Urlaub Malediven

Mit wenigen Klicks zum Traumurlaub!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise
Späteste Abreise
 
Jetzt LASTMINUTE
bis zu 50% RABATT sichern!
+
100€ GUTSCHEIN
Ihr Einlösecode: 15LM-5XSZ-U2KY-YJ6H 14SE-9XKQ-Y2SR-RJ87 als Cashback, weitere Bedingungen
+
Alle Pauschalreisen
JEDERZEIT FLEXIBEL
Einfach im Buchungsformular zubuchbar - ab € 19,90
Flexibel
umbuchen mit
CleverHoliday

Kostenlos umbuchen und z.B.

  • den Reisezeitraum ändern
  • den Abflughafen ändern
  • das Hotel gleicher Kategorie ändern
Der Reiseschutz ist ein Angebot der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG
UMBUCHBAR

Die beliebtesten Reiseziele in Malediven

Malediven Landkarte Malediven (Sonstiges)

Urlaub Malediven - Die beliebtesten 141 Urlaubsangebote

1.
Embudu Village Süd Male Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
2.
Meeru Island Resort Nord Male Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
3.
Kuredu Island Resort & Sangu Water Villas Lhaviyani Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
4.
Fihalhohi Island Resort Süd Male Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
5.
Royal Island Resort & Spa Baa Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
6.
Holiday Island Resort & Spa Ari Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
7.
Adaaran Select Meedhupparu Raa Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
8.
Summer Island Maldives Nord Male Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
9.
Ellaidhoo Maldives by Cinnamon Ari Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
10.
Sun Island Resort & Spa Ari Atoll, Malediven (Sonstiges), Malediven
Es sehen sich gerade 8 Personen Reisen nach Malediven an.
Seite

Die beliebtesten Reiseziele in Malediven

Malediven Landkarte Malediven (Sonstiges)

Ein Traumurlaub auf den Malediven

Die Malediven, eine aus 19 Inselgruppen bestehende malerische Inselkette, welche sich südwestlich von Sri Lanka befinden, werden oft als Reiseziel für Flitterwochen ausgewählt. Dass die Malediven noch weitaus mehr zu bieten haben, erfahren Sie hier

Die Inseln der Malediven befinden sich im wunderschönen blauen Indischen Ozean, südlich von Indien. Seit 2008 haben die Malediven zum ersten Mal einen demokratischen Präsidenten. Die Hauptreligion auf den Inseln ist der Islam. Die sommerlichen Inseln verfügen über eine große Auswahl an Möglichkeiten, vom ausgesuchten Hotel aus etwas zu unternehmen und erleben zu können. Die vielfältige Meeresflora und -fauna, die kleinen Städte und die bezaubernden Strände ermöglichen es jedem Besucher, einen unvergesslichen Traumurlaub im Resort auf den Malediven zu genießen. Zusätzlich herrscht ganzjähriges Sommerwetter auf den Malediven. Bei einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad kann man sogar im Winter einen Sommerurlaub auf den Malediven erleben.

Wie lange fliegt man zum Urlaub auf die Malediven?

Wählt man für den Urlaub eine Insel der Malediven aus, beträgt die Flugzeit ungefähr 10 Stunden.

Die Entfernung via Luftlinie zwischen Frankfurt Flughafen und dem Flughafen Malé beträgt ca. 8000 km. Der Flughafen Malé liegt nicht direkt auf Malé Island mit der gleichnamigen Hauptstadt, sondern auf Hulhulé Island. Nach der Ankunft müssen die Touristen also zuerst noch mit einer Fähre nach Malé Island übersetzen, bevor der Urlaub im ausgewählten Resort richtig starten kann. Von Malé Island aus gelangt man ausschließlich mit einem Boot oder einem Wasserflugzeug zur gewünschten Insel. Eine weitere Anreisemöglichkeit zum Urlaub auf den Malediven bietet der auf der auf Gan Island gelegene internationale Flughafen, welcher in naher Zukunft mehr genutzt werden soll. Insgesamt sind von den knapp 2000 Inseln nur 220 Inseln von Einheimischen bewohnt und 87 zu touristischen Zwecken ausgebaut worden. Die Inseln sind häufig so klein, dass sich jeweils nur ein Resort auf ihnen befindet. Auf den restlichen Inseln ist die Flora und Fauna unberührt, diese sollen nach Möglichkeit auch nicht betreten werden. Natürlich gibt es je nach Auswahl der Insel preislich einige Unterschiede beim bevorstehenden Urlaub. Des Weiteren gibt es im Resort auf den Malediven verschiedene Bungalowarten, einerseits Strandbungalows und andererseits Wasserbungalows.

Wissenswertes zum Preis für ein Hotel

In einem Resort sind die Strandbungalows um einiges billiger als die Wasserbungalows und befinden sich trotzdem in Meeresnähe. Dennoch bieten die im Resort direkt über dem Meer gelegenen Wasserbungalows ein unvergessliches Erlebnis im Urlaub, aber für einen schlichtweg höheren Preis. Wer ein Hotel günstig buchen will, kümmert sich am besten frühzeitig darum. Auch sollte zum Hotel grundsätzlich ein Flugtransfer immer mitgebucht werden, ansonsten können im Urlaub die Transporte zwischen den Inseln teuer werden.

Badeurlaub auf den Malediven

Tauchen und Schnorcheln im Urlaub auf den Malediven

Die Inseln der Malediven haben eine Meeresflora und -fauna, die jeden Taucher und Schnorchler zum Urlaub animiert. Hunderte verschiedene tropische Fischarten gibt es in einem der artenreichsten Fischgründe der Welt zu sehen. Von Gelb bis hin zu Orange, Blau oder Lila – alle Farben können auf dem indischen Meeresgrund gefunden werden. Darüber hinaus bietet das Meer auch eine beeindruckende, farbenfrohe Pflanzenwelt. Die Flora und Fauna ermöglicht es den Tauchern und Schnorchlern, atemberaubende Fotos vom Urlaub auf den Malediven zu machen und als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Einige Inseln sind mit sogenannten Hausriffen versehen, die vom jeweiligen Resort schnell erreicht sind. Während des Schnorchelns oder Tauchens bekommt man mit etwas Glück Riffhaie, Schildkröten und allerlei andere Unterwassertiere zu sehen. Es gibt in der Region viele qualifizierte Tauchschulen mit wertvollen Tipps und Erfahrungen, welche Urlaubern Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt gewähren.

Bezaubernde Traumstrände auf den Malediven

Atemberaubende Strände gibt es auf den Malediven überall. Der weiße Sand, das blaue Wasser und die grünen Palmen bieten eine wunderbare Kulisse und locken jeden Strandliebhaber an. Das tolle ist, dass das Resort häufig direkt am Wasser ist. Das Rauschen des Meeres und die Ruhe, die auf vielen Inseln herrscht, geben eine entspannte Atmosphäre im Urlaub. Zwei der Inseln haben Hotels direkt an den Stränden, die bei Touristen sehr beliebt sind:

  • Fuvammulah Island verfügt über Hotels am weißen Strand. Dort hat man auch die Möglichkeit, Kokosnussmilch zu trinken, da der Großteil der Kokosnussernte auf dieser Insel erfolgt.
  • Ugoofaaru Island hat ein ruhiges 5-Sterne-Luxushotel mit nur 20 Zimmern. Es bietet die Möglichkeit, einen Traumurlaub in aller Ruhe zu genießen.

Interessante Artikel zum Thema Malediven in unserem Magazin:

Malediven: DAS Inselparadies im Indischen Ozean

Die häufigsten Fragen zum Urlaub auf den Malediven

Die verschiedenen Inseln der Malediven

Städteerkundung auf den Malediven

Nicht alle Inseln der Malediven haben eine Stadt - so ist es interessant, im Urlaub Ausflüge zu Inseln zu machen, die kleine Städte zu bieten haben. Malé ist die Hauptstadt der Malediven und hat ca. 123.000 Einwohner. Neben lokalen Märkten der Einheimischen und unvergesslich guten Restaurants gibt es in Malé auch zwei bezaubernde Moscheen zu sehen. Weiterhin ermöglicht das Nationale Museum den Besuchern, die Geschichte der Inseln besser kennenlernen zu können. Andere größere Orte, die man besuchen kann, sind Hithadhoo Island und Kulhudhuffushi Island:

  • Auf Hithadhoo Island befinden sich viele Geschäftsgebäude und Schulen.
  • Auf Kulhudhuffushi Island fischen die Einheimischen nach Haien - wer Glück hat, bekommt einen solchen Fischfang direkt zu sehen.

Geheimtipp für den Urlaub auf den Malediven

Die paradiesischen Inseln lassen sich jedoch nicht nur unter Wasser oder an den von Palmen gesäumten Stränden bewundern, auch ein Flug mit dem Wasserflugzeug ist ein absolutes Muss für Urlauber, die die Malediven als Reiseziel für ihren Urlaub im traumhaften Resort gewählt haben. Die schönsten Orte der Insel und das ursprüngliche Dorfleben der Malediven lassen sich bei einer Fahrradtour im Addu-Atoll (die drei größten Inseln sind Hithadhoo Island, Gan Island und Meedhoo Island) betrachten. Das bisher einzige Unterwasserrestaurant der Malediven, das „Ithaa Restaurant“ im Conrad Rangali Maldives, zählt zweifelsfrei zu den schönsten Orten der Inselkette. Die Inseln der Malediven sind eines der wenigen Ziele, welche auf Stelzen gebaute Villen als Unterbringungsmöglichkeit im Urlaub anbieten. Ein weiteres Erlebnis bieten die Unterwasser-Behandlungsräume im Resort Huvafen Fushi, in denen man während einer Massage viele Fische beobachten kann.

Wie ist das Wetter auf den Malediven?

Das Wetter auf den Malediven wird stark durch den Monsunregen geprägt. Durch das ozeanische Klima und die Äquatornähe sinken die Temperaturen auf nahezu jeder Insel selten unter 25 Grad.

Als bester Monat für einen Urlaub empfiehlt sich der März, da Regenfälle durch den Monsun zu dieser Zeit noch nicht vorherrschen. Wurden die Malediven für einen Tauchurlaub ausgewählt, sollte die Reise zwischen Januar und März stattfinden, da zu dieser Zeit das Meer am klarsten ist. Ein Urlaub zum Surfen hingegen empfiehlt sich in einem anderen Zeitraum. Gute Surfbedingungen gewährt der Südwest-Monsun von Mai bis Oktober mit Windstärken zwischen 3 und 4. Das Klima der Malediven wird einerseits durch den trockenen Nordost-Monsun von November bis April und andererseits durch den regenreichen Südwest-Monsun von Mai bis Oktober geprägt. Durch die Stürme und Regenmassen des Südwest-Monsuns erweisen sich Überfahrten manchmal als schwierig, da die Boote arg ins Schwanken geraten. Die Preise für ein Hotel sind von Mai bis Oktober etwas niedriger als während des Nordost-Monsuns. Je nach Jahreszeit wird es auf den Inseln der Malediven sehr früh dunkel. Im März beispielsweise dämmert es bereits um 17 Uhr. Ist die Entscheidung für die Malediven als Reiseziel gefallen, sollten in jedem Fall eine Taschenlampe und Batterien eingepackt werden.

Wissenswertes zum Urlaub auf den Malediven

Damit Sie einen unbeschwerten Urlaub in diesem Paradies genießen können, sollten Sie die folgenden Sachen jedoch beachtet:

  • Eine medizinische Versorgung in Form eines Krankenhauses ist nur in Malé gewährleistet. Auf den anderen Inseln gibt es jedoch vereinzelt Ärzte im Hotel bzw. Resort.
  • Des Weiteren ist Alkohol auf den Inseln strikt verboten, lediglich in einigen Hotels wird Alkohol an Touristen ausgeschenkt.
  • Für Urlauber besteht bezüglich der Einreise ein Pass-und Visumzwang, dies sollte frühzeitig mit eingeplant werden.
  • Verschreibungspflichtige Medikamente dürfen nur mit einer Bescheinigung des behandelnden Arztes mitgenommen werden.

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Urlaub Malediven

13.07.2016 Traumhafte Ferien Badeurlaub -
4,5
Preis Leistung / Fazit Sehr schöne Beach-Villen mit super Service (Minibar, Frotteewäsche, Badetücher, Sauberkeit) wirklich top. Ein ganz großes Bravo auch an die Küchenmannschaft und das Service-Personal, war wirklich alles top.
17.12.2015 Für 3,5 Sterne eine tolle Insel! Badeurlaub -
3,8
Lage 30 Minuten Transfer von Malé. Speedboottour schockt!
Service Alle sehr zuvorkommend. Es wird ein Tisch für den ganzen Aufenthalt zugeteilt.
Gastronomie Alles super
Zimmer Economy eher praktisch eingerichtet
Preis Leistung / Fazit Essen abwechslungsreich, Economy-Zimmer eher praktisch statt schön eingerichtet. Sonnencreme 50, Schnorchelset, Badeschuhe und Spiele mitnehmen. Am besten für 25 Dolla eine Sin-Karte an der Rezeption kaufen.
29.10.2015 Super Resort, sehr guter Service - wir kommen wieder! Badeurlaub -
4,9
Allgemein / Hotel Das Resort verteilt sich auf die gesamte Insel. Es gibt Wasserbungalows, die um die Poolanlage erbaut sind, Strandbungalows, die um die gesamte Insel verteilt sind, Superior Rooms, die ebenso am Meer gelegen sind und Low Cost Zimmer im Inneren der Insel. Die Rezeption, die Restaurants und Bars sind in die natürliche Vegetation integriert. Insgesamt machte das Hotel einen gepflegten Eindruck und auch unser Zimmer (Superior Room) wurde 2x täglich (!) gereinigt und aufgeräumt. Die Strand- bzw Wasserbungalows sahen von außen auch sehr sauber aus, von innen konnten wir uns keinen Eindruck machen. Die Anlage wurde regelmäßig gesäubert und die Sand-Wege auf der Insel wurden vom Personal gerecht. Wir hatten All-Inclusive und konnten uns nicht über die Verpflegung beschweren. Von 7. 30 bis 0. 00 Uhr gab es Getränke frei, darunter Coca Cola, Sprite und andere Markengetränke. Auch alkoholische Getränke (Wein, Bier, Cocktails mit einheimischen Spirituosen) waren inbegriffen, nur Markenschnäpse wie Martini oder Bacardi mussten bezahlt werden, sowie die Minibar im Zimmer. Jedoch ist das All-In Angebot völlig ausreichend und zwischen den Hauptmahlzeiten werden leckere warme Snacks an der Bar angeboten. Während unseres Aufenthalts waren überwiegend deutsche und asiatische Gäste anwesend, vereinzelt auch Gäste aus Russland und England. Hauptsprache ist Englisch und konnte von jedem aus Personalbereich verstanden werden. Der Altersdurchschnitt liegt so ca bei 40 Jahren, es waren überwiegend Paare und kaum Kinder auf der Insel.
Lage Hotel liegt auf einer kleinen, üppig bewachsenen Insel. Je nach Zimmerlage beträgt die Entfernung zum Strand 1m bis 250m. Bei der Rezeption im Inneren der Insel gibt es einen Shop, bei dem Nahrungsmittel, Zigaretten, aber auch Sonnencreme, Spielwaren und Souvenirs erworben werden können. Die Transferzeit beträgt je nach Wetterlage mit dem Speedboot 1h bis 3h. Wir hatten das Pech, dass wir bei schwerem Wellengang von Male aus 3h nach Ellaidhoo brauchten, und die Fahrt alles andere als angenehm war. Bei der Rückfahrt zum Flughafen hatten wir ruhige See und waren somit nur 1h unterwegs. Alternativ wird ein Wasserflugzeug-Transfer für 160 USD p.P. angeboten. Ausflugsmöglichkeiten des Hotels beschränken sich auf Angeln/Fischen zu verschiedenen Tageszeiten, Bootsfahrten zu unbewohnten Inseln sowie Schnorchel- und Tauchausflüge der örtlichen Tauchschule.
Service Angefangen von der Begrüßung durch die Mitarbeiter an der Rezeption über die Servicekräfte in den Restaurants und Bars können wir nur begeistert über die Freundlichkeit dieser Leute berichten. Es wurde immer nach unserem Wohlbefinden gefragt, und das nicht mit der Absicht auf Trinkgeld. Vor allem mit den Mitarbeitern im Restaurant konnte man sich gut und ungezwungen unterhalten. Ein kleines Späßchen der Köche oder der Bedienungen sorgte stets für frohe Gemüter. Die Poolaufsicht brachte Handtücher für die Liegen und spannte die Schirme nach Belieben auf und ab. Er fragte bei Verlassen der Poolanlage immer nach, ob er die Liegen für später oder den nächsten Tag reservieren solle, was er auch tat. Die Mitarbeiter erkennen sofort, wenn jemand Hilfe benötigt und baten diese an, ohne, dass man sie darum fragen musste, alle waren stets bemüht. Der Service war wirklich 1a. Beim Check-In bekam jeder ein frisch gepresstes Begrüßungsgetränk und ein duftendes Handtuch zur Erfrischung. Die Koffer wurden zum Zimmer gefahren. Die Zimmerreinigung kam 2x täglich. Vormittags wurden Betten gemacht und gereinigt. Während man abends im Restaurant speiste, fand die zweite Inspektion des Roomservice statt. Er wechselte die Handtücher aus, damit man für den nächsten Tag neue Strand- und Handtücher hatte.
Gastronomie Wir aßen während der drei Hauptmahlzeiten (Frühstück von 7:30-9:30, Mittag 12:30-14:30, Abend 19:30-21:30) im Hauptrestaurant. Die Atmosphäre war durch leise Musik und Ventilatoren immer angenehm gestaltet. An den zehn Tagen, die wir dort verbrachten wiederholte sich keine einzige Speise. Es gibt dort ein riesiges Buffet und man kann teilweise zu sehe, wie das Essen zubereitet wird (Show-Cooking). Die Köche sind immer sehr bemüht, den Gästen jeden Wunsch zu erfüllen. Allgemein kann man sagen, dass die Küche einen indischen und sri lankanischen Einfluss genießt. Sauberkeit wird am Buffet sowie am Gästetisch groß geschrieben. Zwischen den Hauptmahlzeiten kann man sich an der Bar warme Snacks holen. An unserem Abreisetag mussten wir um 5:30 aufbrechen. Doch sogar um 5 Uhr früh bekamen wir ein reichhaltiges Frühstück. Wie oben erwähnt, sind die Mitarbeiter nicht aufdringlich und erwarten auch kein Trinkgeld. Wenn man ihnen aber Trinkgeld gibt, zeigen sie sich sehr dankbar.
Sport / Wellness Auf der Insel gibt es einen Tennis- Volleyball- und Fußballplatz, welche wir aber nicht ausprobierten. Ebenso gibt es ein Fitnesscenter und einen Spa-Bereich, welche wir aber ebenso nicht besuchten. Abends um 17:30 kann man bei der täglichen Rochenfütterung zusehen. Fischreste, die von der Zubereitung der Speisen übrig blieben, werden abends den Thunfischen, Makrelen und dem Rochen gegeben. Auch Haie und Muränen schauen dabei vorbei. Die Fütterung ist ein echtes Schauspiel, was man sich nicht entgehen lassen sollte. Nach dem Dinner kann man es sich in der Bar gemütlich machen, während eine maledivische Band oder ein DJ gute Laune verbreiten. Wifi kostet 8 USD / Tag. Wir haben es nicht ausprobiert. Der Shop bietet neben alltäglichen Artikeln auch Souvenirs an. Ein Geheimtipp: Der Inhaber ist ein großartiger Maler. Man kann sich jedes Motiv von ihm wünschen, das er auf Leinwand, Holzrahmen oder Magneten malt. Es sind Unikate und wunderbare Souvenirs. Der Strand ist wunderschön, man kann Krabben beobachten die ins Meer laufen. Die Wasserqualität ist wundervoll. Das Meer ist türkis, warm und klar. Mann kann sogar vom Strand aus Fische beobachten. Die Unterwasserwelt ist atemberaubend. Man kann um die gesamte Insel schwimmen und unzählige Arten kennen lernen. Man sollte unbedingt eine Schnorchelausrüstung und eine Unterwasserkamera mitnehmen. Beim Schwimmen kann man auch schon mal Baby-Haien begegnen. Solange man den Unterwassertieren ihren Freiraum lässt, kann auch keines gefährlich werden.
Zimmer Unser Superior-Room war groß, geräumig und schön hergerichtet. Da auf den Malediven die Steckdosen anders als in Deutschland sind, sind überall Adapter vorhanden. Zusätzlich befanden sich Bademäntel, Schwimmwesten, Regenjacken und ein Safe im Schrank. Der TV hatte einen deutschen Sender. Unser Highlight war das Außenbad. Außer die überdachte Dusche und Toilette war das Bad oben offen. Es war herrlich zur Außentemperatur zu duschen. Es gab einen Föhn und Duschgel und Shampoo aus kleinen Tongefäßen. Handtücher und Bettwäsche wurden regelmäßig gewechselt. Eine Klimaanlage und ein Ventilator im Zimmer sorgten für angenehme Temperatur.
Preis Leistung / Fazit Wer für vergleichsweise wenig Geld einen Traumurlaub auf den Malediven verbringen möchte, ist beim Chaaya Reef Ellaidhoo genau richtig. Wir kommen auf jeden Fall wieder. Die lange Reise dorthin war jede Sekunde und jeden Cent wert. Beachten sollte man aber die Reisezeit. Wir reisten in der Monsunzeit dorthin, hatten aber Glück mit dem Wetter. Ein einziger von zehn Tagen war bewölkt und regnerisch.
20.08.2015 Nahezu perfekter Urlaub Badeurlaub -
4,7
Preis Leistung / Fazit Nahezu perfekter Urlaub. Außer Alkohol: die Cocktails haben gar nicht geschmeckt - trotz stolzer Preise. Obwohl das Hotel die Insekten regelmäßig bekämpft, brauchen besonders die Frauen einen lokalen Insektenschutz, den man auf der Insel relativ günstig kaufen kann. Beindruckende Unterwasserwelt (auch beim Schnorcheln gut zu erkunden), gute, aber teuere Tauchbasis direkt auf der Insel. Großes Massageangebot, aber auch sehr teuer. Das Wetter (letzte Woche Juni - erste Woche Juli) war gut - nur zwei Regentage. Ansonsten nichts zu mekern.
20.05.2015 Kein richtiges Maledivenfeeling Badeurlaub -
2,6
Lage Es kommt hier kein echtes Maledivenfeeling auf. Wer Malediven sucht, sollte sich eine andere Insel suchen. Da die Strandjakuzzivillen wohl überbucht sind, was im Internet bekannt ist, versuchte man auch uns am ersten Tag auf ein Boot zu verfrachten, Nie wieder Meru. Das Essen hat uns auch nicht geschmeckt. Kaum Auswahl an Früchten. Im Badezimmer grosse Ameisen und Kakalaken. Nachts auf den Wegen Unscharen von Krebsen. Das Personal war meist unfreundlich bis auf wenige junge Leute. Die Insel machte insgesamt einen ungepflegten Eindruck. Keine Barfussinsel. Nicht wieder.
Preis Leistung / Fazit Es kommt hier kein echtes Maledivenfeeling auf. Wer Malediven sucht, sollte sich eine andere Insel suchen. Da die Strandjakuzzivillen wohl überbucht sind, was im Internet bekannt ist, versuchte man auch uns am ersten Tag auf ein Boot zu verfrachten, obleich wir eine Strandjakuzzivilla gebucht hatten. Wir bekamen sodann am ersten Tag ein Gartenzimmer und Essen in einem anderen wohl gegenüber dem Standvillenrestaurant abwertigen Restaurant. Das Essen fanden wir auch im gebuchten Restaurant unmöglich. Die Auswahl an Obst einfach lächerlich, meistens nur Wassermelone, Ananas, und keine besonderen Früchte, weder Jakefruit noch sonstige Früchte aus der Region, Bei der Papaya hatte man den Eindruck, das diese bewacht wird. Das Essen, selbst die gekochten Eier derart hart, und kalt, grösstenteils kaum geniessbar. Die Insel machte insgesamt einen ungepflegten Eindruck. Es ist keine Barfussinsel. Das Personal war überwiegend abweisend und machte einen unaufgeschlossenen Eindruck bis auf einige ganz junge Ausnahmen und dem Zimmerboy. Wir hatten neben zahlreichen grossen Ameisen auch noch grosse Kakalaken im Bad. Wir reisen dort nicht wieder hin. Letztes Jahr waren wir auf einen anderen Malediveninsel und hier sehr zufrieden. Der schlechte Eindruck begann bereits beim Transfer, während welchem man in einem alten Kahn unten drin wie Vieh eng zusammen hinter zugezogenen Gardinen saß. Auf der Insel benötigt man unbedingt Schuhe. Auch befinden sich nachts Unscharen von Krebsen auf den Wegen.
Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!

Diese Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung@ab-in-den-urlaub.de widerrufen. Ein Link zum Widerruf findet sich zudem am Ende jeder per E-Mail übermittelten Produktinformation. Der Widerruf betrifft nur zukünftige Verarbeitungen und lässt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis dahin unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzinformation unter dem Punkt Newsletter.