Mein Konto
Du bist hierStartseiteHotelsHotels EuropaHotels ItalienHotels SardinienHotels VillasimiusHotel Cala Caterina
Hotel Cala Caterina - Bild 1
Hotel Cala Caterina - Bild 2
Hotel Cala Caterina - Bild 3
Hotel Cala Caterina - Bild 4
Hotel Cala Caterina - Bild 5

Hotel Cala Caterina

Via Lago Maggiore 32, 09049 Villasimius, Sardinien, Italien
4.6 / 5
Ausgezeichnet
(267 Bew.)
Lage
4.7
Service
4.6
Zimmer
3.7
trust you logo
Top Hotel in Villasimius
Almar Timi Ama Resort & SPA - Bild 1
Almar Timi Ama Resort & SPA
Villasimius, Sardinien, Italien

Beliebte Destinationen im Umkreis

  • Hotels Alghero63

Hotelbewertungen zum Hotel Cala Caterina

Lage
4.7
Bar und Getränke
4.7
Service
4.6
Ausstattung
4.6
Strand
4.2
Sauberkeit
4
Frühstück
4
Zimmer
3.7
Preis-Leistungs-Verhältnis
1.9

Hotelaustattung Hotel Cala Caterina (Villasimius)

Beliebteste Ausstattung
  • Poolbar
  • Fitnessstudio
  • Sandstrand
  • Outdoor Pool
  • Internet
  • Parkplatz

Hotelausstattung
  • WLAN
  • Zimmerservice
  • Fahrradverleih
  • Parkplatz
  • Satelliten/Kabel-TV
  • Internet
  • TV
  • Liegestuhl
  • Sonnenschirm
Hoteltyp
  • Strandhotel
  • Familienhotel
Wellness
  • Massage
Pool
  • Outdoor Pool
Strand
  • Sandstrand
Sport
  • Fitnessstudio
  • Radsport
  • Tennis
Wassersport
  • Wasserski
  • Segeln
Restaurant
  • Bar
  • Restaurant
  • Poolbar
In der Nähe
  • Meernähe
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. Es gelten ausschließlich die Leistungen des gebuchten Zimmers.

Ausgewählte Hotelbewertungen zum Hotel Cala Caterina

super Familienhotel
Badeurlaub
01.07.2010
Gästebewertung:
4.7 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Die kleine ruhige familienfreundliche und sehr saubere (All- Inclusive) Hotelanlage mit mehreren 3-4 stöckigen Wohngebäuden wurde im Sommer 2008 neu erbaut. Sie ist voll klimatisiert und verfügt über 86 modern eingerichtete Zimmer und Appartements. Der zur Hotelanlage dazu gehörige Pool mit zwei integrierten Kinderbecken ist sehr schön. Die Gäste kommen überwiegend aus Deutschland (Alltours Hotel). Der Altersdurchschnitt liegt zwischen 30-45 Jahren (Familien mit Kindern). Vereinzelt sind auch Singles und Großeltern mit Enkelkinder vertreten.
  • Lage
    Das Hotel liegt nur durch Dünen getrennt vom feinen flach ins Wasser abfallenden Sandstrand entfernt (ca 1-2 Minuten Fußweg). Die Altstadt und das Ortszentrum von Sozopol ist von der Hotelanlage ungefähr 3 km entfernt. Dort hin gibt es eine Busverbindung (Haltestelle in der Nähe, (1-2 Leva pro Person)). Man kann aber auch mit dem Taxi (Preis vorher vereinbaren (in der Regel 8 Leva)), oder mit einer kleinen Bimmelbahn (2 Leva pro Person) nach Sozopol fahren. Die Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sind begrenzt. Es gibt nur wenige Nachbarhotels, aber einige werden noch gebaut. Der Transfer zum Flughafen (Burgas) beträgt ca. 45 Minuten. Diverse Ausflugsmöglichkeiten werden von der Reiseleiterin angeboten.
  • Service
    Das Personal am Empfang, sowie die Animateure sind sehr freundlich und sprechen sehr gut deutsch. Die Zimmer werden durch das Reinigungspersonal sehr gründlich gesäubert. Sie sind stets freundlich und hilfsbereit. Der Check-In/ Check-Out klappte reibungslos.
  • Gastronomie
    Es gibt ein Restaurant mit einer schön gepflegten Aussenterrasse sowie Plätze im Innenbereich (Kindersitze sind in ausreichend vorhanden). Das Personal dort richtet die Tische immer wieder schnell und sauber her. Sie sind sehr zuvorkommrnend und freundlich. Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Die Speisen werden ständig neu aufgefüllt, so daß immer genug vorhanden ist. Die Getränkeauswahl ist vielfältig. Zusätzlich verfügt das Hotel über eine Poolbar und eine Bar in der Empfangshalle.
  • Sport / Wellness
    Die Tages- und Abendanimation für die Erwachsenen ist soweit okay. Auf der Showbühne findet sechs mal die Woche ein Programm auf deutsch statt, das gut durchdacht und sehr schön ist. Vom Alltouriniclub hingegen haben wir uns allerdings etwas mehr versprochen. Da gibt es Angebotsmäßig bei Kindern ab sieben Jahren (besonders für Jungen) einige Engpässe. Wo hingegen jeden Mittwoch der Ausflug in den Aquapark, der für Kinder kostenfrei ist, sowohl Jungen als auch Mädchen anzog. Auch die gut organisierte Abendwanderung für Kinder wurde ebenfalls von Jungen und Mädchen wahrgenommen. Die Kinderbetreuerin selbst ist soweit ich das beurteilen kann bei den Kindern sehr beliebt, da sie sehr zugänglich und freunlich ist. Ansonsten kann man gegen Gebühr verschiedene Freizeitangebote ( Fussball, Tennis, Tischtennis,Volleyball) sowie einen Fitnessraum nutzen oder sich mit diversen Massagen verwöhnen lassen. Am Strand kann man gegen Gebühr Bananenboot, Wasserski etc. fahren. Im Hotel gibt es einen Minimarkt mit ausreichenden und vielfältigen Angeboten. Ein Internetzugang ist mit eigenem Laptop kostenlos über das WLAN-Netz des Hotels möglich. Der naheliegende Strand war stets sauber und gepflegt. Dort stehen pro Zimmer zwei Sonnenliegen und ein Schirm zur Verfügung (Plätze frei wählbar). Der Strand ist flach ins Meer abfallend und das Wasser ist klar. Gegen eine Gebühr kann man im Hotel Badetücher ausleihen.
  • Zimmer
    Wir hatten ein sauber und modern eingerichtetes Familienzimmer (ca. 31 qm) mit Klimaanlage (frei regulierbar), Telefon, Sat.-TV (Flachbildschirm, mit mehreren deutschen Programmen), Mietsafe, Kühlschrank, Föhn, Dusche, WC und Balkon. Es gab in unseren Zimmer außerdem ein Doppelbett sowie eine Schlafcouch und einen Schlafsessel für unsere beiden Kinder. Des weiteren hätten wir die Gelegenheit gehabt uns eine Faltliege zu besorgen. Der Handtuchwechsel erfolgte nach eigenen Bedarf.
  • Preis Leistung / Fazit
    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dieses Hotel erfüllte unsere Ansprüche, da es sehr sauber, hell und freundlich war. Das Servicepersonal war sehr zuvorkommend. Schmackhaftes Essen und ein super Erholungsfaktor krönten unseren Urlaub. Somit ist es ein sehr empfehlenswertes, in ruhiger Lage gelegenes Familienhotel. Das Preis/Leistungsverhältnis war sehr gut. Das gleiche kann ich auch von der Handyerreichbarkeit sagen. Die beste Reisezeit ist zwischen Juli und August. Es kann auch mal mit ein wenig Regen gerechnet werden. Daher gehöhrt auch wetterfeste Kleidung und ein Regenschirm unbedingt mit in das Reisegepäck. Während unseres Aufenthaltes im Hotel buchten wir über unsere sehr freundliche und zuvorkommende Reiseleiterin einen Ausflug nach Nessebar. Das ist eine sehr schöne Altstadt mit vielen schönen Grundmauern altertümlicher Kirchen. Auch der Hafen von Nessebar lohnt sich. Dort kann man eine Fahrt mit der Strandbahn (Dauer ca. 30 Minuten) zum Sonnenstrand machen. Der Fahrpreis beträgt 3 Leva pro Person. Oder man besucht während des 3-stündigen Aufenthaltes die große Einkaufsmeile um einige Souveniere zu besorgen. Anschließend besuchten wir die Stadt Burgas, welche sich aber auf grund der kurzen Aufenthaltsdauer nicht wirklich lohnte (im Ausflug integriert). Ansonsten lohnt es sich auf jedenfall die Stadt Sozopol zu erkunden sowie ein Ausflug (Wanderung) zu einem alten Schloss, welches von dem Animationsteam angeboten wurde wahrzunehmen.
Ruhiges Komforthotel
Badeurlaub
01.05.2009
Gästebewertung:
4.5 / 5.0
  • Allgemein / Hotel
    Kleines Hotel mit zwei Stockwerken, in großer Parkanlage, die sich zu einer Sandbucht ( Cala Catereina) erstreckt. Das Frühstück auf der Terrasse, Abendessen als Degustationsmenu im geräumigenSpeisesaal. Aufmerksames Personal, der Chefober spricht sehr gut Deutsch.
  • Lage
    Mietwagen oder eigenes Auto ist empfehlenswert. Die Hoteleigene Bucht fußläufig zu erreichen, weitere schöne Strände mit dem Auto. Eine Schifffahrt vom nahegelegenen Hafen ist empfehlenswert, Unterhaltungsmöglichkeiten vor Ort sind begrenzt.
  • Service
    Freundliches Personal, stets hilfsbereit.
  • Gastronomie
    Prima Essen, Degustationsmenu für manche gewöhnungsbedürftig - aber prima. Getränke recht teuer.
  • Sport / Wellness
    In der Vorsaison noch kein Freizeitangebot - war aber für uns auch nicht nötig.
  • Zimmer
    Gräumige Zimmer, guter Service
  • Preis Leistung / Fazit
    Ein ruhiges Komforthotel, im Mai ist das Wasser noch frisch, vielleicht ist September ein besserer Reisemonat?