default_sm

Urlaub Kuba

Jetzt günstig deine Reise buchen!
Pauschalreisen
Eigene Anreise
Reiseziel eingeben
Unsere Specials
Urlaubsfreude - flexibel ohne Risiko
Kein Risiko mit FLEX-TarifKein Risiko mit FLEX-Tarif
Corona-Reiseschutz gratisCorona-Reiseschutz gratis
Volle KostenerstattungVolle Kostenerstattung
PCR Tests inklusivePCR Tests inklusive

Kuba - Regionen

RegionenHotels
Destinationsbewertungen für Kuba
Durchschnittliche
4.1 / 5.0
153 Destinationsbewertungen gesamt
Andrea_
3.0 / 5.0
Es ist halt Kuba. Auf der einen Seite traumhafte Strände, kleine idyllische Dörfer und auf der anderen Seite ist halt alles kaputt. Die Ölfelder stinken und an der Nordküste sehen die Ölfelder und der schwarze Strand halt echt verherend aus.
Gregi
4.0 / 5.0
Kuba, in der Zeit verloren gegangen. Sehr positiv!
rene
5.0 / 5.0
Das Land ist sehr schön und vielseitig
draut
4.0 / 5.0
Sehr offenherzig.
Urlauber
5.0 / 5.0
Leute alle nett. Umgebung, touristisch erschlossen.

Reisen Kuba – Die beliebtesten 199 Urlaubsangebote

hotel_image_0
4.2 / 5.0
Sehr gut (48 Bew.)
hotel_image_0
4.2 / 5.0
Sehr gut (48 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (41 Bew.)
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (41 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.3 / 5.0
Sehr gut (61 Bew.)
hotel_image_0
4.3 / 5.0
Sehr gut (61 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (55 Bew.)
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (55 Bew.)
Guardalavaca, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.2 / 5.0
Sehr gut (34 Bew.)
hotel_image_0
4.2 / 5.0
Sehr gut (34 Bew.)
Holguin, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.1 / 5.0
Sehr gut (71 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5.0
Sehr gut (71 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
3.6 / 5.0
Angemessen (56 Bew.)
hotel_image_0
3.6 / 5.0
Angemessen (56 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
3.9 / 5.0
Gut (46 Bew.)
hotel_image_0
3.9 / 5.0
Gut (46 Bew.)
Jibacoa, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (69 Bew.)
hotel_image_0
4.0 / 5.0
Gut (69 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
hotel_image_0
3.6 / 5.0
Angemessen (78 Bew.)
hotel_image_0
3.6 / 5.0
Angemessen (78 Bew.)
Varadero, Kuba (Sonstiges), Kuba
23
20Weiter

Moderne und Vergangenheit beim Urlaub in Kuba erleben

In der Karibik nicht weit entfernt von der Küste Miamis liegt wohl der bekannteste Inselstaat der Region: Kuba. Nicht zuletzt wegen seiner politischen Situation ist das Land in den Großen Antillen eines der interessantesten Reiseländer. Natürlich locken auch die vielen Kolonialbauten, die herrlichen Strände und das warme Meer Touristen aus aller Welt auf das Eiland. Mehr als elf Millionen Einwohner hat das Land, in dessen Hauptstadt Havanna mehr als 2 Millionen Menschen leben. Urlaub in Kuba ist ganzjährig möglich, da das Land nahe am Äquator liegt und damit selbst das Wasser immer Badetemperatur hat. Vermeiden sollte man den September, da dann Hurricanes auf der Insel wüten. Im Juli und August wird es auf dem Inselstaat am heißesten, wobei nicht die Hitze, sondern die hohe Luftfeuchtigkeit problematisch werden kann. Direkt am Meer ist es allerdings auch in den heißen Monaten immer angenehm.

Wissenswertes über Kuba

  • Kuba ist einer der letzten sozialistischen Staaten auf der Erde. Seit dem Zusammenbruch des Ostblocks öffnete sich das Land dem Tourismus, um dringend benötigte Devisen zu beschaffen.
  • Urlauber zahlen in Kuba mit dem Peso Convertible, abgekürzt CUC. Mit dieser Währung können höherwertige Artikel gekauft werden.
  • Der Peso Cubano ist hingegen die Währung der Einheimischen. Mit ihm lassen sich nur einfache Lebensmittel und Gebrauchsgüter kaufen.
  • Da der Umrechnungskurs des CUC ungünstig im Verhältnis zum Dollar oder Euro ist, gehört Kuba zu den teureren Urlaubsländern, außer man gibt sich mit den einheimischen, preiswerten Produkten zufrieden.
  • Empfehlenswert ist deshalb einen All-inclusive-Urlaub auf Kuba zu buchen, wobei man es sich nicht versäumen darf, die Schönheiten des Landes auch außerhalb der Hotelanlage anzusehen.

Havanna und Trinidad

Ein Besuch Havannas ist während eines Urlaubs in Kuba obligatorisch. Die Bauten aus der Kolonialzeit, die Oldtimer auf den Straßen und die freundlichen Menschen bezaubern einfach jeden Besucher. In den Abendstunden bieten Straßenbars preiswerte Cocktails an und zu kubanischen Rhythmen tanzen die Einheimischen auf den Plätzen. Ein anderes Highlight des Landes ist die Stadt Trinidad. Sie gehört seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders zu empfehlen ist hier ein Besuch des Plaza Mayor; ein Platz, auf dem man sich in die Kolonialzeit zurückversetzt fühlt.

Mehr zu Kuba im Magazin

Die beliebtesten Städte auf Kuba sind:

StadtAnreisemöglichkeitTerminSehenswürdigkeiten
Havanna

Flughafen Havanna - HAV

Januar: Kunsthandwerksmesse "Feria International de Artesania "

Juli/August: "Karneval in Havanna"

Kapitol

Castillo de los Tres Reyes del Morro

La Habana Vieja

La Cabaña

Revolutionsmuseum

Varadero

Flughafen Varadero - VRA

November: Copa Varadero (Segelregatta)

Museo Municipal Varadero

Josone Park

Varahicacos Ecological Reserve

Playa Caleta

Santiago de Cuba

Flughafen Santiago de Cuba - SCU

Juli: Festival del Caribe

Castillo de San Pedro de la Roca

Turquino National Park

Baconao

Museo Del Ron

Karibikstaat Kuba, das boomende Reiseziel

Statistisch gesehen besucht jeder zweite Kuba-Urlauber die Hauptstadt Havanna. Das kommt nicht von ungefähr, denn die größte Stadt des Landes ist mit Sicherheit eine der schönsten in der gesamten Karibik. Die historische Innenstadt mit deutlich erkennbaren Einflüssen der spanischen Eroberer zählt seit einigen Jahren zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Altstadt, in der Landessprache La Habana Vieja genannt, ist im Kolonialstil errichtet. Vor einem Urlaub im Reiseziel Kuba muss man bedenken, dass eine im Urlaubsland gültige Krankenversicherung nicht nur empfohlen, sondern sogar gesetzlich vorgeschrieben wird. Ein Nachweis über eine solche wird bei der Einreise verlangt und überprüft. Ins Gepäck für einen Urlaub im Reiseziel Kuba gehört in jedem Fall ein Stromadapter, um Handy, Laptop oder Digitalkamera laden zu können. Darüber hinaus empfiehlt sich die Mitnahme einer Taschenlampe, denn vor allem in ländlichen Gebieten sind Stromausfälle häufig.

Das Leben im karibischen Paradies

  • Als Urlaubsziel ist Kuba immer noch eines der günstigen Länder der Karibik. Der Grund dafür nennt sich Casa Particular. Diese Unterkünfte sind typisch für Kuba und erlauben es einheimischen Hausbesitzern, einen Teil ihres Eigenheims an Besucher zu vermieten. Vor allem bei längeren Aufenthalten kann man so echte Schnäppchen machen. Die Unterkünfte sind sehr sicher und meist liebevoll eingerichtet.
  • Darüber hinaus gibt es natürlich auch Hotels, darunter auch Ableger von bekannten internationalen Ketten. Hierbei sind die Preise durchaus mit anderen Ländern zu vergleichen.
  • Bei Lebensmitteln geht die Schere weit auseinander. Einheimische Lebensmittel, meist Obst und Gemüse, sind sehr günstig. Importierte Lebensmittel hingegen umso teurer. Auf das deutsche Bier sollte also eher verzichtet werden, so kann der Urlaub sehr günstig werden.
  • Direktflüge nach Havanna ab Deutschland dauern zwischen elf und zwölf Stunden. Neben Frankfurt wird Kuba auch von München aus per Direktflug angesteuert.
  • Vor der Abreise ist ein Touristenvisum zu besorgen. Häufig wird das aber von den Reiseveranstaltern übernommen.
  • Kuba ist ein Reiseziel, in dem die Durchschnittslöhne sehr niedrig sind. Umso wichtiger sind Trinkgelder. Gerade von Touristen werden die üblichen 10% für Kellner und Taxifahrer erwartet. Zimmermädchen und Gepäckträger im Hotel freuen sich ebenfalls über eine Anerkennung.

Die Natur genießen im Urlaubsland Kuba

Die reichhaltige Fauna unter Wasser um Kuba zeigt sich in den Frühlingsmonaten auch an Land. Im März und April ziehen die Krabben aus dem Meer in die nahegelegenen Sumpfgebiete, um dort zu laichen. Besonders in der Nähe der Stadt Trinidad und an den Küstenstraßen bei Santiago kommt es zu regelrechten Invasionen der krabbelnden Tiere. Zartbesaitete sollten Autofahrten über diese Straßen zu jener Zeit vermeiden, kommen doch pro Jahr nach Schätzungen bis zu 3,5 Millionen der Meerestiere unter die Räder. An etwa 200 Tagen im Jahr scheint in Kuba die Sonne. So gut wie nie sinkt die Temperatur unter 25 Grad, aber auch Hitzetage mit mehr als 30 Grad sind eher selten. Die heißesten Monate sind Mai bis September. In dieser Zeit kommt es zu vergleichsweise wenig Regen, nur manchmal geht ein etwa einstündiger Schauer über der Insel herab.

Die beliebtesten Strände auf Kuba sind:

  • Cayo Coco
  • Playa Pilar auf Cayo Guillermo
  • Playa Ancón bei Trinidad
  • Cayo Jutias und Cayo Levisa
  • Playas de Guardalavaca
  • Playa Tortuga auf der Cayo Largo del Sur
  • Die Strände rund um Varadero
  • Playas del Este bei Havanna
  • Punta Francés auf der Isla de la Juventud
  • Maria La Gorda

Urlaub auf Kuba: Geheimtipps

Landschaftlich empfehlen Einheimische besonders das Tal Valle de Viñales. Das dortige Karstgestein zeigt sich in bizarren Formationen, Flora und Fauna sind faszinierend. Besucht werden können dort auch Tabakplantagen, wo die berühmten Zigarren hergestellt werden. Ob man Badeorte am Karibischen oder Atlantischen Meer vorzieht, muss man selbst entscheiden. An beiden Seiten gibt es herrliche Strände. Ganz im Westen etwa Maria La Gorda. Der Sandstrand ist nicht nur für Badegäste, sondern dank seiner Unterwasserlandschaft auch für Taucher interessant. Kuba hat als Reiseziel natürlich auch weitere schöne Inseln zu bieten. Zum Beispiel Cayo Largo, das den schönsten Strand Kubas zu bieten hat, geht man nach den Usern verschiedenster Internet-Portale.

Faszinierende Reisen nach Kuba unternehmen

Das sozialistische Inselparadies Kuba lockt mit tropischer Vegetation und dem Charme vergangener Zeiten. An den Küsten warten Traumstrände, in den Städten Kolonialbauten aus der Zeit der spanischen Herrschaft über Kuba. Auf der einen Seite eine für deutsche Verhältnisse recht ärmliche Bevölkerung, auf der anderen Seite moderne Hotels. Kuba weiß sich aber zu vermarkten. Badeurlauber buchen gerne einen Flug nach Kuba, um in Varadero am Strand zu liegen und Kulturtouristen unternehmen gerne Reisen nach Havanna.

Urlaub in Varadero

Vom Flughafen Havanna aus sind es mit dem Mietwagen etwas mehr als 170 km bis nach Varadero. Diese Art der Fortbewegung bietet sich an, wenn man in Kuba möglichst unabhängig von A nach B kommen möchte. Nach einer etwa zweieinhalbstündigen Fahrt, die teilweise entlang der Nordküste führt, sind die Urlauber in Varadero angekommen. Der Strand der im Norden von Kuba gelegenen Halbinsel zieht sich über endlose 22 km entlang der Westküste. Die Straße über das nur wenige Hundert Meter breite Varadero verläuft an der Ostseite, wo auch ein Landschaftsschutzgebiet, das Varahicacos Ecological Reserve, ist. Hier kann man unter anderem einen über 500 Jahre alten Kaktus und zwei Höhlen bestaunen. Die meiste Zeit auf Varadero wird aber wohl dazu genutzt werden, am Pool oder direkt an dem ans Hotel grenzenden Strand zu faulenzen. 4 und 5-Sterne Hotels stehen in Varadero reichlich zur Auswahl. Recht mittig auf der Halbinsel gelegen, kann man im Varadero Golf Club ein paar Bälle schlagen. Mit dem Josone Park verfügt Varadero zudem über eine kleine Grünanlage. Der kleine See des Parks kann mit Ruderboot befahren werden. Alternativ spielt man Minigolf oder macht es sich auf den Rasenflächen unter Bäumen oder in Restaurants bzw. Bars gemütlich, bevor es zurück ins Hotel auf Varadero geht. Mit einem Urlaub auf Varadero befindet man sich übrigens am nördlichsten Punkt von Kuba, sieht man einmal von vorgelagerten Inseln ab.

Unterwegs in Havanna

Sich Havanna anzuschauen, bietet sich entweder gleich am Anfang oder erst zum Ende des Aufenthalts auf Kuba an, denn dort befindet sich ja der Flughafen. Die Hauptstadt von Kuba glänzt mit zahlreichen Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Zu finden sind sie in der Altstadt von Havanna (La Habana Vieja). Dem architektonisch bewanderten, auf Kuba verweilenden Urlauber wird sofort der häufig verwendete barocke und neoklassizistische Baustil auffallen. Um die Plaza Vieja stehen Häuser mit restaurierten Fassaden und Cafés laden zu Pausen während der Stadterkundung ein. Gerne schlendern auf Kuba urlaubende Touristen in Havanna über die Plaza de Arma, z. B. um zum Castillo de la Real Fuerza zu gelangen. Die 1577 fertiggestellte Festung sollte Havanna vor Piratenüberfällen schützen. Als Teil der Altstadt gehört die Festung seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit der Festung San Salvador de la Punta und dem Castillo El Morro beiderseits der Hafeneinfahrt befinden sich hier zwei weitere Verteidigungsbauten von Havanna. In Havanna den Plaza de la Catedral querend, ist das schöne Gotteshaus nicht zu übersehen. Hübsch anzusehen ist auch das Kapitol von Havanna, das dem in Washington ähnelt. Dort, wo früher die Präsidenten von Kuba ihr Amt ausübten, ist heute das Revolutionsmuseum untergebracht. Auf den Straßen von Havanna und Kuba im Allgemeinen unterwegs, werden dem Urlauber die vielen Oldtimer auffallen.

Beste Reisezeit für Kuba

Ein Badeurlaub auf Kuba ist das ganze Jahr über möglich, die niedrigste Wassertemperatur herrscht im Februar mit 24 Grad. Trockener als den Rest des Jahres ist es im Zeitraum von November bis April, dann ist es allerdings auch entsprechend voll auf Kuba und die Preise für die Hotels sind am höchsten. Von Juli bis November ist Hurricane-Saison, falls man erwägen sollte, in der feuchteren Nebensaison nach Kuba zu fliegen. Es sollte also im Vorfeld geklärt werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von Stürmen zum geplanten Zeitpunkt der Reise nach Kuba ist. Ein idealer Reiseanbieter für Kuba ist ANEX.

Per Flug nach Kuba reisen

Wollen Urlauber ohne Zwischenstopp nach Kuba reisen, können sie einen Flug ab Frankfurt nehmen. Der von Condor angebotene Flug nach Havanna dauert elf Stunden. Ab Hamburg kann man über Amsterdam nach Kuba fliegen, die Reisedauer beträgt fünfzehneinhalb Stunden. Durchgeführt wird der Flug nach Havanna von KLM Royal Dutch Airlines. Auch die Düsseldorfer gelangen mit KLM über Amsterdam zum Urlaub auf Kuba. Flug plus Zwischenstopp dauern 14:20 Stunden. Von Berlin-Tegel startend ist man mit Air France nach 13:40 Stunden in Kuba angekommen. In Paris gibt es einen Zwischenstopp. Die Flugzeuge landen auf dem 15 km südlich von Havanna gelegenen Hauptstadtflughafen. Wer seinen Urlaub auf Kuba als Rundreise plant, kann hier einen Mietwagen abholen. Zwischen dem größten Flughafen von Kuba und Havanna besteht keine Zugverbindung und wer sich nicht selbst hinters Steuer setzen möchte, nimmt ein Taxi oder Shuttleservice des gebuchten Hotels auf Kuba.

Einreisebestimmungen für Kuba

Einreisebestimmungen für Kuba
ImpfungenVisumAufenthaltszeitPass/ReisepassSonstiges
Standardimpfungen (Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza)Eine sogenannte "Touristenkarte" wird benötigt.30 TageEinreise möglich mit Reisepass, vorläufigem Reisepass und Kinderreisepass.Kein Fotografieren von militärischen Einrichtungen und Fahrzeugkolonnen.

Ausgewählte Bewertungen zu Urlaub Kuba

Sehr zufrieden im Hotel Kawama
Badeurlaub
12.01.2018
Gästebewertung:
4.8 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Alles soweit schön.Toller Garten. Super Strand!
  • Lage
    Sehr schöner Hotelstrand, genug Gratis-Liegen und Gratis-Sonnnenschirme.
  • Service
    Superservice.Hat immer alles geklappt.
  • Gastronomie
    Essen und vor allem Trinken ausreichend! Keiner muss hungern oder verdursten!
  • Sport / Wellness
    Wenn man wollte konnte man jeden Tag bei der Animation mitmachen. Wollte ich aber nicht!
  • Zimmer
    Mir haben die Zimmer im Kolonialstil gefallen. Alles war etwas in die Jahre gekommen, aber wir hatten Glück mit unserem Zimmer alles funktionierte.
  • Preis Leistung / Fazit
    Huricane-Zeiten meiden. Nicht von August bis Mitte Oktober anreisen.Besser Zimmer mit Seesicht buchen, da die anderen doch recht karg möbliert sind.Bei Reklamationen wird einem immer geholfen, wenn auch nicht immer unverzüglich. Aber so ist es eben in Kuba. Letztendlich aber hat alles bestens funktioniert.Fazit: Für das Geld was man gezahlt hat wurde Entsprechendes geboten. Wer 5-Sterne will sollte auch bereit sein für ein 5-Sterne-Hotel zu zahlen!
Kuba ja, dieses Hotel nicht wieder
Badeurlaub
20.12.2017
Gästebewertung:
2.5 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Hotelanlage hat auf jeden Fall Potenzial, da sie super gelegen und sehr groß ist. Allerdings fehlt eine Pflege dessen, wirkt auf den ersten Blick bereits sehr heruntergekommen, was sehr schade ist.Auch die Atmosphäre wirkte oftmals eher kühl, nur ein paar wenigen Mitarbeiter machten dies mit ihrem Charme wieder gut.
  • Lage
    Vom Flughafen Havanna in ca.2,5-3h mit dem Bus erreichbar. Direkte Strandlage, mit einem super, sauberen Strand und strahlend blaues, 28°warmes Karibikmeer. Zum "Stadtzentrum" waren es nur wenige Gehminuten, gut zu erlaufen, was jedoch einen nicht sonderlich belebten Eindruck machte. Kleinere Märkte waren ok und auch mal recht sehenswert. Neben dem Hotel befand sich ein Kiosk, eine Post (welche jedoch nur selten geöffnet hatte) und eine Verkaufsstelle für Internetkarten. Auch hier haben die Öffnungszeiten mit den Arbeitszeiten der Mitarbeiten nicht übereingestimmt.Weitere Ausflugsmöglichkeiten gab es über unseren Reiseveranstalter oder über die gute, motivierten Mitarbeiter vom Hotel.In Varadero empfiehlt sich die kleine aber feine Delfinshow im Delfinarium, wo sich Fotos mit Delfinen machen lassen und man sogar mit Delfinen schwimmen konnte. Auch die Tiere selbst machten einen sauberen, gut gepflegten und entspannten Eindruck und erhielten stets Meerwasser durch direkten Meerwasserzufluss.Unweit vom Hotel befand sich das Restaurant "Kikis", sehr empfehlenswert.
  • Service
    Der Service im Hotel ist eine absolute Katastrophe (abgesehen weniger Ausnahmen von freundlichen Mitarbeitern). Mit täglichem Trinkgeld kann man aber da bestimmt auch etwas ändern, was man auch zu spüren bekommen hat, wenn man mal kein Trinkgeld gab, besonders im Buffet-Restaurant.Beim Geldtausch im Hotel erhielten wir von € zu CUC 1:1. Beim Rücktausch gab es allerdings einen unverschämten Kurs. Auch waren im Hotel keine Euro-Scheine mehr vorhanden, sodass uns das Restgeld mit CUC rausgegeben wurde. Den Rest sollten wir dann am Flughafen wechseln, wo wir ebenfalls nochmal Einbußen hatten. Also als Tipp, wirklich nur so viel Geld tauschen, wie unbedingt notwendig.Das Personal sprach gut englisch, kaum aber deutsch, was jedoch für uns kein Problem war.Am letzten Abend hatten wir aufgrund eines Unwetters einen Stromausfall, weswegen sich jedoch umgehend und gut gekümmert wurde. Auch wurde uns mehrfach ein anderes Zimmer angeboten, da nicht sichergestellt war, dass sie das Problem noch am selben Abend beheben könnten. Wir lehnten einen Umzug ab und es wurden zugesehen, dass das Problem behoben wurde, mit positivem Ergebnis.
  • Gastronomie
    Die Tischdecken wurden in unserem 14-tägigem Aufenthalt nur 1x! gewechselt, demzufolge sahen diese sehr dreckig aus. Das Essen war fast immer kalt (wie auch der Kaffee), das Eis nicht richtig gekühlt, fast flüssig. Das Fleisch (jeden Tag dasselbe) bestand nur aus Fett. Obst war absolute Mangelware. Ebenso fehlten stets Teelöffel, mit Glück erhielt man einen auf Nachfrage. Ebenso musste ein Löffel für mehrere Speisen am Buffet verwendet werden, da nicht zu jeder Schüssel/Platte Besteck vorhanden war.Das Personal war stellenweise sehr unfreundlich, mit einigen Ausnahmen, bzw. reagierte gar nicht, wenn man sich an einen Tisch setzte. Die Selbstbedienung bei Kaffee und Getränken wurde scheinbar nicht gewünscht, da nirgends saubere Gläser zur Verfügung standen und auf das Personal konnte man trotz Anwesenheit oftmals vergebens warten.Wenn Speisen am Buffett aufgebraucht waren, wurde diese erst nach Ansprache des Personals aufgefüllt oder gar nicht. Es wurde auch stets frisch gegrillt, jedoch war das Fleisch vom Grill zwar warm aber entweder nur aus Fett bestehend oder sehr zäh.Auch das A-la-carte-Restaurant gab, bis auf ein gutes Obst-Gemüse-Buffet, leider keine besseren Speisen.Wir waren in 14 Tagen Urlaub 6x im Nachbarrestaurant "Kikis" essen, was sehr empfehlenswert ist; ein Abendessen mit Getränk für 2 Personen schmeckt super im Vergleich zum Hotelbuffet.
  • Sport / Wellness
    Beide Pools waren in Ordnung, hätten jedoch noch etwas sauberer sein können. Jeden Vormittag gab es Animation entweder im Pool oder neben der Bühne. Am Abend gab es stets ein anderes Animationsprogramm, jedoch haben wir dies nie miterlebt, sodass ich mich hierzu auch nicht weiter äußern kann. Aber so schlecht kann es nicht gewesen sein, da stets Leute daran Interesse zeigten.Am Strand des Hotels gibt es (bei AI-Buchung) Tretboot, Katamaran und Kaja kostenfrei zum Ausleihen.Neben dem Hotel gibt es eine Taucherschule, welche auch verschiedene Ausflüge dergleichen anbietet.
  • Zimmer
    Das Zimmer war, wenn man bedenkt dass man in Kuba ist, in Ordnung. Unsere Putzfrau erhielt nicht täglich Trinkgeld, hat sich aber wenn, dann jedes mal mehrfach sehr bedankt dafür, wenn sie uns am Tage nochmals in der Anlage gesehen hat.Die Duschen sind sehr einfach gehalten, zu Stoßzeiten kaum bis nicht nutzbar. Aber da kann man auch gern mal eine Stunde länger warten oder eher dusche gehen. Sehe ich persönlich nicht als größtes Problem. Handtücher wurden täglich gewechselt. Fön gibt es keinen (für die Frauen unter den Reisenden:-)) Klima war in Ordnung, konnte bei uns jedoch nur über Ausschalten der Sicherung deaktiviert werden, da es für unser Zimmer leider keine Fernbedienung mehr gab.Wir hatten ein Zimmer mit Balkon gebucht. Der Balkon befand sich im Amerikanischen Stil vor der Eingangstür, gewöhnungsbedürftig, aber vollkommen ok, da auch zwei Stühle vorm Zimmer vorhanden waren.Ein Mietsafe ist vorhanden, der Kleiderschrank nur eine kleine Stange und ein kleines Regal, sowie zwei Fächer in einer Kommode. TV ebenfalls vorhanden, 1 deutscher Sender, sonst nur spanisch oder englisch, jedoch schlechter Empfang.
  • Preis Leistung / Fazit
    Insgesamt eine Hotelanlage mit viel Potenzial, jedoch zur Zeit nicht empfehlenswert, da die Wartung und Renovierung leider zu wünschen übrig lässt und das Essen eine absolute Katastrophe ist. Allein der Strand und dass Meer haben dies nur ein klein wenig entschädigen können, sowie das nahegelegene Restaurant "Kikis".
Mitellklassiges Hotel
Badeurlaub
06.11.2017
Gästebewertung:
3.5 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Offene Bauweise dadurch wirkt das Hotel sehr aufgelockert. Einrichtung sowie sanitäre Anlage im Zimmer etwas in die Jahre gekommen, aber soweit intakt und sauber (Toilettenspülkasten war defekt, dauerte 4 Tage bis repariert wurde!)Unbedingt bessere Kühlung beim Büffet!
  • Service
    Service Restaurant im sehr freundlich. Personal an Bars ect. teils stoffelig. Personal an der Rezeption fast alle sehr unfreundlich und entnervt.
  • Gastronomie
    ein liebevolleres anrichten der Speisen wäre wünschenswert.
  • Preis Leistung / Fazit
    Wenn man keine zu hohen Ansprüche stellt z.B. an moderne Einrichtung, Essen oder Hochglanz Armaturen ist dieses Hotel in Ordnung. Der Strand ist traumhaft und sehr sauber!
Nie wieder
Badeurlaub
08.09.2017
Gästebewertung:
1.7 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Die Hygiene im Hotelzimmer war nicht vorhanden. Das Essen hat uns nach dem 3. Tag gereicht.
  • Preis Leistung / Fazit
    Einzig der Lobbybereich war sauber. Ansonsten hat das Hotel mit vielen Hygieneproblemen zu kämpfen. Da ist auf alle Fälle noch jede Menge Luft nach oben vorhanden. Noch einmal würden wir das Hotel nicht besuchen wollen.
Traumziel, Traumhotel
Badeurlaub
27.06.2017
Gästebewertung:
4.8 / 5.0
  • Preis Leistung / Fazit
    Gepflegtes 28 jähriges Hotel neu Renovierte Zimmer (unseres mit Meerblick)Großartiges Essen und eine Top Unterhaltung guter Service und sehr Freundlichperfekte 10 tage Urlaub
Urlaub pur
Badeurlaub
13.06.2017
Gästebewertung:
4.8 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Ruhige Bungalowanlage mit sehr schönem Urlaubsflair
  • Preis Leistung / Fazit
    Sehr schönes Hotel mit sehr großzügigen Hotelanlage und ausgedehnten Strandabschnitt. Das Flair in der Anlage ist echt traumhaft. Abendprogramm ist sehr professionell und abwechslungsreich.
Top Anlage mit super Hotelmanager
Badeurlaub
06.10.2016
Gästebewertung:
4.4 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Ideale Lage am Ende eines langen Sandstrandes unweit des Dupont Hauses. Ursprünglich der Feriensitz des Erschließers von Varadero einem reichen Industriellen Chemie Konzern Besitzers. Die Hotelanlage nur für Erwachsene geht direkt in den Super Strandabschnitt über. Traumhafte Badebedingungen. Etliche unterschiedliche Pools. Direkter Übergang in die 18 Loch Golfanlage. Hervorragend. Kleines Manko die aktuellen Renovierungsarbeiten.
  • Lage
    Bester Strandabschnitt mit hauseigener 18 Loch Golfanlage.
  • Service
    Wie überall in Kuba helfen auch hier kleinere Tips die Service Aktivitäten des Personals noch weiter zu steigern.Besonders herausstellen möchten wir die excellente Arbeit des deutschsprachigen Hotelmanagers. Dieser ist ständig überall in der Anlage präsent u. kümmert sich immer sofort um alle Anliegen seiner Gäste. Haben noch nie einen derartigen Direkt Service des Hotel Managers erlebt. Mit seinen 6 Sprachen Kenntnissen kann er jedem Gast gerecht werden.
  • Gastronomie
    Sehr umfangreiches Speisen und Getränkeangebot. Von Pizza bis Pasta, Fisch, Fleisch in allen Variationen. Frisch gegrillt. Sushi und und und.Auch das alkoholische Getränkeangebot vom Feinsten. Nicht nur inländischer Billigfusel, sondern international bekannte Getränke. Einzig die Saft Qualitäten lassen zu wünschen übrig.
  • Sport / Wellness
    Fitnessraumangebot ausreichend, aber nicht mehr auf neuesten Stand.
  • Zimmer
    Wir hatten eine Juniorsuite. Waren mit der Sauberkeit u Ausstattung zufrieden.Zwar keine 5 Sterne nach europäischen Gesichtspunkten aber für ein sozialistisches Land überdurchschnittlich gut.
  • Preis Leistung / Fazit
    Diese Anlage können wir mit guten Gewissen weiterempfehlen. Gerade auch wegen dem sehr guten Hotelmanager. Die Strandlage ist hervorragend. Das Essen- und Getränke Angebot bietet für jeden etwas.
Wohlfühlhotel mit allem, was man für einen 5-tägigen Badeurlaub braucht.
Badeurlaub
08.08.2016
Gästebewertung:
4.3 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Wir haben uns trotz der negativen Bewertungen für dieses Hotel entschieden und es absolut NICHT BEREUT! Das Hotel ist ziemlich gepflegt, wenn auch alt, aber das stört keineswegs. Über kleine Macken, Unreinheiten, etc kann man im Urlaub locker drüber hinweg schauen! Das Essen war gut, dadurch dass das Buffet riesig war, konnte man immer was finden, was einem schmeckte - und es gab immer noch jeden Mittag das super gute Pizza und Pasta Buffet, wo frische Pizzen und Pasta zubereitet wurde, so wie man es möchte vor seinen Augen und man ging jedes mal völlig "überfressen" vom Restaurant raus. Wer hier meckert, der soll zuhause bleiben! Das Personal war außerdem auch fast immer sehr aufmerksam und freundlich und nett, natürlich erwarten sie ein bisschen Trinkgeld, dann geht alles etwas flotter - aber das habe ich im Voraus gelesen, dass dies bei allen Hotels so ist. Der Strand war auch super, mit genügend Liegen und Schatten, super feinem weißem Sand und flachem Wasser zum Baden. Außerdem sind Kanu, Tretboot und Katamaran inklusive (wenn man All Inclusive bucht) und den ganzen Tag gibt es Animation, auch wenn ich diese nie in Anspruch genommen habe, aber ich glaube man kann sich gut beschäftigen. Die Abendshows waren, als wir dort waren (von Mo-Fr) immer sehr gut mit vielen Tänzen und sogar einer Wassershow im Pool; nur die Miss Turquesa Wahl am Freitagabend war nicht gut, da das Publikum ungern mitmacht. Leider war nach den Shows immer tote Hose im Hotel, obwohl Musik zum tanzen gespielt wurde, hat leider niemand getanzt und es waren auch keine Animateure mehr da, mit denen man mal ne Runde Salsa tanzen hätte können - das fand ich persönlich schade, sind wir doch in Kuba. Ansonsten war es ruhig in der Anlage und die Musik war nicht übertrieben laut bei Tag oder bei Nacht. Vom Publikum her gab es alle Nationen quer gemischt, Kanadier, Spanier, Schweizer, Argentinier, Russen, Deutsche.Alles in allem ein super Hotel das ich wärmstens weiter empfehlen kann!
  • Lage
    Das Hotel liegt mitten auf dem langen Streifen der Halbinsel Varadero (sehr gut zu sehen mit Google Earth).Direkt vor der Hoteltür ist ein Delfinarium, welches laut der Reiseleiterin nicht zu empfehlen ist da die Delfine dort in einem relativ kleinen Ozeanbecken gehalten werden - es gibt noch ein Delfinarium am Ende der Halbinsel, am Yachthafen, wo die Delfine angeblich in viel größeren Ozeanbecken gehalten werden - wenn man also mit Delfinen schwimmen möchte, sollte man lieber dorthin gehen. Übrigens: mit Delfinen schwimmen kostet ca. 83-89 CUC dafür dass man ca 20-30 Min mit den Tierchen interagieren darf - wir haben es dann gelassen, weil es uns zu teuer war.Sonst sind neben dem Hotel nur das Hotel Iberostar Tainos und Arenas Doradas, letzteres besitzt ein Post Office, was Briefmarken verkauft falls man Postkarten senden möchte!Wenn man in die Stadt oder so möchte, muss man ein Taxi oder den regelmäßig verkehrenden Bus (5 CUC Tageskarte, so oft einsteigen wie man will) der direkt am Hotel hält, nehmen. Transfer zum Flughafen mit dem Shuttle des Reiseanbieters hat ca. 40 Min. gedauert - der Varadero Airport ist allgemein sehr klein, man darf nicht zuviel erwarten, das wichtigste ist aber wohl zu wissen, dass man dort seine restlichen CUC nach dem Checkin zurück wechseln kann in EURO - sogar kleine Münzen werden genommen!(Kurs am 23. Juli 2016 war 1 CUC : 1, 17 EURO)Beim Sicherheitscheck wurden uns allerdings FEUERZEUGE abgenommen - komisch, in Europa interessiert es keinen!Unweit vom Hotel ist die Shoppingmall "Plaza Americas", also wer shoppen möchte, kann dies tun - im Hotel selbst gibt es auch einen kleinen Souvenir und Alkohol Laden TIPP: Der Havanna Club Rum (besonders die große 1 Liter Flasche brauner Rum mit 7 Jahren und die Doppelpackung mit braunem Rum 7 Jahre und weißem Rum 3 Jahre) ist dort tatsächlich günstiger als im Duty Free im Varadero Airport! (Doppelpackung im Hotelshop 23 CUC, im Duty Free 29 CUC!)
  • Service
    Das Personal ist fast ausschließlich sehr nett mit Ausnahme auf die ein oder andere Rezeptionistin oder die Kellner & Barkeeper, die extrem im Stress sind - auch verständlich. Ansonsten sind die Angestellten immer nett und witzig und mit ein bisschen Trinkgeld steht auch schon das Getränk bereit wenn man zum Essen kommt. Im Hotelzimmer machen die Reinigungskräfte immer nette Handtuchfiguren, lassen gern mal das Fegen dafür weg - ich habe einfach eine kleine Notiz hingelegt, dass der Boden mal gefegt wird und prompt war dies auch anstandslos geschehen. Überraschend ist, dass viele einige Brocken bis sogar ganze Sätze Fremdsprachen können bzw fast alle gerne einige Wörter deutsch, französisch, holländisch oder russisch lernen möchten - also wer kein spanisch kann, kommt im Hotel auch so gut aus. Der Moderator der Abendshows hat sowieso immer alles auf spanisch, englisch, französisch und deutsch angesagt!
  • Gastronomie
    Im Großen und Ganzen konnte man zu jeder Tageszeit essen und trinken und immer was Gutes finden und satt werden!Es gab natürlich manche Speisen, die dank des Warmhaltens verkocht waren oder nicht mehr ganz so toll schmeckten, aber fast alles war in Ordnung, manche Sachen waren richtig lecker - besonders lobenswert war die Pizza und Pasta Ecke, wo es täglich zum Mittagessen frische Pizza und Pasta gab, nach jedem Belieben - und der Pizzateig war wirklich gut!Es gibt noch 3 A-la-carte-Restaurants: Einen Italiener, ein mexikanisches Restaurant und ein kubanisches Restaurant. Wir haben nur einmal das mex. besucht, die Speisen dort waren ok, nichts ausgefallen Gutes aber auch nicht schlecht. Atmosphäre in den Restaurants war allgemein nett und zum wohlfühlen, also auch sauber. Zu Essen gab es allgemein: Reis, Kartoffeln mit Rosmarin, Süßkartoffeln, Yuca, Kürbis, verschiedenes (Weiß)Brot, Bohnen, Mais, eingekochtes Fleisch in Soßen, verschiedenen Fisch, manchmal Garnelen, oft eine riesige Keule vom Kalb oder Schwein, die ein Koch frisch abgeschnitten hat, 2 verschiedene Suppen als Vorspeise, diverse nationale Gerichte wie "Picadillo" welches sehr lecker war, Karotten- und Krautsalat, Gurken, manchmal grünen Salat, manchmal Burger, Würstchen und sehr viele leckere süße Küchlein, wie zB. Kokoskuchen oder eine Art Mürbeteiggebäck und auch Eis und zu jeder Mahlzeit frische lokale Früchte (Ananas, Papaya, Mango, Melone, Grapefruit). Das Buffet war wirklich riesig!Einziger Kritikpunkt: Es gab in den 5 Tagen als wir dort waren KEINEN Mojito, was mich sehr geärgert hat, nur weil angeblich die Minze alle war. Alle anderen gemischten Getränke waren ungenießbar, da viel zu süß und viel zu künstliche Sirups oder fertig gemixte Sachen zusammen gemischt wurden - somit haben wir die vollen 5 Tage Wasser getrunken - welches auch nicht besonders gut war (hat nach Chlor geschmeckt).Gott sei dank gab es bei Ankunft eine große Flasche Wasser auf dem Zimmer.
  • Sport / Wellness
    Es hat einen Tennisplatz, diverse Felder für Volleyball, Fussball und keine Ahnung was alles, Kanu, Tretboot und Katamaran im Angebot inklusive (wenn man all inclusive hat) und ein volles Animationsprogramm, bei dem wir aber nie mitgemacht haben und es daher nicht beurteilen können.Es gibt außerdem ein kleines Fitnessstudio, welches gut klimatisiert ist und eine kleine Massagehütte, wo eine Dame Massagen zu recht günstigen Preisen anbietet - die Ganzkörpermassage habe ich ausprobiert und sie war okay - für meinen Geschmack ein wenig zu zaghaft massiert, aber andere mögen es ja sanft. Die Abendshows waren super, bis auf die Miss Turquesa Wahl am Freitagabend. Der Pool war auch sehr schön und es gab immer genügend Liegen am Pool sowie am Meer - und auch Strandhandtücher ohne Gebühr inklusive. Außerdem war für ausreichend Schattenplatz am Meer und am Pool gesorgt und es gab natürlich Duschen am Pool.Internet ist ein allgemeines Problem auf Kuba - im Hotel gab es allerdings recht gute Wifi-Verbindung zu fairen Preisen:man muss eine Rubbelkarte der Telefongesellschaft ETECSA kaufen - an der Rezeption erhältlich für 2 CUC für 1 Stunde, völlig normaler Preis - und kann dann mit dem Code mit seinem Smartphone ins Internet. Man kann es wieder ausschalten nach einigen Minuten und die verbleibenden Minuten wann anders weiter aufbrauchen - man kann sich also die 1 Stunde aufteilen wie man will - das ist super, so kann man kurz Mails etc checken) und der Empfang des Wifis war im gesamten Poolbar-Bereich sowie in der Lobbyhalle gut.
  • Zimmer
    Die Zimmer sind riesig - wir hatten 2 normale DZ und es hätte locker ein 3. Bett reingepasst, obwohl noch genug Möbel wie ein Sofa, ein Tisch mit 2 Stühlen und Kofferbank sowie Kommode mit Fernseher drin standen, und noch einen Schrankbereich extra hinter der Eingangstür.Alles Nötige ist vorhanden, Zustand ist zwar ein bisschen älter aber völlig in Ordnung und zum Wohlfühlen! Es gibt auch Shampoo und Duschgel sowie Seife im Bad - keine Wattestäbchen, Badelatschen oder sonstigen Schnickschnack, dafür aber einen Föhn, der nicht mal schlecht war.Außerdem ist im Bad neben der Toilette ein BD.Stromversorgung im Hotel war mit 220V - also war das Laden der Elektrogeräte kein Thema.Die Zimmer waren nicht so arg hellhörig (ich bin sehr empfindlich uns schlafe meist mit Ohrstöpsel, konnte dort aber ohne Ohrstöpsel gut schlafen) und selbst ohne Klimaanlage einzuschalten war es nicht übertrieben stickig. (Ich habe sie aber eingeschaltet und es wurde dann recht kühl, selbst auf niedrigster Stufe, aber habe zum Schlafen einfach eine Decke über das Leinentuch genommen und somit kein Problem.)Im TV kamen spanisch und englischsprachige Filme und Sendungen, viel durchgezappt habe ich nicht, und weiß daher nicht ob es noch anderes gab.Die gesamte Anlage war super schnuckelig unseres Erachtens, mit tollen angelegten Gärten und Pflanzen; man sah auch täglich Gärtner etc. die die Anlage Instand hielten und die kleinen 2-stöckigen Bungalows in Pastellfarben sind bedeutend charmanter als so ein riesen Hotelbunker! Die Anlage ist überschaubar, nicht zu klein und nicht zu groß, genau richtig! Wir haben uns wirklich super wohl gefühlt in diesem Hotel und würden jederzeit wieder hin reisen!
  • Preis Leistung / Fazit
    Das Hotel ist absolut empfehlenswert, bietet alles was man braucht um 5 Tage in Varadero zu relaxen und ist ziemlich schnuckelig und zum Wohlfühlen!Publikum sind hauptsächlich Erwachsene, es gab auch ein paar Kinder, aber nicht sehr viele. Da wir im Juli dort waren, war es für uns Deutsche unerträglich heiß und schwül und wir würden das nächste Mal eher im Winter hin gehen. Im Juli ist Regenzeit und es hat ab und zu geregnet, was aber überhaupt nicht ins Gewicht fiel, da es meist nach Kurzem wieder aufhört oder in der Nacht regnet, wo es sowieso nicht stört.
Wir sind von Kuba begeistert
Badeurlaub
29.06.2016
Gästebewertung:
4.6 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Eine sehr schön gelegene Hotelanlage mit Gebrauchsspuren, die den angenehmen Aufenthalt nicht beeinträchtigt haben.
  • Lage
    Die Lage des Hotels direkt am Strand ist perfekt, bis ins Zentrum von Varadero kommt man problemlos mit dem Taxi oder dem Bus.Die Umgebung ist ruhig.
  • Service
    Der Service im Hotel ist ausgezeichnet. Das Personal sehr aufmerksam und zuvorkommend.
  • Gastronomie
    Das Buffet-Restaurant und die anderen Restaurants der Hotelanlage lassen keine Wünsche offen.
  • Sport / Wellness
    Fitnessraum, Sauna ( ja es gibt eine Sauna ), Golfplatz, Volleyball, man kann sich ausreichend betätigen
  • Zimmer
    Wir waren in einem großzügig geschnittenen Bungalow untergebracht, Wohnraum mit Küchenzeile, Schlafraum, Bad, Gäste-WC, Terrasse und Balkon.
  • Preis Leistung / Fazit
    Das Hotel hat uns in seiner Gesamtheit gut gefallen. Sehr gute Lage, großzügige Hotelanlage, in allen Bereichen, trotz Gebrauchsspuren sauber und gepflegt. super freundliches Personal. Wir können einen Besuch empfehlen.
Toller Urlaub - Schlechter Service!!!
Badeurlaub
16.06.2016
Gästebewertung:
3.1 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Die Hotelanlage ist sehr schön und modern.Die Zimmer haben eine gute grosszügige Grösse und verfügen über einen TV, Föhn, einen Safe und eine Minibar welche täglich gratis aufgefüllt wird und sogar über ein Bügeleisen mit Bügelbrett.Das Hotel im Allgemeinen ist erst 8 Monate alt und hat schon viele Mängel, z.B. lösen sich Fliessen im Pool, die Stühle im Buffet-Restaurant sind alle komplett dreckig, Lampen sind lose...Wir hatten All Inclusive und das Hotel hatte zu unserer Zeit einen Altersdurchschnitt von 25-60 Jahre, sehr Familienfreundlich empfinde ich es nicht, da der Kinderspielplatz in der prallen Sonne ist, ich würde mein Kind dort nicht spielen lassen.Im Hotel waren überwiegende Engländer, Kanadier und an Wochenenden sehr viele Kubanische Familien.
  • Lage
    Die Lage vom Hotel ist schön, jedoch kann man am Strand links noch einiges schöner machen.Man hat mit dem Taxi 10 Minuten ins Zentrum Varadero dies Kostet je nach Verhandlungsgeschick 5-15 CUC und in 2 Stunden ist man mit dem Auto in Havanna hier kann z.B. ein Auto mieten ab 3 Tage ca. 360 CUC, oder Sie fahren mit dem Bus oder durch einen Reiseführer im Hotel.Am Strand entlang gibt es mehrere Hotelanlagen welche Einkaufsmöglichkeiten bieten.Ausflugsmöglichkeiten werden vom Hotel/Reiseführer von A-Z angeboten.Was toll war, wir hatten vom Hotel 20 Minuten Katamaran, Tretboot und Ruderboot gratis.Die Transferzeit zum Flughafen beträgt ca. 20 Minuten
  • Service
    Der Check-In war gestresst und schnell und leider auch kein Lächeln. Da wir erst um 17.00 Uhr einen Flug hatten baten wir bei Check-In schon um einen late C/Out die Dame sagte uns, dies sei kein Problem, kostet jedoch 10 CUC. Leider ging der late C/Out an der Recpetion komplett unter. Somit wurden wir im Minutentakt mit Anrufen genervt und durften dann zur Krönung nochmals los rennen und die Pooltücher an die Reception tragen. Es war die gleich Dame vom Check In und Sie hatte nicht mal die Zeit zu Fragen ob alles in Ordnung war, viel wichtiger waren Ihr die Poolhandtücher und eine Endrechnung hatten wir auch nicht bekommen.Ich war in diesem "Privileg" Büro da ich als Vegetarierin kaum essen hatte, und fragte nach was mit den anderen 4 Restaurants ist, denn jeden Tag hatte nur ein Restaurant geöffnet und in diesem hiess es, man kann nicht reservieren.Für mich unverständlich denn wir sassen schon im Italienischen Rest und konnten genau sehen wie noch 5 Tische frei waren und sie keine Gäste mehr rein liessen.In dem Privileg Büro wurde uns gesagt das es Nebensaison ist, somit hat immer nur ein à la carte Restaurant geöffnet. Das Restaurant Neptun auf das ich mich sehr gefreut habe, da ich Fisch nämlich sehr gerne esse ist nur für Privileg Gäste. Dies steht aber weder im Internet und auch nicht auf dem Flyer der All inclusive Leistungen. Für ein 5***** Sterne Hotel finde ich das absolut nicht in Ordnung. Ich habe Tage lang versucht den Restaurant Manager zu sprechen, von dem war aber in 10 Tagen nichts zu sehen und er bemühte sich auch nicht mit mir zu sprechen, wegen dem ich vom Personal oft sehr unhöflich behandelt wurde.Teilweise kam man sich wirklich minderwertig vor.Von einem 5***** Hotel und dieser Weltweiten Kette, erwarte ich höchste Aufmerksamkeit und in erster Linie Freundlichkeit und dies war leider gar nicht der Fall. Wir haben gelernt, dass das Erste Wort der Kubaner erstmal NOOOO ist.
  • Gastronomie
    Es wird sich bei der 1. Kontaktperson zwar bemüht aber das Management funktioniert nicht bis ins Restaurant.Es gibt 1 Buffet-Restaurant und 4 à la carte Restaurants, wovon eines NUR für Privileg Gäste ist und die 3 anderen sich abwechseln, es kommt auch vor das 2 Tage hintereinander nur der Italiener auf hat. Das Blue Moon ist ein Romantik Restaurant, ich hoffe nur das niemand plant dort einen Antrag zu machen, die Stimmung ist EIS KALT und es läuft auch keine Musik es sei denn es fällt dem Personal dann doch mal auf.Das Frühstück war okay, wir hatten eine sehr nette "Eierdame", Sie war auch die Einzigste Person in der ganzen Anlage die wirklich jeden Morgen gelächelt hat.Sonst gab es fast jeden Tag das gleiche und das Essen ist immer lauwarm.Mein Freund isst Fleisch hat aber immer nur Pute gegessen.Am Nachmittag gibt es eine Snack Bar wo es Hot Dog und Burger gibt. Cheeseburger gibt es aber auch nur wenn man sich den Käse selbst besorgt (z.B. beim Frühstück mitnimmt :-))Für Vegetarier heisst das jeden Mittag Pommes.Wir hatten viele Engländer für Sie war das essen natürlich super, aber für Europa haben Sie noch viel zu lernen. Wir wussten natürlich das es in Kuba nicht super essen gibt, aber enttäuscht hat uns einfach die Einstellung zum Gast.Getränke wurden nur gefragt wenn man richtig auf sich aufmerksam gemacht hat.Den Hauswein kann man nicht trinken, dafür ist der Champagner (Sparkling Wine) sehr gut.Kommt aber auch vor das Sie Ihn Tagelang nicht mehr haben.Die Stühle im Buffet-Restaurant sind komplett dreckig, die Gläser und Teller oft nicht sauber, die Musik beim Frühstück sind Soundtracks von Star Wars oder Indiana Jones, da wird man richtig wach.Das beste am Urlaub war jedoch die Poolbar, hier hat das 3er Team auf jedenfalls Spass verbreitet. Die Cocktails waren super und auch schnell da. Für uns war dieses Team das einzige was das Wort Service und All Inclusive verstanden hat.
  • Sport / Wellness
    Ganz toll fand ich das man mit All Inclusive 20 Minuten Katamaran fahrt, Tretboot und Ruderboot inclusive hat.Sonst wird auch alles was das Herz begehrt angeboten.Das Hotel hat einen Fitnessraum, einen Tennisplatz und das Animationsteam spielt fast jeden Tag Poolball.Das Abendprogramm der Animateure war wirklich klasse und sehenswert!Das Nachmittagsprogramm war dafür nicht ganz so abwechslungsreich aber man musste ja nicht mitmachen.Die Cocktails an Poolbar sind super lecker und das Team ist sehr aufmerksam, dort hatten wir wirklich jede menge Spass und Urlaubsstimmung kam auf.Am Strand war nur eine kleine Bar aber das wichtigste hatten Sie dort.Wichtig für alle die dort Urlaub machen möchten! -!!! Es gibt nur 20 Sonnenschirme und nach diesen muss man fragen. Am linken Strand gibt es gar keine dort basteln die Gäste sich Sonnenschutz aus 2 Sonnenliegen, am rechten Strand gibt es ca 50 Kubanische Sonnenschirme welche teilweise am Hang sind, das heisst man liegt total schief. Aber der Strand ist wirklich schön und in der Nebensaison war dort jetzt auch nicht viel los.Das Hotel hatte noch einen super schönen Pool bei der Lobby, dort kann man wunderschöne Fotos machen. Die Damen von der Lobbybar sind jedoch mehr damit beschäftig zu viert hinter der Bar zu quatschen, so dass man sich die Getränke besser selbst holt, sonst wird das nichts.Um ca. 20.00 Uhr hat man dort einen wunderschönen Sonnenuntergang, man darf aber leider nur bis 18.00 Uhr in den Pool :-(Gerne wollten wir im Wellness Bereich auch eine Massage am Meer buchen, diese wird im Internet und in Videos auch ganz schön dargestellt ist aber leider auch nicht möglich. Eine Begründung bekamen wir nicht. Die Preise im Wellnessbereich sind sehr stolze Preise so zahlt man für 50 Minuten Massage 65.00 CUC und bei der Pedicure oder Manicure geht am nächsten Tag schon wieder der Lack ab.
  • Zimmer
    Die Zimmer waren überwiegend sauber, jedoch verstehen Kubaner Sauberkeit anders als Europäer, d.h. wir hatten öfter fremde schwarze Haare im Bad, die Handtücher werden gerne vergessen, das Bett oder der Boden bleibt auch einfach mal schmutzig.Bademäntel gab es nicht, dafür Badehandtücher auf dem Zimmer, dies kann man am Pool täglich wechseln. Ja nicht verlieren, die Dame an der Reception wird diese sonst berechnen. Unser Zimmer war mit Blick auf den Pool, am Anfang wollte ich das nicht, doch es war gar kein Problem, wir hatten absolut keinen Lärm und von allen Häusern die längste Sonne.Bei Regen kommt es oft zu Stromausfall, das heisst die Zimmerkarte funktioniert dann nicht mehr, oder auch der Safe. Die Aussage der Rezeption ist dann "Wir kommen später es regnet gerade" So der Kubanische Service. Ich habe dann selbst nochmal angerufen und gesagt "Entschuldigen Sie, aber was ist das für ein Service und es kann ja nicht ihr ernst sein. Wir möchten zum Essen und ich brauche meinen Schmuck jetzt." Dann hat es innerhalb weniger Minuten geklappt.
  • Preis Leistung / Fazit
    Das Hotel war im Vergleich zu anderen Hotels in der Umgebung wirklich schön.Wir sind sehr froh das wir in der Nebensaison dort waren auch wenn nicht alle Restaurant geöffnet waren, aber ich denke in der Hochsaison geht in diesem Hotel alles unter.Die Schirme werden nicht annähernd reichen und es hiess die sind nur für Privileg.Die Restaurants werden komplett überfordert sein. Wenn Ihr Feierabend um 22.00 Uhr nicht in Sicht ist kann man mit unmöglichem Ton rechnen. Wer eine Flasche Wein kauft muss Sie sich selbst einschenken.Das Internet funktioniert nicht bei Samsung S6 sondern nur bei Iphone und kostet 2 CUC für 1 Stunde. Zur Reiseapotheke empfehlen wir die üblichen Mittel für Durchfall, Desinfektion, Fieber, Mückenstiche etc. UNBEDINGT Desinfektions Tücher und am Besten kauft ihr euch ein Pack Zewa Tücher ohne die bin ich nicht mehr aus dem Haus weil man das WC Papier nur von einer Dame bekommt die es gegen Geld verteilt. Das Preisleistungsverhältnis ist okay aber nicht mehr so günstig wie man denkt.