Europäischen Union gehört, haben die deutschen Staatsbürger hinsichtlich der Einreise viele Vorteile. Am Ankunftsflughafen muss der Urlauber lediglich einen gültigen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass vorlegen. Es ist darauf zu achten, dass die Ausweisdokumente noch mindestens drei Monate nach der geplanten Rückreise gültig sind.</p>

<h3>Weitere Einreisebestimmungen</h3>

<p>Mitreisende Minderjährige müssen sich bei der Reise nach Mallorca durch einen eigenen Kinderausweis oder einen eigenen Kinderreisepass ausweisen. Es ist darauf zu achten, dass diese Dokumente über ein biometrisches Lichtbild des Kindes verfügen. Wenn die minderjährigen Kinder alleine nach Mallorca reisen, müssen sie noch eine schriftliche Erlaubniserklärung der Eltern zu den Reisepapieren legen und diese bei einer Kontrolle vorzeigen.
Sollte ein Aufenthalt von über drei Monaten geplant sein, gibt es Folgendes zu beachten: Die meisten deutschen Staatsbürger müssen sich lediglich bei dem Gemeindeamt registrieren. Dies wird auch „Empadronamiento“ genannt. Für die Anmeldung müssen sowohl das Original als auch die Kopie des Reisepasses sowie eine Rechnung bzw. ein Mietvertrag des Versorgers vorgelegt werden, aus der man auch die neue Wohnanschrift entnehmen kann.
Sollte man in Spanien keine Ausbildung absolvieren bzw. über kein festes Einkommen verfügen, muss noch ein spezielles Visum, die sogenannte residencia, bei der jeweiligen Gemeindeverwaltung beantragt werden. Neben dem Antrag müssen von dem Einreisenden darüber hinaus mindestens drei mit Namen beschriftete Passbilder sowie ein Nachweis hinsichtlich des Lebensunterhalts (monatlich mindestens 550,00 €) vorgelegt werden. Diese residencia kann auch mehrfach von der jeweiligen Gemeindeverwaltung verlängert werden.<br />
Wenn die Urlaubsreise mit dem eigenen Fahrzeug erfolgen soll, sind folgende Punkte zu beachten: Zunächst einmal müssen neben dem Reisepass bzw. Personalausweis sowohl der Führerschein als auch die Zulassungsbescheinigung mit sich geführt werden. Es wird auch empfohlen, dass man vor Reiseantritt eine spezielle Grüne Internationale Versicherungskarte besorgt. Dieser besondere Versicherungsschutz erleichtert im Schadensfall die Regulierung. Der Urlauber sollte sich deshalb am besten bei seiner Versicherung erkundigen. Die Grüne Internationale Versicherungskarte lohnt sich auch, wenn man auf Mallorca einen Mietwagen nutzen möchte.<br />
Bei der Einfuhr bzw. Ausfuhr von Gegenständen gibt es auch ein paar zollrechtliche Bestimmungen zu beachten. Es dürfen nur Waren für den persönlichen Bedarf mitgenommen werden. Die maximalen Mengen bei der Ein- sowie Ausfuhr liegen bei: 400 Zigarillos, 200 Zigarren oder 800 Zigaretten. 20 Liter Alkohol bis maximal 22 %, 10 Liter Spirituosen über 22 %, 110 Liter Bier oder 90 Liter Wein. Es dürfen von dem Reisenden auch keine tierischen Lebensmittel, wie beispielsweise Fleischprodukte, Milch usw., als Teil des Gepäcks oder zum Eigenverzehr eingeführt werden. Es gibt allerdings eine Ausnahme, nämlich Baby-Milchpulver in kommerziellen Verpackungen sowie Lebensmittel für besondere medizinische Bedürfnisse.
Für Mallorca gelten keine speziellen Impfvorschriften. Es ist jedoch empfehlenswert zu prüfen, ob die Standardimpfungen noch aktuell sind. Sollte dies nicht der Fall sein, sind diese vor dem Reiseantritt noch einmal vom Hausarzt aufzufrischen.<br />
Wenn man die schönste Zeit des Jahres mit seinem Haustier verbringen möchte, gibt es bei der Einreise nach Mallorca auch ein paar Dinge zu beachten. Zunächst einmal muss man die Katze oder den Hund mittels eines Mikrochips eindeutig identifizieren können. Bei der Einreise nach Mallorca ist auch ein EU-Heimtierpass vorzulegen. Des Weiteren wird ein Gesundheitszeugnis, welches der Tierarzt ausstellt, benötigt. Es ist wichtig, dass dieses Dokument in spanischer Sprache gefertigt wurde. Aus dem Gesundheitszeugnis muss auch eindeutig hervorgehen, dass das Haustier soeben erst eine Tollwutimpfung erhalten hat. Diese Impfung muss 21 Tage vor der Einreise erfolgt sein.</p>