Restaurants Teneriffa

Die besten Restaurants auf Teneriffa

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Restaurants auf Teneriffa

Liebhabern guten Essens bieten sich auf Teneriffa zahlreiche Möglichkeiten, die kulinarische Vielfalt der Kanareninsel kennen zu lernen. Zu einem Urlaub auf dieser abwechslungsreichen Insel mit ihren zwei Klimazonen gehören Besuche in lokalen Restaurants daher unbedingt dazu.

Selbst auf den Speisekarten kleinerer Restaurants werden Urlauber auf die Beilage Papas Arrugadas stoßen - dabei handelt es sich um kleine Kartoffeln, die in der Schale in Meerwasser gekocht werden und dadurch eine Salzkruste erhalten. Traditionell wird dazu Mojo serviert, eine meist säuerlich-scharfe Sauce mit verschiedenen Kräutern, auf Teneriffa häufig in der grünen Variante mit Knoblauch und Koriander, als Mojo Verde. Ebenso beliebt bei Besuchern wie Einheimischen und ebenfalls Teil jeder Speisekarte ist inzwischen das schärfere Mojo Rojo, das Paprika und Chili enthält. Insbesondere die kleineren Restaurants in Familienbesitz, die man vor allem in den Fischerdörfern im Norden und Westen der Insel findet, überzeugen durch ihre je eigene Rezeptur. Frisches Gemüse, ob als Salat oder leicht gedünstet als knackige Beilage, gehört ganz selbstverständlich zu einem Restaurantbesuch auf Teneriffa dazu. 

Teneriffa Restaurant

Fisch, Fleisch und Tapas auf Teneriffa

Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte gehören ebenso auf die Speisekarten der Restaurants Teneriffas - und sollten unbedingt probiert werden. Viele Restaurants bieten auf ihrer Karte den Fang des Tages an, was sowohl einen gewissen Überraschungseffekt bereithält als auch größtmögliche Frische gewährleistet. Zubereitet wird Fisch in den meisten Restaurants auf dem Grill, wodurch die Haut knusprig wird und das Innere saftig bleibt.

Nicht entgehen lassen sollte man sich auch die köstlichen, sämigen Fischsuppen, die in vielen Restaurants mit Gofio versetzt werden, einer Art aus verschiedenen Getreidesorten bestehendem Mehl der Altkanarier.

Auch die Fleischgerichte mit ihren verschiedenen Zubereitungsweisen können überzeugen. Unbedingt probieren sollten Reisende das zarte Kaninchen, das in der Regel mit Weißwein abgelöscht im Ofen zubereitet wird und hierzulande seinesgleichen sucht.

Muscheln Teneriffa gegrillter Tintenfisch

Die Speisekarten der Restaurants beeindrucken außerdem zumeist mit einer großen Auswahl verschiedener Tapas - von Queso Blanco, dem kanarischem Frischkäse, über Wurst- und Schinkenspezialitäten wie Chorizo und Serrano bis hin zu den beliebten Chipirones, frittierten Mini-Tintenfischen, steht für jeden Geschmack etwas zur Auswahl. Tapas eignen sich sowohl als Vorspeise wie auch als Snack zum Getränk. Manche Lokale spezialisieren sich geradezu auf Tapas, da sich diese bei Touristen und Bewohnern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreuen.

Süße Sünden und Getränke

Auf den Speisekarten der Restaurants Teneriffas werden auch Freunde süßer Speisen fündig. Flan, den süßen Karamellpudding, der auch auf dem spanischen Festland beliebt ist, sollte jeder Besucher der Insel einmal probiert haben - am besten zu einem gekonnt zubereiteten Kaffee, der auf Teneriffa typischerweise stark und hocharomatisch ist. Süß und koffeinhaltig zugleich ist der Barraquito, ein auf der ganzen Insel beliebter Kaffee-Cocktail, der zumindest in urbanen Gebieten wie Santa Cruz oder San Cristóbal de La Laguna auf jeder Getränkekarte steht. Sofern Restaurants ihre Eisspezialitäten selbst herstellen, womit häufig geworben wird, sind diese sehr zu empfehlen - ob fruchtig oder sahnig, hier kommt jeder auf seinen Geschmack. Eine Besonderheit stellt hier das Gofio-Eis dar, das aus bereits erwähntem Mehl hergestellt wird. Aus ihm wird auch die Gofio-Mousse zubereitet, die zudem Eiweiß, Mandeln und Sahne enthält und sich auf vielen Dessertkarten findet.

Zu einem guten Essen gehören selbstverständlich auch entsprechende Getränke - die Auswahl auf den Speisekarten der Restaurants lässt hier keine Wünsche offen. Neben den gängigen alkoholfreien Erfrischungen bieten einige Restaurants auch selbstgemachte Limonaden und Eistees an. Bezüglich der Weine sind vor allem die auf der Insel selbst angebauten Rot- und Weißweine zu empfehlen, zumeist trockene Weine mit fruchtigen Aromen. Wer lieber ein kühles Bier genießt, kommt ebenfalls auf seine Kosten - besonders in den letzten Jahren bieten Restaurants eine größer werdende Auswahl an Craft-Bieren an, die zum Teil direkt auf Teneriffa gebraut werden.