Klettern Mallorca

Die besten Kletterspots der Baleareninsel erkunden.

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Klettern auf Mallorca

Die spanische Insel Mallorca im Mittelmeer bietet mit viel Strand und einer bergigen Landschaft die perfekte Kombination für einen erholsamen Urlaub, in dem man auch aktiv sein kann - zum Beispiel beim Klettern. Egal, ob mit der ganzen Familie oder allein unterwegs, eine Vielzahl von kleinen bis mittelgroßen Klettergebieten garantiert einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Aufenthalt.

Allgemeine Informationen zum Klettern auf Mallorca

Auf Mallorca finden Kletterer eine große Anzahl an Gebieten, die für den Sport geeignet sind. Sie verteilen sich über die ganze Insel, von direkt an der Küste bis hoch in die Berge. In vielen Klettergebieten gibt es Routen, die sich über einige Tage beklettern lassen. Wer in seinem Urlaub auf Mallorca jedoch viele verschiedene Gebiete zum Klettern erkunden möchte, dem sei empfohlen, sich einen Mietwagen auszuleihen. Fast überall auf der Insel ist der Fels ausgezeichnet und überrascht mit abwechslungsreicher Vielfalt. Hier findet man fast alles, vom orange-sinterigen Überhang bis hin zur kompakt-grauen Platte. Auch die Absicherung der Kletterrouten ist in der Regel sehr gut.
Die optimale Zeit für einen Kletterurlaub auf Mallorca ist von September bis Mai. Im Sommer ist es meist sehr heiß. Wer zu dieser Zeit in den Urlaub fährt, findet jedoch in den Bergen auch einige Schattenwände, die sich dann beklettern lassen. Als Ausrüstung genügen für gemütliche Einseillängen-Routen ein 60-Meter-Seil und 14 Expressen. Natürlich nicht nur, aber besonders bei Mehrseillängenrouten, ist ein Helm zu empfehlen. Auch ein Abseilgerät sollte hier zur Ausrüstung gehören. Keile und Doppelseil werden bei den selbst abzusichernden Strecken gebraucht. Diese sind jedoch auf Mallorca die Ausnahme. Wer noch Ausrüstung benötigt, der findet auf der Insel in der Hauptstadt Palma und in Port de Pollença einen Kletterladen. Unterkünfte für Kletterer gibt es auf Mallorca ausreichend. Vom Hotel bis hin zur abgelegenen Finca ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein guter Tipp für Kletterinteressierte ist die Steep Mallorca. Diese Finca bei Felanitx ist eine Kombination aus Unterkunft und Kletterschule.

Schöne Klettergebiete für den Urlaub auf Mallorca

Nördlich von Palma de Mallorca, wo erste Hügel den Übergang zum Gebirgszug der Serra de Tramuntana markieren, erhebt sich das große Amphitheater von Sa Gubia aus Fels. In diesem Klettergebiet befinden sich über 100 Routen. Die Wahl der richtigen Wand ist hier besonders entscheidend, da es zu jeder Tageszeit unterschiedlich viel Sonne und Schatten gibt. Besonders geeignet ist das Gebiet für Sportler, die gern Mehrseillängenrouten klettern. Abenteurer wählen am besten die 100 Meter hohe Cara Oeste. Diese Kletterwand zählt zu den eindrucksvollsten in ganz Europa.
Ebenfalls ein schönes Klettergebiet ist die Halbinsel Formentor im Nordwesten. Dieser Zipfel der Insel fällt mit riesigen Klippen ins Meer hinab. Das Gebiet ist hauptsächlich für Fortgeschrittene zu empfehlen, da es bisher noch wenig erschlossen ist. Die Felsen Fumat und La Creveta weisen jedoch sehr schöne Kletterrouten auf. Auch gut für Einsteiger zu beklettern sind die Wände von Creveta. Hier laden ein einfacher Zugang und viele moderate Touren zum Klettern ein. Doch auch an diesen Wänden machen technisch anspruchsvolle und kleingriffige Platten einige Kletterkenntnisse erforderlich. Ruhiger als in den bekannten Klettergebieten geht es am Kalkpfeiler von Betlem zu. Bei einem Kletterausflug hierher sollte man jedoch nicht nur die markante Lochplatte des zentralen Pfeilers abhaken. Auch links und rechts davon gibt es schöne Routen. Klettert man hier in höheren Schwierigkeitsgraden, sollte man sich auf jeden Fall die nahe gelegene Höhle und überhängende Wand der Ermita de Betlem ansehen. Neben diesen Gebieten befinden sich aber auch im Osten und Südwesten der Insel herrliche Klettergebiete in wundervoller Natur. Das bietet den Vorteil, dass sich Kletterer über die ganze Insel verteilen und man fast überall in aller Ruhe klettern und entspannen kann.

Weiterführende Links