Silvester: 10 Tipps für die besten Städte und Partys

Weihnachten verbringen viele in den eigenen vier Wänden, doch spätestens nach den Feiertagen zieht es uns wieder hinaus. Um den Jahreswechsel gebührend zu feiern, bieten Städte in Europa das perfekte Ziel. Noch gibt es freie Hotelzimmer, also schnell an den Rechner und Silvester planen!

Bleigießen und Fondue mit der Familie zu Hause? Kann man machen, muss man aber nicht. Um Silvester zu feiern, darf es dieses Jahr auch eine Kurzreise in spannende Orte Europas und dem Rest der Welt sein. So wird nicht nur die Urlaubskasse geschont, auch die freien Tage werden nicht übermäßig strapaziert. Unsere Tipps für Städte, in denen richtig was los ist.

Bild Silvester feiern

Tipp 1: Party am Brandenburger Tor in Berlin

Die größte öffentliche Party in ganz Deutschland gibt es am Silvesterabend für alle Menschen am Brandenburger Tor in Berlin. Über eine Million Besucher werden jährlich erwartet, dazu gibt es eines der wohl größten und spektakulärsten Feuerwerke in der ganzen Republik. TV-Sender aus dem In- und Ausland berichten, während sich zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor auf den Bühnen A und B sowie der Hauptbühne hochkarätige Liveacts präsentieren. Da gibt es alles zu hören, von Pop über Rock bis hin zu Klassik. Doch keine Sorge, wer keinen guten Platz an einer der Bühnen ergattern konnte, der hat dank der vielen Videoleinwände trotzdem die Chance, nah am Geschehen zu sein. Und falls es doch zu kalt wird, sorgen diverse Partyzelte für Wärme, ohne dabei aufs Feiern verzichten zu müssen.

Bild Feuerwerk am Brandenburger Tor in Berlin

Damit der Nachschub an Bier, Wein, Sekt und Cola nicht verebbt, stehen überall auf der Straße des 17. Juni Getränkestände bereit. Aufwendige Licht- und Laserinstallationen setzen die Silvesternacht ins rechte Licht. Außerdem können Riesenradfreunde die aufregendste Nacht des Jahres in luftiger Höhe erleben. Dazu einfach in das Riesenrad unweit der Hauptbühne setzen und einen atemberaubenden Blick über die Massen und Berlin genießen. Eröffnet wird die Partymeile bereits am 30.12., und zwar von 12 bis 20 Uhr. Am Silvestertag kann man sich bereits ab 12 Uhr einen Platz sichern, was angesichts des Andrangs auch zu empfehlen ist! Unsere Hotelangebote zu Silvester in Berlin…

Tipp 2: Feiern ohne Feuerwerk in Paris

Paris ist nicht nur am Valentinstag eine traumhafte Stadt! Und im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen Europas brauchen Besucher mit Angst vor Feuerwerkskörpern sich hier zum Jahreswechsel nicht zu verstecken. Das private Zünden von Böllern und Raketen ist in Paris nicht erlaubt und auch die großen offiziellen Feuerwerke sind in den letzten Jahren ausgefallen.

Am Eiffelturm gibt es jedoch eine beeindruckende Licht- und Lasershow, die eine angenehme Alternative zum lauten knallen der Feuerwerkskörper ist. 2015 wurde zudem am Triumphbogen überraschend ein einminütiges Feuerwerk gezündet. Voll wird es erfahrungsgemäß auf der gesamten Champs-Elysées, wo sich viele Einheimische und Besucher zusammenfinden um zu feiern. Viele Feierlustige versammeln sich auch an den Stufen zur Basilika Sacré Coeur sowie in den Vierteln Belleville und im In-Quartier Latin.

Bild Nachts auf der Champs Elysees

Auch ein Restaurantbesuch wäre typisch „parisienne“, um gut ins Neue Jahr zu kommen. Diesen sollte man jedoch, genau wie das Hotel in Paris, bereits im Voraus reservieren, denn der 31.12. ist in der Stadt der Liebe ein Ausnahmetag. Wer an Silvestern unbedingt ein Feuerwerk in Paris sehen möchte, kann übrigens ins Disneyland Paris fahren, wo um Mitternacht ein wirklich grandioses Feuerwerk gezündet wird. Unsere Hotelangebote zu Silvester in Paris…

Tipp 3: Jahreswechsel in der Hansestadt Hamburg

Silvester am Wasser? Das bietet die Hansestadt Hamburg in bester Manier. All jene, die den Trubel nicht scheuen, finden sich am Silvesterabend auf Höhe der Landungsbrücken am Hamburger Hafen ein. Das große Feuerwerk hier wird akustisch untermalt, wenn um Mitternacht alle Schiffe im Hafen ihre Signalhörner erklingen lassen – echt seemännisch! Auch an der Außenalster kann das Feuerwerk gut betrachtet werden, zudem ist es hier ruhiger.


Quelle. YouTube/ Moin Moin Hamburg

Nach dem Feuerwerk solltet ihr in Hamburg unbedingt weiterfeiern, denn nicht umsonst gibt es in der Hansestadt die weltbekannte Reeperbahn. Schnell noch ein Fischbrötchen zwischen die Kiemen geschoben und ab geht es auf die Partymeile, wo viele Clubs und Bars auf euren Besuch warten! Etwas Besonderes sind in Hamburg zudem die Silvesterpartys in der Fischauktionshalle und auf den Schiffen im Hafen – hierfür solltet ihr euch aber rechtzeitig Karten besorgen, denn die Veranstaltungen sind heiß begehrt. Gleiches gilt für Hotels in Hamburg, die ihr über Silvester buchen wollt: Je eher ihr eure Auswahl trefft, desto günstigere Preise könnt ihr für Unterkünfte im Zentrum ergattern. Unsere Hotelangebote zu Silvester in Hamburg…

Tipp 4: Fröhlich Silvester feiern in Köln

Die Kölner können mehr als Karneval, das solltet ihr zum Jahreswechsel unbedingt ausprobieren. Bunt und lebensfroh zeigt sich die Metropole am Rhein auch an Silvester! Ihr solltet euch am Rheinufer positionieren, wenn ihr einen guten Blick auf das offizielle Feuerwerk haben wollt. Auch die Rheinbrücken wie die Hohenzollernbrücke, die Zoobrücke, aber auch die Deutzer Brücke und die Südbrücke. In jedem Fall heißt es aber rechtzeitig da sein, weil die Kölner Brücken aus Sicherheitsgründen meist schon am Silvesterabend gesperrt werden. Ebenfalls empfehlenswert sind die Lichtinstallationen in der Altstadt, wenn etwa das Römisch-Germanische-Museum oder das Domkloster eindrucksvoll beleuchtet werden.

Bild Silvesterfeuerwerk in Köln

Eine tolle Variante, den Jahreswechsel in Köln zu feiern, bieten die vielen Silvesterschiffe auf dem Rhein. Meist sind ein Buffet und einige Getränke inkludiert, die Tickets dafür solltet ihr euch frühzeitig sichern und dafür mindestens 100 Euro pro Person dafür einplanen. Echt „kölsch“ ist die große Party, die jedes Jahr in der Lanxess Arena stattfindet, denn Bläck Fööss als DIE Kölner Band schlechthin geben sich traditionell die Ehre. Zusätzlich könnt ihr in der Kölner Altstadt einfach umherziehen und die Clubs und Bars auskosten. Der Must Drink des Abends ist freilich das Kölsch, das in 0,2 Gläsern über den Tresen gehen. Unsere Hotelangebote zu Silvester in Köln…

Tipp 5: In Amsterdam ins neue Jahr rutschen

Ihr wollt ein aufregendes Silvester in toller Kulisse feiern? Dann entscheidet euch doch dieses Jahr einmal für Silvester in der niederländischen Hauptstadt, die euch mit ihren Graachten und Sehenswürdigkeiten garantiert verzaubern wird. Amsterdam ist gerade bei jungen Leuten beliebt, gibt es doch auch viele kostenlose Angebote für Urlauber. An Silvester ist zumindest der Blick auf das Feuerwerk der Stadt kostenfrei – macht euch dafür einfach auf den Weg zum Dam Square, zum Nieuwmarkt und zur Rembrandtsplein. Hier trifft man am Silvesterabend immer viele feierlustige Besucher und Einheimische.

Bild Amsterdam bei Nacht

Viele Amsterdamer nutzen am 31. Dezember die Möglichkeit, im Restaurant schick essen zu gehen, bevor sie sich auf die Partymeilen der Stadt begeben. Rund um die Graachten in der Altstadt gibt es viele Lokale, die zum Jahreswechsel ein besonderes Menü anbieten. Überlegt euch vorab, welche Speisen euren Geschmack treffen könnten und reserviert am besten frühzeitig einen Tisch. In vielen Fällen geht das auch online!

Nach dem Essen geht es raus zum Feiern! Entweder ihr nutzt das einzigartige Flair der kleinen Gassen und zieht von Bar zu Bar, oder ihr wagt gleich den Abstecher nach Chinatown, wo an Silvester wahrlich die Post abgeht. Wer in einem der angesagten Clubs in Amsterdam, wie dem Melkweg, dem Paradiso oder der SkyLounge Silvester feiern will, sollte sich die Tickets rechtzeitig reservieren. Gute Hotels in Amsterdam findet ihr wie immer im Preisvergleich bei uns! Unsere Hotelangebote zu Silvester in Amsterdam…

Tipp 6: Zünftig feiern in München

In München könnt ihr toll ins neue Jahr rutschen und dazu noch ein spektakuläres Feuerwerk erleben. Richtig was los ist am Friedensengel, wo ihr zusammen mit Münchnern und Besuchern um Mitternacht anstoßen und auch selbst einige Raketen loslassen könnt. Dazu wird der goldene Engel stimmungsvoll erleuchtet und erwärmt mit seinem Anblick noch jedes kalte Winterherz. Auch der Marienplatz ist ein toller Ort für Silvester in München, hier sind es auch nur wenige Schritte in die Bars und Clubs der bayerischen Landeshauptstadt. Etwas weniger gedrängt es hingegen am Monopterus im Englischen Garten – unser Tipp für alle, die Romantik suchen.

Bild Jahreswechsel in München

Bar- und Club-Hopping könnt ihr auf der Leopoldstraße in Perfektion betreiben. Viele Partygänger feiern hier bis zum Morgengrauen. Wer lieber drinnen und vor allem auch etwas zünftiger Silvester feiern will, kann sich auch einen Platz in einem der Traditionslokale sichern. Köstlichkeiten der bayerischen Küche landen auf dem Teller, dazu gibt es ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Je nach Lokalität und Preiskategorie könnte ihr euch Veranstaltungen von gemütlich bis exklusiv heraussuchen. Empfehlen können wir etwas das Winterfestival im Tollwood auf der Theresienwiese, aber auch den Löwenbräukeller und das Hotel Bayerischer Hof. Unsere Hotelangebote zu Silvester in München…

Tipp 7: Silvester in Prag erleben

Prag kennt ihr nur als Städtereiseziel im Frühling, wenn das Sonnenlicht auf der Moldau glitzert? Dann solltet ihr euch für dieses Jahr unbedingt eine Silvesterreise in die tschechische Hauptstadt vornehmen. Wer will, kann natürlich auch im Dezember Sightseeing in Prag machen und den Glanz der goldenen Stadt entdecken. Abends jedoch zeigt sich das junge, hippe Prag mit vielen Möglichkeiten, den Jahreswechsel gebührend zu feiern. Ein weiterer Vorteil: Im europäischen Vergleich zählt Prag immer noch zu den günstigsten Städten, selbst Last Minute.

Einzigartig ist in Prag, dass es gleich zwei Feuerwerke zu bestaunen gibt. Eines am Silvesterabend und eines am 1. Januar um 18 Uhr und damit zu einer familienfreundlichen Zeit. Einen tollen Blick darauf habt ihr von der Karlsbrücke, jedoch entsprechend voll sein wird. Aber auch von den anderen der etwa 14 Brücken in der Prager Altstadt kann man das Feuerwerk gut sehen. Mit etwas Abstand könnt ihr die bunten Lichter um Mitternacht von der Prager Burg aus betrachten, müsst dazu aber den Aufstieg zur Burg einplanen.


Quelle: YouTube/ fwkart – Firework Videos

Und feiern? Das geht in Prag am Altstadtring, dem Wenzelsplatz und dem Rathausplatz, wo sich zahlreiche Clubs, Restaurants und Bars angesiedelt haben. Von Pub zu Pub ziehen ist übrigens typisch für einen Abend in Prag – probiert es doch an Silvester einmal aus! Unsere Hotelangebote zu Silvester in Prag…

Tipp 8: Partynacht in Dresden verbringen

Für den Kurztrip an Silvester ist Dresden genau die richtige Wahl: Eine kulturell beeindruckende Stadt mit romantischer Kulisse und einer coolen Clubszene in der Neustadt. Dazu noch günstige Hotels und Nebenkosten – Dresden, wir kommen!

Den besten Blick auf das Silvesterfeuerwerk habt ihr von den Elbbrücken aus. Die Albertbrücke, Carolabrücke, Marienbrücke oder die als „Blaues Wunder“ bekannte Loschwitzer Brücke sind gute Orte mit Aussicht auf die hell erleuchtete Altstadt. Rechtzeitig kommen ist ein guter Tipp, um den besten Platz zu ergattern. Auch das Königsufer, das Elbufer und die Elbwiesen sind zu empfehlen, wenn ihr sehen wollt, wie sich das Feuerwerk in der Elbe spiegelt – und dabei so romantisch! Die Brühlsche Terrasse mit ihrem Garten ist um Mitternacht ebenfalls ein beliebter Ort zum Anstoßen!

Bild Romantisches Feuerwerk in Dresden

Zum Feiern geht es vorab und nach Jahreswechsel entweder zur großen Silvesterparty auf dem Theaterplatz oder in die Dresdner Neustadt mit ihren vielen kleinen Clubs und Lokalen. Der Vorteil hier: Die Locations sind hip und unschlagbar günstig! Genauso die Hotels in Dresden, weshalb die sächsische Metropole an der Elbe sich auch gut für all jene anbietet, die an Silvester kurzentschlossen verreisen wollen. Unsere Hotelangebote zu Silvester in Dresden…

Tipp 9: Silvester in der Partymetropole London

Langsam aber sicher entfernt sich Großbritannien aus der EU, da solltet ihr die Chance noch einmal nutzen, in London zu feiern, bevor sich vieles ändert. Bei einer Schifffahrt auf der Themse kann man das bunte Treiben besonders gut beobachten. Das Silvesterfeuerwerk in London, rund um den Waterloo Millenium Pier, ist über der gesamten Stadt gut zu erkennen. Wenn neben dem London Eye der Countdown herunterzählt, ist die Spannung fast greifbar, bis sich schließlich alle ein „Happy New Year“ wünschen. Ob ihr zur großen Party am Trafalgar Square wollt oder lieber von Pub zu Pub zieht, können ihr abends spontan entscheiden – voll ist es ohnehin überall. Ein Hotel in London solltet ihr allerdings jetzt schon buchen, um noch eine gute Auswahl an günstigen Angeboten vorzufinden.


Quelle: YouTube/ BBC

Wer Silvester in London ganz besonders erleben will, mietet sich auf einem der Boote auf der Themse ein, die Events, Galas oder lockere Party-Cruises anbieten – klickt euch einfach durch die verschiedenen Angebote! Wer unter vielen Menschen sein will, muss natürlich zur öffentlichen Party am Trafalgar Square, auch wenn es hier direkt kein Feuerwerk gibt. Dafür umso mehr feiernde Briten, die es bekanntlich feuchtfröhlich mögen. Unsere Hotelangebote zu Silvester in London…

Tipp 10: Unvergesslicher Jahreswechsel in New York

Nirgendwo anders als auf dem Time Square darf man sein, wenn Silvester in New York verbracht wird. Hier feiern Tausende von Menschen ins neue Jahr. Fernsehteams aus aller Welt sind dabei, wenn sich der „Zeitball“ senkt und das alte Jahr mit dem „Ball Drop“ beendet. Die Stimmung ist einfach unbeschreiblich und das trotz Alkoholverbot, denn dessen öffentlicher Genuss ist in den ganzen USA verboten. Pünktlich um Mitternacht gibt es ein prächtiges Feuerwerk in allen Farben des Regenbogens – einfach unvergesslich! Um auf dem Time Square einen guten Platz für den Jahreswechsel zu erwischen, sollte man rechtzeitig vor Ort sein. Die New-York-Silvesterexperten empfehlen, sich bereits zwischen 16 und 17 Uhr einzufinden.

Spektakulär ist auch das Feuerwerk über der Statue of Liberty, das man am besten von den River-Cruise Booten aus erblicken kann. Günstiger ist jedoch eine Fahrt zum Battery Park im südlichen Big Apple, wo der Blick ebenfalls vielversprechend ist. Noch hipper ist die Brooklyn Heights Promenade als Aussichtspunkt, von wo aus ihr gleich weiterziehen und feiern könnt!

Ist der ganze Rummel vorbei, heißt es ausschlafen, um den Neujahrstag ausgeruht im Big Apple zu verbringen- Sightseeing lohnt sich hier immer. Egal, ob man zur Freiheitsstatue fährt, über den Broadway flaniert oder das Empire State Building „erklimmt“. Eine Reise nach New York ist immer, besonders aber zu Silvester, wirklich unvergesslich! Unsere Hotelangebote zu Silvester in New York City…

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder