Hotel DoubleTree by Hilton Manchester Airport

Outwood Lane M90 4WP Manchester
Flug & Hotel mixen z.B. 7 Tage
Eigene Anreise z.B. 3 Tage
Gästemeinung: "Der Gartenbereich vor den Bungalows ist mit unterschiedlichen, gut ..."
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
 

Hotelbewertungen zum Hotel DoubleTree by Hilton Manchester Airport im Überblick

Wer hat das Hotel gebucht?
Paare 67%
Alleinreisende 33%
Altersstruktur
51-55 Jahre 50%
56-60 Jahre 50%
Besonders geeignet für
Paare
Hotel:
3,0
Zimmer:
3,9
Service:
3,7
Gastronomie:
2,9
Lage & Umgebung:
3,2
Sport & Unterhaltung:
3,2
Gesamteindruck:
3,5
Weiterempfehlung: 75% Bewertungsanzahl: 4
Gesamtbewertung:
3,3

Hotelausstattung Hotel DoubleTree by Hilton Manchester Airport (Caracas)

  • Ausstattung Hotel: Parkplatz, 24-h-Rezeption, Nichtraucherzimmer, Lift, Hotelsafe, Klimaanlage, Wechselstube, zentrale Lage, direkte Strandlage, mehrsprachiges Personal, Parkhaus, Strand
  • Zimmeraustattung: Zimmerservice, Badezimmer mit Dusche, Badezimmer mit Wanne, Kosmetikartikel, TV, Tee- / Kaffeemaschine, Minibar, Klimaanlage, Zustellbetten (auf Anfrage), Babybett, Wasserkocher
  • Gastronomie: Restaurant(s), Bar(s), Café(s), Restaurant(s) mit Klimaanlage, Mittagsbuffet, Diabetiker-Verpflegung, Vegetarische Verpflegung
  • Internet: Internet (gegen Gebühr), Internet über W-LAN im öffentlichen Bereich, Internet über W-LAN
  • Wellness: Yoga / Pilates
  • Sport: Tennis, Fitnessstudio, Bowling, Reiten, Wassersport, Wasserski
  • Sonstiges: Wäscheservice, Kinderhochstühle, medizinische Betreuung / Hotelarzt, Bahnhof, Stadtzentrum
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit. Es gelten ausschließlich die Leistungen des gebuchten Zimmers.

Ausgewählte Hotelbewertungen zum Hotel DoubleTree by Hilton Manchester Airport

01.09.2010 Höchstens für eine Übernachtung geeignet Badeurlaub Paar
2,4
Allgemein / Hotel Der Gartenbereich vor den Bungalows ist mit unterschiedlichen, gut riechenden Pflanzen sehr einladend gestaltet, der Pool ist auch hübsch anzusehen - ansonsten ist der Rest "zum Weglaufen", schlechter Service, Unsauberkeit in allen Bereichen, einfallsloses Essen, nicht funktionierende Fernseher + Warmwasseranlagen, überteuerte Preise sogar bei Fruchtsaftentnahme aus Kanistern wird man "abgezockt", Verbot, eigene Getränke oder Speisen mit in den Bungalow zu nehmen, kein Unterhaltungsprogramm - Engagement zeigt das Personal (Koch inkl.) nur bei Kunden, die a la carte bestellen. Wir hatten Halbpension und haben in den zwei Wochen gut abgenommen :-)
Lage Zu Fuß ließ sich der Touristenstrand in etwa 15 Minuten erreichen, dorthin gab es auch eine tägliche Transferverbindung vom Hotel - kostenlos. Die Strandbar dort war allerdings etwa 25% teurer und qualitativ längst nicht so gut, wie die etwa 5 Minuten weiter entfernte Bar, die hauptsächlich von Einheimischen genutzt wurde. Ausflugsmöglichkeiten wurden ( zu hohen Preisen) vom Hotel aus für die Touristen angeboten, weitaus günstiger kamen wir aber mit einem Leihwagen, den man preisgünstig von daheim aus buchen kann, unser Wagen hatte grad mal 15000 km drauf und wurde zum Hotel gebracht / vom Hotel abgeholt, Preis unter 25 Euro pro Tag. Die örtlichen Busverbindungen waren auch nicht schlecht, kostete pro Strecke zwischen 1 Euro und 1,50 pro Strecke / Person. Über die Türkei Homepage von Micha kann man vorab viele interessante und wirklich sehenswerte Ziele anvisieren.
Service Dazu gab ich oben bereits eine kurze Zusammenfassung, deshalb hier nur ein paar Beispiele: nachdem wir das Zimmer wechseln mußten, da nur kaltes Wasser tröpfelnd kam, wurde das neue Zimmer in unserem Beisein "hergerichtet" - eindeutige Flecken auf der Bettdecke wurden von der Reinigungskraft bemerkt, daraufhin legte sie eine Decke über die Matratze, ein frisch bezogenes Bett gab´s in den ganzen 2 Wochen nicht. (Wir kauften uns auf´m Markt schöne neue Bettwäsche und bezogen das Bett selbst) Stromverbraucher wie ein Minikühlschrank wurden täglich vom Stromnetz getrennt, sobald man den Bungalow verließ - wurde zu einem Katz und Maus - Spielchen. Der Föhnanschluß war vorhanden, im ersten Bungalow sogar auch funktionsfähig, im Zweiten hingegen fehlte er, auf Nachfrage wurde eine Verbesserung in Aussicht gestellt, aber genauso wie der fehlende Fernseher blieb´s dabei. Wir "einigten" uns darauf, daß die Kellner dafür täglich ein Tänzchen darboten. Als beim Frühstück bereits 30 Minuten nach Bufetteröffnung keine Butter (oder Margarine) mehr da waren gab es keine Nachreichung, das trockene Weißbrot ließ die Marmelade durchlaufen. Milch für den Kaffee war auch oft nicht da, wurde auch nicht mehr nachgereicht, wenn sie verbraucht war. Es gab viele weitere Gründe zur Unzufriedenheit, da wir aber den Urlaub genießen wollten, nahmen wir´s möglichst gelassen, und erfreuten uns lieber an dem wirklich schönen Land, und den vielen Sejenswürdigkeiten.
Gastronomie Zum Gesamteindruck des Hotels nahm ich bereits Stellung. Anfangs wurden wir nicht darauf aufmerksam gemacht, daß auch die Getränke aus den bereitgestellten Getränkespendern mit Kosten für den Gast verbunden sind, andere Gäste kriegten zum Abreisetag eine gesalzene Rechnung präsentiert, wir wurden nach 8 Tagen darauf aufmerksam gemacht, daß auch das Wasser zusätzlich bezahlt werden muß, daraufhin stellte ich erstmal klar, zu welchem Preis der Verkauf zustande käme - 1 Euro = wir entschlossen uns ab diesem Zeitpunkt auf die Einnahme von diesen überteuerten Getränken zu verzichten und weigerten uns die bereits eingeommenen Getränke im Nachhinein zu zahlen, da wir nicht davon in Kenntnis gesetzt wurden.......
Sport / Wellness Es gab zwar einen Billardtisch, die aufgetragen Bespannung fehlte allerdings über weite Teile. Die Liegen am Strand hätten zusätzlich Geld gekostet.
Zimmer Die Lage der Bungalows war gut, wir müssen wohl offen zugeben, daß wir dieser Lage fernab von großen Hotelkomplexen zu viel Bedeutung einräumten.
Preis Leistung / Fazit Uneingeschränkt sind die Anregungen von Micha´s Homepage zu empfehlen. Wir fanden viele zusätzliche ausgesprochen beeindruckende Ziele, hauptsächlich zufällig bei Touren mit dem Leihwagen durch das schöne Taurus Gebirge. Pflegt man bereits in Deutschland Freundschaften zu gebürtigen Türken, so kann man über diese Freunde vielerlei Tipps kriegen, was man sich in der Türkei nicht entgehen lassen sollte, kulinarische und kulturelle Highlights gibt´s zuhauf. Sieht man beispielsweise zufällig Baumwollpflücker, so kann man ihnen nicht nur bei der Arbeit zuschauen, sondern man erfährt auch Interessantes über die Aussaat, oder das Wachstum dieser Pflanze. Je weiter man in die touristenfreien Regionen kommt, desto intensiver sind die Eindrücke - dort wird man durchaus höflich und respektvoll behandelt, fast nie kommt das Thema auf Finanzen. Gibt man am Touristenstrand 10 Euro für ein "original" Pumashirt, handelt es dann auf 5 Euro runter, so gibt es auf den heimischen Märkten bereits für 2Euro50 dieses Shirt, oder für 70 Cent ein leckeres, frisches und liebevoll zubereitetes Döner - was soll man da noch handeln? In allen Städten findet man auch die türkische Version vom Aldi (Bim), dort kostet die Dose Cola 15 Cent, gibt´s sogar auch gekühlt, in den Metropolen oder am Flughafen kostet es oft mehr als das Zehnfache. Leider ist das Benzin mit knapp 4 türkischen Lira sehr teuer, ein Motorrad zu leihen vergünstigt diese Sache. Insgesamt nahmen wir sehr viele ungewöhnliche Eindrücke mit nach Hause, ein Land, das wir sicher noch öfter besuchen werden.
Hol dir Top Angebote direkt in dein Postfach!
Freu dich auf exklusive Angebote, Reise-Deals, Gutschein-Aktionen und bis zu 70 % Preisvorteil.

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung deiner Daten findest du in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.