Ferien in Deutschland: Ein Hoch auf die schulfreie Zeit!

Nach Wochen des Lernens freuen sich viele Schüler auf die bevorstehenden Ferien. Dies gilt umso mehr, wurden kurz vorher noch Arbeiten und Klausuren geschrieben. Endlich keine Hausaufgaben oder Referate vorbereiten, sondern ausschlafen und die Freizeit genießen! Doch weshalb gibt es überhaupt Ferien?

Bild Ferien in Deutschland

Wie bereits angeklungen ist, dienen die Ferien der Erholung vom Unterricht. Neben den Schülern sollen natürlich auch die Lehrer Zeit zum Entspannen finden. Nur während der unterrichtsfreien Zeit haben sie die Möglichkeit, Urlaub zu machen. Ein Teil der Ferien wird jedoch für Konferenzen oder die Unterrichtsvorbereitung verwendet. Jedes Schuljahr wird von mehreren, unterschiedlich langen Ferien begleitet, von denen die Sommerferien die längsten sind. Wie die Sommerferien in den Bundesländern ausfallen, wird von einer Länderarbeitsgruppe ausgetüftelt und anschließend von der Kultusministerkonferenz beschlossen.

Wie viel Ferien gibt es?

Wie im Hamburger Abkommen von 1964 beschlossen wurde, umfassen die Ferien in der Bundesrepublik Deutschland ganze 75 Werktage inklusive zwölf Samstage. Außer bei den Sommerferien haben die Bundesländer freie Wahl, wie sie diese Ferientage in Ferienzeiten einteilen. Neue Einteilungen können in Absprache mit den anderen Bundesländern jährlich vorgenommen werden. Bei den Sommerferien allerdings gibt es ein festgelegtes rotierendes System, bei dem die Bundesländer in fünf Ländergruppen eingeteilt sind.

Folgende Ferienarten sind in Deutschland bekannt und möglich:

• Winterferien
• Frühjahrsferien
• Osterferien
• Pfingstferien
• Sommerferien
• Herbstferien
• Weihnachtsferien

Je nach Bundesland fallen vor allem die Winterferien und Frühjahrsferien zugunsten anderer Ferien kürzer oder teils ganz aus. So kann unter Schülern vereinzelt der Eindruck entstehen, dass andere viel mehr Ferientage hätten als man selbst. In der Tat liegen diese jedoch einfach nur anders verteilt. Klar ist bei all den Ferienzeiten jedoch: Wer Kinder im schulpflichtigen Alter hat, oder selber im Schulbetrieb arbeitet, kann nur innerhalb der Ferien Urlaub machen. Damit der Urlaub auch in der Hochsaison günstig wird, hat Ab-in-den-Urlaub Magazin die besten Angebote für Sie herausgesucht.

Ferien in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg können sich Schüler und Lehrer zwischen fünf und sechs Mal im Jahr über Ferien freuen. Zwar gibt es in diesem Bundesland keine jährlichen Winterferien, doch spätestens zu den Osterferien im April kann der Schulranzen in die Ecke gestellt werden, wenn zwei Wochen schulfrei winken. Viele Familien nutzen diese Ferien entweder, um das letzte Mal in den nahegelegenen Alpen Winterurlaub zu machen, oder gar das erste Mal in die Wärme zu fliegen. Spätesten in den Pfingstferien nutzen die Baden-Württemberger jedoch die freien Tage, um einen längeren Urlaub zu machen. Die Sommerferien ab Ende Juli bieten schließlich sechs Wochen, um etwa nach Mallorca zu reisen, mit dem Auto nach Österreich zu fahren oder den Trip Richtung Norden an die Ostsee oder Nordsee zu wagen. Die Herbstferien fallen in Baden-Württemberg dagegen traditionell eher kurz aus, die wenigen freien Tage am Oktoberende können jedoch ideal genutzt werden, um den Freizeitparks im Land einen Besuch abzustatten. Der Europa-Park in Rust, aber auch Tripsdrill sind dafür gute Adressen. Im Dezember folgen schließlich die langersehnten Weihnachtsferien, die sich meist bis zum Feiertag Heilige Drei Könige hin erstrecken.

Wie die Ferien in Baden-Württemberg liegen, können Sie hier nachlesen.

Achterbahnfahrt

Ferien in Bayern

Bayern beginnt sein Ferienjahr meist im Februar mit den einwöchigen Winterferien, die idealerweise zum Skifahren und Rodeln in der heimischen Bergwelt und im bayerischen Wald verbracht werden. Im April gibt es dann zur Freude vieler Pennäler gleich 14 Tage Osterferien. Mit etwas Glück geht es gemeinsam mit den Eltern in den Urlaub auf die warmen Kanaren oder auf Entdeckungstour in einer europäischen Metropole. An Pfingsten gibt es noch einmal die Chance auf einen längeren Urlaub: Vielleicht im Ferienhaus in Deutschland oder doch lieber das erste Schwimmen des Jahres im Meer? Spätestens in den Sommerferien aber, die in Bayern traditionell am spätestens von allen Bundesländern beginnen, werden die Koffer gepackt. Viele Familien aus Bayern nutzen ihre geographische Lage und fahren mit dem Auto ins nahe Italien. Aber auch ein Urlaub in der Türkei ist zu empfehlen, wenn es ein günstiges Angebot sein soll. Die Herbstferien sind, wie im Nachbarbundesland auch, eher knapp bemessen. Ein schöner Wanderausflug mit Übernachtung kann die Antwort auf die freien Tage sein – das Allgäu und der Bayerische Wald bieten dazu die besten Möglichkeiten. Auf die Weihnachtsferien fiebern auch die Schulkinder in Bayern hin, denn nicht nur das Christkind macht seine Aufwartung, auch die freien Tage wollen genossen werden. Wer alpennah wohnt, fährt in den Skiurlaub und auch in Österreich gibt es viele Möglichkeiten, die Feiertage oder den Jahreswechsel gemütlich zu verbringen.

Wollen Sie mehr zu den Ferien in Bayern wissen, lesen Sie hier weiter.

Bild Winterfreuden im Schnee

Ferien in Berlin

Die Berliner Schule haben in der Regel eine Woche Winterferien, in der sie sich von den ersten Klassenarbeiten des Jahres erholen können. Warme Reiseziele sind zwar etwas weiter weg, doch auch der Aufenthalt im nahen Tropical Island ist im Februar zu empfehlen. Etwas mehr Zeit, um in den Urlaub zu fliegen, bieten die Osterferien im April. Tollen Sonnenschein gibt es jetzt schon im günstigen Ägypten, aber auch die nahe Ostsee lockt mit den ersten Strandspaziergängen des Jahres. Zu Pfingsten bleibt den Schülern in Berlin meist nur der oder andere Brückentag um die Feiertage herum. Wegfahren lohnt sich hier nicht wirklich, doch auch die Hauptstadt selbst hat im Mai genug zu bieten. Nur wenige Wochen später geht es Ende Juni oder Anfang Juli schon wieder mit den großen Schulferien weiter. Perfekt, um den Sommer an der Ostsee zu verbringen oder um endlich mal wieder nach Mallorca zu fliegen. Im Oktober gibt es mit den Herbstferien eine weitere gute Gelegenheit, um Sonnenstrahlen einzufangen – entweder beim Wandern in Deutschland oder beim Badeurlaub auf den griechischen Inseln. Die Weihnachtsferien bis in den Januar hinein müssen freilich auch sein. Während viele die Feiertage gerne zuhause verbringen, nutzen Familien für Silvester gerne ein Ferienhaus in Dänemark.

Bild Kinder haben Spaß im Wasser

Ferien in Brandenburg

In Brandenburg geht es im Februar los mit den Winterferien, die immerhin eine Woche Pause von der Schule bedeuten. Wer will, fährt in die deutschen Mittelgebirge zum Skifahren oder weiter in Richtung Alpen. Nur wenige Wochen später, ab Ende März und Anfang April, beginnen die Osterferien. Bei schönem Wetter können die Ostereier gleich draußen gesucht werden. Vielleicht beim ersten Urlaub des Jahres im Warmen? Gran Canaria und Teneriffa bieten sich für solch eine Reise an, hier herrschen an Ostern schon über 20 Grad. Mit Pfingstferien hält man sich in Brandenburg nicht lange auf, sondern startet im Juni direkt in die langersehnten Sommerferien. Sechs Wochen keine Schule – da lohnt sich der Familienurlaub in Bulgarien, der außer Sonne noch tolle Hotels und Meer zu bieten hat. Zwei Monate nach Beginn des neuen Schuljahres dürfen sich die Kinder schon auf die zweiwöchigen Herbstferien freuen. Die Ferienzeit ist lang genug, um in die Sonne zu fliegen: In der Türkei und in Tunesien ist es jetzt noch sommerlich warm. Aber auch der heimische Spreewald bietet im Herbst einen stimmungsvollen Rahmen für den Urlaub. Kurz vor Heiligabend geht es dann in die Weihnachtsferien, die gleich zwei Wochen lang dauern. Genügend Zeit, um sich mit den Lieben auszuruhen und das Weihnachtsgeld im nahegelegenen Berlin beim Shoppen auszugeben.

Bild Die Herbstferien kann man gut in der Türkei verbringen

Ferien in Bremen

Die Hansestädter verkürzen die Winterferien auf wenige Tage, die sich in erster Linie für einen Ausflug lohnen können. Mehr Zeit bleibt an Ostern, wenn zusammen mit den Feiertagen mehr als zwei Wochen, um Urlaub zu machen. Nur knapp zwei Stunden Fahrt sind es etwa an die deutsche Nordseeküste oder bis in die Niederlande, die ebenfalls tolle Strände zu bieten hat. Etwas wärmer wird es beim Urlaub in Andalusien, wenn die spanische Sonne die Gemüter erwärmt. Lange Pfingstferien gibt es in Bremen nicht, vielmehr sind einzelne Tage schulfrei, die mit den Feiertagen kombiniert werden können. Spätestens Anfang Juli geht es schon weiter mit den Sommerferien, die sechs Wochen lang freie Zeit versprechen. Die Küsten sind nicht weit entfernt und auch bis nach Dänemark ist es nur einen Katzensprung. Wer auf Mallorca oder Sardinien Urlaub machen will, fliegt hingegen am besten. Die nächsten längeren Ferien gibt es im Herbst, wo gleich mehr als zwei Wochen Zeit bleiben. Wie wäre es mit einer Reise in die Türkei oder einem Wanderurlaub im Harz? Danach sind es nur noch die Weihnachtsferien im Dezember, die Reisefreuden versprechen. Unser Tipp: Besuchen Sie die stimmungsvollen Wintermärkte in der Umgebung und reisen über Silvester noch Kopenhagen.

Bild Wanderurlaub mit der ganzen Familie

Ferien in Hamburg

Die Hamburger Schüler haben etwas andere Ferien als der Rest von Deutschland, sie sind die einzigen, bei denen die Osterferien entfallen. Dafür gibt es im März aber Frühjahrsferien, die sinnvoll genutzt werden wollen, denn auch für den Winter gibt es in Hamburg nur einen Tag schulfrei. Im März lohnt sich schon eine Fernreise in wärmere Regionen: Wie wäre es etwas mit dem mehr als 30 Grad heißen Mexiko oder auch der Sunshine State Florida? Über Pfingsten gibt es in Hamburg noch einmal die Möglichkeit, die Ferienzeit zu nutzen und wenigstens einige Tage Urlaub zu machen – bei Sonnenschein vielleicht an der nahen Nordsee? Im Juli gibt es ja auch schon wieder Sommerferien – ideal um auf die spanischen Inseln zu fliegen, oder Griechenland zu entdecken. Im Herbst lockt eine weitere gute Ferienwoche, wir empfehlen die Genussreise durch Italien oder den letzten Städteurlaub im Jahr in Europa. Zwei Wochen schulfrei gibt es schließlich von Ende Dezember bis Anfang Januar. Für Silvester bietet sich eine Städtereise nach London an, das mit Direktflügen ab Hamburg bedient wird.

Bild Urlaub im exotischen Florida

Ferien in Hessen

Nur viermal Ferien in Hessen? Das Bundesland hält seine Ferienplanung recht simpel, denn es gibt hier nur Oster-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien. Dafür sind die einzelnen Ferienabschnitte jedoch länger und bieten mehr Raum für die Urlaubsplanung. In den zwei Wochen Osterferien im März und April erleben Sie vielleicht den Saisonstart auf Mallorca oder Fuerteventura mit, der Sommer von Juni bis August bietet sich für einen Roadtrip durch die USA an. Tolle Badeferien können Sie auch in Kroatien verbringen. In den Herbstferien im Oktober lohnt sich der Flug in das pulsierende Dubai, aber das Wandern in der Region lässt viele Herzen höherschlagen. Weil die Hessen nur in den Weihnachtsferien im Winter schulfrei haben, bietet sich im Dezember und zum Jahreswechsel die Reise nach Österreich, Südtirol oder in die bayerischen Alpen an, um Wintersport zu treiben.

Bild Mit der Familie geht es nach Kroatien, hier die Insel Krk

Ferien in Mecklenburg-Vorpommern

Echte Ferien-Weltmeister scheinen hingegen die Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern zu sein, wo die Schulen gleich sechsmal im Jahr dichtmachen. Die einzelnen Ferien sind etwas kürzer, dafür eben zahlreicher als anderswo. Den Anfang machen die Winterferien im Februar, bei denen genug Zeit für einen ordentlichen Urlaub im Schnee ist. Auch die Osterferien sind mit knapp Wochen lang genug, um in die Ferne zu reisen. Für Badeurlauber empfiehlt sich in dieser Zeit Ägypten, mit rund neun Stunden Sonne am Tag. Um Pfingsten herum gibt es in Mecklenburg-Vorpommern einige Tage frei, so dass Sie mit Ihren Schulkindern gut einen Freizeitpark besuchen, oder ein verlängertes Wochenende an der Ostsee buchen können. Letztere bietet sich aber auch ideal für die im Juli folgenden großen Ferien an. Spar-Tipp: Die polnische Ostsee ist oft noch günstiger als die deutsche Seite. In den Herbstferien haben Familien im Bundesland eine Woche schulfrei – vielleicht für einen Urlaub auf Kreta oder einen Städtetrip innerhalb Europas!? Die anschließenden Weihnachtsferien im Dezember können noch einmal gut für den Winterurlaub genutzt werden.

Bild Kinderspaß im Freizeitpark

Ferien in Niedersachsen

Niedersachsen ist das flächenmäßig zweitgrößte Bundesland, dementsprechend viele Schüler freuen sich jedes Jahr auf ihre Ferien. Die Winterferien als erste schulfreie Zeit des Jahres dauern in Niedersachsen zwar nur zwei Tage, in Kombination mit dem Wochenende werden aber gleich vier daraus. Genug Zeit, um mit Ski und Snowboard bewaffnet in die deutschen Mittelgebirge zu reisen. Mehr Zeit für Reisen ist Ende März/Anfang April geboten, wenn die Osterferien beginnen. Beliebte Reiseziele für die ganze Familie sind etwa die Dominkanische Republik (heiß und exotisch), aber auch der Aktivurlaub in Österreich (frisch und sportlich). Bei den Pfingstferien teilen sich in Niedersachen die freien Tage auf, direkt an den Feiertagen ergibt sich so meist ein langes Wochenende von vier freien Tagen. Perfekt, um die Freizeitparks der Region, wie etwa den Heide Park in Soltau oder auch den Serengeti-Park in Hodenhagen. Die Sommerferien sind ohnehin nicht weit: Sie beginnen meist Ende Juni oder Anfang Juli bergen Zeit für den Jahresurlaub: Eine tolle Auszeit auf Menorca oder Ibiza bietet sich an, aber auch der aktive Urlaub an der Nordseeküste bietet sich für die Niedersachen ideal an. Zwei herrliche Wochen schulfrei gibt es auch im Oktober, perfekt für das Wandern im Harz, aber auch um noch einmal in die Sonne zu fliegen. Die Weihnachtsferien kann man freilich zuhause verbringen, aber auch exotische Ziele wie Miami und Thailand stehen hoch im Kurs und bringen Wärme in die kalten Winterherzen.

Für mehr Tipps zu den Ferien in Niedersachsen lesen Sie hier weiter.

Bild Aktive Ferien in Österreich

Ferien in Nordrhein-Westfalen

In NRW leben die meisten Menschen innerhalb Deutschlands, was oft für volle Straßen und Flughäfen sorgt, wenn das Bundesland in die Ferien startet. Die Winterferien entfallen Nordrhein-Westfalen zwar, doch Ostern kommt schon bald mit zwei langen Wochen Ferien um die Ecke. Eine frühzeitig gebucht Pauschalreise in warme Länder spart Kosten, aber auch ein kurzer Städteurlaub nach Barcelona oder Paris ist zu Ostern eine gute Idee. Eine gute Woche Ferien gibt es nur kurze Zeit später, wenn Pfingsten näher rückt. Gut für einen Urlaub in Kroatien, aber auch eine Reise in die Toskana. Meist im Juli beginnen in NRW die Sommerferien und enden im August. Viele Familien nutzen die Nähe zu den Niederlanden, um dort Urlaub am Strand zu machen. Im Oktober winken wieder zwei Wochen Herbstferien, in denen es noch einmal in die Wärme gehen kann. Die Vereinigten Arabischen Emirate lohnen sich nicht nur wegen des guten Wetters. Kurz vor Heiligabend beginnen die Weihnachtsferien, die auch den Jahreswechsel miteinschließen. Wer an Silvester richtig was erleben will, fliegt nach New York.

Reisetipps und noch mehr Termine zu den Ferien in NRW finden Sie hier.

Bild Zu Silvester nach New York fliegen

Ferien in Rheinland-Pfalz

Schüler in Rheinland-Pfalz haben nicht allzu oft Ferien, dafür sind die einzelnen Ferienzeiten vergleichsweise lang. Ostern etwa sind es zwei Wochen, die für den Urlaub zur Verfügung stehen. Wie wäre es mit einer Reise nach Portugal, um dieses wunderschöne Land kennenzulernen? Weiter geht es mit den großen Sommerferien, in denen es ins nahe Frankreich gehen kann, aber auch nach Spanien oder in die Türkei. Beliebt ist auch der italienische Gardasee, der gut mit dem Auto zu erreichen ist. Der Tag der Deutschen Einheit liegt innerhalb der Herbstferien und kann auch so gefeiert werden: Besuchen Sie doch einmal die deutschen Städte und erfahren Sie Geschichte gemeinsam mit den Kids! Einige Tage vor Heiligabend beginnen die wohlverdienten Weihnachtsferien. Wegen der fehlenden Winterferien nutzen viele Familien in Rheinland-Pfalz die freien zwei Wochen, um in den Schnee zu fahren. Österreich, die Schweiz und Italien bieten sich dafür gut an.

Bild Gardasee: Eine Reise nach Italien lohnt sich

Ferien im Saarland

Das kleine Saarland darf sich immerhin über fünf Mal Schulferien im Jahr freuen. Eine Woche lang dauern die Winterferien im Februar, das reicht gut für einen Abstecher in den Skiurlaub. Kurze Zeit später folgen schon die Osterferien, die sich auch für Wandertouren durch das Allgäu oder Tirol gut anbieten. Während es an Pfingsten keine Ferien zusätzlich zu den Feiertagen gibt, haben die Schüler im Saarland auch sechs Wochen Sommerferien. Fliegen Sie nach Spanien, Italien oder auf die griechischen Inseln, um die perfekte Sommersonne zu genießen. Schon zwei Monate nach Beginn des neuen Schuljahres gibt es mit den Herbstferien die nächste Auszeit. Genießen Sie den goldenen Herbst am besten bei einem Urlaub in Europa, bevor es allzu kalt wird. Schon einige Tage vor dem 24.12. beginnen dann die Weihnachtsferien, so dass noch viel Zeit bleibt, um die Weihnachtsmärkte der Region zu besuchen. Auch ein Wellnessurlaub oder eine Städtereise bietet sich nach den Feiertagen gut an.

Bild Die Ferien am Strand verbringen

Ferien in Sachsen

Die Ferien in Sachsen sind gut verteilt, gibt es doch gleich sechs an der Zahl. Zu beginnen mit den Winterferien im Februar, die ganze zwei Wochen zum Verreisen bieten. Geht es in den Schnee oder doch eher in die Sonne? Sie haben die Wahl! An Ostern ist es hingegen oft nur eine Schulwoche, die frei ist. Für eine Flugreise ins warme Ägypten reicht es aber allemal. An den Tagen um Pfingsten herum bleiben die Schulen in Sachsen ebenfalls geschlossen, wenn auch nicht für allzu lange. Eine gute Gelegenheit, einmal mit der ganzen Familie den Freizeitpark Belantis zu besuchen. Schon Ende Juni oder Anfang Juli winken die Sommerferien, welche die Sachsen gerne in der Türkei, aber auch an der Ostsee verbringen. Die Herbstferien dauern in Sachsen zwei Wochen, vielleicht die letzte Chance, noch einmal Sonne zu tanken! Wir empfehlen Zypern im Oktober, wo sie auch im Herbst noch baden können. An Weihnachten können auch die Schulkinder einmal verschnaufen und müssen sich bis in den Januar hinein keine Gedanken um Klassenarbeiten und Hausaufgaben machen.

Mehr zu den Ferien in Sachsen finden Sie im Ab-in-den-Urlaub Magazin.

Bild Junge badet in der Ostsee

Ferien in Sachsen-Anhalt

Eine Woche frei haben die Schüler in Sachsen-Anhalt gleich im Februar. Wenn Sie keinen Urlaub nehmen wollen, bietet sich sicher doch die Gelegenheit, mit der Familie in die Therme zu gehen – die Bodetal Therme in Thale ist dafür eine gute Adresse. An Ostern ist es ebenfalls eine Woche, die frei wird, um zu verreisen. Vielleicht machen Sie einen Abstecher auf die Kanaren? Spätestens aber zu Pfingsten geht es wahrscheinlich in die Sonne, immerhin sind rund zehn Tage frei. Mallorca bietet sich an, aber auch Tunesien oder Ägypten haben beste Temperaturen im Gepäck. Endlich folgen Ende Juni die sechswöchigen Sommerferien, zu denen man gerne an die Müritz oder an die Ostsee reist und ein paar Tage Mallorca passen vielleicht auch noch ins Budget. Die Herbstferien sind in Sachsen-Anhalt mit zwei Wochen ebenfalls recht großzügig ausgelegt. Der nahe Harz bietet sich hier perfekt zum Wandern an, aber auch eine Reise ins Disneyland Paris bringt Kinderaugen zum Leuchten. Dann sind es nur noch acht Wochen bis zu den Weihnachtsferien, wenn die Besinnlichkeit einkehrt. Vielleicht nutzen Sie noch die Tage für einen Abstecher in den Thüringer Wald, wo man mit etwas Glück auch gut Skifahren und Rodeln kann.

Bild Toller Blick vom Baumwipfelpfad

Ferien in Schleswig-Holstein

Unser nördlichstes Bundesland Schleswig-Holstein beginnt an Ostern mit den Schulferien – gleich zwei Wochen frei gibt es für die Kinder. Viele verbringen dann den ersten Badeurlaub im Jahr in Europas Süden. Das spanische Festland bietet hierfür viele Ziele, aber auch Inseln wie Teneriffa werden gerne angeflogen. Die nächsten großen Ferien gibt es dann erst im Sommer, wenn viele Familien in Schleswig-Holstein die Nähe zu Dänemark und Schweden nutzen, um mit dem Auto in die skandinavischen Länder zu reisen. Die Herbstferien im Oktober sind mit mindestens zwei Wochen ebenfalls ausreichend lang, um in die Ferne zu reisen. Manches Jahr fällt noch der 3. Oktober in die Herbstferien, so dass sich die Ferienspanne sogar noch erweitert. Wer will, kann in dieser Zeit auch eine Rundreise machen – vielleicht in Richtung Italien. Aber auch eine familienfreundliche Kreuzfahrt bietet sich im Herbst an. Die Weihnachtsferien eilen mit schnellen Schritten heran und bieten Ende Dezember noch einmal gut zwei Wochen Zeit, um das Jahr ausklingen zu lassen. Was halten Sie denn von Silvester in Amsterdam?

Bild Eine Kreuzfahrt in den Ferien machen

Ferien in Thüringen

Die Schulen in Thüringen bleiben im Februar regulär eine Woche geschlossen, wenn es in die Winterferien geht. Mit dem Thüringer Wald vor der eigenen Haustür bietet sich die perfekte Gelegenheit, um Wintersport zu betreiben. Zu den Osterferien sind es dann sogar zwei Wochen, die zur Verfügung stehen. Der Flug in ein warmes Urlaubsland im Süden ist da eine gute Idee, aber auch die Reise nach Tschechien bietet sich an, um die schönen Kurorte des Landes zu besuchen. In nicht einmal zwei Stunden ist man etwa mit dem Auto in Franzensbad. Zu Pfingsten gibt es rund um die Feiertage keine zusätzlichen Ferien, dafür aber spätestens im Juli noch einmal die großen Sommerferien, die auch die Thüringer am liebsten am Strand verbringen. Ostsee, Türkische Riviera und Balearen sind nur drei Regionen, in denen gerne Urlaub gemacht wird. Der Herbst kann innerhalb der Ferien im Oktober dagegen idealerweise für das Wandern im eigenen Bundesland genutzt werden – zwei Wochen haben Sie in Thüringen dafür Zeit. Die Weihnachtsferien beginnen kurz vor Heiligabend und enden Anfang Januar.

Bild Natur erleben auf dem Floß

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder