Mein Konto
Du bist hierStartseiteHotelsHotels AfrikaHotels GambiaHotels Gambia (Sonstiges)The Kairaba Beach Hotel
The Kairaba Beach Hotel - Bild 1
The Kairaba Beach Hotel - Bild 2
The Kairaba Beach Hotel - Bild 3
The Kairaba Beach Hotel - Bild 4
The Kairaba Beach Hotel - Bild 5

The Kairaba Beach Hotel

Kololi Beach, Gambia, Gambia
3.8 / 5
Gut
(55 Bew.)
Lage
5
Service
4.9
Zimmer
1.4
trust you logo
Top Hotel in Serekunda
Senegambia Beach - Bild 1
Senegambia Beach
Serekunda, Gambia, Gambia

Beliebte Destinationen im Umkreis

  • Hotels Tanji0

Hotelbewertungen zum The Kairaba Beach Hotel

Lage
5
Service
4.9
Stimmung
4.3
Zimmer
1.4

Hotelaustattung The Kairaba Beach Hotel (Kololi Beach)

Beliebteste Ausstattung
  • Kinder-Animation
  • Poolbar
  • Fitnessstudio
  • Sandstrand
  • Outdoor Pool
  • Spielplatz
  • Internet
  • Parkplatz
  • 24h Rezeption

Hotelausstattung
  • 24h Rezeption
  • WLAN
  • Zimmerservice
  • Fahrradverleih
  • Parkplatz
  • Satelliten/Kabel-TV
  • Internet
  • TV
  • Klimaanlage
  • Liegestuhl
  • Sonnenschirm
Hoteltyp
  • Strandhotel
  • Familienhotel
Angebote für Kinder
  • Spielplatz
  • Kinder-Pool
Wellness
  • Sonnendeck
  • Massage
Pool
  • Outdoor Pool
Strand
  • Sandstrand
  • Direkte Strandlage
Sport
  • Wasser-Aerobic
  • Tischtennis
  • Squash
  • Aerobic
  • Fitnessstudio
  • Bogenschießen
  • Reiten
  • Radsport
  • Beach-Volleyball
  • Billard
  • Boccia
  • Golf
  • Gymnastik
  • Dart
Wassersport
  • Tauchen
Restaurant
  • Bar
  • Restaurant
  • Poolbar
Unterhaltung im Hotel
  • Kinder-Animation
In der Nähe
  • Clubnähe
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. Es gelten ausschließlich die Leistungen des gebuchten Zimmers.

Ausgewählte Hotelbewertungen zum The Kairaba Beach Hotel

Grünes Gambia
Sonstiger Aufenthalt
09.11.2015
Gästebewertung:
2.9 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Das Hotel liegt in einer wunderschönen, gepflegten Gartenanlage direkt am Strand. Wir hatten Standartzimmer gebucht )diese sind echt nicht zu empfehlen, weil klein, eng und mit Aussicht auf die Parkplätze). Mit einer kleinen Aufzahlung wechselten wir in die Bungalows im Garten, mit eigener kleinen Terrasse. Da wir ausserhalb der Touristensaison (Oktober) reisten, war das Hotel nicht voll belegt.
  • Lage
    Der Strandabschnitt des Hotels ist baufällig und sehr unschön. Laut Auskunft vor Ort ist noch dieses Jahr eine Aufschüttung geplant. Es gibt jedoch gute und nahe Alternativen auf beiden Seiten des Strandes. Das Wasser ist nach unserer Einschätzung sauber, wird jedoch durch den Wellengang und die typische schwarz-weisse Sandmischung getrübt.Das Hotel liegt in guter Entfernung zu den sehenswerten Orten, die sich alle auch über örtliche Anbieter oder Taxis günstig erreichen lassen. In direkter Umgebung des Hotels befinden sich Resturants, Bars, kleine Supermärkte und ein Markt für handwerkliche Waren.Lohnenswert ist ein Spaziergang dem Meer entlang und der Besuch des geschützen Affenparks. Die grösseren Ortschaften wie Serrekunda und Banjul sind empfehlenswert für Menschen die keine Berührungsängste haben. Die Gambier/innen sind sehr gastfreundlich und reden viel, schnell, teilweise unverständlich und wollen immer ihre Dienste anbieten (gegen Geld).Den schönsten und unberührtesten Strand findet man in Kartong. Da empfiehlt es sich, genügend Wasser und Vorräte mitzunehmen, da die Verpflegungsmöglichkeiten vor Ort sehr beschränkt sind.
  • Service
    Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Aufmerksamkeit ist dagegen nicht ihre Stärke. Oft muss man gezielt nachfragen, um zu den gewünschten Leistungen zu kommen.
  • Gastronomie
    Wir haben nur das Frühstück im Hotel regelmässig eingenommen. Da war das Angebot einfach und zweckmässig, es fehlten Höhepunkte und Abwechslung.Das Angebot in den Restaurants beinhaltet auch lokale Spezialitäten, die authentisch gekocht sind.
  • Sport / Wellness
    Zu unserem Reisezeitpunkt gab es keine.
  • Zimmer
    Standartzimmer meiden! Die entsprechen höchstens zwei Sternen.Doppelzimmer in den Bungalows sind von der Grösse, Ausstattung und Sauberkeit in Ordnung.
  • Preis Leistung / Fazit
    Das Hotel hat uns nicht überzeugt. Die Leistungen sind bescheiden, Einrichtung überaltert, der Strandabschnitt sehr unschön und die Nebengeräusche wie Lüftung, Waschmaschienen oder interne Anlässe übertönen die vielfältigen Vogel- und Tiergeräusche. Ein Pluspunkt ist die Sicherheit. Wir haben uns zu jeder Zeit sicher und geschützt gefühlt.
Schöner Badeurlaub
Badeurlaub
01.03.2013
Gästebewertung:
4.5 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Das Hotel ist schon etwas in die Jahre gekommen, jedoch gepflegt.
  • Lage
    Wer in Gambia nicht abhängig von Taxis sein möchte und nicht jeden Abend im Hotel essen will ist in Kololi sehr gut aufgehoben. Eine Vielzahl von Restaurants und ein netter kleiner Touristenmarkt sind fußläufig gut erreichbar. Mit der "afrikanischen Mentalität" die mitunter etwas aufdringlich, aber nie unhöflich ist, kann man sich arrangieren. Ein höfliches, aber bestimmtes "Nein Danke" wird akzeptiert.
  • Sport / Wellness
    Das Hotel hat einen sehr schönen Poolbereich mit ausreichend Liegen. Eine Liegewiese ist ebenso vorhanden. Keine Animation und kein Gedudel am Pool, was wir als Erholungsuchende sehr schön fanden.
  • Zimmer
    Auch die Hotelzimmer sind schon in die Jahre gekommen, aber alles war sauber. Wir empfehlen jedoch von den Standardzimmern abstand zu nehmen, da sie sich direkt an der belebten Hotelzufahrt befinden und gegenüber der Hotelstraße auch noch eine belebte Bar ist. Ausblick also gleich null. Die Deluxe-Zimmer im Garten sind dagegen sehr schön gelegen. Besonders schöner Ausblick und ruhig in den Häusern 3,4,6 und 10.
  • Preis Leistung / Fazit
    Unser Fazit: wir können das Hotel mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Der schöne Garten, die sehr gute Küche und das nette Personal haben dazu genauso beigetragen, wie die Auswahl des Reiseziels, einen schönen Badeurlaub zu verbringen, ohne gleich bis ans andere Ende der Welt fahren zu müssen, um "Sommer im Winter" haben zu können. Mit knapp sieben Stunden Flugzeit ist das Land wirklich gut zu erreichen. Als Restauranttip sei von und das Indische Restaurant "Jewel of India" genannt, was exellente Speisen kredenzte. Eine dort gemachte Reisebekanntschaft war im Nachbarhotel Senegambia Beach untergebracht, welches ja auch viele Stammgäste haben soll. Nachdem unsere Bekanntschaft das Kairaba inspizierte ward der Ausdruck geboren: "ganz großer Sport".Wir möchten aber sicherheitshalber hinzufügen, das auch das Kairaba sich in Afrika befindet und wir deshalb lieber relativieren möchten: ganz großer afrikanischer Sport", was bedeutet, dass man 5 Sterne in Afrika sicherlich nicht mit 5 Sternen in Europa gleichsetzen kann.Uns hat es aber wirklich super gefallen und empfehlen dieses Hotel mit gutem gewissen weiter.
Gambia wird nicht umsonst die Smiling Coast of Afrika genannt
Badeurlaub
01.03.2008
Gästebewertung:
4.0 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Die Hotelanlage ist paradisisch! Die Zimmer und Suiten sind in einem großen Garten verteilt und angenehm ruhig. Es sind ca 150 Zimmer, bzw. Suiten vorhanden. Es gibt Zimmer im Erdgeschoss mit Terasse, und im ersten Stock mit Balkon. Das Hotel und die Zimmer sind in einem Top-gepflegten Zustand und es wird immer geputzt und gewienert. Die Gartenanlage ist mit den unterschiedlichsten Bäumen und Stäuchern bepflanzt, die meist auch mit einem kleinen Schild beschrieben sind. Es wird Frühstück und Halbpension angegeben. Es sind wenig Gäste aus Deutschland in der Anlage, weil über Neckermann nur 8 Suiten gebucht werden können, die meisten Gäste kommen aus England. Die Gäste sind vom Altersdurchschnitte gemischt, da wir nicht in der Ferienzeit Urlaub gemacht haben, waren außer wenige kleine keine Kinder dort. Es waren viele Enländer da, die teilweise jedes Jahr ein paar Wochen im Kairaba-Hotel verbringen, es waren auch viele jnge Paare dort, und ein Paar aus England hat im Kairaba-Hotel geheitatet.
  • Lage
    Die Transfairzeit vom Flughafen beträgt ca. 20 Minuten. Die Lage des Hotels ist Ideal! In der der Hotelanlage sind ein Supermarkt, ein paar Shops, ein Internet-Corner, eine Eisdiele, ein Massagestudio ( muss man sich gönnen) und ein kleines Fitnessstudiovorhanden. Die Anlage liegt direkt an dem schönen großzügigen Strand. Wenn man die Hotelanlage in die andere Richtung verläßt, ist man schon in der Straße, in der der viele Restaurants nacheinander kommen in denen man überal lecker und günstig essen kann.(Im Paradiso gibt es die beste Pizza auf der Welt!!). Gleich neben dem Kairaba-Hotel gibt es das 4-Sterne Hotel Senegambia, dort sind mehr Deutsche untergebracht und dort gibt es mehr Programm als im Kairaba-Hotel, aber wenn man das nicht immer will, war es im Kairaba-Hotel angenehmer und wenn man Party will, kann man ja mal einen Abend im Senegambia verbringen. Es gibt in Gamibia viele interessante Orte, die man besuchen kann. Wir haben uns vor dem Hotel einen netten Einheimischen ausgesucht, der uns für ca. 60 ? ca 7 Stunden mit seinem Taxi ( nur die grünen Taxis sind für Touisten geignet und zugelassen) Sehenswürdigkeiten gezeigt und erklärt hat. Die Einheimischen sind sehr nett und immer am Lachen!Wir waren an einem Kokodilpool wo man die Korkodile streicheln kann (ehrlich!), dann waren wir an der Lamin Lodge, das ist eine Lodge, die in den Mangroven liegt, wo es viele Austern gibt. Man kann auch dieUrenkelin in siebter Generation vom Sklaven Kuntah Kinteh besuchen.
  • Service
    Das Hotelpersonal ist von den Rezeptionsangestellten bis zum Gärtner immer freundlich und hilfbereit.Alle Angestellsten sprechen gut Englisch und suchen immer das Gespräch mit den Gästen, sie sind aber auch gleich wieder ruhig, wenn sie merken, das jemand kein Interesse an einer Unterhaltung hat.Mit der Check-In Abfertigung waren wir nicht so zufrieden, weil wir nach dem Nachtflug um 7 Uhr früh total müde am Hotel waren und erst um 14 Uhr unsere Suite beziehen konnten, wir haben uns dann Handtücher geben lassen und uns in voller Montur auf die Strandliegen zum Schlafen gelegt, das nächste mal werden wir Badesachen und Sonnencreme in das Handgepäck nehmen. Das Problem mit dem Check-In lag eher an der Organisation des ein und auschecken der Gäste, da gibt es immer die Überschneidung. Das Zimmer wird jeden Morgen sehr gründlich gereinigt, und das Bett sehr dekorativ mit Hibiscusblüten und anderen Blüten dekoriert. Eine Wäscherei wird angeboten. Ein Arzt ist immer erreichbar. Grund zur Beschwerde hatten wir keinen.
  • Gastronomie
    Wir haben nur Übernachtung und Frühstück gebucht, weil wir unser Abendessen in den einheimischen Restaurants einnehmen wolten. Man bezahlt für 2 Mahlzeiten inklusive z..B. 2 Bier, 1 Glas Wein und 1 Wasser ca. 15 ?. Das Früstücksbuffet im Hotel findet auf einer schönen Terasse statt, es ist natürlich nicht so vielfältig, wir in Deutschland, aber es ist bestimmt für jeden etwas dabei. In den 3 Restaurants, in denen das Abendessen mit großer Auswahl serviert wird, kann man gegen Bezahlung auch essen, wenn man nicht Halbpension gebucht hat, das Essen ist etwas teurer, als ausserhalb des Hotels. Den ganzen Tag kann man auch am Strandrestaurant nach Karte leckere Sachen essen. In den Restaurants sind Kinderstühle vorhanden.
  • Sport / Wellness
    Man kann am Pool Tischtennis oder Tischkicker spielen. Einen Golfplatz kann man in der Nähe vom Hotel besuchen. Ein kleines Fitnessstudio befindet sich gleich neben dem Massagestudio mitten in der Hotelanlage.Tennis und Volleyball kann man im Nachbarhotel Senegamibia spielen. Am Strand kann man fahrten mit einem Quad buchen oder mit einem Pferd den Strand entlang reiten. Am Abend wird man mit einheimischer Musik und kleinen Vorstellungen unterhalten. Der Strand wird jeden Morgen gereinigt und es gibt sehr bequeme Liegen, die unter Strohschirmen gestellt werden können, die Schirme stehen ausreichen weit auseinander, das man nicht das Gepräch oder das Schnarchen der anderen Gäste hören kann. Am Strand befinden sich Duschen, bei denen man sich vom Salzwasser befreien kann. Die Handtücher sind kostenfrei und können jeden Tag neu getauscht werden. Alternativ zum Meer kann man sich in dem sehr schönen und sehr sauberen Pool tummeln. Der Pool besteht aus einem Teil, der 1,60 Meter tief ist, und einem flachen abgegrenzten Teil für Kinder, oder in den man sich zum relaxen einfach reinlegen kann. Zwischen Pool und Strand ist ein schöner Kinderspielplatz vorhanden.
  • Zimmer
    Die Zimmer sind sehr großräumig, die Bäder haben eine Dusche oder Badewanne. Die Möbilierung ist zweckmäßig. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, TV, Balkon oder Terasse, Minibar, Safe,Telefon und Fön ausgestattet. Die Handdtücher werden jeden Tag, die Bettwäsche jeden 3. Tag gewechselt. Die Steckdosen sind für deutsche Stecker geeignet. Im Zimmer ist es sehr ruhig!
  • Preis Leistung / Fazit
    Es gibt sehr viele interessante Ziele in Gambia, am besten spricht man mit de Guides vor dem Hotel oder bucht über die Reisegesellschaft. Zum Essen muss man unbedingt das estaurant Paradiso besuchen, ganz lecker ist es auch im Restaurant Ali Baba hier kann man vorne an der Straße essen, wenn man die Leute beobachten kann, oder man kann in den riesigen hinteren Bereich gehen, wo zu späterer Stunde eine Band Tanzmusik spielt, zu der auch kräftig getanzt werden kann, dort ist es sehr schön, aber es gibt auch noch viel andere Restaurants in der Straße gleich vor dem Hotel. Ein Tip für Sonntag Abend ist die Reggeaparty am Strand . (Einfach am Strand entlang am Senegambia-Hotel vorbei, dann hört man es schon) da tanzen die Touristen mit den einheimischen im Sand es ist sehr schön! Mit D1 oder D2 kann man in Gambia ncht telefonieren! Man kann sich in jedem Supermarkt eine Africell-Karte kaufen (kostet nicht viel) und diese ab 95 Dalassi (ca. 3 ?) aufladen. Die Telefongespräche nach Deutschland sind dann sehr billig! Die Telfonkosten vom Hoteltefon im Zimmer nach Deutschland sind sehr teuer. Die beste Resezeit ist von November bis April, weil dann die Regenzeit beginnt, und dann auch die Moskitos kommen.Im Winter ist kein ngeziefer unterwegs, aber die Malariatablette muss mann aber trotzdem unbedingt zur Vorsorge nehemen. Ansonsten sollte man die Hapatitis-Impfung haben. Kohletabletten sollte man auch im Reisegepäck haben, aber wenn man auf die Eiswürfel in den Getränken und auf sonstiges Eis verzichtet, sollte man eigentlich eigentlich keine Probleme haben. Ein Tip noch zum Mitnehmen für die Ausflüge sind Luftballons für die Kinder, sie kosten bei uns fast nichts, nehmen keinen Platz im Koffer weg und die kleinen Kinder haben eine große freude mit so einem Ballon!