Pacific Blue

Mit wenigen Klicks zur Flugreise!

Pacific Blue Flüge günstig buchen

https://cluster2.images.traveltainment.eu/images/content/va_logos/small/DJ.gif
Pacific Blue Airlines Die neuseeländische Fluggesellschaft Pacific Blue Airlines wurde 2003 als Tochterunternehmen der Virgin Blue Airlines Group gegründet und hatte ihren Sitz am Flughafen Christchurch. Der Flugverkehr wurde erst Monate später, im Januar 2004, aufgenommen. Die Fluglinie hatte neben Christchurch Drehkreuze in Wellington, Auckland und Brisbane. Ein Kennzeichen von Pacific Blue Airlines war eine einheitliche Passagierklasse. Vor dem Fliegen konnten sich Interessierte allerdings, gegen einen Aufpreis und direkt am Airport, Sitze mit einer großen Beinfreiheit reservieren lassen. Die Fluggesellschaft stellte im Jahr 2011 ihren Betrieb ein, als es zu einer Umstrukturierung der Dachmarke gekommen war. Pacific Blue Airlines ging damals in Virgin Australia auf.

mehr
Ziele und Service von Pacific Blue Airlines

Pacific Blue verfügte über zehn Flugzeuge des Typs Boeing 737-800, wobei pro Flugzeug bis zu 189 Personen transportiert werden konnten. Die Airline bot Inlandsflüge in Neuseeland an. Zum Flugplan gehörten außerdem Flugreisen zu den pazifischen Inseln Fidschi und Vanuatu sowie Flüge nach Australien. Nachdem die Fluggesellschaft Freedom Airlines aufgelöst wurde, war Pacific Blue Airlines die einzige Billigfluglinie, die dieses Streckennetz bediente. Weiterhin stellte Pacific Blue Airlines seinen Fluggästen das Vielfliegerprogramm Velocity Rewards zur Verfügung, bei dem gesammelte Meilen in attraktive Prämien umgewandelt werden konnten. Meilen konnten reisende Personen nicht nur bei Flügen mit Pacific Blue Airlines sammeln, sondern auch beim Fliegen mit den Fluglinien Virgin Blue, V Australia und Polynesian Blue.

Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.