Sehenswürdigkeiten Teneriffa

Die schönsten Hotspots der Region

SEOFORM - PLATZHALTER

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Teneriffa begeistert Touristen vor allem mit dem Berg Teide, den Tieren im Loro Parque und schönen Wanderwegen. Darüber hinaus entdecken Reisende aber auch in den Städten der kanarischen Insel imposante Sehenswürdigkeiten.

Strand der Costa Adeje, auf Teneriffa, Kanaren, Spanien

Die Altstadt von La Laguna auf Teneriffa verfügt über Kirchengebäude und Residenzen von spanischen Persönlichkeiten, die mit einer einzigartigen Architektur punkten. Als das Herz der Universitätsstadt gilt der Plaza del Adelantado, der mit schattigen Bäumen eine idyllische Atmosphäre erzeugt. Das Theater Leal ist bei einer Besichtigungstour in La Laguna ebenfalls ein Highlight und bietet Urlaubern zugleich durch Vorstellungen von begabten Künstlern ein interessantes Unterhaltungsangebot.

Strand Las Teresitas auf Teneriffa, Kanaren, SpanienStrasse auf Teneriffa, Kanaren, Spanien

In der Inselhauptstadt Santa Cruz profitieren Gäste wiederum im Auditorium von Teneriffa bei Konzerten von einer einzigartigen Akustik. Äußerlich überzeugt dieses beeindruckende Gebäude mit einem sehr modernen Baustil. Der malerische Hafen und die Altstadt zählen im Rahmen von Führungen durch Santa Cruz genauso zu den Höhepunkten. Zudem fasziniert das Parlamentsgebäude der Kanarischen Inseln Reisende neben den lebhaften Einkaufsvierteln mit einer traditionsreichen Baukunst.

Traumhafte Seilbahnfahrt zum sehenswerten Teide und vielseitige Wanderrouten

Bei der Erkundung des Pico del Teide lernen Besucher ein zentrales Wahrzeichen von Teneriffa kennen, während zahlreiche Aussichtspunkte zugleich einen atemberaubenden Blick auf die malerische Naturlandschaft der Insel ermöglichen. In die Nähe des 3700 Meter hohen Gipfels gelangen Urlauber mit einer beliebten Luftseilbahn, die selbst als eine Sehenswürdigkeit gilt. Die Talstation der sogenannten Teleférico del Teide liegt in der Umgebung von La Orotava und ist mit dem Pkw ebenso wie mit dem öffentlichen Linienbus gut erreichbar. Innerhalb von weniger als zehn Minuten kommt die Seilbahn rund 160 Meter unter der Spitze an ihrem Ziel an. Alternativ dürfen Wanderer auf gekennzeichneten Wegen zur Bergstation laufen.

Wandern zum Teide auf Teneriffa, Kanaren, SpanienBlick auf den Teide auf Teneriffa, Kanaren, Spanien

Wer auf dem Teide eine Gipfelbesteigung plant, muss in der Regel zunächst eine Sondergenehmigung beantragen. Der Sonnenaufgang wird an der Bergspitze zu einem traumhaften Erlebnis. Außerdem gewährt der Pico del Teide Touristen in der Nacht eine zauberhafte Sicht auf die Sterne. Spezielle Führungen mit einem astronomischen Schwerpunkt finden am Berg darum in der Dunkelheit statt. Dabei stehen für die Teilnehmer einer Tour oft Teleskope mit einer außergewöhnlichen Reichweite zur Verfügung. Mit weiteren sehenswerten Wanderrouten überzeugen zum Beispiel das Anaga-Gebirge und das Orotava-Tal.

Artenvielfalt und riesiges Pinguinarium im berühmten Loro Parque von Teneriffa

Ein Besuch im Loro Parque gibt Touristen auf Teneriffa die Chance, eine Tierwelt mit einer einzigartigen Vielfalt zu erkunden. Wer an der Nordküste der Insel in Puerto de la Cruz in eine Wegebahn einsteigt, erreicht den Park schnell und unkompliziert. Neben typischen Tieren der Kanarischen Inseln leben dort auch Arten aus weit entfernten Regionen der Welt, für die künstlich andere Klimabedingungen herbeigeführt werden. Nach der Besichtigung von Gehegen, Aquarien und Vogelkäfigen sorgen faszinierende Tiershows in der Anlage für ein ganz besonderes Erlebnis. Die erste und prominenteste Attraktion auf dem Gelände sind die namensgebenden Papageien. Obwohl die riesige Aufzuchtstation für die Vogelart im Loro Parque nicht frei zugänglich ist, ist eine große Auswahl der Tiere zu sehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die gezüchteten Papageien bei der Fütterung zu beobachten.

Pinguine im Loro Parque auf Teneriffa, Kanaren, Spanien

Das gigantische Pinguinarium des Tierparks entführt Besucher in eine arktische Welt. Für zahlreiche Pinguinarten erzeugen die Mitarbeiter im Loro Parque über einer frostigen Insellandschaft mit rieselndem Schnee die Bedingungen des natürlichen Lebensraums. Urlauber umrunden das Pinguinarium mit einem fahrenden Laufband und genießen durch die Glasfront eine gute Sicht auf den Alltag der Pinguine in der künstlichen Antarktis, ohne dabei selbst die Kälte zu spüren. In einem Unterwasser-Tunnel werden Parkgäste wiederum von Haien und exotischen Fischarten umgeben. Bei den Shows des Tierparks sind zudem vor allem Meerestiere die Stars. Kompetente Trainer präsentierten im Loro Parque bisher unter anderem mit Delfinen, Orcas und Seelöwen spektakuläre Darbietungen.