default_sm

Urlaub Helgoland

Jetzt günstig deine Reise buchen!
Pauschalreisen
Eigene Anreise
Reiseziel eingeben
Unsere Specials
Urlaubsfreude — flexibel ohne Risiko
Kein Risiko mit FLEX-TarifKein Risiko mit FLEX-Tarif
Corona-Reiseschutz gratisCorona-Reiseschutz gratis
Volle KostenerstattungVolle Kostenerstattung
PCR Tests inklusivePCR Tests inklusive

Reisen Helgoland – Die beliebtesten 2 Urlaubsangebote

hotel_image_0
4 / 5
Gut (8 Bew.)
hotel_image_0
4 / 5
Gut (8 Bew.)
Helgoland, Schleswig-Holstein, Deutschland
hotel_image_0
hotel_image_0
Helgoland, Schleswig-Holstein, Deutschland

Mehr zur Insel Helgoland im Magazin:

Reif für die Nordseeinsel – Urlaub auf Helgoland

Die „einzige Hochseeinsel Deutschlands“, welche in der Deutschen Bucht liegt, ist in Wirklichkeit keine Hochseeinsel. Sie gehört richtigerweise noch zum Festlandsockel. Somit kann Deutschland leider nicht mit einer Insel wie Madeira aufwarten. Das spielt jedoch keine Rolle, denn für einen schönen Badeurlaub ist Helgoland bestens geeignet.

Pinneberg im Meer

Verwaltungstechnisch wird die Insel und Ihre Nebeninsel „Düne“ zum Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein gezählt. Mit einer Fläche von 4,2 Quadratkilometer ist das Leben auf der kleinen Insel recht beengt. Bei der Einwohnerzahl gibt es verschiedene offizielle Angaben, jedoch geht man davon aus, dass diese bei ungefähr 1.400 Menschen liegt. Das Klima von Helgoland ist typisch für die geografische Lage. Im kühlen Seeklima, wird es zwar fast nie kälter als 2 Grad Celsius, weshalb man auch bestimmte Palmenarten hier anpflanzen kann, jedoch liegt die Durchschnittstemperatur im Sommer im Schnitt nur bei milden 20 Grad. Aber keine Sorge, im August kann das Thermometer auch mal 30 Grad erreichen. Der große Wärmespeicher der Nordseeinsel ist der Golfstrom. Dieser bewirkt, dass das Wasser angenehm temperiert zum Baden ist. Außerdem werden die starken Seewinde etwas abgeschwächt. Vor allem auf der ca. einen Kilometer entfernten Nachbarinsel „Düne“ finden Urlauber ein absolutes Strandparadies. Auf ca. 130.000 Quadratmetern steht Sonnenanbetern feinster Sandstrand zur Verfügung. Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Helgoland ist somit von Mai bis September.

Attraktionen einer kleinen Welt

Wenn Sie Ihre Ferien auf Helgoland beginnen, werden Sie als erstes vom Wahrzeichen der Insel begrüßt. Die „Lange Anna“. Die 47 Meter hohe Felsnadel aus Buntsandstein ragt an der Nordspitze der Insel empor. Gleich neben ihr befindet sich das kleinste Naturschutzgebiet der Welt. Der Lummenfelsen ist die Heimat verschiedener Seevogelkolonien und Schauplatz eines ganz besonderen Schauspiels. Zwischen Mitte und Ende Juli findet hier nämlich der Lummensprung statt. Bei diesem waghalsigen Unterfangen stürzen sich die drei Wochen alten Lummenküken 50 Meter in die Tiefe, um Ihren Eltern aufs Wasser zu folgen. Ein weiteres tierisches Erlebnis ist die Geburt der Kegelrobben, welche sich auf der Nachbarinsel, von ca. Anfang August bis Anfang Januar ereignet. Abgesehen von der Natur hat Helgoland noch eine weitere Sache zu bieten, die es wert ist zu erwähnen: Da die Insel für Deutsche als Ausland gilt, unterliegt sie damit nicht dem Steuerrecht der EU. Das heißt, dass Touristen auf Helgoland nicht nur den Zoll sparen, sondern auch die Mehrwertsteuer. Sie sollten also bei Ihrem Urlaub auf Helgoland unbedingt einen ausgedehnten Einkaufsbummel einplanen.