Skifahren lernen in der Schneesportschule Nordbayern

_X0R1771In der Skischule Nordbayern bekommen Freunde des Wintersports seit 1964 Abfahrt-, Langlaufski und Snowboarden beigebracht. Die in Bischofsgrün gelegene Schule vermittelt ihr Wissen mit modernen Trainingsmethoden an Wintersportler jedes Alters und Fitnessgrads.

Auf der Suche nach einer kompetenten Skischule werden Sie im nordbayerischen Bischofsgrün fündig. Hier lernen Erwachsene, Jugendliche und Kinder nahe der Ochsenkopf Seilbahn Nord, wie sie sich geschickt auf einem oder zwei Brettern unter den Füßen über den Schnee bewegen oder besser: Gleiten. Besonders leicht fällt den Teilnehmern der Einstieg in den Schneesport mit der Methode der „ansteigenden Skilängen“, wobei mit einer Länge von 65 cm gestartet wird und schließlich jeder Schüler bei der individuell passenden Skilänge endet.

Dieses Vorgehen garantiert nicht nur schnelle Lernerfolge, sondern minimiert auch das Verletzungsrisiko. Angehenden Snowboardern wird das Fahren in beide Richtungen beigebracht. Abends kehren dann alle Schüler glücklich und wieder ein bisschen besser im Skifahren geworden in ihr Hotel in Bayern ein.

Schneesportangebot für Kinder

Schneesportschule Nordbayern 2

Damit den Kindern nicht langweilig wird, kommen bei ihnen keine Steh- und Wartezeiten während des Trainings vor. Ab der Wintersaison 2017/18 wird der Unterricht außerdem um das Konzept „Beweg dich schlau“ von Felix Neureuther und dem Lehrstuhl für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin der TU München ergänzt. Bei diesem integrierten Ansatz wird die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit gefördert und der Umgang mit Stress behandelt.

Das Ganze wird in abwechslungsreichen Spielformen integriert. So macht Ihren Kindern das Skifahren Spaß! Kleinkinder von vier bis sechs Jahren lernen mit dem außerirdischen Jungen Nubi spielerisch das Skifahren. Sie begleiten den grünen Jungen aus Nubitamien bei der Suche nach dem Schneekristall. Zuvor müssen die Kleinen aber mit der Weltraummaus ins Weltall fliegen, um hinterher in den Luftzug „Hui“ zu steigen und durch Nubitamien zu reisen.

Ausstattung der Schule und Bedingungen vor Ort

Zur Skisportschule gehört ein Ausrüstungsverleih am Übungsgelände, wo Sie sämtliche Lernskis ausleihen können. Beheizte Depotschränke sorgen für stets einsatzbereite Ausrüstungen. Der Loipeneinstieg befindet sich nicht weit entfernt von der Schule, so dass die beschneiten und gepflegten Pisten schnell erreichbar sind. Wenn die Kinder nicht gerade draußen auf dem Schulgelände oder auf der Piste unterwegs sind, vertreiben sie sich im Aufenthaltsraum die Zeit. Für den Nubi-Club steht im Freien ein eigenes Nubi-Land zur Verfügung.

Unterwegs im Fichtelgebirge

WP_20161110_14_56_45_Pro

Wer nicht zum Skifahren ins Fichtelgebirge kommt, der wird den Urlaub im Fichtelgebirge zum Wandern und Radfahren im Sommer nutzen. Wanderer können beispielsweise den auch durch das Fichtelgebirge führenden Fränkischen Gebirgsweg entlangschreiten, wobei sie unterhalb des Waldsteingipfels an einem Bärenfang aus dem Jahr 1656 vorbeikommen.

Heute erinnert an dieser Stelle zusätzlich ein Denkmal daran, dass es im Fichtelgebirge einst Braunbären gab. Von früheren kleinen Burgen auf einigen Berggipfeln des Fichtelgebirges sind heute nur noch Ruinen übrig, wie beispielsweise vom „Roten Schloss“ auf dem Waldstein. Radfahrer können über den Brückenradweg Bayern-Böhmen familienfreundlich vom Fichtelberg nach Asch in Tschechien fahren.

Wo früher Bahnschienen verlegt waren, fahren heute natur- und kulturbegeisterte Radfahrer bei geringen Steigungen und Neigungen über denkmalgeschützte Brücken und passieren dabei ehemalige steinbearbeitende Betriebe und Porzellanmanufakturen.

Kontakt:
logoSkischule Nordbayern KG
Bayreutherstr. 26
95500 Heinersreuth

Web: http://www.skischule-nordbayern.de
Email: kontakt@skischule-nordbayern.de