Mein Konto
Hotels Mailand

Hotels Mailand

Jetzt günstig dein Hotel buchen!
60%sparenBis zu
Du bist hierStartseiteHotelsHotels EuropaHotels ItalienHotels LombardeiHotels Mailand
Deine Vorteile bei ab in den urlaub
Sicher buchen und stornieren
Sicher buchen und stornieren
Volle Kostenerstattung
Volle Kostenerstattung
Pauschalreiseschutz inklusive
Pauschalreiseschutz inklusive
Nirgendwo günstiger Garantie
Nirgendwo günstiger Garantie

Weitere Mailand Angebote

  • Ferienwohnungen Mailand
Destinationsbewertungen für Mailand
Durchschnittliche
3.7 / 5.0
3 Destinationsbewertungen gesamt
sattei92
3.0 / 5.0
Stressige Stadt, wie überall halt!
Gast
3.0 / 5.0
Schön zum Shoppen, nicht so viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten
Claus W.
5.0 / 5.0
Mailand. nicht ganz einfach ins Zentrum zu kommen. Wir hatten einen Leihwagen und haben außerhalt geparkt. Gleich anbei ist die U-Bahn-Station, die direkt unterm Mailänder Dom hält. perfekt!

Hotels Mailand - Die beliebtesten 441 Hotelangebote

43 Station Hotel
Mailand, Lombardei, Italien

Kultur und Freizeit in Mailand

  • Formel 1 in Monza
  • Mailänder Dom
  • Veranstaltungen in der Mailänder Scala
  • Mailänder Messen
  • Weihnachtsmarkt

Mailand - Land und Leute

Mailand ist mit 1,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens. Sie liegt in der Region Lombardei, die wiederum im Norden Italiens zu verorten ist. Mailand ist nicht nur Hauptstadt der Region Lombardei und der Provinz Mailand, sondern in Bezug auf Mode auch kulturelle Hauptstadt Italiens. Neben den neuesten Kollektionen der weltweit beachteten Designer bringt die Stadt einen beachtlichen Teil der Wirtschaftsleistung Italiens auf. Die Metropole, die von den Italienern Milano genannt wird, liegt 120 m über dem Meeresspiegel und erstreckt sich über eine Fläche von 182 km². Die Einwohnerdichte liegt knapp unter 7000 pro km², was den urbanen Charakter der Stadt schon erahnen lässt.

Das mediterrane Klima in Mailand

Mailands geographische Lage ist äußert günstig gelegen, so bilden die Alpen im Norden einen natürlichen Schutzwall vor Wettereinflüssen aus Mittel- und Nordeuropa. Der Apennin, ein sich im Zentrum Italiens von Norden nach Süden ziehendes Gebirge, schützt die Stadt vor allzu starken klimatischen Auswirkungen des Mittelmeers. Wie in ganz Italien wechselt sich die heiße, schwüle Sommerjahreszeit mit kalten und zum Teil von Schneefall begleiteten Wintermonaten ab. Im Sommer sind sieben bis acht Sonnenstunden täglich, bei Temperaturen jenseits der 25 Grad-Marke, keine Seltenheit. In den Wintermonaten hingegen bildet sich häufig Nebel und die Temperatur sinkt durchaus auch unter den Gefrierpunkt.

Die Anreise in die Metropole Mailand

Die Anreise nach Mailand ist von Deutschland aus entweder mit dem Auto, der Bahn oder am bequemsten mit dem Flugzeug möglich. Mit dem Auto ist man je nach Startpunkt in Deutschland über 10 Stunden unterwegs. Eine Alternative zu den Asphaltstrecken bietet die Bahn, die sowohl Nachtzüge als auch reguläre Züge anbietet. Am bequemsten erreicht man Mailand über einen der drei Flughäfen der Stadt. Der Aeroporto di Milano-Malpensa (MXP) ist der größte und wichtigste Flughafen der Region und liegt ca. 45 km vom Stadtkern entfernt. Er wird von fast allen großen deutschen Flugunternehmen angesteuert. Der zweite Flughafen der Stadt, der Aeroporto di Milano-Linate (LIN), liegt nahe dem Stadtzentrum, wird allerdings wie der dritte Flughafen, der Aeroporto di Bergamo-Orio al Serio (BGY), nur von ausgewählten Fluggesellschaften angeflogen.

Nützliche Informationen für eine Reise nach Italien

  • Bezahlen kann man in Italien bequem mit dem Euro.
  • Auch ein Reisepass ist für eine Urlaubsreise nach Italien seit dem Schengener Abkommen der EU-Mitgliedstaaten nicht nötig. Allerdings ist ein gültiger Personalausweis mitzuführen.
  • In Italien werden die Steckdosentypen C, F und L verbaut. Die Typen C und F sind auch in Deutschland gängig und werden ebenfalls mit 230 Volt bespeist. Es ist allerdings zu empfehlen, einen Adapter für den Typ L mitzuführen.
  • Für das billige Telefonieren aus dem europäischen Ausland bieten viele Handyanbieter preiswerte Urlaubstarife an, die die Tarife der Zimmertelefone in Hotels oder in Telefonzellen meist unterbieten.

Mailand - Erleben und Genießen

Bei einem Besuch in Mailand darf man eine Besichtigung des Mailänder Doms nicht missen. Die Kathedrale Santa Maria Nascente ist das Wahrzeichen der Stadt und das wohl wichtigste Zeugnis der gotischen Baukunst in Italien. Das über 150 m lange Gebäude ist reich verziert und mit zahlreichen und für die Gotik typischen Fenstern ausgestattet. Besonders lohnenswert ist neben einer Führung durch die Kathedrale auch ein Aufstieg auf die Domterrasse, von der aus man einen grandiosen Blick über die Mailänder Innenstadt genießen kann. Hinauf geht es auf über 200 Stufen. Wem dieser Aufstieg zu beschwerlich ist, darf auf den Aufzug zurückgreifen.

Modekultur und Geschichte der Stadt

Ein wirkliches Erlebnis ist ein Besuch der zweimal jährlich stattfindenden Mailänder Modewoche oder wie sie von den Italienern genannt wird, die Settimana della moda di Milano bzw. Milano Moda. Hier präsentieren alle großen Modelabels der Welt ihre neuesten Kollektionen. Vertreten sind Größen wie Gucci, Versace oder Prada. Auch abseits der großen Laufstege ist während dieser besonderen Zeit die ganze Stadt am Pulsieren. Neben einem Blick in die aktuelle Mode lohnt sich in Mailand auch der Blick in die Vergangenheit und damit in eines der zahlreichen geschichtlichen Museen der Stadt. Am 7. Dezember wird in Mailand jedes Jahr an der Basilika San Ambrosio das San Ambrosio Fest gefeiert. Hier wird dem Schutzheiligen der Stadt mit zahlreichen Buden, künstlerischen Darbietungen und Freischanktheken gedacht.

Italiens mediterrane Küche ausführlich genießen

Ganz Italien ist weltweit geachtet für die hoch exquisite Küche des Landes. In diesem Bereich steht Mailand dem Rest des Landes nichts nach, das sieht man allein an den über 4000 Restaurants der Stadt. Ein Klassiker der mailändischen Küche ist hierbei z.B. das Osso Buco alla milanese. Diese Kalbshaxe in Scheiben wird oft zusammen mit einem Safran-Risotto serviert und sollte bei einem Besuch in Mailand unbedingt gekostet werden. Für den kleinen Hunger bieten die Mailänder gerne ihre Kuttelsuppe, die sogenannte Busecca, an. Dieses Gericht wird schon seit den frühen Anfängen der Stadt in Mailand gekocht und galt früher, ähnlich wie Pizza, als Speise der Armen.

Geheimtipp für eine Reise nach Mailand

Als Geheimtipp lässt sich die Brasserie Bruxelles empfehlen. Hier lassen sich köstliche Biere aus Italien und dem Ausland kosten. In diesem Pub, das nach dem klassischen Stil der 30er Jahre eingerichtet ist, wird man in die Kunst des Brauens und der Verköstigung von Bier eingeführt. So lassen sich z.B. ein Bier aus der Region Lombardei oder aus Belgien verkosten. Auch lässt sich der Unterschied im Geschmack zwischen mit Kohlensäure versetzten Bier und dem ohne feststellen. Geöffnet ist das traditionsreiche Pub jeden Tag ab 18 Uhr.

Interessante Artikel zum Thema Mailand in unserem Magazin:

Mailand: Willkommen in der „capitale del capitale”