Hotels Malta

Mit wenigen Klicks zum Traumurlaub!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
 
Jetzt LASTMINUTE
bis zu 50% RABATT sichern!
+
100€ GUTSCHEIN
Ihr Einlösecode: 15LM-5XSZ-U2KY-YJ6H 14SE-9XKQ-Y2SR-RJ87 als Cashback, weitere Bedingungen
+
Alle Pauschalreisen
JEDERZEIT FLEXIBEL
Einfach im Buchungsformular zubuchbar - ab 19,90 €
Flexibel
umbuchen mit
CleverHoliday

Kostenlos umbuchen und z.B.

  • den Reisezeitraum ändern
  • den Abflughafen ändern
  • das Hotel gleicher Kategorie ändern
Der Reiseschutz ist ein Angebot der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG
UMBUCHBAR

Hotels Malta - Die beliebtesten 336 Hotelangebote

1.
Ramla Bay Resort Mellieha, Insel Malta, Malta
2.
Comino Hotel & Bungalows Insel Comino, Comino, Malta
3.
LABRANDA Riviera Hotel & Spa Marfa, Insel Malta, Malta
4.
db San Antonio Hotel & Spa Bugibba, Insel Malta, Malta
5.
Bayview Hotel & Apartments by ST Hotels Sliema, Insel Malta, Malta
6.
Mellieha Bay Mellieha Bay, Insel Malta, Malta
7.
db Seabank Resort & Spa Mellieha, Insel Malta, Malta
8.
Dolmen Hotel Bugibba, Insel Malta, Malta
9.
AX The Victoria Hotel Sliema, Insel Malta, Malta
10.
Calypso Marsalforn, Insel Gozo, Malta
Es sehen sich gerade 6 Personen Reisen nach Malta an.
Seite

Reiseinformationen für Malta

MT
  • Hauptstadt: Valletta
  • Amtssprache: Maltesisch, Englisch
  • Zeitzone: MESZ
  • Fläche: 316 km²
  • Einwohner: 407000
  • Währung: Euro
  • Strom: 240 V, 50 Hz, ein Adapter ist notwendig
  • Flugdauer: ca. 3 Stunden
  • Impfschutz: Die Standardimpfungen sollten überprüft werden.
  • Essen: Achten Sie immer auf Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene und trinken Sie kein Leitungswasser.

Ein passendes Hotel auf Malta finden

Im Mittelmeer wartet der Inselstaat Malta auf seine zahlreichen Besucher, wobei der maltesische Archipel neben der Hauptinsel vor allem mit einigen unbewohnten Inseln faszinieren kann. Trotz seiner Ausdehnung von nur knapp über 300 Quadratkilometern kann der Zwergstaat mit besonderen – vor allem landschaftlichen – Reizen glänzen. Zwischen Sizilien und Libyens Hauptstadt gelegen, präsentieren sich neben der Hauptinsel gleichen Namens auch noch die kleineren Randinseln Gozo und Comino mit ihren beeindruckenden Landschaften natürlichen Ursprungs. Speziell dank seiner sehr unterschiedlichen Küstenlinien kann Malta für einen aufregenden sowie abwechslungsreichen Urlaub sorgen. So sind flache Sandstrände und sehr weitflächige Buchten im Norden und Osten anzufinden, während im Südwesten sehr scharf geformte Küstenabschnitte mit Felsen beziehungsweise auch Grotten zu einem Erforschungstrip einladen.

Anreise nach Malta

Am schnellsten von Deutschland nach Malta gelangt man mit dem Flugzeug. Von mehreren deutschen Städten bieten unterschiedliche Fluglinien ganzjährig Verbindungen zum International Airport Malta in Luqa an. Die Flugzeit beträgt je nach Abflugort etwa zweieinhalb Stunden. Die klassische Verbindung ist allerdings per Schiff oder Fähre. Der eigene Pkw oder das eigene Motorrad kann mit der Fähre nach Malta transportiert werden. Die Fahrt geht von Süddeutschland aus über die Alpen bis an die italienische Mittelmeerküste. Von den italienischen Häfen Salerno bei Neapel und Genua wird die Inselhauptstadt Valetta regelmäßig über den Zwischenstopp Tunis angesteuert. Hier sollte unbedingt im Voraus eine Reservierung bei den Reedereien vorgenommen werden, da die Fähren nicht täglich fahren und daher oft voll sind.

Frühzeitig buchen

Im Vorfeld der Reise sollten umfangreiche Informationen über Malta eingeholt werden. Zudem empfiehlt sich ein frühzeitiges Buchen von Unterkünften sowie Fähr- oder Flugtickets. Gerade in der Hauptsaison sind Hotels und Campingplätze oftmals belegt. Wer auf den Herbst ausweichen kann, findet ab Oktober die Insel etwas weniger von Touristen frequentiert vor. Seit der Einführung des Euros auf Malta im Jahre 2008 hat die Maltesische Lira ausgedient, leider ist seitdem das Preisniveau auf den Inseln etwas gestiegen.

Was man sonst noch wissen sollte

Malta ist aufgrund seiner geringen Fläche schon immer ein beliebtes Domizil gewesen. Zum einen boten die vergleichsweise kleinen Städte nur bedingt Platz, sodass sie in weiter Historie gern als Nische im Mittelmeer genutzt wurden. Dabei hielten sich Auswanderer, Gesuchte wie auch für kurze Zeit Piraten, ohne dass sie bemerkt wurden, auf der Insel auf. Somit ist es seit Anbeginn eine Destination, welche Abgelegenheit sowie auch entspannte Ruhe anzubieten vermag. Zudem verfügt Malta über genau eine Ressource – Globigerinenkalk – welcher unter anderem auf Gozo in Steinbrüchen abgebaut wird und für ein paar sehr bizarre, aber sehenswerte Bilder sorgt.

Malta - Erleben und Genießen

Die Kalksteinfelsen eignen sich ideal für Wanderungen sowie zwischendurch eine Rast mit pittoresker Aussicht. Zudem bietet sich eine Schifffahrt entlang der teils unbewohnten Bereiche von Malta an. Über einen Damm geht es dann auch gleich von Valetta – der Hauptstadt – sowie einer Brücke zum Manoel Island. Filfla und Saint Paul's Islands präsentieren dabei ein weiteres Highlight, sind sie doch zu normalen Wetterverhältnissen als verbunden zu erkennen, während bei rauer See das Verbindungsstück überspült wird. In kleinen Felstälern – den Wieds – kann die Wanderung weiter gehen und dabei ein paar der wenigen Trinkwasserquellen gesichtet werden. Diese Landschaften brachten Malta zudem den Titel „das mediterrane Mini-Hollywood“ ein, da hier Troja, Monte Cristo, Gladiator sowie weitere Blockbuster und viele Fernsehproduktionen abgedreht wurden.

Kultur, Land und Leute auf Malta

Mit zahlreichen Zeugnissen der Besiedlung aus 6000 Jahren Menschheitsgeschichte kann der kleine Inselstaat Malta aufwarten. Megalithkultur und Katakomben tragen dabei wie sakrale und säkulare Gebäude die Handschrift verschiedenster Stämme und Völker. So ist Malta Heimat von Phöniziern, Griechen, Römern wie auch Herberge für Ostgoten und die Anhänger des Byzantinischen Reiches gewesen. Da Malta häufig belagert wurde, entstand die Festungsstadt Valletta, um Invasoren aufzuhalten. Nach einem Übergriff Napoleons sowie dem Hilferuf der Einwohner in Form eines Aufstandes folgte die Schutzherrschaft der Briten. Mit strategisch wichtiger Position um die Seehäfen des Mittelmeeres kam Malta dann auch in den zwei Weltkriegen zu einem fragwürdigen Status. Nach der langen Zeit als britische Kolonie, erlangte Malta im Jahre 1964 die Unabhängigkeit und erhielt exakt 40 Jahre später die Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Von den Einwohnern leben etwa 90 Prozent in den Städten. Der Großteil von ihnen ist allerdings nicht maltesischer Herkunft.

Kulinarik und Essen

Auf Malta gibt es mit dem Gbejna – einem Ziegenkäse – und der Goldmakrele gleich zwei Delikatessen, die es zu probieren gilt. Pastizzis wie Quassatas, unterschiedlich gefüllte Teigtaschen, laden zu einer genüsslichen Pause ein. Die nach italienischer oder griechischer Art zubereiteten Speisen wie Kaninchen, Thunfisch und Spinat landen hier häufig auf dem Tisch. Als Getränke bieten sich das landestypische Cisk Lager als Bier oder die aus Bitterorangen und Kräutern hergestellte Limonade Kinnie an.

Geheimtipps – sehenswertes Malta

Der künstlich angelegte See im Ghadira Nature Reserve bei Mellieha kann mit seinen Binneninseln zum Staunen anregen und bei einer Rast verblüffte Faszination auslösen. Karsthöhenzüge wie auch die höchsten Erhebungen von Malta, die Dingli Cliffs, garantieren förmlich eine freie und weite Sicht auf das Meer und die steppenartige Vegetation. Besonders imposant stellen sich die Wehranlagen des Ordens der Malteser dar. Ein Besuch der Filmkulissenstadt Popeye Village in der Anchor Bay sowie der Tempelanlage Mnajdra im südlichen Areal sind fast schon eine Voraussetzung für einen gelungenen Trip nach Malta. Des Weiteren locken zahlreiche Architekturhighlights wie die St. John's Co-Cathedral, die in der zum Welterbe erklärten und somit denkmalgeschützten Stadt Valletta zu finden ist. Ebenso stehen für eine Erkundung die Tempelanlage von Ggantija beziehungsweise das Hypogäum von Flal-Saflieni bereit. Des Weiteren besitzt Malta mit der Rotunda von Mosta wie der Rotunda von Xewkija zwei der größten freitragenden Kuppeln der sakralen Architektur. Mit über 300 Kirchen hat das Land übrigens die höchste Dichte an sakralen Bauten in ganz Europa.

Malta zu Fuß erleben - Wandern auf Malta

Auf halbem Weg zwischen Europa und Afrika wartet ein besonderes Highlight darauf, im Urlaub entdeckt und erlaufen zu werden. Der Inselstaat Malta besteht aus einem Archipel im Mittelmeer, von dem jedoch nur die drei größten Eilande bewohnt sind. Südlich der italienischen Insel Sizilien im Mittelmeer gelegen, ist Malta einer der kleinsten Staaten der Europäischen Union. Trotz seiner geringen Größe ist Malta jedoch ein hervorragendes Urlaubsziel - ganzjährig schönes Wetter, überwiegend flaches Terrain und verstreut liegende Zeugnisse der bewegten Geschichte des Inselstaates bieten dem aktiven Kultururlauber die idealen Vorraussetzungen für einen gelungenen Urlaub.

Wandern auf Malta

Dem aktiven Urlauber bietet sich eine enorme Fülle an Wandermöglichkeiten. Ob entlang der Küstenwanderpfade, mit ständigem Blick aufs Meer und die traumhaften Strände, teils auch mit spektakulären Aussichten auf die steilen Klippen - oder im felsigen Landesinneren vorbei an steinernen Zeugnissen der Römer, Kreuzritter und Briten. Wanderungen zu kleineren Erhöhungen, insbesondere Tal Qarbuni auf der Hauptinsel Malta, bieten kilometerweite Ausblicke über die faszinierende Schönheit der Insel. Auch ein Abstecher zu den atemberaubenden Steilklippen nahe der Ortschaft Dingli und ein Besuch des größten Waldgebietes Maltas, der Buskett Gardens, sollte auf dem Programm jedes Reisenden stehen. Kulturbegeisterte sollten auch auf einen Spaziergang durch die engen Gassen der Städte Rabat und Medina nicht verzichten - am besten am frühen Morgen, wenn weniger Touristen unterwegs sind.

Reiseplanung

Die beste Reisezeit liegt generell zwischen April und Oktober, wenn die wenigsten Regentage zu erwarten sind. Speziell im Juli und August kann es aber durchaus sehr heiß auf den Inseln werden. Für Wanderungen bieten sich daher vor allem die Frühlings- und Herbstmonate an, die mit etwas milderen Temperaturen aufwarten. Wer die Wanderwege auf eigene Faust erkunden will, benötigt jedoch unbedingt eine detaillierte Landkarte, da die wenigsten Straßen und Wege auf Malta beschriftet sind. Es ist daher ratsam, sich bereits vor dem Wanderurlaub über eine geeignete Wanderkarte zu informieren.

Malta Klima im Überblick

  • Sonnenstunden 9.6 Stunden
  • Regentage 5.8 Tage
  • Höchsttemperaturen 22.7 °C
  • Wassertemperaturen 20.6 °C

Klimatabelle Malta

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchsttemperaturen 15 16 17 19 23 27 30 30 30 25 21 21
Tiefsttemperaturen 11 11 12 14 17 20 23 24 24 20 17 17
Sonnenstunden 7 7 8 10 11 13 14 12 12 9 7 7
Regentage 13 9 6 3 3 1 1 2 2 7 10 10

Details zum Malta Klima

Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperatur der Luft
Durchschnittliche Wassertemperatur
Anzahl der Sonnenstunden
Anzahl der Regentage

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Hotels Malta

22.03.2018 Sehr schönes Hotel! Wander- und Wellnessurlaub -
4,3
Allgemein / Hotel Alles war super!
Lage Direkt am Meer gelegen!
Service Der Hotelservice war perfekt!
Gastronomie Mit All inklusive waren wir bestens versorgt!
Sport / Wellness Mit Sicherheit für jeden das Richtige dabei, wir haben es jedoch kaum genutzt!
Zimmer Das Zimmer war schön groß und sauber! Auch zur Landseite hat man einen schönen Ausblick, seitlich sieht man sogar das Meer (wir waren in der 3. Etage)!
Preis Leistung / Fazit Wir kommen gerne wieder! Das Preis-/Leistungsverhältnis unserer Reise war absolut super! Wir haben die Zeit auf Malta sehr genossen! Dieses Hotel können wir bedenkenlos empfehlen!
24.08.2017 Katastrophe, nie wieder Badeurlaub -
1,0
Allgemein / Hotel Wer auf Baulärm, Schmutz, nicht vorhandenen Service, überfordertes Personal und im Rohbau befindlichen Spa-Bereich steht, der ist hier genau richtig. Wir haben den Urlaub vorzeitig abgebrochen.
Lage Das Hotel liegt an der Nordküste, geografisch sehr schön; allerdings ist das Umland eher einer Trockenzone ähnlich. Da auch das ca. 200 bis 250 Meter entfernte Hotel noch Baustelle ist, ist die Umgebung also eher trostlos.
Service Das gesamte Personal von der Rezeption bis zum letzten Kellner war auf Grund der gesamten Situation genervt, überfordert und zum großen Teil auch völlig lustlos. Niemand machte auch nur ansatzweise den Versuch, irgendwie eine Entschuldigung oder sonst wie zur Entspannung der sicher schwierigen Situation beizutragen.
Gastronomie Von drei Restaurants war nur eines fertiggestellt. Wasser tropfte auch an eingedeckten Tischen von der Decke. Die aufgestellten Eimer reichten nicht, um die Wasserflut aufzufangen. Große Pfützen rings herum und somit erhebliche Rutschgefahr. Von vier angekündigten Bars gab es nur eine (24 Std. open), dementsprechend mit Gästen gut belagert. Mobiliar ist in vielen Jugendherbergen deutlich komfortabler und entspricht in keinster Art und Weise dem 4 **** Versprechen. Tische wurden nach dem Abräumen nicht abgewischt. Auch die Qualität des Essens entsprach niemals dem 4**** Anspruch.
Sport / Wellness Der Bereich Freizeitangebote ist schnell beschrieben. Es gab keine Angebote im Hotel. Die Pools waren total verschmutzt und nicht benutzbar. Die (nicht vorhandenen) Sonnenschirme konnten nicht aufgestellt werden, da die Schirmständer auf mehreren Pyramiden aufgestapelt waren. Poolbar befindet sich im Rohbau; ebenso der komplette Elysium-Spa-Bereich. Der kleine Hola-Beach war ebenfalls noch geschlossen; nur für eine geschlossene Veranstaltung am Abend war die Bar geöffnet worden. Fitnessraum und Tanzstudio ebenfalls nicht vorhanden (Wir sind Tänzer.).
Zimmer Wir sind um 09:00 Uhr angereist und konnten nach mehrmaliger Vertröstung um 16:30 Uhr das Zimmer beziehen. Wir hatten Meerblick gebucht. Da wir aber deutlich erkennen ließen, dass wir so schnell wie möglich wieder abreisen wollen, buchte man uns um auf "die aller letzte Ecke" mit Blick auf das Ödland. Das Zimmer war trotz Bemühungen der Zimmermädchen schmutzig; die Fliesen im Bad wiesen noch deutliche Rückstände des Verfugens auf (extreme Glätte). Der Rauchmelder hatte keine Abdeckung, war also außer Betrieb. Keine Kennzeichnung von Fluchtwegen. Es gab keine Toilettenbürste, keine Papierkörbe. Weder im Zimmer noch im Bad. Kleiderbügel -0-. Klimaanlage surrte unablässig, kühlte jedoch nicht. Vom versprochenen Kaffee-/Teebereiter keine Spur. Nachdem die Fernbedienung für das TV-Gerät beschafft war, festgestellt, dass der Fernseher kein Signal hatte. Minibar war leer, obwohl sie bei Anreise gefüllt sein sollte.
Preis Leistung / Fazit Es kann sein, dass dieses Hotel in einem oder auch erst in zwei Jahren den Standard erfüllt, den es verspricht, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist man vermutlich in jeder Jugendherberge besser aufgehoben. Wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind, dann noch sehr gründlich reinigen und dann darf man auch wieder auf Gäste hoffen. Aber nicht mehr auf mich!
12.10.2016 Prima Urlaub Badeurlaub -
4,2
Allgemein / Hotel großes, familienfreundliches Hotel. Leider aber ca. 5 km von der nächsten Einkaufmöglichkeit (Mellieha) entfernt. - aber sehr gut mit öffentlichen Bussen erreichbar. Da wir nur ein Sparzimmer gebucht hatten waren wir sehr über das große Zimmer, mit Kühlschrank, Wasserkocher, Mietsafe und großem Bad (mit Dusche), überrascht. Ob in der Anlage, im Haus oder im Zimmer - Sauberkeit wurde hier überall "GROSS GESCHRIEBEN"
Lage etwas abseits gelegen. Für nur Badeurlauber super
Service in den 14 Tagen nur freundliches und hilfsbereites Personal kennen gelernt. Deutsch wurde nur vereinzelt gesprochen, aber mit Englisch konnte man sich sehr gut verständigen
Gastronomie alles schmackhaft zubereitet, Sehr gute Auswahl. Wer hier nichts gefunden hat der sollte lieber Daheim bleiben
Sport / Wellness Alles sehr sauber. Sehr viel freie Liegen. Keine lästige Animation. Badestrand wurde täglich gereinigt. Wunderbar auch zum Schnorcheln.
Zimmer großes Zimmer mit Bad und Dusche. Voll und ganz zufrieden. Alles sehr sauber. Reinigung und Wäschewechsel sehr gut
Preis Leistung / Fazit Alles so aufgefunden, wie wir uns einen schönen Urlaub gewünscht hatten. Manko allerdings war, daß an dem Hotel ein riesiger Neubau seit 2015 entsteht, und noch bestimmt bis 2017 gebaut wird. Leider wurde uns dieser Mangel erst nach der bestätigten Buchung mitgeteilt.
20.01.2016 Großes Hotel mit vielfältigem Angebot und ordentlichem Service Städtereise -
4,1
Preis Leistung / Fazit sehr großes, komfortables Hotel mit Außen- und Innenpool, breitem Wellnessangebot, Spielzimmer für Kinder, Casino. Nur durch eine Straße von schmalen, überwiegend felsigen Strand getrennt. Freundliches Personal, aber Massenabfertigung. Hotel liegt relativ weit von den Hauptsehenswürdigkeiten entfernt, was aber relativ ist, da die Entfernungen auf Malta gering sind.- mit den Bussen sind alle Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen.
13.11.2015 Nettes Hotel zum günstigen Preis Sonstiger Aufenthalt -
3,8
Allgemein / Hotel Das Panorama Hotel in Mellieha ist ein nettes , freundliches Hotel, dass sich sehr gut für Alleinreisende eignet. Man sollte nur darauf achten, dass man kein Einzelzimmer bucht: Dabei handelt es sich nämlich um einen kleinen Raum mit einem Fenster zu einem Schacht der auch zur Küchenbelüftung dient, aber kein Tageslicht, keine Frischluft liefern kann. Deshalb bitte nur Doppelzimmer zur Alleinbenutzung buchen, dann ist alles gut! Die Zimmer - einschließlich Badezimmer- sind renoviert, nett, freundlich hell und natürlich sauber. Klimaanlage und zusätzlicher Ventilator vorhanden, ebenso gibt es Steckdosen mit unserem System, man muss also keinen Adapter mitnehmen. Das Frühstück war einfach aber ok, das Abendessen ebenso: Ist ja nun auch ein 3 Sterne Hotel. Mir hat es geschmeckt, ich habe mich in dem Hotel sehr wohl gefühlt! Der Weg zum Strand ist zwar etwas weiter, aber der Busverkehr auf Malta ist gut und günstig. Last but not least: Ausblick ist fantastisch, Englisch sollte man können.
Lage Wunderbare Aussicht, zentral gelegen, Weg zum Strand etwa 20 Minuten zu Fuss, Anbindung an den Busverkehr sehr gut, viele Geschäfte in der Nähe, Hotellage aber sehr ruhig!
Service Freundliches, sehr bemühtes Personal im Hotel
Gastronomie Für ein 3 Sterne Hotel absolut in Ordnung, schmackhaftes Essen!
Sport / Wellness Es gibt einen Pool zur Nordseite, keine Animation, aber ok, wollte ich auch gar nicht
Preis Leistung / Fazit Nettes Hotel, gut geeignet für Alleinreisende (daran denken: Doppelzimmer zur Alleinbenutzung buchen!), renovierte Zimmer, hell und freundlich, nettes Personal, wunderbare Aussicht, ruhige Lage. Ich kann es nur weiterempfehlen, es ist allerdings nichts für Leute mit Luxusansprüchen!

Billige Hotels in Malta

Wir zeigen Ihnen die billigsten Hotels für Malta in unserer übersichtlichen Angebotsliste. Aufgrund des billigen Preises müssen Sie nicht auf Komfort verzichten – guter Service, ansprechende Hotelzimmer und eine zentrale Lage finden Sie auch in einem billigen Malta Hotel. Wenn Sie sichergehen wollen, das ein billiges Hotel auch gut ist, sortieren Sie die Angebotsliste einfach nach Weiterempfehlungsrate. Und jetzt schauen Sie sich einfach unsere billigen Hotels an und freuen Sie sich auf Malta!
Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.