Strände Jamaika

Die schönsten Strände der Karibischen Insel

Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise

Die Strände Jamaikas

Die ersten Assoziationen, die bei dem Wort Jamaika wach werden, sind sicherlich Bob Marley und Reggae sowie traumhafte tropische Strände und palmengesäumte Buchten mit herrlich türkisfarbenem Wasser. Der populäre Inselstaat, der zum Commonwealth of Nations zählt, bietet Urlaubern in der Tat karibische Traumkulissen und Entspannung pur.

Bewegt man sich entlang der Küstenlinie Jamaikas, zum Beispiel mit Port Antonio im Nordosten als Startpunkt und Montego Bay als Ziel, kann man die Strände der Insel in ihrer ganzen Schönheit und Vielseitigkeit bewundern. Als Individualtourist mietet man sich am besten ein Auto und erkundet Jamaika in seinem eigenen Tempo. Hier ist eindeutig der Weg das Ziel – er führt vorbei an herrlichen, langgezogen Strandabschnitten, kleinen paradiesischen Buchten, die zum Baden und Schnorcheln einladen, sowie idyllisch gelegenen Bassins von malerischen Wasserfällen. Unterkünfte in jedem Preissegment sind im Übrigen ohne Probleme zu finden. Für diejenigen, die sich gerne "off the beaten track" bewegen, hält Jamaika viele wunderbare Überraschungen bereit. Man macht keinesfalls einen Fehler, wenn man einfach seinem Herzen folgt und spontan ein erfrischendes Bad in einer glasklaren Lagune nimmt oder ein Saumriff mit seiner faszinierenden Unterwasserwelt erkundet. Auf diese Weise gewinnt man einen authentischen und unverfälschten Eindruck von der Insel. Für Urlauber mit gehobenen Ansprüchen, die sich am liebsten im Rahmen von ausgedehnten Strandaufenthalten entspannen und sich in ihrem Urlaub einen All-inclusive-Service wünschen, empfiehlt sich ein Aufenthalt in einem der komfortablen Hotels in Negril, die über idyllische und hervorragend gepflegte Hausstrände mit weißem Sand und perfektem, glasklarem Wasser verfügen.

Die wundervolle Diversität der Karibikinsel

Jamaikas Küsten sind abwechslungsreich, sie variieren von wilden und unberührten Strandabschnitten, die vorrangig von Einheimischen frequentiert werden, über pittoreske, zwischen üppiger Vegetation verborgene Lagunen bis hin zu den typischen weißen, palmengesäumten Traumstränden, die man von Postkarten kennt. Ob Ocho Rios, Treasure Beach oder Montego Bay – jedes Gebiet und jeder einzelne Strand hat seinen ganz individuellen Charme und bietet Wassersportlern, Fotografen und Erholungssuchenden mannigfaltige Möglichkeiten.

Palme am Strand auf Jamaika Dunn River Wasserfälle in Jamaika

Wer das Besondere sucht, sollte unbedingt Floyd´s Pelican Bar im Süden zwischen Black River und Treasure Beach einen Besuch abstatten. Die aus Treibholz gebaute Bar befindet sich ca. 800 Meter von der Parottee Bay entfernt mitten auf dem offenen Meer. Man kann sich mit einem Motorboot übersetzen lassen und einen entspannten Strandtag mit einem schönen kühlen Bier oder einem Cocktail ausklingen lassen. Die beste Zeit für einen Besuch ist kurz vor Sonnenuntergang.

Was das Herz begehrt

Nicht umsonst hat Jamaika eine wundersame Anziehungskraft. Die Schönheit der Strände gepaart mit der unbeschwerten Lebensart der Einheimischen verspricht einen Traumurlaub, wie man sich ihn vorstellt. Man kann sich je nach Wunsch in Montego Bay´s Doctor’s Cave Beach direkt am pulsierenden Hip Strip ins Getümmel stürzen, am Seven Mile Beach in Negril nach Herzenslust entspannen und die endlosen weißen Strände mit ihrem leuchtend türkisfarbenen Wasser genießen, glühende Sonnenuntergänge über dem Meer genießen oder die artenreiche Unterwasserwelt mit bunt schillernden Fischschwärmen, Muränen, Korallen und vielem mehr erkunden. In Falmouth erwartet einen eine sehr seltene Attraktion, die sogenannten Glistening Waters in der Luminous Bay. Hierbei handelt es sich um einen Strand mit einer weltweit einzigartigen Biolumineszenz, winzigen Planktonorganismen, die hell leuchten, wenn sie gestört werden. Beim Schwimmen umgibt einen durch diese harmlosen Lebewesen eine leuchtend blaue Aura – ein wunderbares und wahrhaft märchenhaftes Erlebnis. Abschließend kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Jamaika hinsichtlich seiner Landschaft und seiner Strände keine Wünsche offen und Urlaubsträume wahr werden lässt.

Weiterführende Links