Sommerferien – Top 15 Reiseziele


Beginnen mit dem Schuljahresende die Sommerferien, fahren viele Eltern mit Kindern in den Urlaub. Aber auch jene, die keinen Nachwuchs haben, nutzen den Zeitraum, um sich freizunehmen und das schöne Wetter zu genießen. In unserer Top 15 Liste für die Sommerferien stellen wir euch Ziele mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis vor und zeigen, in welchen Städten und wo in der Ferne tolle Urlaube winken.

Top 5 Preis-Leistung in den Sommerferien

Geld sparen und trotzdem eine super Zeit haben? Kein Problem mit unseren Reisetipps, die das Budget schonen. Habt erholsame Tage und Wochen auf den Balearen, Kanaren oder griechischen Inseln. Wer das Festland vorzieht, macht sich auf nach Hurghada und Safaga am Roten Meer oder fliegt an die Türkische Riviera. Die Sommerferien können kommen!

Balearen (Spanien)

Als Reiseziel mit Sonnenscheingarantie haben sich die Balearen bewährt, wobei es die Urlauber während der Zeit der Sommerferien insbesondere nach Mallorca zieht. Die größte der Balearischen Inseln, Mallorca, ist vor allem bei Badegästen beliebt. Diejenigen, die sich innerhalb größerer Menschenmengen wohlfühlen und eine gute Infrastruktur zu schätzen wissen, bräunen sich an der Playa de Palma. Woanders geht es ruhiger zu. Ibiza, die zweitkleinste Insel der Balearen, macht vor allem als Ort von sich reden, wo international bekannte Techno-DJs in Clubs wie Amnesia oder Privilege für durchtanzte Nächte sorgen. Befindet sich euer Hotel auf den Balearen in Ibiza-Stadt, könnt ihr euch tagsüber an der Plaja d’en Bossa erholen. Auf Menorca geht es verglichen mit Mallorca und Ibiza recht beschaulich zu. Die nach Mallorca zweitgrößte Baleareninsel lockt aufgrund der Winde an der Nordküste Surfer an. Ebensfalls sehr ruhig ist es auf der kleinsten Baleareninsel Formentera, das nur per Fähre von Ibiza aus erreicht werden kann.

Mallorca Cala Esmeralda
  • Beste Reisezeit: März bis September
  • Zeitverschiebung: keine

Kanaren (Spanien)

Im Nordatlantik liegen die sieben Inseln der Kanaren, eine jede mit ihren ganz eigenen Vorzügen. Ewiger Frühling wartet auf euch. Touristisches Zentrum auf Gran Canaria, der drittgrößten Kanareninsel, ist Maspalomas im Süden, wo sich über ein Gebiet von 6 km Länge und 1 bis 2 km Breite Dünen erstrecken. Aufgrund ihrer vielfältigen Landschaft gilt sie als Miniaturkontinent. Auf Fuerteventura sind es die an der Ostküste gelegene Strände, die die Urlauber gerne aufsuchen. Als grüne Insel versteht sich La Palma, denn sie ist das waldreichste Eiland. Die größte Kanareninsel, Teneriffa, wird als abwechslungsreichste Insel gehandelt, in deren Inneren der Nationalpark Teide lockt. La Gomera, zweitkleinste Kanareninsel, überzeugt seine Gäste unter anderem mit Los Organos, wobei es sich um Felsen handelt, deren Oberfläche an Orgelpfeifen erinnert. Der Nationalpark Timanfaya ist es, der Inselurlauber auf Lanzarote fasziniert. Wer gerne in die Sterne schaut, dessen Hotel auf den Kanaren sollte auf El Hierro sein! Die kleinste der sieben Inseln ist ein Ort mit nur geringer Lichtverschmutzung.

Playa de las Teresitas auf Teneriffa
  • Beste Reisezeit: ganzjährig
  • Zeitverschiebung: MEZ – 1h

Griechische Inseln (Griechenland)

Alternativ zu den Balearen bieten sich im Mittelmeer die schönen griechischen Inseln an. Entweder ihr entscheidet euch für die Ägäis, wo es recht trocken und warm ist, oder für die grüneren Ionischen Inseln. Auf Kreta, der größten Insel Griechenlands, könnt ihr am Strand entspannen, im Gebirge wandern und kulturelle Stätten besuchen. Ist das Ziel eurer Reise auf die griechischen Inseln Rhodos, müsst ihr euch dort auf die Ostseite begeben, wenn ihr die schönsten Strände kennenlernen möchtet. Sie liegen unter anderem bei Tsambika oder südlich von Lindos in Form der St. Paul’s Bay. Zum Kulturprogramm gehört ein Besuch von Rhodos-Stadt mit dem Großmeisterpalast. Auf Korfu als Teil der Ionischen Inseln findet ihr ringsherum tolle Strände für jeden Geschmack. Während im Süden der Strand von Santa Barbara und im Westen der Strand von Agios Georgios lockt, ist es im Norden der Strand von Sidari und im Osten der Strand von Kalami, der Badegäste anzieht.

Strand von Paleokastritsa auf Korfu
  • Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
  • Zeitverschiebung: MEZ + 1

Hurghada & Safaga (Ägypten)

In Richtung Rotes Meer, an dem Hurghada und Safaga nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen, fliegen vor allem Urlauber, die Tauchen und Schnorcheln möchten. Ihr habt die Möglichkeit, mit dem Boot aufs Meer hinauszufahren und dabei unter anderem Delfinen zu begegnen oder ihr bucht eine Unterkunft mit Hausriff, so dass die örtliche bunte Unterwasserwelt schnell erreichbar ist. Aufgrund des Winds ist das Rote Meer für Surfer geeignet. Dank Unterkünften mit Privatstrand sind die Wege zum Wasser kurz. Viele Hotels in Safaga und Hurghada verfügen über großzügige Außenanlagen mit mehreren Pools und Spielmöglichkeiten für die Kinder. Nutzt euren Bade- und Tauchurlaub am Roten Meer außerdem für Wüstensafaris. Auch werden Tagesausflüge zu altertümlichen Stätten wie Luxor angeboten. Während Safaga über keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten verfügt, könnt ihr in Hurghda als Ägyptens führenden Badeort durch den Souk im ältesten Stadteil Dahar streifen, die Aldahaar Moschee besichtigen oder an der Marina entlanggehen.

Strand in Hurghada
  • Beste Reisezeit: ganzjährig
  • Zeitverschiebung: MEZ + 1h

Türkische Riviera (Türkei)

Die Türkische Riviera bietet während der Sommerferien ebenso bestes Badewetter. Die Auswahl an Hotels ist groß, teilweise reihen sie sich wie Perlen an der Schnur am Strand entlang. Viele Unterkünfte bieten Außenbereiche, die sich sehen lassen können. Häufig sind mehrere Wasserrutschen Bestandteil der Poollandschaft und für die Kinder gibt es draußen Spielplätze und drinnen Spielzimmer, von Betreuung ganz zu schweigen. So habt ihr Gelegenheit, die Kleinen abzugeben, den Wellnessbereich zu nutzen oder einfach mal die Zweisamkeit mit dem Partner zu genießen. Bekannte Urlaubsorte im Ferienparadies Türkischen Riviera sind Kemer, Antalya, Belek, Side und Alanya. Die größte Stadt ist Antalya, dort landet euer Flug an die Türkische Riviera, bevor es zur Unterkunft weitergeht. Wenn ihr einmal nicht am Strand oder Pool legen wollt, erkundet doch die Umgebung. Dies geht zum Beispiel vom Wasser aus, indem ihr eine Fahrt mit einem der Schiffe in Piratenbootoptik unternehmt.

Strand in Antalya
  • Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
  • Zeitverschiebung: MEZ + 2h

Top 5 Fernreisen in den Sommerferien

Kann es für euch im Urlaub nicht weit weg genug gehen, bieten sich im Zeitraum der Sommerferien Florida, British Columbia, Kenia, Bali und Kolumbien als Reiseziele an.

Florida (USA)

Ganz viel Sonne bekommt ihr ab, wenn ihr einen Teil der Sommerferien im Sunshine State Florida verbringt. Miami, die Everglades und die Florida Keys zählen zu den Zielen, die von Urlaubern gerne angesteuert werden. Setzt euch in Miami in den kostenlos nutzbaren Metromover, eine in mehreren Metern Höhe durch die Metropole fahrende Monorail-Bahn. Miami Beach findet ihr auf einer der Stadt vorgelagerten Insel. Hier verläuft der bekannte Ocean Drive, den viele Menschen vor Augen haben, wenn sie “Miami” hören. Zum Urlaub in Florida gehört auch ein Abstecher ins von Wasser überfluteten Marschland der Everglades. Unternehmt eine Fahrt mit dem Propellerboot und seht dabei Mangroven und Alligatoren. Die Florida Keys sind eine Inselkette, die sich auf einer Länge von etwa 300 km südlich von Florida erstrecken. Wenn ihr mit dem Mietwagen bis zur am westlichsten gelegenen Insel Key West fahrt, habt ihr 42 Brücken überquert. Wie schon in Florida herrscht karibisches Flair.

Miami Beach
  • Beste Reisezeit: ganzjährig
  • Zeitverschiebung: MEZ – 6h

British Columbia (Kanada)

Die Sommerferien sind die geeignete Zeit für einen Urlaub in British Columbia (Britisch Kolumbien). Die an den Pazifik grenzende kanadische Provinz ist zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland, es empfiehlt sich die Buchung eines Mietwagens, wollt ihr möglichst viel sehen. In mehreren Nationalparks können naturverbundene Urlauber die Pflanzen und Tiere Westkanadas bewundern, beispielsweise auf Vancouver Island im Pacifik Rim Nationalpark. Wandert dort unbedingt den West Coast Trial entlang. Spektakulärer Bestandteil des auf dem kanadischen Festland gelegene Wells Gray Provincial Parks sind die Helmcken Falls. In den Rocky Mountains liegt der Yoho Nationalpark, wo ihr beim Wandern u. a. auf Schneeziegen, Elche und Hirsche stößt. Neben beeindruckenden Nationalparks hat British Columbia auch Weinberge zu bieten, womit ihr bestimmt nicht gerechnet habt. Mit Vancouver besucht ihr die größte Stadt der Provinz. Während eures Aufenthalts seht ihr ausschließlich Gebäude jüngeren Datums, denn Vancouver wurde erst 1886 gegründet.

  • Beste Reisezeit: Mai bis September
  • Zeitverschiebung: MEZ – 8h bis 9h

Kenia

Zum Urlaub am Indischen Ozean müsst ihr nicht auf die Malediven oder Seychellen fliegen, testet für die bevorstehenden Sommerferien Kenia, wo dann gerade eine Trockenperiode ist. Entlang der Küste befinden sich Resorts mit Strandzugang, genächtigt wir häufig in Häusern mit nur wenigen Stockwerken oder großen Hütten mit Reetdach. Urlaubsorte mit Anlagen dieser Art sind zum Beispiel Diani im Süden oder Watamu im Norden von Kenia. Ihr habt auch die Möglichkeit, in einem Hotel in Mombasa unterzukommen. Die zweitgrößte Stadt des Landes kann ebenso einen Strand bieten. Soll Urlaub in Kenia mit Kultur verbunden werden, schaut euch in Mombasa die Altstadt an. Sie liegt auf einer Insel in einer Bucht direkt am Festland. Die Hauptstadt Nairobi befindet sich hingegen im Landesinneren, wo ihr euch auf dem Massai Markt mit landestypischen Produkten eindecken könnt. Vor den Toren der Hauptstadt wartet der Nairobi Nationalpark mit einer Aufzuchtstation für Nashörner und Elefanten. Gerade für Safaris eignet sich Kenia!

Der Diani Beach in Kenia
  • Beste Reisezeit: ganzjährig
  • Zeitverschiebung: MEZ + 2h

Bali (Indonesien)

Haltet ihr euch zur Sommerferienzeit auf Bali auf, habt ihr die Trockenzeit erwischt. Das zu Indonesien gehörende Eiland bietet neben erholsamen Stunden am Strand schöne Natur- und Kulturerlebnisse. Das touristische Zentrum der Insel befindet sich im Süden nahe der Hauptstadt Denpasar. In Kuta, Legian und Seminyak trefft ihr auf viele andere Sonnenanbeter und falls ihr Wellenreiten lernen möchtet, seid ihr in dieser Ecke der Insel gut aufgehoben. Nutzt den Urlaub auf Bali auch für Fahrten durchs Inselinnere, wo ihr auf tropische Vegetation trefft, sofern ihr keine kultivierten Flächen passiert. Zu Letzteren zählen beispielsweise die Reisterrassen von Tegallalang. Beliebt sind außerdem Touren zum Gunung Batur, einem aktiven Vulkan, neben dem sich ein großer Kratersee befindet. Der 3.142 m hohe Gunung Agung ist laut den Balinesen der “Sitz der Götter”. Des Weiteren habt ihr auf der Trauminsel Bali die Möglichkeit, schöne Tempelanlagen zu besuchen, wie den Wassertempel Ulun Danu Bratan oder den Pura Sri Saraswathi Tempel in Ubud, wo das kulturelle Zentrum der Insel liegt.

Kuta auf Bali
  • Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
  • Zeitverschiebung: MEZ + 7h

Kolumbien

Mit Kolumbien besucht ihr ein eher untypisches Fernreiseziel. Ein Grund, sich darauf einzulassen 😉. Die Sommerferien fallen in die Zeit, in der es trockener als sonst ist. Freut euch auf Regenwald, Karibik und Städte mit Kolonialarchitektur. Beginnt den Kolumbien-Urlaub zum Beispiel in der Hauptstadt Bogota. Hier könnt ihr Höhenluft schnuppern, denn die Stadt befindet sich mehr als 2.600 m über dem Meeresspiegel. Die zweitgrößte Stadt, Medellín, liegt ebenfalls im Landesinneren. Aufgrund des angenehmen Klimas (die Temperaturen bewegen sich hauptsächlich zwischen 16°C und 30°C), trägt Medellín den Beinamen “Stadt des ewigen Frühlings“. Ruft die Karibikküste, erwarten euch in Cartagena die schönsten Kolonialbauten Kolumbiens. Hier trefft ihr auch auf die meisten Urlauber im Land. Die Altstadt ist noch komplett von einer Mauer umgeben und abends steppt in Cartagena der Bär. Nach so vielen kulturellen Eindrücken unterschiedlicher Art wird es Zeit, die Badesachen auszupacken. Dies könnt ihr am Stadtstrand tun oder auf einer der vorgelagerten Inseln. Eine Bootsstunde entfernt befinden sich beispielsweise die paradiesischen Islas del Rosario.

Islas del Rosario
  • Beste Reisezeit: ganzjährig
  • Zeitverschiebung: MEZ – 6h

Top 5 Städte in den Sommerferien

Ihr benötigt noch Inspiration für eine Städtereise in den Sommerferien? In dem Fall können wir euch Barcelona, Rom, Kopenhagen, Wien und Istanbul empfehlen.

Barcelona (Spanien)

Fangt eure Reise nach Barcelona beispielsweise mit einem Gang durchs Barri Gòtic an, um den ältesten Stadtteil kennenzulernen. Verlasst diesen, um zur Kirche Sagrada Família zu gelangen, dem Wahrzeichen der Stadt. Schlendert auch entlang der La Rambla, wie die bekannte Flaniermeile der hippen Stadt heißt. Sie zieht sich von der Plaça de Catalunya bis zur Kolumbusstatue am Hafen. Dort, wo das Denkmal zu Ehren des Entdeckers von Amerika steht, ist der Hafen. Von ihm ist es nicht mehr weit bis zur Platja de la Barceloneta, falls euch nach einem Bad im Mittelmeer ist. Bei Lufttemperaturen von um die 30 °C nicht die schlechteste Idee 😊. Möchtet ihr ein bisschen Grün um euch herum haben, macht Halt im Parc de la Ciutadella, wo sich ein hübsch anzusehender Brunnen befindet. Um die Stadt von oben zu sehen, müsst ihr übrigens nicht auf eine Aussichtsplattform fahren: Vom Tibidabo, einem von zwei Hausbergen, könnt ihr Barcelona kostenlos bewundern.

Barcelona Sagrada Familia
  • Beste Reisezeit: April bis November
  • Zeitverschiebung: keine

Rom (Italien)

Auch in der Ewigen Stadt werdet ihr während der Sommerferien die meiste Zeit in kurzer Kleidung herumstreifen können. Macht euch im Urlaub in Rom auf zum Kolosseum, der mit Abstand bekanntesten Sehenswürdigkeit der italienischen Hauptstadt. An diesem Ort kämpften einst Gladiatoren gegeneinander. Einem erfreulicheren Zweck hingegen diente das ebenfalls aus dem Altertum stammende Pantheon. In ihm wurden römische Götter verehrt, bevor der Bau Anfang des 7. Jh. n. Chr. als Kirche diente. Interessiert ihr euch für die Stätte, die im antiken Rom politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum war, begebt ihr euch zum Forum Romanum. Aus einer ganz anderen geschichtlichen Epoche, nämlich der frühen Neuzeit, stammt der Trevi-Brunnen. Zu ihm gehört neben einem Wasserbecken und einer Felslandschaft mit Figuren noch eine Palastfassade. Weitere Sehenswürdigkeiten von Rom stellen die Engelsburg samt Engelsbrücke sowie der Vatikan dar. Erholung und eine schöne Aussicht für euch warten im Orangengarten.

Forum Romanum in Rom
  • Beste Reisezeit: April bis Oktober
  • Zeitverschiebung: keine

Kopenhagen (Dänemark)

Seid ihr zur Sommerferienzeit in Kopenhagen unterwegs, ist es erwartungsgemäß nicht so warm wie in Barcelona oder Rom, dafür sind die Tage etwas länger. Wenn ihr eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen besuchen möchtet, geht zur Kleinen Meerjungfau. Als Vorbild diente eine Märchenfigur von Hans Christian Andersen. Interessiert euch, wie die dänischen Monarchen residieren, schaut Schloss Amalienborg an. In einem anderen repräsentativen Gebäude, Schloss Christiansborg, ist das Parlament, das Oberste Gericht und ein Dienstsitz des Ministerpräsidenten untergebracht. Bummelt über die Strøget, eine über einen Kilometer lange Fußgängerzone, die sich vom Rådhuspladsen (Rathausplatz) bis zum Kongens Nytorv (Neuer Königsmarkt) zieht. Hier könnt ihr einkaufen, Straßenkünstlern zusehen oder in einem Café ein Päuschen einlegen. Bunt geht es am Nyhavn zu. Zu beiden Seiten des 1673 fertiggestellten “Neuen Hafens” stehen Häuser in unterschiedlichen Farben. Begleiten euch Kinder auf der Kopenhagen-Reise, besucht den Vergnügungspark Tivoli.

Blick auf Kopenhagen
  • Beste Reisezeit: Juni bis September
  • Zeitverschiebung: keine

Wien (Österreich)

Wenn ihr etwas für prachtvolle Bauten übrighabt, könnt ihr mit einem Urlaub in Wien nichts falsch machen. Gerade die mehr als 5 km lange Ringstraße um die Altstadt steht voll davon. Die hübschen Gebäude entstanden zur Zeit der k. u. k. Monarchie im 19. Jahrhundert. Zu den Gebäuden, die ihr zu sehen bekommt, zählen neben der Staatsoper, dem Parlament und dem Rathaus auch das Burgtheater und die Universität. Begebt euch in die Innere Stadt, also die Altstadt, wenn ihr einen Blick auf den Stephansdom werfen möchtet. Nicht minder sehenswert in der österreichischen Hauptstadt Wien sind die zentral gelegene Hofburg, das südlich der Altstadt befindliche Schloss Belvedere sowie Schloss Schönbrunn im Stadtwesten. Bei Letzterem könnt ihr im Schlosspark den Tiergarten besuchen, wenn ihr mit Kindern im Urlaub seid. Bei schönem Wetter bietet sich ein Ausflug in den Wiener Prater an, wie das Naherholungsgebiet der Hauptstadt heißt. Im selben Areal könnt ihr im Wurstelprater Fahrgeschäfte nutzen, falls ihr Lust habt.

Schloss Belvedere in Wien
  • Beste Reisezeit: April bis Oktober
  • Zeitverschiebung: keine

Istanbul (Türkei)

Vergesst vor eurem Flug nach Istanbul nicht, Sonnenmilch und Kopfbedeckung in den Koffer zu packen. In der Stadt am Bosporus wartet zwar kein Strandurlaub auf euch, dafür aber um die sonnige 30 °C. Die auf zwei Kontinenten befindliche Stadt ist vor allem für die Bauwerke Hagia Sofia und Blaue Moschee bekannt. Ins Staunen versetzen wird euch ebenso der Tokapi-Palast, wo in früheren Zeiten die osmanischen Sultane residierten. Orientalischem Flair werdet ihr zudem auf dem Großen Basar begegnen. Er ist überdacht und die Geschäfte sind nach Branchen geordnet. Wechselt auch mal in den asiatischen Teil der türkischen Metropole über. Dort begegnet ihr im Stadtteil Kadiköy vielen Studenten und in der hippen Gegend mangelt es auch nicht an Restaurants und Kneipen. Macht außerdem eine Bootsfahrt auf der Meerenge und gönnt euch während des Aufenthalts in Istanbul zur Erholung eine Massage im Hamam. Möchtet ihr abends im europäischen Teil der größten Stadt der Türkei ausgehen, so habt ihr im Viertel Beyoglu die Gelegenheit dazu.

Istanbul Blaue Moschee
  • Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
  • Zeitverschiebung: MEZ + 2h

FAQ Sommerferien

Nach den vielen Tipps, wo und wie ihr die Sommerferien verbringen könnt, sind vielleicht noch einige Fragen ungeklärt. Hier gibt es die Anworten und weitere Informationen:

Woher stammen die Sommerferien?

Die Sommerferien lassen sich geschichtlich von den sogenannten Hundstagsferien ableiten. Diese wiederum beziehen sich auf die Zeit der Hundstage vom 23. Juli bis 23. August, in denen es besonders heiß ist.

Wer legt die Sommerferien fest?

Die Sommerferientermine der einzelnen Bundesländer werden auf der Kultusministerkonferenz beschlossen. Sie sollen im Zeitraum von 1. Juli bis 10. September liegen und mindestens sechs Wochen dauern.

Was in den Sommerferien unternehmen?

Kinder, die in den Sommerferien nicht in den Urlaub fahren, können sich oftmals an ihrem Wohnort einen Ferienpass besorgen. Diesen gibt es gegen Gebühr und berechtigt zur Teilnahme an unterschiedlichen Veranstaltung. Gemeinsam wird z.B. gebastelt oder spielerisch Wissen vemittelt. So wird den Kindern etwas geboten und der Geldbeutel der Eltern wird nicht allzu sehr beansprucht. Häufig ist die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel inkludiert. Seid ihr mit dem Nachwuchs auf Reisen, könnt ihr hier mehr zur Kinderbeschäftigung im Urlaub nachlesen.

Wie liegen die Ferientermine der Bundesländer?

BundeslandZeitraum
Baden-Württemberg30.07. – 12.09.2020
Bayern27.07. – 12.09.2020
Berlin25.06. – 07.08.2020
Brandenburg25.06. – 08.08.2020
Bremen16.07. – 26.08.2020
Hamburg25.06. – 05.08.2020
Hessen06.07. – 14.08.2020
Mecklenburg-Vorpommern22.06. – 01.08.2020
Niedersachsen16.07. – 26.08.2020
Nordrhein-Westfalen29.06. – 11.08.2020
Rheinland-Pfalz06.07. – 14.08.2020
Saarland06.07. – 14.08.2020
Sachsen20.07. – 28.08.2020
Sachsen-Anhalt16.07. – 26.08.2020
Schleswig-Holstein29.06. – 08.08.2020
Thüringen20.07. – 29.08.2020
Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder