Reisen Kapverdische Inseln

Mit wenigen Klicks zum Traumurlaub!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise Späteste Abreise
 
Jetzt FRÜHBUCHER
bis zu 50% RABATT sichern!
+
100€ GUTSCHEIN
Ihr Einlösecode: 15LM-5XSZ-U2KY-YJ6H 14SE-9XKQ-Y2SR-RJ87 als Cashback, weitere Bedingungen
+
Alle Pauschalreisen
JEDERZEIT FLEXIBEL
Einfach im Buchungsformular zubuchbar - ab € 19,90
Flexibel
umbuchen mit
CleverHoliday

Kostenlos umbuchen und z.B.

  • den Reisezeitraum ändern
  • den Abflughafen ändern
  • das Hotel gleicher Kategorie ändern
Der Reiseschutz ist ein Angebot der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG
UMBUCHBAR

Reisen Kapverdische Inseln - Die beliebtesten 124 Urlaubsangebote

1.
Riu Karamboa Sal Rei/ Sonstiges Boavista, Boavista, Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

2.
Royal Horizon Boa Vista Hotel & Resort Sal Rei, Boavista, Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

3.
IBEROSTAR Club Boa Vista Sal Rei, Boavista, Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

4.
Riu Palace Cabo Verde Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

5.
Marine Club Sal Rei, Boavista, Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Halbpension Plus Doppelzimmer

  • Halbpension Plus Doppelzimmer

  • Halbpension Plus Doppelzimmer

6.
Clubhotel Riu Funana Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

7.
Dunas de Sal Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

8.
Oasis Belorizonte Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Bungalow

  • All Inclusive Bungalow

  • All Inclusive Bungalow

9.
Melia Tortuga Beach Resort & Spa Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Suite

  • All Inclusive Suite

  • All Inclusive Suite

10.
smartline Crioula Santa Maria, Kapverdische Inseln (Sonstiges), Kapverdische Inseln
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

Es sehen sich gerade 56 Personen Reisen nach Kapverdische Inseln an.
Seite

In den Flieger steigen und eine Reise auf die Kapverden unternehmen

Eine Reise auf die Kapverden ermöglicht Erholung auf neun bewohnten Inseln. Die im Atlantik vor Afrika liegende Inselgruppe kann innerhalb von sechs Stunden per Direktflug aus Deutschland erreicht werden. Die Regenzeit ist von August bis September, wo es zu heftigen, aber kurzen Schauern kommen kann. Im Durchschnitt gibt es allerdings nur sechs Regentage im Jahr. Im Sommer klettern die Temperaturen bis auf knapp unter 30 °C. Im Winter sind es etwas mehr als 20 °C, weshalb man bei den Kapverden auch von den Inseln des ewigen Sommers sprechen kann. Wer eine günstige Reise auf die Kapverden gebucht hat und nicht nur am Strand liegen oder baden möchte, kann den Aufenthalt zum Wandern, Windsurfen, Segeln oder Radfahren nutzen. Mehr als die Hälfte der Einwohner von Kap Verde, wie der Inselstaat offiziell heißt, lebt auf der größten Insel Santiago, wo sich auch die Hauptstadt Praia befindet. In deren Altstadt stehen noch schöne Häuser und Gebäude aus der portugiesischen Kolonialzeit, darunter die Kirche Nossa Senhora da Graça, der Justiz- und Präsidentenpalast sowie die Festung Bateira, die den Touristen einen schönen Ausblick auf das Meer ermöglicht.

Erst eine Reise auf die Kapverden buchen, dann wandern

Zum Wandern eignen sich die Inseln Santo Antão mit ihren tropischen Tälern, São Nicolau mit ihren Bergwelten und Fogo mit dem größten Vulkan der Inselgruppe. Die nördlichste und zweitgrößte Insel Santo Antão ist im Norden und Osten aufgrund des subtropischen Klimas mit einer reichen Vegetation gesegnet, es wachsen Fichten, Kiefern, Datteln und Kokospalmen genauso wie Mango-, Affenbrot-, Mandel- und Papayabäume. Auf Terrassenfeldern werden Mais, Maniok, Ananas und Kaffee angepflanzt. Der Süden und Westen der Insel ist dagegen karg. São Nicolau bietet fürs Auge steile Berghänge, verlassene Dörfer und fruchtbare Täler. Weil der höchste Berg 1312 m hoch ist, ist die Insel ideal für Freizeitwanderer und -radfahrer. Wegen der nicht so gut erreichbaren Küste ist die Insel eher nicht für einen Strandurlaub geeignet. Mit seinen 2829 m ist der Pico de Fogo auf der gleichnamigen Insel unübersehbar. Der Vulkan stößt Schwefeldampf aus. Wer sich vom Örtchen Chã das Caldeiras zum Aufstieg aufmacht, braucht etwa sechs Stunden bis zur Spitze.

Auf und unter dem Wasser unterwegs

Entlang der Kapverden kann das ganze Jahr über gesegelt werden. Schön für Segler ist auch, dass die Häfen nicht überfüllt sind. Urlauber, die eine Reise auf die Kapverden billig buchen, können sich für einen Törn anmelden, wenn sie den Atlantik um die Inseln kennenlernen und die Inseln aus einer anderen Perspektive sehen möchten. Tauchbegeisterte können die Tauchbasen auf Sal, Santiago, Boa Vista, Sao Vicente und Santo Antao aufsuchen. Auf den Tauchgängen begegnet man u. a. Schwärmen von Doktorfischen, Füsilieren oder Soldatenfischen. In der Unterwasserlandschaft warten Lavaformationen und Höhlen darauf, entdeckt zu werden.

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Reisen Kapverdische Inseln

10.06.2015 Urkaub auf Boa Vista Badeurlaub -
4,4
Allgemein / Hotel Das Hotel Riu Karamboa ist eine sehr große Hotelanlage mit ca. 750 Zimmern. Zum Teil hat man etwas weitere Wege vom Zimmer zum Hauptteil (Restaurant/Lobby/Rezeption) was uns aber nicht gestört hat. Die Poolanlage und die Zugänge zum hoteleigenen Strand sind zentral gelegen und in kurzen Strecken gut zu erreichen. Trotz der Größe keine kalte Anonymität. Das Hotel wurde 2006 eröffnet und ist natürlich nicht mit Europäischem Standard zu vergleichen. Zeigt deutliche Gebrauchsspuren auf (z.B. bei den Bodenfliesen) die Sauberkeit war völlig in Ordnung. All Inklusive super. Rund um die Uhr gibt es verschiedene Essensangebote und Getränke sind ebenso 24h zu bekommen. Alkoholische Getränke ebenso wie Nicht-Alkoholische und auch verschiedenste Heissgetränke. Super Große Auswahl an Getränken, sowie gute Abwechslung am Buffet. Man muss für NICHTS (Essen+Trinken) irgendetwas zusätzlich bezahlen. Nationalitäten waren gemischt. Deutsche, Engländer, Spanier waren glaube ich die Größte Gruppe. Ebenso waren alle Altersgruppen von Kinder bis Rentner vertreten. Keine Altersgruppe war herausstechend, sondern gut gemischt.
Lage Das Hotel ist direkt am Strand/Meer gelegen. Die nächste Ortschaft ist etwa 3 km entfernt. Drum herum ist quasi nichts außer Mondlandschaft und Sandstrände. Einkaufsmöglichkeiten, Souvenierläden, Märkte usw. ca. 7km entfernt. Kann man zu Fuß am Strand entlang in ca. 45min. erreichen oder mit dem Taxi in 10min. (kostet 10€ pro Fahrt-Festpreis) Der Flughafen ist 3-4 Minuten mit dem Auto entfernt. Aber man hört keinen Fluglärm. Ausflugsmöglichkeiten sind viele geboten, auch von verschiedenen Anbietern. Quad fahren, Wassersport, Inselbesichtigungen, Reitausflügen, suw.
Service Die Hotelmitarbeiter sind immer sehr freundlich und aufmerksam. Beim Essen wird kaum, dass man sitzt, gefragt, ob man etwas zu trinken möchte, leere Gläser und gebrauchtes Geschirr werden sofort weggeräumt. An der Rezeption wird gut Englisch und auch Deutsch gesprochen. Bei den Service-Mitarbeitern ist es sehr unterschiedlich. Viele trauen sich auch nicht in Englisch zu reden. Die Zimmerreinigung erfolgt auf Wunsch. Leider wurde in 14 Tagen kein einzieges Mal das Bett frisch bezogen, was mit warmen Nächten nicht so toll ist. Das ist der einzige Kritikpunkt. Man bekommt sogar mehrmals einen Anruf von der Rezeption mit der Nachfrage, ob alles ok ist im Zimmer und man sich wohlfühlt. An meinem Geburtstag im Urlaub stand am Nachmittag eine gekühlte Flasche Sekt mit 2 Gläsern und einer Glückwunschkarte im Zimmer. Das fand ich sehr nett. Zu Anfang hat der Ventilator geklappert, dies wurde innerhalb einer halben Stunde nach "Beschwerde" sofort erledigt und repariert.
Gastronomie Die Atmosphäre in den Restaurants ist okay. Etwas nervig war die Anzahl der vielen Gäste zu den Stoßzeiten. Um in Ruhe zu essen, musste man entweder sofort beim Öffnen des Restaurants oder erst in der letzten halben Stunde vor schluss kommen, sonst war es sehr voll und mit viel Gedrängel. Sauberkeit war völlig in Ordnung, die Qualität der Speisen war prima. Zum Frühstück merkte man die Vielfalt und Gewohnheiten der einzelnen Länder, es war für jeden etwas dabei und sogar noch viel mehr. Es war überwältigend. Am Abend gab es viele verschiedene Gerichte. Immer wieder gab es Themenabende. Es gibt ein extra Kinderbuffet. Es ist auf Kinder-Höhe und bietet Dinge wie Spagetti, Pommes, usw.
Sport / Wellness Es gibt viele unterschiedliche Wassersportangebote. Vorallem aber Windsurfen. Beachvolleyball, Tennisplatz und Schießplatz vorhanden. Einen Fitnessraum gibt es auch, sowie verschiedene Aerobic, Tanz und Gymnastik Angebote im Wasser und auf dem Trockenen. Eine Disco, Karaokebar und eine Bühne auf der jeden Abend Aufführungen sind ist vorhanden. Internetzugang nur in der Lobby umsonst, gegen Aufpreis auch auf dem Zimmer möglich. Im Hotel gibt es mehrere Boutiquen. Einen Afrikanischen, so wie 2 andere Souvenirshops, einen mit Badebekleidung, und einen Kiosk mit Getränken, Süßigkeiten, Hygiene und Kosmetikartikeln (zu Wucherpreisen). Am Strand völlige Wohlfühlatmosphäre. Schattenspende sowie Liegen kostenlos vorhanden. Handtücher für den Pool bekommt man gestellt. Kinderpool ist leider keiner vorhanden. Das flacheste Wasser ist 1, 20m tief. Poolbar für jegliche kostenfreie Getränke am und im Pool. Der Poolbereich weist deutliche Gebrauchs und Abnutzungsspuren auf. Mosaikfliesen bröckeln ab z.B.
Zimmer Die Größe des Zimmers ist ausreichend. jedes Zimmer verfügt über einen Balkon oder Terrasse. Stromversorgung ist in Ordnung - Steckdosen sind europäisch. Minibar im Zimmer sowie Safe. Ein Röhrenfernseher mit ein paar deutschen Programmen. RTL II kommt aus Österreich, VOX aus der Schweiz, ist aber bis auf die Werbung das gleiche Programm wie in Deutschland. Badezimmer ist okay. Die Dusche ist schön groß, hat aber deutliche Gebrauchsspuren. Sauber war es aber. Handtücher werden zur Verfügung gestellt und regelmäßig gewechselt, was man von der Bettwäsche nicht behaupten kann. In 14 Tage wurden die Bettwäsche kein einziges Mal gewechselt. Großer Minuspunkt.
Preis Leistung / Fazit Lohnenswert in ein Ausflug in den unberührten Süden (Santa Maria Beach), Whale-Watching-Tour war ein Reinfall und rausgeschmissenes Geld und sehr ärgerlich. Wir waren Ende Mai/Anfang Juni dort. Es war immer etwas windig, was aber sehr angenehm war, bei Windstille underträgliche Hitze. Kostenfreies WiFi in der Lobby. Als Tipp würde ich genügend Sonnencreme und Hilfe bei Sonnebrand einpacken, habe keinen einzigen gesehen, der es ohne Sonnenbrand geschafft hat. Da immer ein kleiner Wind geht, wird die Sonne leider unterschätzt.
01.08.2014 No-Stress-Urlaub Badeurlaub -
4,2
Allgemein / Hotel Ein älteres Clubhotel, das zwar viele Zimmer hat, aber nicht überlaufen wirkt. All In war klasse, Getränke und Speisen spitze!
Lage Wer nach Boa Vista fliegt, sollte wissen, dass dort (noch) nicht viel los ist. Hier ist eindeutig Entspannung angesagt. Transfer zum Flughafen 4 km. Trotzdem kaum Fluglärm, da nur wenige Flugzeuge starten und landen.
Service Im Großen und Ganzen war der Service i. O.
Gastronomie Hier gibt es für jeden Gast etwas zum essen. Sehr lecker!
Sport / Wellness Sehr gutes Freizeitangebot, allerdings lösen sich viele Fliesen am Poolbereich. Die Fliesen werden nach und nach in afrikanischer Ruhe getauscht.
Zimmer Es ist halt ein älteres Hotel.
Preis Leistung / Fazit Handy Erreichbarkeit schlecht und Kosten sehr hoch. Preis-Leistungs-Verhältnis ist total in Ordnung. Das Essen ist spitze, die Poollandschaften und der Strand super. Spaziergänge an den langen Sandstränden sehr erholsam. Cabo Verde zum relaxen sehr empfehlenswert.
01.11.2013 Badeurlaub Badeurlaub -
3,3
Allgemein / Hotel sehr schlicht, aber sauber
Lage Ruhige Lage mit Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Entfernung
Service Nicht besonders gut
Gastronomie Für jeden Geschmack ist etwas dabei, aber nicht aussergewöhnlich.
Sport / Wellness Waren insgesamt gut, wurden von uns nicht genutzt.
Zimmer Schlicht, aber zweckmässig.
Preis Leistung / Fazit Handyerreichbarkeit gleich null. Beste Reisezeit von März bis November. Preis/Leistungsverhältnis stimmt leider nicht (viel zu teuer). All in ist sehr abgespeckt.
01.02.2013 Sommer im Winter! Badeurlaub Verein/Sonstiges
4,6
Allgemein / Hotel Das Hotel ist ein grosses Schloss in der Wüste. Sehr schöne Anlage, die Architektur ist einmalig. Sehr freundlicher Empfang und wir bekamen einen guten Plan um sich auf dem grossen Gelände zurechtzufinden.
Lage Das Hotel liegt sehr nahe beim Flughafen (trotzdem kein Fluglärm) und direkt am Strand: Kurze Wege! Die Anlage bietet kleine Boutiques, aber auch das Nötigste an Medikamenten. Einkaufen ist im Hauptort Sal Rei nur bedingt möglich, aber nicht ganz einfach. Preise für Taxis sind klar und in Euros bezahlbar.
Service Die Hotelangestelllten sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Meist können sie französisch und etwas englisch sprechen. Die Reinigung des Zimmers war immer tadellos, nur die Wolldecken, die wir jeden Abend brauchten, waren immer wieder fein säuberlich im Schrank versorgt.Dafür tragen sie auch die Putzkessel elegant auf dem Kopf.
Gastronomie Der Esssaal ist mit reichhaltigen Buffets in dreimaliger Ausführung riesig. Da trifft man sich und es sind viele Leute da, was man sonst auf dem grossen Gelände nicht so spürt. Das Essen ist sehr gut, wr hatten nie gesundheitliche Probleme. Die Auswahl ist riesig, Durch das All-Inclusive Angebot ist auch für den kleinen Hunger und Durst zwischendurch gut gesorgt.
Sport / Wellness Wir hatten Spass an den Surfern und den Keitsurfern, allerdings nur beim Zusehen. Das Meer ist recht intensiv und Schwimmen im Meer war nicht möglich. Der Strand ist aber gut bewacht, aber meist wehte die rote Flagge. Die Pools sind aber herrlich zum Schwimmen, sehr sauber und angenehm in der Temperatur. Die Angebote an Gymnastik und Tanz fanden regen Zuspruch und waren für alt und jung sehr unterhaltsam. Abendprogramme für die ganze Familie, am besten haben uns die Tanz und Musikangebote gefallen. Liegestühle waren immer genügend vorhanden, am Strand angenehm zum Lesen und mit herrlichem Wellenspektakel.
Zimmer Unser Zimmer war geschmackvoll eingerichtet, wir schliefen in einem königlichen (Riu) Bett mit schönem afrikanischem Touch.Das Bad war gross und ein zusätzliches Vorzimmer gab uns reichlich Platz. Da das Gelände weitläufig ist, kann man schon etwas Zeit brauchen um vom Zimmer zum Pool zu kommen, aber durch die herrlichen Gartenanlagen zu spazieren ist sehr schön und wir waren ja in den Ferien!
Preis Leistung / Fazit Das Hotel ist speziell schön. Wir wollten dem Winter entfliehen und dies ist gelungen im Februar. Die Sonne ist intensiv, aber der Wind bringt den Ausgleich. Wir haben eine Tagestour über die Insel gemacht, und haben dabei viel Wissenswertes erfahren und gesehen. Sehr zu empfehlen! Man kann die Tour online von zuhause aus schon buchen und wird am Hotel abgeholt. Wir hatten einen wunderbaren Urlaub, in einmaligem Hotel, dem Winter entflohen, alles hat geklappt!
01.12.2012 (Fast) vom Winde verweht, aber Sonne gut Badeurlaub Paar
3,4
Allgemein / Hotel In der Mitte von mäßig und gut.
Lage Die Lage ist ok. Nähe zum Dorf gut , zu Fuß über Straße oder Strandpromenade in kurzer Zeit erreichbar. Man wird kaum und wenn doch, dann ganz dezent angesprochen. Für Taucher optimal, Tauchcenter nur 200 Meter entfernt, es gibt ungefähr 5 Center.
Service Freundlich, höflich und zurückhaltend, d.h. einfach ok.
Gastronomie Die Gastronomie bemüht sich wirklich um Abwechslung, dafür, dass doch sehr vieles importiert werden muß, ist es eigentlich gut. Nur das wöchentliche Grillbuffet ist organisatorisch nicht gut. Gut gemeint, aber da an diesem diesem Abend alle anderen Restaurants geschlossen sind, bilden sich lange Schlangen, bedeutet lauwarmes Essen und mit dem Nachschub klappt's nicht so gut. Cappuccino an der Bar gut, bei Cocktails besteht noch Trainingsbedarf.
Sport / Wellness Angenehm entspannende Musik am linken Pool, außer es war mal kurz Animation, sehr nett die Hängematten.
Zimmer Alles im normalen Bereich gut, nur zu einem heißen Bad hat's nicht gereicht. Wir hatten einen Bungalow in der ersten Reihe zum Strand (sehr gut die Lage, weil kein großartiger Lärm in der Nacht zu hören war),aber das Wasser war nicht heiß genug und der Druck ist so niedrig,daß es nicht möglich war eine Badewanne mit heißem Wasser zu füllen, zum schnell Duschen hat's gereicht. Eine Problembearbeitung wurde uns an der Rezeption zugesagt,aber nichts getan.
Preis Leistung / Fazit Praktisch keine Sehenswürdigkeiten. Die Insel besteht aus Geröll, Sand und kein Grün. Es gab keinen windstillen Tag - gut für Surf und Kite, Stirnband oder ähnliches ist gut. Sehr angenehme Temperaturen zwischen 25 - 30 Grad, Wasser hatte konstant 24 Grad, auch auf 30 Meter unter Wasser. Sehr feiner Sand und der Strand ist wirklich breit und lang, man findet immer Sonnenschirm und Liege. Bei stärkerem Wind schöne Wellen am Strand, aber nichts für Kleinkinder.
Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!
Jetzt sparen!