Familienurlaub in Treuchtlingen


Urlaub mit dem Nachwuchs bietet bisweilen Konfliktpotenzial: Je nach Alter können Wandertouren zu anstrengend für die Kleinen sein und ein Besuch im Museum oder die Besichtigung einer historischen Altstadt führt bei ihnen schnell zu Langweile. In Urlaubsressorts sorgt meist ein Animationsprogramm dafür, dass Sohn und Tochter ausreichend unterhalten sind – das Ferienprogramm im selbst geplanten Urlaub muss jedoch von eigener Hand gestaltet werden. Und auch wenn sich die Kinder scheinbar grenzenlos für Freizeitparks und das Rutschenparadies in Erlebnisbädern begeistern können, so sind das meist nicht die Orte, an welchen Eltern ihre freien Tage ausschließlich verbringen wollen. Doch es gibt sie: Urlaubsziele, die schöne und erholsame Ferien versprechen und beide Seiten – Jung und Alt – zufriedenstellen, wie es zum Beispiel in Treuchtlingen der Fall ist.

Familienurlaub Bayern Idylle

Idylle in Bayern

Schnitzeljagd 2.0

Landschaftlich prägend ist dort vor allem der Fluss Altmühl, dessen Uferwege regelrecht zu Radtouren einladen. Richtig aufregend und unterhaltsam werden diese, wenn man daraus eine Suchfahrt macht. Aus dieser Idee heraus hat die Stadt Treuchtlingen mit Hilfe von einheimischen Jugendlichen eine „Entdeckertour“ entwickelt, die 16 Kilometer lang und für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist. Die einzelnen Etappen werden anhand von GPS-Daten ermittelt und an den Zielpunkten werden nicht nur die Kinder begeistert sein, sondern auch kultur- und geschichtsinteressierte Erwachsene kommen bei der Fahrt durch die naturbelassene Gegend voll auf ihre Kosten. So führt die „Schnitzeljagd“ zum Beispiel zur Europäischen Hauptwasserscheide oder zur Einschlagstelle eines Asteroiden.

Steinzeit, Römer, Mittelalter

Die Stadt und das Land um Treuchtlingen weisen römische Spuren auf und auch aus dem Mittelalter gibt es noch Überreste zu besichtigen. Für die kleinen Besucher haben Kinder aus Treuchtlingen daher einen speziellen „Kinder-Stadtplan“ kreiert. So begeben sich die Kids nach Art eines Fragespiels auf eine unterhaltsame Zeitreise – hin zur Burgruine, dem Stadtschloss und zu den Hinterlassenschaften der Römer. Beim Jura-Museum kann man im Steinbruch nach uralten Fossilien graben – und wer weiß: Vielleicht findet der kleine Nachwuchs-Archäologe dabei ja eine hübsche, kleine Versteinerung. In der Karlsgraben-Ausstellung ist zu sehen, zu welch visionären Projekten man vor mehreren hundert Jahren schon fähig war und mit welcher Mühe man dies umzusetzen versucht hat.

Zwischen Sauna und Wasserrutsche

Selbst ein Regentag lässt sich in Treuchtlingen einfach überbrücken. Spaß und Entspannung verspricht dann beispielsweise die Altmühltherme mit einer großartigen Bade- und Wellnesslandschaft auf einer Fläche von über 3.000 Quadratmetern mit Innen- und Außenbecken. Eine Wohltat für Körper und Seele sind die insgesamt vier Thermalbecken. Dazu kommen Sauna, Dampfbad, Solebecken und Lichttherapie. Kinder können sich im Wellenbad, der Kletterwand, an den beiden Rutschen und im Wasserspielgarten austoben, während Eltern den Wellnessfaktor genießen. Bei schönem Wetter lädt die Liegewiese im Außenbereich ein und für eine ausreichende Stärkung sorgt das gastronomische Angebot mit allerhand fränkischen Spezialitäten.

Die Geschichte der Eisenbahn in Klein

Treuchtlingen zählt zu den wichtigsten Eisenbahnknotenpunkten in Deutschland. Kein Wunder, dass die Bahn auch gut in der Stadt vertreten ist. So findet sich in der Innenstadt eine Lok aus der Schnellzug-Reihe BR 01 220. Besonders beeindruckend für Kinder ist mit Sicherheit auch das „Miniaturland“: Ob historische Dampfloks, die eine echte Dampffahne produzieren, der Orient-Express oder ein ICE aus der modernen Baureihe – auf 250 Quadratmetern erzählen über 218 Zugmodelle, die im Maßstab 1:87 über 2.600 Meter Gleise durch detailgenaue Landschaften rattern, die Geschichte der Eisenbahn. Eine weitere Attraktion ist die Minibahn, auf der Kinder die eine oder andere Runde drehen dürfen.

Wohnmobile herzlich willkommen

Insbesondere Wohnmobilreisenden bietet Treuchtlingen einen – im wahrsten Sinne der Wortes – ausgezeichneten Stellplatz für ihr Gefährt. 56 davon finden am Kurpark Platz. Dank zahlreicher Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe ist die Lage überaus ansprechend. Noch dazu ist die Anlage dank barrierefreier Sanitärgebäude, Komfortparzellen und W-LAN topmodern. Praktischerweise werden die Frühstückssemmeln quasi bis an die Wohnmobiltür geliefert – da bleiben keine (Urlaubs-)Wünsche offen.

Quelle: djd/Kur- und Touristinformation Treuchtlingen

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder