default_xl

Urlaub Amsterdam

Jetzt günstig deine Reise buchen!
Pauschalreisen
Eigene Anreise
Amsterdam
beliebiger Abflughafen
Reisezeitraum
2 Erwachsener
Amsterdam
beliebiger Abflughafen
Reisezeitraum
2 Erwachsener
Unsere Specials
Urlaubsfreude — flexibel ohne Risiko
Kein Risiko mit FLEX-TarifKein Risiko mit FLEX-Tarif
Corona-Reiseschutz gratisCorona-Reiseschutz gratis
Volle KostenerstattungVolle Kostenerstattung
PCR Tests inklusivePCR Tests inklusive
Destinationsbewertungen für Amsterdam
Durchschnittliche Destinationsbewertung
4.4 / 5
10 Destinationensbewertung gesamt
Nusja
5 / 5
Sehr schöne Gebäude, schöne Umgebung, traumhafte Sehenswürdigkeiten, tolle Menschen.
André
3 / 5
sehr schön, man kann in Amsterdam vor allem abends schöne Bilder machen
Gast
5 / 5
Eine wunderbare stadt!
Smartiraser
5 / 5
Amsterdam ist auf jeden Fall eine Reise wert und sehr zu empfehlen. Wir waren in keinen Museen, haben eine Grachtenfahrt gemacht und sind sonst einfach durch die Straßen gelaufen und haben uns die Häuser angeschaut.
Gast
5 / 5
Hammerschön, aber schon im April zu überfüllt denke im Sommer sehr voll mit Touristen

Reisen Amsterdam – Die beliebtesten 439 Urlaubsangebote

hotel_image_0
4 / 5
Gut (42 Bew.)
hotel_image_0
4 / 5
Gut (42 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (27 Bew.)
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (27 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4 / 5
Gut (78 Bew.)
hotel_image_0
4 / 5
Gut (78 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
3.8 / 5
Gut (64 Bew.)
hotel_image_0
3.8 / 5
Gut (64 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (18 Bew.)
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (18 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (25 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (25 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.3 / 5
Sehr gut (27 Bew.)
hotel_image_0
4.3 / 5
Sehr gut (27 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
3.3 / 5
Ausreichend (169 Bew.)
hotel_image_0
3.3 / 5
Ausreichend (169 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (17 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (17 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
hotel_image_0
4.5 / 5
Sehr gut (17 Bew.)
hotel_image_0
4.5 / 5
Sehr gut (17 Bew.)
Amsterdam, Amsterdam (Region), Niederlande
2
41

Urlaub in Amsterdam – Mehr als nur Grachten- und Hafenstadt

Die Hauptstadt der Niederlande ist Amsterdam mit einer Einwohnerzahl von über 850.000. Damit ist die Stadt die größte und bedeutendste des Landes, obwohl sich weder der Regierungssitz noch die Königsresidenz dort befinden. Durch die Lage an der Amstel und dem Ijsselmeer, welches an die Nordsee grenzt, hat sich Amsterdam als wichtige Hafenstadt und bedeutender Wirtschaftsstandort entwickelt. Dazu tragen insbesondere enge Handelsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich und den USA bei. Durch die niedrige Höhenlage der Stadt und die wasserreiche Umgebung erhielt Amsterdam ein einzigartiges Stadtbild. Ähnlich wie in Venedig wurden viele Straßen durch kleine Kanäle ersetzt, die sogenannten Grachten, welche mit kleinen Booten befahren werden können. Viele Brücken verbinden die einzelnen, von Wasser getrennten Wohnblöcke, und machen einen Spaziergang durch Amsterdam unvergesslich. Die Stadt ist ein beliebtes Ziel für Wochenendausflüge oder Kurzurlaube, da sie neben einigen kulturellen Höhepunkten auch ein ausschweifendes Nacht- und Partyleben bietet. Ein Urlaub in Amsterdam ist garantiert kurzweilig, denn die Zeit vergeht in der turbulenten Stadt wie im Flug.

Sehenswürdigkeiten in Amsterdam besuchen

Die niederländische Hauptstadt besticht vor allem durch sein tolles Stadtbild, welches von Grachten und hohen, schmalen Häusern geprägt ist. Amsterdam zeichnet sich nicht nur ausschließlichen durch seine Wasserwege aus, sondern auch durch den daraus resultierenden Baustil der Wohnhäuser. Da die Bauten umso teurer waren, je breiter sie errichtet wurden, entstanden zumeist lange und hohe Häuser mit schmalen Treppenaufgängen. Um trotzdem sperrige Güter in die oberen Etagen transportieren zu können, wurden die Wohnhäuser mit großen Fenstern und Flaschenzügen an der Außenfassade ausgestattet, die heute noch zu bestaunen sind. Urlauber sollten sich übrigens nicht über schiefe Häuserzeilen wundern. Viele Gebäude wurden über dem Wasser auf Holzpfählen errichtet. Diese vermoderten im Laufe der Jahre, was zu Verschiebungen im Material führte.

Weiterhin ist Amsterdam für einige Sakralbauten wie Oude Kerk oder Westerkerk bekannt. Oude Kerk ist eines der ältesten Gebäude Amsterdams. Die Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Heute befindet sich das Areal mitten im Rotlichtviertel Amsterdams. Das Westerkerk ist eine der bedeutendsten protestantischen Kirchen Amsterdams im beliebten Wohngebiet Jordaan. Der Kirchturm ist reich verziert und mit Krone sowie auffälligem Glockenspiel ausgestattet. Sonst finden sich viele Gebäude mit neumodischen Einflüssen wie etwa dem Expressionismus oder der Architektur aus der Nachkriegszeit in der niederländischen Hauptstadt wieder. Kulturell interessierte Urlauber können in einem der vielen Museen der Stadt interessante Stücke begutachten. Zu den bekanntesten Museen zählen das:

  • Rijksmuseum (Nationalmuseum der Niederlande),
  • das Van Gogh Museum,
  • das Anne-Frank-Haus,
  • das Museum Het Rembrandthuis (Rembrandthaus)
  • und das Het Scheepvaartmuseum (Schifffahrtsmuseum).

Wo in Amsterdam Urlaub machen?

  • Jordaan – hier befinden sich einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Amsterdams, darunter das Anne-Frank-Haus und der Noordermarkt.
  • De Pijp – neben der berühmten Heineken Experience gibt es hier viele verschiedene Restaurants und Cafés, in denen Sie eine Pause einlegen können.
  • Chinatown – neben exotischem Essen gibt es hier die verschiedensten Buddhistischen Tempel zu besichtigen.

Die Ferien in Amsterdam verbringen

Amsterdam hat durch seine Nähe zum Meer ein eher feuchtes, gemäßigtes Klima. Im Winter wird es selten kalt und es bleibt bei leichten Schneefällen. Die Sommer sind kühler und erreichen selten Höchstwerte von über 30°C. Damit ist Amsterdam ganzjährig als Reiseziel zu empfehlen. Bei Touristen sind jedoch Städtetrips im Frühjahr und Sommer besonders beliebt, weil dann die Stadt in ihrem ganzen Charme erblüht. In diesem Zeitraum sollten Urlauber auch unbedingt eine romantische Grachtenfahrt durch die Amsterdamer Altstadt wagen, um die Stadt richtig kennenzulernen. Auf bis zu 80 Kilometer Länge lassen sich auf dem Wasser die Hotspots der niederländischen Hauptstadt erkunden. Für Paare ist solch ein Ausflug ein besonders intimes und verbindendes Erlebnis. Wer einfach mal abschalten und die Weltstadt von Ihrer ruhigen Seite erleben will, kann auch den Vondelpark besuchen und ein Picknick machen oder einfach nur etwas ausspannen. Für Familien ist ein Besuch im Zoo Natura Artis Magistra immer eine Überlegung wert, denn dieser Tierpark ist mit 8200 Tieren aus 786 Arten einer der schönsten und artenreichsten der Niederlande. Des Weiteren sind auf dem Areal ein Planetarium und ein Aquarium zu finden. Wer jedoch nach mehr Action sucht, dem sei ein Besuch im berühmten Rotlichtviertel De Wallen ans Herz gelegt. Die berüchtigte Amüsiermeile bietet ähnlich wie St. Pauli in Hamburg viele Kneipen, Shows und erotische Unterhaltung. Alles kann, nichts muss. Ein Urlaub in Amsterdam ist also überaus vielseitig.

Die Anreise erfolgt in der Regel mit dem eigenem Auto über eine der Autobahnen. Für internationale Gäste aus weiter entfernten Ländern als Deutschland, oder auch für Mini-Städtetrips bietet sich auch die Anreise per Flugzeug an. Touristen landen dann auf dem etwa 20 Kilometer südlich gelegenen Flughafen Amsterdam Schiphol und gelangen dann per Intercity ins Zentrum. Ein Mietwagen macht in Amsterdam nur Sinn, wenn man auch außerhalb der Stadt unterwegs sein möchte. Ansonsten ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens bedient und kann den Städtetrip vollends genießen.

Interessante Artikel zum Thema Amsterdam in unserem Magazin:

Eine Reise nach Amsterdam billig buchen

Die Altstadt mit ihren Grachten ist für viele Urlauber der Höhepunkt einer Reise nach Amsterdam. Das Nachtleben, kulturelle Angebote und natürlich Coffee Shops sind weitere Gründe, warum es die Menschen in die niederländische Hauptstadt zieht. Die Besichtigungstour kann beispielsweise vom Hauptbahnhof über den Boulevard Damrak bis hin zum Dam, dem Hauptplatz, führen. Hier ist Amsterdams Uhrsprung, im 13. Jahrhundert wurde an der Amstelmündung ein Damm gebaut und es begann die Besiedlung. Im 17. Jahrhundert entstand am südwestlichen Ende des Damraks der königliche Palast. Gleich daneben steht De Nieuwe Kerk. Ebenfalls zentral gelegen erinnert das Nationalmonument an die Opfer des 2. Weltkrieges. Touristen, die den Dam in südlicher Richtung verlassen, gelangen zur Kalverstraat, einer Einkaufstraße. Nicht weit davon entfernt ist der Begijnhof, wo einst fromme Frauen ein klosterähnliches Leben führten, nur dass sie kein Ordensgelübde ablegten. Um den Dam herum verlaufen hufeisenförmig mehrere Grachten, an denen es sich entlangzuspazieren lohnt. Dabei fallen die Herrenhäuser mit ihren verzierten Giebeln auf. Irgendwann wird es dann Zeit, sich in einem der vielen Straßencafés eine kleine Verschnaufpause zu gönnen.

Grachten, Entspannung und Kultur

Statt zu Fuß, können die Grachten auch vom Wasser aus entdeckt werden. Dazu können Urlauber an einer der vielen angebotenen Grachtenrundfahrten teilnehmen. Wer etwas mehr Zeit mitgebracht hat, als ein Wochenende hergibt, könnte die Nordseestrände von Zandvoort oder Bloemedaal aufsuchen. Der Vondelpark ist ebenfalls ein Ort, um die Natur zu genießen. Entweder man sitzt auf den Wiesen oder lässt sich in einem der Cafés und Restaurants nieder. Außer Faulenzen ist Skaten möglich oder ein Gang durch den Rosengarten mit über 70 verschiedenen Arten. Ist wieder Energie getankt worden, wäre die Erkundung des Museumsviertels eine Möglichkeit. Im Rijksmuseum gibt es allerlei zu den Themen Geschichte, Handwerk und Kunst zu bewundern. Das Van Gogh-Museum besteht aus zwei Gebäuden, wovon eines (das ältere) die Dauerausstellung beherbergt und ein anderes extra für Sonderausstellungen nachträglich gebaut wurde. Feinste Klänge kommen Zuhörern im Konzertgebäude der Stadt zu Ohren. Besucher einer Vorstellung werden die hervorragende Akustik des Baus bestätigen. Übrigens bietet das Museumsviertel auch gute Einkaufsmöglichkeiten. Ein Schlendern durch De Wallen, den weltbekannten Rotlichtbezirk im Stadtzentrum, gehört selbstverständlich zu Reisen nach Amsterdam dazu. Charakteristisch für De Wallen sind die hinter rot beleuchteten Fenstern sitzenden Prostituierten. Das Viertel ist gleichzeitig ein beliebter Ort zum Ausgehen, hier reihen sich unzählige Kneipen und Restaurants aneinander. Wo, wenn nicht in diesem Viertel, wäre ein Erotikmuseum besser aufgehoben?

Die Vielfalt Amsterdam erleben: CityTrip Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt Amsterdam hat einen einzigartigen Charme durch ihre historische Bausubstanz, das kulturelle Leben und den modernen Esprit. Im überschaubaren Rahmen findet man auf einer Städtereise nach Amsterdam alles, was eine spannende Metropole ausmacht. Sie besitzt relativ kleine Ausmaße für eine Weltstadt. Dafür punktet die Stadt als ein bedeutendes kulturelles Zentrum in Europa. Es gibt jede Menge Sehenswürdigkeiten zu entdecken und über 50 Museen laden Besucher ein. Die Metropole ist auch bekannt für das bunte Nachtleben – nachts ist die Stadt fast noch lebendiger als am Tag. Zwischen Coffee-Shops und Rotlichtviertel gibt es viele unvergessliche Attraktionen zu sehen.

Städtereise nach Amsterdam bietet unvergleichliches Flair

Amsterdam ist die wasserreichste Stadt Europas, ihr Wahrzeichen sind die Grachten. Eine Fahrt über das Wasser ermöglicht unvergessliche Eindrücke von Kanälen, Brücken und Inseln. Auch eine Fahrradtour lohnt sich in dieser Stadt, die als Fahrradstadt berühmt ist. Unterwegs entdeckt man Freiluftmärkte, auf denen Blumen, Lebensmittel und Trödel zu kaufen sind. In jedem Fall sollte man einige der Institute wie das Reichsmuseum oder das Van-Gogh-Museum aufsuchen, die weltberühmte Gemälde, Plastiken und andere bekannte Werke bieten. Hunderttausende Besucher werden jedes Jahr hierher gezogen, auch das Anne-Frank-Museum oder das Wachsfigurenkabinett sind Attraktionen in Amsterdam, die man nicht verpassen darf.

Ausgewählte Bewertungen zu Urlaub Amsterdam

Für den Preis in Ordnung
Städtereise
14.10.2015
Gästebewertung:
3 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Gute Anbindung an das Schienennetz, normale Ausstattung und 24 h Service! Mehr braucht man nicht.Viele Menschen, die gerne "rauchen", sind ungewohnt, was für Amsterdam vielleicht normal ist!
Sehr nettes, aber eher Jugendhotel
Städtereise
26.08.2015
Gästebewertung:
3.4 / 5
  • Lage
    Die Lage des Hotels ist etwa 20 Minuten entfernt vom Zentrum. Schöne Grünanlage und keine hohen Menschenmengen.
  • Service
    Der Check-In dauerte etwas länger. Das Personal spricht überwiegend englisch. Als deutscher ohne Englischkenntnisse ist es sehr schwer sich dort zu verständigen.
  • Gastronomie
    Das Hotel hat eine eigene Bar mit Cocktails und kleineren Snacks. Das Frühstücksbuffet war ausreichend. Es gab Brötchen, Eier, Wurst, Käse, verschiedene Müsli und Smacks etc. Qualität war sehr gut.
  • Sport / Wellness
    Das Hotel hat eine kleine Kinderspielecke, einen Billiard und Tischfußballtisch.
  • Zimmer
    Das Zimmer war sehr gepflegt, keine Probleme. Ein kleiner Fernseher befand sich sogar darin. Das Bad war auch sehr gepflegt. Dort gibt es sogar einen Föhn und Duschgel/Shampoo.
  • Preis Leistung / Fazit
    Ich würde für ein Wochenendtrip jeder Zeit dort wieder einchecken. Man muss sich zwar damit abfinden, dass dort überwiegend jugendliche Personen sind, die dann die halbe Nacht Party machen, aber wenn man Oropax hat, kann man sich damit arrangieren. Wir hatten auch unseren Welpen dabei, damit gab es keinerlei Probleme. Die Hotelangestellten haben sich sogar über ein wenig Abwechslung gefreut.
Botel Amsterdam
Städtereise
01.06.2014
Gästebewertung:
3.5 / 5
  • Allgemein / Hotel
    Das Botel liegt in Sichtweite vom Hauptbahnhof, mit der kostenlosen Fähre in 15 Minuten zu erreichen. Es hat ca. 150 Zimmer auf drei Etagen. Im Internet wird auf verschiedenen Seiten mit kostenlosem Parken geworben, das es mittlerweile aber nicht mehr gibt. Nach Aussage des Hotels wurde dies auf der Homepage des Botel auch schon korrigiert. Parken für einen Tag kostet 11, 70€, was angesichts der sonst üblichen 25-35€ in der Innenstadt noch günstig ist. Kostenpflichtige Parkdauer ist von 09. 00-23. 00 Uhr. Im Hotelpreis inbegriffen ist das Frühstück und WLAN. Behindertengerecht ist das Botel zumindest für Rollstuhlfahrer nicht, ist eben ein Flusskreuzfahrtschiff. Ein Paar mit Kindern müsste zwei Zimmer buchen, weil die Zimmer nur für zwei ausgelegt sind und aus feuertechnischen Gründen auch nicht mehr in einem Raum erlaubt sind.
  • Lage
    Einkaufen in Amsterdam/Innenstadt ist natürlich gegeben. Am Pier gibt es praktisch keine Möglichkeiten außer Gastronomie und einer Imbissbude. Ein Restaurant in der Nähe war recht teuer (Spaghetti Frutti di Mare für 19€), ein anderes auf einem großen Segelschiff hatte um 21. 30 Uhr die Küche bereits beschlossen. Die Fähre fährt alle 30 Minuten, ab 23. 45 Uhr muss man eine andere Fähre nehmen und auf den Shuttle-Service des Botels umsteigen.
  • Sport / Wellness
    Da das Hotel ein Boot ist und am Pier liegt, gibt es in unmittelbarer Nähe keine besonderen Freizeitangebote. Man kann sich abends die Füße vertreten oder im Botel Billiard u.ä. spielen
  • Zimmer
    Wer großen Luxus und großzügige Räumlichkeiten erwartet, wird enttäuscht, es ist eben ein Schiff und kein normales Hotel. Aber ansonsten ist alles da, was ein Urlauber für eine Stadtreise braucht, wenn er sich den überwiegenden Teil der Zeit sowieso auf Achse befindet.
  • Preis Leistung / Fazit
    Das Botel kann ich nur weiterempfehlen. Es bietet eine gute Alternative zu den Hotels in der Innenstadt, wenn man hohe Parkkosten vermeiden will und keine gehobenen Ansprüche hat. Es ist zweckmäßig und bezahlbar und was das ganz Besondere war, neben der Tatsache, dass man auf einem Schiff schlief: die Nächte waren absolut erholsam. Man hatte absolute Ruhe, weder Stadtlärm noch Geräusche aus den benachbarten Zimmern oder Leitungen störten. Morgens von Möven geweckt zu werden und aufs Wasser schauen zu können, war schon etwas ganz besonderes.
Urlaub mit Freundin
Städtereise
01.02.2014
Gästebewertung:
4 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Günstiges, sauberes Hotel mit direkter Anbindung an die Innenstadt durch (Kostenlose) Boote. Das Hotel war gut zu erreichen und man mußte sich nicht durch den Chaotischen Amsterdamer verkehr zwängen, sondern konnte direkt von der Autobahn zum Hotel fahren.
Zentrale Lage
Städtereise
01.12.2007
Gästebewertung:
3.7 / 5
  • Allgemein / Hotel
    Hoteltyp 3-Sterne Botel, Zustand ordentlich, Architektur - Kompakteinrichtung in der Kabine, Sauberkeit der Anlage - ok, eingeschlossene Leistungen - Frühstück - gute Auswahl (Cont. + Engl.), Gästestruktur - gemischt
  • Lage
    Zentrale Lage zum Hauptbahnhof Amsterdam-Centraal (ca. 300 m Füßweg), dank guter schallisolierung kaum etwas von der Bahn zu hören, keine Parkmöglichkeit für Auto, am Bahnhof viele Bus- und Straßenbahn- bzw. Metrolinien (auch Airport), Abfahrt der Grachtenschiffe, direkter Zugang zur Einkaufstarsse und Fußgängerzone (50m vom Bahnhof), Touristiche hHglights in der Nähe : China- und Rotlichtviertel (10 Min. Fußweg)
  • Service
    Freundlichkeit - ok, Fremdsprachenkenntnisse- bedingt (haupts. Englisch), Zimmerreinigung - ok, Check-In - ok (ab 14 Uhr wenn nicht vorher schon Zimmer frei), Gepäckaufbewahrung nach Check-Out bis zur Abreise möglich
  • Gastronomie
    Frühstücksbuffet (Continentel + Engl. Breackfast) , Bar bis 1 Uhr nachts
  • Sport / Wellness
    Kein Freuizeitangebot im Hotel
  • Zimmer
    Kleine Zimmer mit Minibadkabine (Dusche,WC), TV, Telefon
  • Preis Leistung / Fazit
    Ab Bahnhof zahlreiche Möglichkeiten die Stadt zu Fuss, mit dem Schiff oder der Strassenbahn zu erkundenSehr viele Lokale jeglicher Ausrichtung von Niederländisch , Asiatisch, Pubs bis Orential