Urlaub Schönau am Königsee

Jetzt günstig deine Reise buchen!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Früheste Anreise
Späteste Abreise
 

Reisen Schönau am Königsee – Die beliebtesten 19 Urlaubsangebote

    • Beliebtheit
1.
Köppeleck Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
2.
Bergheimat Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
3.
Alpenhotel Zechmeisterlehen Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
4.
Hotel Bärenstüberl Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
5.
Hanauerlehen Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
6.
Alpen Tauernhof Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
7.
Alm & Wellnesshotel Alpenhof Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
8.
Landhaus Sonnenstern Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
9.
Lärchenhof Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
10.
Explorer Hotel Berchtesgaden Schönau am Königsee, Bayern, Deutschland
Es sehen sich gerade 122 Personen Reisen nach Bayern an.
Seite

Ausgewählte Bewertungen zu Urlaub Schönau am Königsee

11.11.2015 Hotel mit Mängeln Wander- und Wellnessurlaub -
1,9
Allgemein / Hotel Kleines Zimmer, kleines Bad, Sauberkeit ließ zu wünschen übrig: Spinn- und Staubweben an Wänden und Decke, dicke Staubschicht auf Möbeln und Lampen. Buckliger, stark knarrender Holzfussboden mit schmuddeliger Auslegeware. Spackflecken im Bad. Schiefe Klobrille, die ständig nachgerichtet werden musste. Knarrendes Bett, Lattenrost ging ständig kaputt und wir mussten die rausgefallenen Latten wieder einsetzen. Das Essen hingegen war gut und schmackhaft, wenngleich auch das Frühstück recht eintönig war. Das Personal war nett und freundlich und von unserem Balkon hatten wir einen traumhaft schönen Blick auf die Berge.
Preis Leistung / Fazit Einmal und nie wieder ins Hotel Köppeleck. Die Sauberkeit im Zimmer ließ leider zu wünschen übrig, Spinn- und Staubweben an Wänden und Decke, dreckige Gardinen, schmuddeliger Teppich, Staubschicht auf Möbeln und Lampen. Der Holzfussboden war stark bucklig und knarrte extrem. Das Bett knarrte ebenfalls bei jedem Umdrehen und machte ein entspanntes Durchschlafen unmöglich. Kein schönes Ambiente für wohlverdiente Urlaubstage.
01.04.2013 Flitterwochen Wander- und Wellnessurlaub Paar
4,9
Allgemein / Hotel Das war das beste Hotel, in dem ich bisher bewirtet wurde. Es gibt absolut nichts zu bemängeln.
Lage Traumhaften Ausblick auf die Alpen. Absolut ruhige Lage.
Service Angefangen von der Rezeption, über die Zimmermädchen, die Kellner und auch die Köche, war alles bestens.
Gastronomie einfach gigantisch!
Sport / Wellness Sportmöglichkeiten wandern und Fahrrad fahren. Zudem einen schicken Fitneßraum, ein tolles Schwimmbad, prima Sauna.
Zimmer Absolut sauber. Täglich Handtuchtausch. Bettwäschewechsel alle zwei Tage. Sehr großes und geräumiges Zimmer mit einem tollen Bad.
Preis Leistung / Fazit Dieses Hotel kann ich nur weiterempfehlen! Ich werde sicher wieder kommen. Finde die Gegend und die Berge super schön. Dazu gehört auch ein Klasse Hotel mit Verwöhnprogramm. Das hatten wir reichlich. Wer hier bedenken hat, sollte die schnell beiseite legen.
01.08.2011 Lieblos geführtes Hotel mit überfordertem Personal Wander- und Wellnessurlaub Paar
3,1
Allgemein / Hotel Eigentlich schönes Hotel, sehr schöne Lage und Ausblick (wenn man ein Zimmer in die richtige Richtung hat), Zustand und äußere Sauberkeit befriedigend (verwilderte Außenanlagen mit \\\"Brennnessel-Beeten\\\"), bei unserem Aufenthalt war ein kompletter Bus mit älteren niederländischen Gästen anwesend - die Hotelküche war damit überfordert, was auch andere Gäste nervte
Lage Lage des Hotels optimal für Wanderurlaube, ca. 1h Fußweg zum Königssee und Jennerbahn, viele Wander-/Ausflugsziele in der näheren Umgebung, Einkaufsmöglichkeiten in der nächsten Ortschaft (Berchtesgaden), ruhige Lage
Service Serviceleistung leider max. ausreichend: Der Hotelchef selbst und die Rezeption grüßt Gäste nur als Erwiderung auf deren Gruß - nie von allein, man fühlt sich nicht als Gast; beim Check-In herrschte aufgrund der Anreise eines Reisebusses totale Überforderung; keinerlei Einweisung zum Hotelaufenthalt erfolgten, die Kurtaxe wurde erst bei der Abreise erhoben, was zur Folge hatte, dass man keine Gästekarte für regionale Vergünstigungen vor Ort hatte!, als Gast bekam man täglich Streitigkeiten und Misstimmungen innerhalb des Personals mit
Gastronomie Abendessen war grundsätzlich nur Imbissqualität, lediglich ein bayrisches Buffet (1x pro Woche von einer anderen Köchin) war gut; es gab durchschnittlich mehrere Essen in Buffetform, welche sich aber in kurzen Abständen mehrmals wiederholten (auch in der Qualität); Essen wurde öfters deutlich zu spät bereitgestellt, insbesondere durch eine größere Reisebusgruppe kam es hier oft zu nervigen Engpässen; Frühstück war ausreichend und in guter Qualität
Zimmer Zimmer war mit typischen Möbeln schön eingerichtet, Zimmer war sauber, leider nur ein Mini-TV, kein Kühlschrank im Zimmer (Wanderverpflegung!), Lage des Zimmers sehr schön (Balkon mit direkter Sicht zur Bergwelt), täglicher Handtuchwechsel, Wasserdruck in der Dusche zu gering (verm. aus Kostengründen?)
Preis Leistung / Fazit Insgesamt zwar ein schönes Hotel in guter Lage, jedoch der Service, insbesondere Kundenorientierung, Freundlichkeit und die Qualität der Küche mangelhaft. Lohnenswerte Ausflüge: Bootsfahrt Königssee mit kleineren Wanderungen, z.B. am Obersee, Wanderung auf dem Jenner - lohnenswerter Ausblick, Besuch des Salzbergwerkes Berchtesgaden unbedingt empfehlenswert,
01.08.2009 Kein Hotel zum wiederkommen Städtereise Paar
3,0
Allgemein / Hotel Hotel war mittleres Hotel. Nur deutsche Urlauber.
Lage Der Ort ist zu Fuß zu erreichen. Königsee in ca.2km erreichbar.
Service Das Personal ist sehr Freundlich.
Gastronomie Speisen und Getränke im allgemeinen gut.
Sport / Wellness Da diese Anlagen nicht vorhanden waren keine Beurteilung.
Zimmer Betten waren schlecht hergerichtet. Kleine Zimmer abgenutzter Teppichboden. Balkon mit Blick auf Dach und sehr unsauber.
Preis Leistung / Fazit Man mußte in den Ort gehen um einen Ausflug buchen zu können.
01.07.2009 Bloss nicht.... Wander- und Wellnessurlaub Paar
2,4
Allgemein / Hotel Auf den ersten Blick guter Eindruck, beim genauen Hinsehen.....nein. Nicht besonders sauber, auf das Bettuch mussten wir eine Decke legen, die Spültücher vom Vor-Vor-Gänger hingen am Wasserhahn, Dusche defekt usw. Essen gabs 4 Häuser weiter, der "Speiseraum" liegt im Keller, ziemlich steile Stufen, für Menschen mit Handicap kaum zu bewältigen. Im Raum nicht Platz für alle Gäste, wenn man Pech hat, muss man nochmal wiederkommen. Das Essen in einer Jugendfreizeit schmeckt wahrscheinlich köstlich im Vergleich zu dieser Verpflegung. Keine Auswahl, auch Kleinkinger m u s s t e n essen was auf den Tisch kam. Änderungswünsche wurden abgeschmettert. Getränke gabs nach Anfrage, Saft wurde in einer Kanne mit Wasser und irgendeinem Pulver gemischt. Wir haben noch einiges an Geld gebraucht um außerhalb ein gutes und leckeres Essen zu geniessen. Nachholen war auch nicht vorgesehen, wollte aber auch niemand. Das Frühstück bestand jeden Tag aus Aufbackbrötchen einer Sorte, 3 Sorten Wurst vom billigsten, der Kaffee musste aus einem Behälter selbst "gezapft" werden und zum Schluss durfte man noch den Tisch abräumen. Die Tischdecken waren vom "Feinsten", gewechselt wurden sie nicht und nach dem Vorgänger beim Frühstück auch nicht mal abgewischt. Das Personal rannte ständig zum Abtragen des Geschirrs aus einem Geschirrwagen durch den Raum. Das versprochenene Lunchpaket bestand aus-einem! Brötchen vom Frühstück, entweder mit Wurst o d e r mit Käse belegt und einem Apfel vom Chef überreicht, verpackt in einem Frühstücksbeutel.
Lage Wunderschöne Umgebung, mit kurzen Fahrzeiten alles gut zu erreichen, freundlicher und zuvorkommender Service rund um den Königsee, gute Einkausmöglichkeiten, für Wanderer ein Paradies und auch für Familienurlaub viele Möglichkeiten!
Service Zimmerreinigung gabs nicht, Beschwerden wollten nicht gehört werden, für Extrahandtücher oder Toilettenpapier sollte gezahlt werden. Zusätzliche Leistungen ? Wie sollten die hier aussehen? Eine junge Frau im Service bemühte sich um die Gäste, war sehr freundlich, der Chef hingegen verbreitet permanent düstere Stimmung und ihm ist es auch nicht wichtig zu grüßen, oder die Gäste freundlich zu behandeln. So stellt man sich den langersehnten Urlaub sicher nicht vor.
Gastronomie 1 Gang Abendmenue ohne Alternative
Sport / Wellness Im Haus selbst keine Spotmöglichkeiten.
Zimmer Die Wohnungen wurden wohl renoviert, aber leider nicht sehr gepflegt
Preis Leistung / Fazit Wenn man sich im Urlaub erholen möchte und sein sauer verdientes Geld nicht verschwenden möchte, sollte man woanders Urlaub machen!
09.06.2015 Erholsamer Urlaub Wander- und Wellnessurlaub -
4,0
Allgemein / Hotel Sehr gute ruhige Lage. Hotel ist ziemlich alt und Renovierung bedürftig. Die Zimmer sind gut gerichtet, aber mit uhralte Möbel, es riecht auch nicht angenehm. Von Saunabereich war ich begeistert, sehr modern gerichtet und sauber. Das Essen war sehr lecker, beim Frühstück viel Auswahl und frisch gerichtet, Personal ist auch sehr freundlich und hilfsbereit.
Lage Lage ist sehr ruhig und angenehm, gibt es viele Wanderwege.
Service Personal war sehr freundlich und immer hilfsbereit
Gastronomie Sehr frisch, gute Auswahl und wird lecker gekocht. Wir waren mit dem Essen sehr zufrieden.
Sport / Wellness Es liegen viele Informationen vor. Ausflugsziele kann man selbst aussuchen
Zimmer Sehr alt, Renovierung bedürftig, Möbel ist uhralt, im Zimmer war unangenehmen Geruch.
Preis Leistung / Fazit Für Wanderer ist gut geeignet, man muss nicht viel Zeit im Zimmer verbringen. Man hat schlechten Internetzugang wegen Gebierge. Die Umgebung ist schön aber es regnet oft.
01.03.2013 Super Urlaub zum Ausspannen Wander- und Wellnessurlaub Verein/Sonstiges
4,8
Preis Leistung / Fazit Super schönes Hotel. Das Personal ist super freundlich und sehr hilfsbereit. Wir haben Halbpension gebucht. Zusätzlich zum reichhaltigen Frühstücksbuffett hat es Mittag/Nachmittag immer etwas warmes wie Suppe, kl. Hauptgericht, kl. Nachspeiße und belegte Brote mit Salat gegeben. Das Abendessen war auch sehr reichhaltig. Neben Salatbuffet, Vor-, Haupt- und Nachspeiße gab es jeden Tag zusätzlich ein Buffett. Einmal gab es ein italienisches Vorspeisenbuffet, einmal ein Nachspeisenbuffet, ein Fischbuffet sowie ein Fleischbuffet. Das Essen hat wirklich super geschmeckt.
01.05.2011 Ein Hotel, das keine Wünsche offen lässt. Wander- und Wellnessurlaub Paar
4,9
Allgemein / Hotel Hotel ist sehr Sauber und gepflegt. Essen ist sehr reichhaltig und gut.
Lage Hotel liegt ruhig, ohne zu weit von Kern entfernt zu sein.
Service Service ist in allen Bereichen sehr gut.
Gastronomie Sehr gutes und abwechslungsreiches Essen, sowohl Früh als auch Abends. Es werden immer wieder Überraschungen aufgefahren was das Buffet betrifft - echt super.
Sport / Wellness Sehr schöner und sauberer Wellnessbereich. Auch ein super Fitnessraum ist vorhanden. Alles macht den Eindruck ziemlich neu und gepflegt zu sein.
Zimmer Zimmer sehr sauber, groß und gepflegt. Ziemlich modern eingerichtet, mit tollem Balkon. Schönes sauberes Bad. Flachbildfernseher, super Radio.
Preis Leistung / Fazit Das Hotel ist echt ein Paradies für jeden der Erholung sucht. Können es jeden mit besten Gewissen weiterempfehlen. Werden ganz sicher wieder kommen. Danke!
01.07.2009 Katastrophe Sonstiger Aufenthalt Familie
2,8
Allgemein / Hotel Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Lage Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Service Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Gastronomie Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Sport / Wellness Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Zimmer Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
Preis Leistung / Fazit Die Wohnung war sauber und geräumig,auch die zusätzliche Schlafcouch im Wohnzimmer war neben der Bettwäsche sehr gut. Das waren aber auch schon die positiven Anmerkungen zum " Haus Alpenglühn ". Die Einnahme der Mahlzeiten fanden im Keller des Hauses statt. Das Frühstück und das Abendessen hatten untersten Jugenherbergslevel. Zum Frühstück gab es offen ersichtlich nur Wurst aus der Packung,bei der Marmelade konnte man zum Glück nichts verkehrt machen,Nuttella oder sonstige Schokoaufstriche für die Kinder gab es gar nicht.Eier nur Sonntags und ( wenn von Sonntags noch etwas übrig blieb ) auch Montags,natürlich hart gekocht.Ein Rührei mit Speck oder ab und zu mal einen Obstsalat braucht man gar nicht zu suchen.Die Aufbackbrötchen verfehlten natürlich genausowenig Ihre Wirkung wie die nicht vorhandenen Butter oder Magarinetöpfe am Tisch d.h. man musste entweder am " Büffet " schmieren oder alles auf den Teller packen.Das Abendessen war weder abwechslungsreich noch lecker ( was soll man auch erwarten wenn die Chefin des Hauses nach eigenen Angaben kochen haßt ).Nachschlag Fehlanzeige,dafür war man aber sehr dankbar wenn man vorher ankündigt,daß man nicht zum Abendessen kommt. Am besten waren die Desserts Götterspeise aus der Packung,Jogurth vom Frühstück am morgen (dafür gabs dann zum Frühstück keinen ) oder Sandwicheis aus der Folie....echt lecker. Das Personal war gekünstelt freundlich und der Hausherr hat das Grüßen gänzlich ganz verlernt! Das Abräumen der Tische wurde gern gesehen.Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und das Lieblingswort " Aufpreis " war allgegenwärtig.Rolle Klopapier 0,50 ? ;Handtuchwechsel ausser der Reihe 2,50 ? pro Person ; einmal Zimmer putzen 15,00 ?.Die Waschmaschiene hätte man auch benutzen können aber da habe ich erst gar nicht nach dem Preis gefragt. Internetzugang fehlanzeige ist aber wohl ein lokales Problem da oben und kann nicht dem Haus angelastet werden. Also, Gegend und Freizeitmöglichkeiten Top! Gastgeber und Service Flop!
01.04.2009 Schlechtestes Domizil meiner gesamten Reisezeit Wander- und Wellnessurlaub Paar
2,0
Allgemein / Hotel Zwei Wohnhäuser mit ca15 Doppelzimmer, mit Halbpension, Durchweg deutsche Gäste in gehobenen Alter, Familienunfreundlich
Lage Abgelegen in einem Neubaugebiet von ca1980, Kostenlose Fahrten mit dem Buss in die Nähere Umgebung oder mit einem Ortsansässigen Bussunternehmer der relativ Preisgünstig war
Service Beschwerden wurden nicht zugelassen. Eine Rolle Toilettenpapier inclusive bei Mehrbedarf gegen Zusätzliche Gebühr von 0,50 Euro zu erhalten.Die Heizung wurde Nachts ganz abgeschaltet,tagsüber mit vermindertre Leistung. Das Duschen war morgens ein erfrichendes Erlebnis da das Wasser regelmäsig kalt war durch abgeschaltete Heizung) Serviceleistungen war hier ein Fremdwort
Gastronomie Frühstüks.-bzw Speiseraum waren im Keller ohne irgend ein Ambiente.War wohl mal eine Hausbar mit Nebenzimmer. Die Qualität der Speisen war teilweise ungeniesbar (wir waren auch schon mal außerhalb essen)Getränke ,Rotwein,Weiswein und Fruchtsäfte waren inclusive wobei es sich beim Wein um 2 Litergebinde des billigsten Italienischen Baurnwein handelte, Fruchtsäfte waren ungeniesbar und undefinierbar. Tee wurde nur auf verlangen ausgeschänkt und Kaffe war immer kalt( kaffekochen war nicht die stärke des Hauses) Die Sauberkeit war schlichtweg miserabel.Tagelang lagen Essensreste in der Ecke bis wir uns darüber beschwerten.Mittags gab es Kaffe und Kuchen, Kaffe kalt Kuchen meist Reste vom Vortag oder es war nicht genügend vorhanden. Atmosphäre: bedrückend da fast alle Gäste frustriert waren.
Sport / Wellness Keine Einrichtung im Haus außer einer kleinen kostenpflichtige Sauna im anderen Haus. Dazu hätte man mit Bademantel etc.über die Straße gehen müssen. Mit Hohem Schneeanteil bzw.Schneematsch bei derzeit ca -3- +3°C Außentemperaturen
Zimmer Schlafbereich gerade ausreichend die Größe des Wohnraums war akzeptabel. Möbelierung war dem Hause entsprechend.TV und Kochnische waren vorhanden. Keine Reinigung der Zimmer in der gesamten Zeit. Unser Zimmer lag im Erdgeschoss direkt an der Straße sodass jeder vorbeigehende ins Zimmer sehen konnte oder man musste die einfachen Vorhänge geschlossen halten.
Preis Leistung / Fazit Sehr gute Wandermöglichkeiten,Wintersportgebiet weitere gute Restaurants und Hotels in der Nähe. Dieser Aufenthalt war zwar Preisgünstig aber für das erlebte viel zu teuer
Hol dir Top Angebote direkt in dein Postfach!
Freu dich auf exklusive Angebote, Reise-Deals, Gutschein-Aktionen und bis zu 70 % Preisvorteil.

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung deiner Daten findest du in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.