Hotels Dalmatien

Jetzt günstig dein Hotel buchen!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Früheste Anreise
Späteste Abreise
 

Hotels Dalmatien - Die beliebtesten 1.056 Hotelangebote

    • Beliebtheit
1.
Bluesun Sagitta Holiday Village Omis, Dalmatien, Kroatien
2.
Pinija Zadar, Dalmatien, Kroatien
3.
Bluesun Grand Hotel Elaphusa Bol, Dalmatien, Kroatien
4.
Aminess Grand Azur Orebic, Dalmatien, Kroatien
5.
Bluesun Resort Afrodita Tucepi, Dalmatien, Kroatien
6.
Hotel Plaza Omis Omis, Dalmatien, Kroatien
7.
Olympia Vodice, Dalmatien, Kroatien
8.
Bluesun Alga Tucepi, Dalmatien, Kroatien
9.
smartline Bluesun Neptun Tucepi, Dalmatien, Kroatien
10.
Bluesun Soline Brela, Dalmatien, Kroatien
Es sehen sich gerade 12 Personen Reisen nach Dalmatien an.
Seite

Essen und Trinken Dalmatien

  • Rumpsteak
  • Aivar (Paste aus Paprika und Auberginen)
  • Raznjici (Grillspieße)
  • Miesmuscheln

Dalmatien - Land und Leute

Mit einer nur kleinen Ausdehnung bezeichnet Dalmatien ein Areal an der adriatischen Küste des Mittelmeeres. Dabei umfasst es von der Insel Pag bis zur Bucht von Kotor ein sehr idyllisches Gebiet. Die südlichen Teile Kroatiens sprich die Exklave um Dubrovnik herum sowie die westlichen Teile Montenegros geben der Region einen landschaftlich prägenden Charakter, welcher unmittelbar an den Küsten nunmehr sogar für die High Society mit ihren Jachten ein Betätigungsfeld während ihrer Auszeit geworden ist. Schon ehedem konnte Dalmatien als ein bekanntes Urlaubsgebiet nicht nur die Einwohner aus der näheren Umgebung, sondern Urlauber aus aller Welt anlocken. Mit Split und Zadar beinhaltet diese heutige Region ohne wirklichen Status zwei weitere Anlaufstellen für die regen Ausflüge am Tag und die partytaugliche Abendgestaltung in einem bunten Flair aus Gastfreundlichkeit und Tradition.

Das Klima in Dalmatien

Generell ist Dalmatien von einem mediterranen Klima geprägt. Hierbei kann das im Rücken verlaufende Gebirge jedoch für einen Anstieg der Temperaturen sowie eine Senkung üblicher Niederschläge sorgen. Mit einer angenehmen Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 Prozent kann die Belastung zu großer Hitze mit einer trockenen Charakteristik sehr gut eingedämmt werden. Im Spätherbst ist dann mit einer kleinen Regensteigerung zu rechnen. Zwei Winde sind zudem für Wetterschwankungen entscheidend. Mit dem Mistral vom Meer wird hierbei klare Sicht forciert, während mit dem Bora aus dem Gebirge vor allem der abkühlende Wind mitgeführt wird.

Die besten Anreisemöglichkeiten

Die Anfahrt wird vorwiegend über die Flughäfen der großen Städte gemeistert. Mit den drei großen Städten, die meist auch als Ziel fungieren, stehen somit die direkten Verbindungen dar. Ansonsten sind einige Autobahnen wie auch Nationalstraßen für die Erreichung bekannter und beliebter Areale an. Bei einer Ausfahrt in ein küstenfernes Areal muss der Reisende jedoch mit einigen schlecht ausgebauten Straßen rechnen, die zudem mitunter nicht einmal befestigt sind. Holprig und langsam kann es dennoch an die kleine Siedlung im Landesinneren gehen. Eine weitere Anreiseoption stellt sich mit der Adriaküste vor. Hier kann mit einem Boot oder gar einer Jacht aus verschiedensten Richtungen angelegt werden. Dies hat den Vorteil, dass auch kleinere Küstenstädte schnell und direkt angefahren werden können. Fast überall liegt ein Anlegesteg parat. Da die Küstenlandschaft ein sehr beeindruckendes Szenario stellt, bleibt die Anfahrt der Kreuzfahrtschiffe nun kein Rätsel mehr.

Was man sonst noch wissen sollte

Der Name geht auf einen Stamm der Illyrer zurück, welche sich bereits vor Christi Geburt als Delmaten in diesem Gebiet aufhielten. Einmal mit mehr Einfluss und einem größeren Machtgefüge am Mittelmeer reichten die Ausmaße über aktuelle Gebiete wie Bosnien, Albanien sowie Serbien plus die immer noch dazugehörigen Areale. Vor allem entlang der Küstenstreifen siedelten förmlich die Kulturen an, sodass das Landesinnere schon damals eher unberücksichtigt und demzufolge sehr dünn besiedelt war. Mit nachlassender Bedeutung und den regionalen Krisen kam es dazu, dass der Großteil der Bevölkerung zu einer Auswanderung ansetzte. Ein anderer Grund für die sinkende Bedeutung waren die Arbeitsaufenthalte der Bewohner in anderen Ländern. Nicht wenige Menschen zog es nach Österreich und Deutschland, um ihre Rolle als Gastarbeiter nachzukommen und bessere Einnahmen für ihre Familien zu sichern.

Dalmatien - Erleben und Genießen

Als einstige Vorzeigeregion des mediterranen Lebens weiß Dalmatien dennoch zwei wichtige Zeugnisse für seine ehemalige Dominanz zu offenbaren. Zum einen ist es die traditionelle Hunderasse der Dalmatiner, welche aus dieser felsigen Landschaft ursprünglich stammen. Das andere Artefakt ist die Dalmatik. Dieses liturgische Gewand des Diakons hat ebenfalls in dieser Region ihren Ursprung, bevor es nach Rom gebracht worden ist.

Kultur, Land und Leute in Dalmatien

Neben dem Namen gebenden Stamm war Dalmatien immer für seine griechischen Kolonien entlang der Adriaküste bekannt. 156 nach Christi wurde die Region dann das erste Mal von einer römischen Armee unterworfen, aber erst unter der Regentschaft von Kaiser Augustinus in das Reich integriert. Als Provinz der Römer angesehen, scheiterten einige Übernahmen gotischer sowie awarischer Gesandter. Die Einwohner machten es mit den mächtigen Küstenstädten, die fast als uneinnehmbar galten den Invasoren nicht leicht. Mit der Errichtung einer Piratengilde zog es Venezianer an, die das Fürstentum mit einem vernichtenden Schlag beanspruchten. Mit der Stärkung Kroatiens tat sich der Wille eines eigenen Staates hervor, sodass das Königreich Dalmatien entstand. Dies gefiel natürlich Venedig nicht, weshalb deren Engagement wieder zu wachsen schien und zum Glück einen fast vernichtenden Raubzug der Normannen verhindern konnte. Mit den Kreuzzügen, dem Einfall der Tartaren sowie der Festigung der serbischen Königreiche war genügend Zündstoff gegeben, welche mit dem Schwert Venedigs entschieden wurden. So sollte sich bei der Ausbreitung dieses Reiches mit dem der Osmanen eine Konfrontation anbahnen, sodass Ende des 15. Jahrhunderts die Türkenkriege über die Region hereinbrachen. Der Niedergang einer Region war besiegelt und erreichte nochmals einen verheerenden Abfall nach der Gründung verschiedener Staaten als Folge des Verfalls Jugoslawiens. Mit vorwiegend Kroaten kann die Region eine klare Mehrheit verbuchen und zusätzlich in Zadar mit einer italienischen Minderheit sowie ehemals jugoslawischer Auswanderer verschiedene Kulturen vereinen.

Kulinarik und Essen

Eine besondere Delikatesse liegt in der Zubereitung von diversen Fischen wie Krustentieren. Mit spezieller Anwendung von Ölen und Knoblauch sowie eigener Marinaden werden sehr außergewöhnliche Speisen erschaffen. Salzsardellen wie gelber Käse – als Spezialität von der Insel Pag – locken nun mit neuen Geschmacksnoten auf dem Tisch. Zu jedem Gericht wird zudem selbst gebackenes Brot wie Salat gereicht. Raznici-Spieße oder Cevapcici stellen bei der Hauptmahlzeit am Abend nun würdige Vertreter regionaler Speisen dar. Des Weiteren ist der gesamte Tag von dem Verzehr von Wasser, Wein wie auch Espresso gekennzeichnet. Vitalac – Lamminnereien – sowie marinierte Mollusken oder Eintöpfe verführen nun mit ihrem reizvollen Aroma zum Verzehrv

Geheimtipps – das sollten Sie unbedingt gesehen haben

Dubrovnik als wunderschönes Weltkulturerbe in Form einer faszinierenden Altstadt sowie Zadar mit seinem besonderen Charme freuen sich auf einen Besuch. Zudem lohnt sich Split – welche ihre Grundlage in einem römischen Kaiserpalast hat und sich daraus zu einer ganzen Stadt entwickelte – für einen genüsslichen Ausflug. Wenn der Tourist nicht an einen Tag gebunden ist, bietet sich die Fahrt entlang der Küste für die pure Faszination an. Zudem kann die Insel Lavsa im Nationalpark Kornaten für Staunen und ein Idyll sorgen. Das Stadtzentrum von Hvar bietet mit seinen gepflasterten Straßen eine Live-Geschichtsstunde der römischen Kultur.

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Hotels Dalmatien

19.11.2015 Kleine Mängel, trotzdem gut. Badeurlaub -
3,1
Allgemein / Hotel Das Hotel scheint schon älter zu sein, ist aber in letzter Zeit zum großen Teil renoviert worde.
Lage Schöne Gesamtanlage. Nur wenige Gehminunten zum Ort Supetar. Der Kiesstrand ist nach 2 Seiten schnell erreichbar. Lange Transferzeiten zum Flughafen.
Gastronomie Die Vielfalt der Speisen war groß. Geschmack ziemlich einheitlich. Die Speisen waren teilweise schon kalt. Zur Abendmahlzeit herrschte großes Gedränge im Restaurant.
Sport / Wellness Das Wasser des Pools war gelinde gesagt "Eiswasser".
Zimmer Die Auswahl der deutschsprachigen Fernsehprogramme war sehr mangelhaft (ZDF, KIKA u. EuroSport). Der Bildschirm sehr klein. Die Bildqualität trotzdem unzureichend. Der Balkon war mit 2 Stühlen und einem kleinen Tisch (Hocker) schon überladen. Safe gegen Gebühr. Im Badezimmer gab es keine Entlüftung. Alle Gerüche und die Feuchtigkeit wurde über das Zimmer abgeleitet. Für das Nasse Badezeug gab es keine Möglichkeit zum trocknen.
Preis Leistung / Fazit Bis auf die o.a. Mängel war der Aufenthalt o.k. Die Reisezeit (5. bis 19. 10.) war schon zu spät. Es gab kaum noch geöffnete Geschäfte Bars oder Restaurants. Vorteil: Absolute Ruhe. Keine lärmenden Scooter und Motorboote.
28.07.2015 Familienurlaub Badeurlaub -
3,3
Lage Direkt am Meer gelegen. Kiesstrand mit Pinien.
Service Sehr unkomplizierter Service, immer hilfsbereit.
Gastronomie War in Ordnung. Könnte aber ohne Mehrkosten mehr daraus gemacht werden. z.B Tiefkühlgemüse (Rosenkohl im Juli ) Steinofen Pizzas sehr gut.
Sport / Wellness Den Pool kann man vergessen. Einfach eine Wanne ohne etwas in eine freie Fläche der Anlage gepflanzt. Aber wer geht schon in den Pool, wenn du im glasklaren Meer baden kannst. Und ins Wasser springen kann man dank den Stegen und dem schnell tiefer werdenden Wasser auch Problemlos. Kinderspielplatz fehlt leider. Kann aber die Natur als Spielplatz nutzen; z.B auf den Steinen herum klettern und dazwischen kleine Fische suchen Wellness: Am Strand gibt es eine super Massage zu Toppreis
Zimmer Rustikal, Mobiliar etwas in die Jahre gekommen. Aber immer sauber. Balkon direkt zum Meer, herrlich.
Preis Leistung / Fazit Ein Hotel, Rustikal mit entspannter Atmosphäre an einer wunder schönen Lage. Zimmer (Apartment) gross, sauber mit Meerblick. Speisesaal /Buffet etwas kalt gehalten, Speise und Auswahl Ausbau fähig. Fazit: ein entspannter schöner Urlaub!
05.05.2015 Toller Urlaub Sonstiger Aufenthalt -
4,8
Allgemein / Hotel Wir empfanden das Hotel sehr sauber. Das Zimmer war sauber, der Ausblick vom Balkon war toll.
Lage Zentral zwischen Omis und Markaska. Ein Bus fuhr jede Stunde am Hotel in beide Richtungen Split und Richtung Dubrovnik ab. Das Hotel ist umsäumt mit zahlreichen Pinien und liegt direkt am Strand. Ausflugsmöglichkeiten waren sehr gut.
Service Der Check In war problemlos. Wir konnten uns sogar ein Zimmer aussuchen welches uns besser gefiel. Das Personal war super freundlich und engagiert. Man sprach auch Deutsch und wir lernten auch ein wenig Kroatisch. Die Zimmer wurden jeden Tag sauber gemacht.
Gastronomie Das Essen war abwechslungsreich und hat uns gut geschmeckt. Das Buffet wurde immer schnell nachgefüllt wenn etwas zu Ende ging.
Sport / Wellness Die Animateure waren sehr bemüht. Wir haben Boccia gespielt, Quizabende gemacht .
Zimmer Das Zimmer war sehr geräumig und Sauber. Tv Programme gab es nur 4 Deutsche aber hey ich bin nicht im Urlaub um Fernseh zu schauen sondern um mich zu erholen. Wir konnten uns bei der Ankunft ein Zimmer aussuchen.
Preis Leistung / Fazit Die Umgebung des Hotels hat uns sehr angesprochen. Auch die Unternehmungen die man machen kann. unbedingt besuchen Omis mit seiner Burg Mirabella. Dann eine Bootspartie auf dem Fluss Cetina machen. Oder nach Split fahren und mit einem Schiff auf die Insel Brac überseten und im Romantischen Dorf Supertar am Hafen schön Essen gehen.
01.07.2014 Absolut zu empfehlen! Badeurlaub -
5,0
Preis Leistung / Fazit Sehr nettes Personal, der Hotelchef kümmert sich auch persönlich um seine Gäste! Die Lage des Hotels ist ideal, besonders empfehlenswert sind die vom Hotel angebotenen Ausflüge!
01.05.2014 Ruhiger Urlaub Badeurlaub -
3,2
Allgemein / Hotel Durch die Größe der Anlage sehr ruhig. Wohnen wie im Wald.
Lage guter Standort für Ausflüge
Service sehr freundlich und hilfsbereit
Gastronomie Buffet etwas eintönig, Themenessen kroatisch fehlt
Sport / Wellness sauberer Strand und Wasser
Zimmer einfache Zimmer aber sehr sauber schlechter Fernsehempfang
Preis Leistung / Fazit Schöne große Anlage wie Wohnen im Wald. Die gesamte Anlage ist sehr sauber und im Mai / Juni sehr ruhig. Die Familienzimmer sind einfach aber sauber, das Bad müsste modernisiert werden.

Billige Hotels in Dalmatien

Wir zeigen Ihnen die billigsten Hotels für Dalmatien in unserer übersichtlichen Angebotsliste. Aufgrund des billigen Preises müssen Sie nicht auf Komfort verzichten – guter Service, ansprechende Hotelzimmer und eine zentrale Lage finden Sie auch in einem billigen Dalmatien Hotel. Wenn Sie sichergehen wollen, das ein billiges Hotel auch gut ist, sortieren Sie die Angebotsliste einfach nach Weiterempfehlungsrate. Und jetzt schauen Sie sich einfach unsere billigen Hotels an und freuen Sie sich auf Dalmatien!
Hol dir Top Angebote direkt in dein Postfach!
Freu dich auf exklusive Angebote, Reise-Deals, Gutschein-Aktionen und bis zu 70 % Preisvorteil.

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung deiner Daten findest du in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.