Valentinstag: Städtreise oder Wellness?


Der 14. Februar steht für viele Paare ganz im Zeichen der Liebe. Wenn es zum Valentinstag keine Klassiker wie Rosen oder Pralinen geben soll, haben wir einen Vorschlag: Verschenkt eine romantische Reise! Habt ihr gerne viele Menschen um euch und findet Gefallen an Kultur, ist ein Städteurlaub passend. Könnt ihr euch nichts Besseres vorstellen, als in einer schönen Umgebung zu entspannen, seid ihr im Wellnesshotel aufgehoben. In 2020 fällt der Valentinstag auf einen Freitag, ideal für ein langes Wochenende.

Top 10 Städte

Bestimmte Orte sind geradezu prädestiniert für einen Urlaub in trauter Zweisamkeit. Wir stellen neben Städtetrip-Klassikern wie Paris, Venedig und Rom auch solche vor, die ihr nicht sofort mit dem Tag der Liebenden in Verbindung bringt. Lasst euch überraschen, wo ihr 2020 überall um den 14. Februar herum eine romantische Zeit zu zweit genießen könnt.

Paris

Ganz klar, dass Paris als Stadt der Liebe beim Thema Valentinstag an erster Stelle genannt wird. Wart ihr noch nie zuvor in Paris, darf eine Fahrstuhlfahrt auf eine der drei Aussichtsplattformen des Eiffelturms nicht fehlen. Blickt aus einer Höhe von bis zu 276 m auf die Stadt. Besorgt euch am besten im Voraus Eintrittskarten, damit ihr euch nicht in die Warteschlange vor der Tageskasse einreihen müsst. Immer wieder gerne werden auch die Stufen zur Sacré-Coeur erklommen. Grund ist nicht nur die hübsche Basilika allein: Auf dem Hügel Montmartre stehend, liegt euch die Stadt zu Füßen. Schon im Künstlerviertel Montmartre unterwegs legt doch einen Stopp bei der Je-t´aime-Mauer ein. Hier stehen die magischen Worte „Ich liebe dich“ in 250 verschiedenen Sprachen. Zeit für ein Foto!

Gemeinsam vor dem Eiffelturm
Gemeinsam vor dem Eiffelturm

Wollt ihr dem Urlaub in Paris einen kulturellen Touch verleihen, plant zu Valentinstag einen Besuch des Louvres ein. Von außen hübsch anzusehen, wartet in seinem Inneren eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Braucht ihr eine Pause vom Sightseeing, begebt euch in den Jardin du Luxembourg und spaziert ein wenig in der Grünanlage. Alternativ begebt ihr euch zum in nordsüdlicher Richtung verlaufenden Canal Saint-Martin. Beim Folgen der baumbestandenen Uferpromenade kommt ihr an einigen Schleusen vorbei. Nutzt eine der über den Kanal führenden Brücken, um die Seite zu wechseln oder ein Bild zu machen. Mit einer Bootsfahrt auf der Seine lernt ihr die französische Hauptstadt vom Wasser aus kennen.

Venedig

Auch Venedig ist ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, den Valentinstag romantisch zu verbringen. Zu den Sehenswürdigkeiten, die ihr besucht haben müsst, zählen der Markusplatz mit dem gleichnamigen Dom und der Dogenpalast. Von dort aus wurde die Seerepublik ab dem 9. Jahrhundert regiert. Vom Markusturm aus habt ihr einen guten Blick über die Stadt. Endlich könnt ihr auch einmal die Rialtobrücke, die ihr sonst nur von Fotos kennt, mit eigenen Augen sehen. Die Ende des 16. Jahrhunderts errichtete Brücke war bis Mitte des 19. Jahrhunderts die einzige Möglichkeit, über den Canale Grande zu gehen.

Als Paar unterwegs in Venedig
Als Paar unterwegs in Venedig

Ebenfalls ein Blickfang ist die Seufzerbrücke, die den Dogenpalast mit dem früheren Gefängnis verbindet. Auch wenn ihr es nicht für möglich gehalten habt, Venedig besteht nicht nur aus historisch Bauten und viel Wasser, es gibt sogar ein paar Grünanlagen. Eine von ihnen ist der Parco Savorgnan. Schaut vorbei, wenn ihr ein bisschen Natur um euch herum haben wollt. Gönnt euch bei Bedarf eine Gondelfahrt durch die Kanäle und vergleicht vorher unbedingt die Preise. Dieses nicht ganz billige Vergnügen ist abends teurer als tagsüber und Extras wie ein Sänger oder Musiker wirken sich natürlich auch auf den Preis aus. Haltet euch dabei vor Augen, dass ihr so schnell nicht wieder nach Venedig reisen werdet.

Rom

Ist Rom das Ziel eures romantischen Kurzurlaubs, gehört ein Abstecher zum Kolosseum zum Pflichtprogramm. Abends wird der Bau von innen schön ausgeleuchtet und in Szene gesetzt. Im Dunkeln wie im Hellen macht der Trevibrunnen eine gute Figur. Werft ihr Münzen in den aus einer Felslandschaft, menschlichen wie tierischen Figuren und einer Palastfassade bestehende Brunnen, ist das hoffentlich eurem Liebesglück zuträglich. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Anbringen eines Vorhängeschlosses an der Ponte Milvio. So wie ihr, haben es vorher schon viele andere Verliebte getan.

Zusammen die Sehenswürdigkeiten Roms bestaunen
Zusammen die Sehenswürdigkeiten Roms bestaunen

Zu den Stationen eures Aufenthalts in Rom sollte außerdem die Engelsburg gehören. Direkt am Tiber gelegen, führt die Engelsbrücke zu ihr. Je fünf Engelfiguren zieren die Seiten der Brücke. Burg wie Brücke werden bei Dunkelheit hübsch angeleuchtet, so dass es auch abends lohnenswert ist, vorbeizukomen. Wenn ihr schon zum Valentinstag in Rom Urlaub macht, solltet ihr außerdem den Vatikan nicht verpassen. Habt ihr euch auf dem Petersplatz eingefunden, um auf den Dom zu schauen, befindet ihr euch im kleinsten Staat der Welt. Wieder zurück in Italien 😉, könnt ihr außer dem Kolosseum noch weitere Bauten der Antike bewundern, in dem ihr euch zum Forum Romanum begebt. Wandelt auch durch den Orangengarten (Giardino degli Aranci), von wo aus ihr einen tollen Blick auf die Stadt habt. Von diesem bei Touristen eher weniger bekannten Ort könnt ihr auch gut auf die Kuppel des Petersdoms schauen.

Wien

Ist eure Entscheidung zugunsten eines Kurzurlaubs in Wien gefallen, könnt ihr euch rund um den Valentinstag an den imposanten, aus der Zeit der Donaumonarchie stammenden Gebäuden erfreuen. Gerade an der über 5 km langen Ringstraße könnt ihr viele davon sehen. Bestaunt Hand in Hand gehend die Staatsoper, das Parlament, das Rathaus, das Burgtheater oder auch das Universitätsgebäude. Wenn ihr auf der Ringstraße unterwegs seid, überlegt, ob ihr ins Kunsthistorische oder Naturhistorische Museum gehen wollt. Falls ihr euch für Letzteres entscheidet, könnt ihr im Rahmen einer Führung aufs Dach hinaustreten und von dort aus die Aussicht auf die Altstadt genießen. Wenn ihr nicht so viel laufen mögt oder wenn das Wetter schlecht ist, nutzt die Vienna Ring Tram.

Eine schöne Zeit in Wien verbringen
Eine schöne Zeit in Wien verbringen

Wandelt auf den Spuren Kaiser Franz Josephs und Sisis, wenn ihr Schloss Schönbrunn und seine Gartenanlage betretet. Solltet ihr mehr über die bekannte österreichische Kaiserin erfahren wollen, besucht das in der Hofburg befindliche Sisi-Museum. Für den Fall, dass ihr von schönen Herrschaftssitzen nicht genug bekommen könnt, integriert Schloss Belvedere ins Programm. Erholung vom Sightseeing in Wien findet ihr im Prater, der großen und bekannten Grünanlage der österreichischen Hauptstadt. Vergesst außerdem nicht, die Wiener Kaffeehauskultur bei einem Stück Sachertorte zu testen.

London

Möchtet ihr zum Valentinstag nach London reisen, führen eure Streifzüge unter anderem zum Buckingham Palast oder Elizabeth Tower mit Big Ben beim Palace of Westminster. In der britischen Hauptstadt führt außerdem kein Weg für euch an Westminster Abbey, der Krönungskirche, vorbei. Dort hatten übrigens Prinz William und Kate geheiratet. Überzeugt euch in Madame Tussauds, wie gut die Wachsfiguren ihren Vorbildern entsprechen. Im Dunkeln lohnt ein Spaziergang entlang der Themse in Southbank, von wo aus ihr illuminierte Londoner Sehenswürdigkeiten betrachten könnt: Der bereits erwähnte Palace of Westminster, das London Aquarium, das Soutbank Center sowie die Millenium Bridge zählen dazu.

Selfie vorm Westminster Palace in London
Selfie vorm Westminster Palace in London

Unternehmt in Southbank eine Fahrt mit dem Riesenrad London Eye, sofern ihr keine Höhenangst habt. Unterhaltung gibt es im Stadtteil Southbank beispielsweise in Form von The London Dungeon, wo ihr von Schauspielern mehr über die gruselige Vergangenheit der Hauptstadt erfahrt. Legt tagsüber im Hydepark eine Pause ein, wenn ihr ein wenig Grün um euch haben wollt. Im Greenwich Park habt ihr nicht nur Natur um euch herum, von hier aus könnt ihr auch gut auf die Silhouette der Stadt blicken. Wollt ihr einen romantischen Abend in London verbringen, geht in eines der Restaurants im Wolkenkratzer „The Shard“. Gönnt euch zwischen 109 m und 126 m Höhe ein Essen und blickt dabei auf die Lichter der Metropole. Erkundigt euch nach freien Tischen und reserviert unbedingt vorher. Wusstet ihr übrigens, dass ihr mit dem London Pass richtig Geld sparen könnt. Dank ihm könnt ihr vergünstigt Sehenswürdigkeiten besuchen.

Barcelona

Mit einer Städtereise nach Barcelona liegt ihr voll im Trend. Warum diese beliebte Metropole nicht zum Valentinstag anfliegen? Lernt beim Aufenthalt am Mittelmeer das alte und neue Barcelona kennen. So findet ihr im Barri Gòtic, der Altstadt, die Kathedrale oder auch die Plaça del Rei (Königsplatz) vor. Wenn ihr vom historischen Stadtzentrum Richtung Meer wollt, geht doch den Boulevard La Rambla entlang. Die etwa ein Kilometer lange, von Bäumen gesäumte Promenade startet am Plaça de Catalunya und endet am Alten Hafen bei der Kolumbusstatue. Von dort ist es nicht mehr weit bis zum an den Strand angrenzenden Stadtteil La Barceloneta mit seiner Promenade.

Pärchenurlaub in Barcelona
Pärchenurlaub in Barcelona

Wendet ihr euch vom Meer ab und begebt euch Richtung Norden, könnt ihr im Stadtteil Eixample die immer noch im Bau befindliche Sagrada Familia bewundern. Ein weiteres, von Gaudí ebenso im Stil des Modernisme gebautes Gebäude im selben Stadtteil ist die Casa Milà. Einen tollen Blick über Barcelona und seine Sehenswürdigkeiten erhaltet ihr vom Park Güell aus. Gegen ein kleines Entgelt ist der Zutritt zur Aussichtsterrasse möglich. Macht zudem einen Ausflug zum Parc del Laberint d’Horta im Norden von Barcelona, falls ihr mögt. An diesem an einem Berg gelegenen Ort sind weniger Touristen anzutreffen als im Gewusel der Straßen weiter unterhalb. Eine gute Gelegenheit zum Abschalten im Grünen. Highlight des hübschen Geländes ist ein aus Hecken bestehendes Labyrinth. In seiner Mitte kommt ihr an einer Eros-Skulptur, dem Gott der begehrlichen Liebe, vorbei.

Budapest

Warum nur eine Stadt am Valentinstag besuchen, wenn man gleichzeitig zwei Angebote wahrnehmen kann? Ein Flug nach Budapest ermöglicht eine schöne Zeit sowohl in Buda als auch in Pest. Buda liegt recht und Pest links von der Donau. Wenn eure Stadterkundung in Pest startet, zählen Sehenswürdigkeiten wie das am Ufer der Donau erbaute, große Parlamentsgebäude oder die St.-Stephan-Basilika zum Pflichtprogramm. Meldet sich zwischendurch der Hunger, macht ihr in der Großen Markthalle halt, wo euch ein breit gefächertes Essensangebot erwartet.

Blick aufs Parlament in Budapest
Blick aufs Parlament in Budapest

Auf der anderen Seite der Donau, die ihr übrigens über die bekannte Kettenbrücke erreichen könnt, wartet das Burgviertel mit dem Burgpalast und der Fischereibastei auf euch. Letztere ist mit vielen Arkaden und Türmen versehen und hat etwas Märchenhaftes. Von hier oben habt ihr eine gute Sicht auf das gegenüberliegende Pest. Ein anderer Blickfang im Burgviertel ist die Matthiaskirche. Diesseits der Donau könnt ihr auch in der Herrengasse und am Ehrenplatz vorbeischauen. Wie in Wien hat bis heute in Budapest eine Kaffeehauskultur überdauert, so dass ihr zwischendurch stilvoll eine Pause einlegen könnt. Entspannt in einem der Thermalbäder, für die die Stadt so bekannt ist. Beispiele hierfür sind das Széchenyi oder das Gellert Bad. Wenn ihr Lust habt, macht ihr einen Spaziergang entlang des Donau-Ufers, sobald es dunkel ist. Die großen historischen Bauten Budapests werden angeleuchtet und die Kettenbrücke präsentiert sich mit unzähligen Glühlampen.

Berlin

Entdeckt zusammen neu, was ihr vorher vielleicht nur alleine erkundet habt. Besucht das Bundeskanzleramt, den Reichstag, das Brandenburger Tor und die Siegessäule. Ein Abstecher zur Museumsinsel kann Teil des Kulturprogramms sein. Interessiert ihr euch für die Stadtgeschichte, schaut am Checkpoint Charlie und im Mauerpark vorbei. Überzeugt euch davon, ob ihr Prenzlauer Berg und Friedrichshain genauso hip findet, wie sie immer beschrieben werden. Anspruchsvolle Unterhaltung findet ihr bei einem abendlichen Theaterbesuch. An entsprechenden Häusern mangelt es nicht. Besorgt euch aber besser schon vor der Reise nach Berlin Karten, damit ihr an der Abendkasse keine Enttäuschung erleben müsst. Das Schauspielhaus Berlin am Gendarmenmarkt ist allein schon von außen ein Anblick wert. Zusammen mit dem Deutschen und Französischen Dom bildet es ein schönes Ensemble. Außerdem wissenswert: Wenn ihr eure Urlaubskasse schonen wollt, gibt es so einige Möglichkeiten, Berlin kostenlos zu erleben.

Zu zweit am Brandenburger Tor
Zu zweit am Brandenburger Tor

Möchtet ihr Valentinstag abseits touristischer Pfade wandeln, begebt euch nach Alt-Marzahn. Dort erwartet euch mit Kirche, Kopfsteinpflaster, Windmühle und Anger dörfliche Atmosphäre am Rande der Millionenmetropole. Am südwestlichen Stadtrand von Berlin könnt ihr im Ortsteil Wannsee die Pfaueninsel besuchen. Neben den Pfauen seht ihr ein Jagdschloss, eine Voliere, ein Gewächshaus und unterschiedliche Gärten. Schön grün ist es auch im Schlossgarten Charlottenburg, wo ihr in einem Barockgarten spazieren könnt. Vergesst nicht, einen Blick ins Schloss zu werfen, wenn ihr schon da seid.

Prag

Ähnlich wie in Wien und Budapest kommt ihr am Valentinstag auch in Prag in den Genuss von viel schöner Architektur. Seid ihr noch nie gemeinsam in Prag gewesen, macht euch zu zweit auf den Weg zur Prager Burg. Beim Gang über die Karlsbrücke (sofern ihr euer Hotel in Prag nicht auf der linken Moldauseite genommen habt) könnt ihr bei dem einen oder anderen Straßenkünstler stehen bleiben und die Statuen bewundern. Wünscht euch eine glückliche Beziehung, während ihr eines der beiden Reliefs unterhalb der Nepomukstatue streichelt. Auf dem Burggelände angekommen, ist der Veitsdom sicher eine der beeindruckendsten Bauten. Durchschreitet ihr das Goldene Gässchen, kommt ihr auch an dem Haus vorbei, wo Franz Kafka für einige Monate lebte. Schaut vom Burggelände auf die Stadt unter euch und genießt den Ausblick. Haltet euch in den Palastgärten unterhalb der Prager Burg auf, wo ihr auf hübsch gestaltete Grünflächen trefft. Der Ledebur-Garten gilt als besonders schön.

Am Ufer der Moldau in Prag sitzen
Am Ufer der Moldau in Prag sitzen

Zurück auf der anderen Seite der Moldau zählt der Wenzelsplatz zum Pflichtprogramm in der goldenen Stadt Prag. Vom Aufbau her eigentlich eher ein Boulevard, befinden sich viele Hotels, Restaurants, Bars und Geschäfte an ihm. Macht noch einen Abstecher zur Moldauinsel Kampa, wo ihr auf der Brücke der Liebe ein Liebesschloss anbringen könnt. Wenn ihr bei eurer Stadterkundung hungrig werdet und gutes Essen zu schätzen wisst, seid ihr in Prag bestens aufgehoben. Die tschechische Küche ist deftig und wer Bier mag, sollte sich an den Brauerzeugnissen des Landes laben.

Lissabon

Mit 520.000 Einwohnern ist die portugiesische Hauptstadt Lissabon die kleinste aller vorgestellten Städte. Freut euch am Valentinstag auf milde Temperaturen von bis zu 20 Grad. Nutzt zur Erkundung auch die Straßenbahn, wenn ihr das hügelige Lissabon auf bequeme Weise kennenlernen wollt. In der Tram 28E sitzt ihr teilweise noch in historischen Wagen, was die Fahrt zu einem besonderen Erlebnis werden lässt. Die Strecke führt unter anderem am Palácio de São Bento (Sitz des Parlaments), an der Catedral Sé Patriarcal sowie am Aussichtspunkt Miradouro de Santa Luzia vorbei. Start bzw. Ende der Fahrt ist übrigens am Praça Martim Moniz unterhalb des Castelo de São Jorge.

Hieronymuskloster und Praça do Império Liebespaar
Hieronymuskloster und Praça do Império Liebespaar

Ein Spaziergang durch den Praça do Império mit Aussicht auf das beeindruckende Hieronymuskloster darf bei euerm Urlaub in Lissabon nicht fehlen. Gleiches gilt für den Torre de Belém nahe der Mündung des Tejos in den Atlantik. Der der Hafenverteidigung dienende Turm gehörte zu den wenigen Bauwerken, denen ein verheerendes Erdbeben im Jahr 1755 nichts anhaben konnte. Falls ihr zwischendurch hungrig seid, besorgt euch in einer der Bäckereien unbedingt Pastéis de Nata, wobei es sich um Blätterteigtörtchen handelt. Wenn ihr auf euren Streifzügen durch Lissabon an einem weiteren lauschigen Plätzchen haltmachen wollt, begebt euch zum Jardim das Amoreiras, einem der ältesten Parks der portugiesischen Hauptstadt. In der Mitte der kleinen, aber feinen Anlage voller Bäume steht ein Springbrunnen und ihr könnt euch im ebenfalls vorhandenen Bistro stärken.

Top 5 Wellness-Reiseziele

Wollt ihr 2020 Valentinstag besonders entspannt miteinander verbringen, gönnt euch ein langes Wochenende mit viel Wellness. Ein Aufenthalt am Meer oder in den Bergen verstärkt dabei den Erholungseffekt. Je nachdem, ob ihr lieber Strandspaziergänge oder Wanderungen in den Bergen unternehmt, haben wir unterschiedliche Angebote für euch.

Mecklenburg-Vorpommersche Ostseeküste

Führt euer Kurzurlaub am Valentinstag an die mecklenburgische Ostseeküste, kommt ihr in den Genuss leerer Strände. Hand in Hand durch die Dünen gehend, richtet ihr die Blicke abwechselnd aufs Meer und die Landschaft. Dick eingemummelt spürt ihr den kalten Wind auf den Wangen. Vielleicht habt ihr ja Glück und findet ein bisschen Bernstein? Je näher ihr euch dabei an der Brandungszone aufhält, desto mehr salzhaltige Luft könnt ihr einatmen. Ein Spaziergang am Meer ist eben nicht nur romantisch, sondern auch gesund: Asthmabeschwerden oder eine akute Nasennebenhöhlenentzündung können zurückgehen. Wollt ihr euch zwischendurch aufwärmen, kehrt in eine Teestube ein und gönnt euch vielleicht zusätzlich ein leckeres Stück Kuchen. Zurück im Hotel, wartet das Wellnessangebot, darunter Thalasso. Freut euch auf die gesundheitsfördernde Wirkung in warmen Meer- und Sprudelbädern und stellt euch unter eine Jetdusche. Entdeckt neben den Wohltaten, die euer Hotel oder eine örtliche Wellnesseinrichtung für euch bereithält, außerdem euren Urlaubsort.

Zingst im Winter
Zingst im Winter

Beliebte Orte für einen Urlaub an der mecklenburgischen Ostsee sind beispielsweise Kühlungsborn und Boltenhagen. Geht auf die Seebrücken (240 m bzw. 290 m lang) und in Kühlungsborn zusätzlich in die Kunsthalle. Lauft in Warnemünde den Alten Strom entlang, bis ihr auf der Westmole auf der Aussichtsplattform angekommen seid und kehrt hinterher zum Aufwärmen im Teepott ins Restaurant ein. Wie alle bereits genannten Orte zählt auch Zingst zu den Seebädern an der Ostsee. Erkundet hier den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. In Stralsund erfahrt ihr im Ozeaneum mehr über die nördlich gelegenen Meere.

Nordfriesland

Wenn ihr den Tag der Liebenden lieber am Wattenmeer verbringt, seid ihr in Nordfriesland genau richtig. Wie an der Ostsee kommt ihr auch hier im Februar zur Ruhe. Lasst die Blicke über die Weite schweifen und atmet tief ein. Haltet Ausschau nach schönen Muscheln, die ihr später zu Dekozwecken mit nach Hause nehmen könnt. Euer Gang am Wasser entlang hat auch hier einen angenehmen Nebeneffekt: An der Nordsee und ihren Inseln ist die Salzkonzentration in der Luft noch höher, das Reizklima lindert Beschwerden bei chronischer Bronchitis und Allergiker profitieren vom geringen Schadstoffgehalt der Luft. Im Hotel könnt ihr euch in der Sauna wieder aufwärmen. Nutzt aber auch die anderen Wellnessangebote wie Schlick- und Algenpackungen, die zur Thalassotherapie zählen und unter anderem wirksam bei Hautkrankheiten wie Akne und Schuppenflechte sind. Fragt nach besonderen Arrangements zum Valentinstag und genießt gleichzeitig Körper- und Gesichtsbehandlungen.

Das Rote Kliff auf Sylt
Das Rote Kliff auf Sylt

Findet heraus, ob die Nordfriesen so wortkarg sind, wie man ihnen nachsagt und macht euch mit eurem Urlaubsort vertraut. Auf Sylt werden z. B. auch im Winter geführte Wattwanderungen angeboten. Gegen die Kälte hilft eine Tafel Schokolade mit Chili der Sylter Schokoladenmanufaktur oder besser noch: ein Grog. Falls ihr das Wellnessangebot außerhalb eurer Unterkunft testen wollt, stehen sechs Strandsaunen zur Auswahl. Kühlt euch nach einem Saunagang im Meer ab. Im Westen von Amrum könnt ihr den Kniepsand, eine 15 km lange Wanderdüne entlanggehen. Entscheidet, welches der vier Inseldörfer am schönsten ist. In St. Peter-Ording habt ihr die Möglichkeit, im „Heimart“ eine Kunstausstellung besuchen, wenn ihr nicht gerade die Wellnessangebote eures Hotels oder der Dünen-Therme St. Peter-Ording auskostet.

Bayerische Alpen

Lasst ihr euch von eurem Schatz am Valentinstag für ein langes Wochenende in die Bayerischen Alpen entführen, erwarten euch verschneite Berge. Macht Wanderungen durch verzauberte Winterlandschaften, wahlweise auf Skiern oder zu Fuß. Würzt euren Wellnessaufenthalt in Süddeutschland mit Abfahrtski oder werdet wieder zu Kindern und rodelt die Hänge hinab. Auf einigen Pisten ist Nachtski möglich. Wärmt euch zwischendurch mit Jagertee auf. Im Februar sind in den Bayerischen Alpen Minustemperaturen ganz normal. Und was bitte ist romantischer als eine Pferdeschlittenfahrt durchs Gebirge? Für Entspannung nach euren Unternehmungen sorgen die Wellnessangebote eures Hotels. Erlebt die wohltuende Wirkung eines Heu- oder Kräuterbades und genießt die Behandlung mit dem Kräuterstempel bei einer Massage. In Abhängigkeit vom gebuchten Hotel erlaubt der Wellnessbereich spektakuläre Blicke auf die Alpen.

Schneebedecktes Garmisch-Partenkirchen und Farchand
Schneebedecktes Garmisch-Partenkirchen und Farchand

Die Heilklimatischen Kurorte der Bayerischen Alpen zeichnen sich durch Allergen-Armut, wenig Nebel, kaum schwüle Tage sowie eine hohe Anzahl an Sonnenstunden aus. In Garmisch-Partenkirchen, Oberstdorf oder Berchtesgaden findet ihr solche Bedingungen vor. Fahrt in Garmisch-Partenkirchen mit der Seilbahn die Zugspitze herauf oder geht auf die Aussichtsplattform AlpspiX, wo ihr auf zwei Stegen über dem Abgrund stehen könnt und aufs Höllental blickt. In Oberstdorf gibt es am Moorweiher einen Lehrpfad, der sich mit der örtlichen Tier- und Pflanzenwelt sowie Geologie befasst. Wenn euch das nicht an Bildung reicht, nutzt den Urlaub in den Bayerischen Alpen außerdem, um im Skimuseum von Oberstdorf mehr über die Geschichte des Wintersports zu erfahren. In Berchtesgaden könnt ihr ein Salzbergwerk besichtigen und bei der Gelegenheit auch an einem Dinner unter Tage teilnehmen.

Schwarzwald

Auch im Schwarzwald dürft ihr euch zum Valentinstag auf schneebedeckte Berge freuen. Die Winterwunderwelt lädt zu Wanderungen ein (wahlweise mit Schneeschuhen) und eröffnet die Möglichkeit zum Langlauf und Rodeln. Für Letzteres ist man nie zu alt 😉. Fasst euch an den Händen und läuft Schlittschuh auf künstlichen und natürlichen Eisbahnen. Erholung von euren abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten findet ihr beim Auskosten der Wellnessangebote der Hotels und Einrichtungen, die sich darauf spezialisiert haben. Säure-Basen-Kuren mit basischer Ernährung und Anwendungen, in denen Holunder und Fichtennadeln zum Einsatz kommen, sind regionaltypisch. Holunderblüten und -früchte sowie Fichtennadeln werden übrigens auch im Essen verarbeitet. Nicht nur über die Nahrung kann entsäuert werden. Zu diesem Zweck wird sogar eine spezielle Massage angeboten.

Winterstimmung im Schwarzwald
Winterstimmung im Schwarzwald

Gönnt euch ein paar Stunden in einer der 17 Thermen, die die Ferienregion Schwarzwald zu bieten hat. Nachteulen können beispielsweise in der Paracelsus-Therme in Bad Liebenzell Candle-Light-Schwimmen machen und in die Mitternachtssauna gehen. Am Rande des westlichen Schwarzwalds liegen Freiburg und Baden-Baden, falls ihr Ziele für einen Tagesausflug sucht. Entdeckt in Freiburg gemeinsam das Historische Kaufhaus, das Schwaben- und Martinstor sowie das Freiburger Münster. Stolpert dabei nicht in eins der Freiburger Bächle! In Baden-Baden lohnt es sich u. a. das Festspielhaus, das Kurhaus und die Trinkhalle anzuschauen. Im örtlichen Casino könnt ihr euch mit etwas Glück das Geld für den nächsten Pärchenurlaub zusammenspielen. Bad-Dürrheim, Bad Herrenalb und Schluchsee sind im Schwarzwald nur drei der vielen Orte, wo ihr euch für Valentinstag ein Hotel nehmen und von dort aus tolle Unternehmungen starten könnt.

Bodensee

Auf der deutschen Seite des Bodensees erwarten euch am Valentinstag Temperaturen um den Gefrierpunkt. Spaziert, die Mützen oder Kapuzen tief ins Gesicht gezogen, am Ufer entlang und schaut auf die mit Schnee bedeckten Berge Österreichs und der Schweiz. Genießt den freien Blick auf den Bodensee, im Februar ist dort vergleichsweise wenig Schiffsverkehr. Viele Fähren haben ihren Betrieb eingestellt. Möchtet ihr dennoch den Bodensee vom Wasser aus erkunden, könnt ihr z. B. mit der Schweizerischen SBS Schifffahrt AG von Friedrichshafen nach Romanshorn und zurückfahren. Einen tollen Blick auf die Bodenseeregion habt ihr vom Pfänder aus, dem Hausberg von Bregenz in Österreich. Wenn ihr den Wellnessurlaub am Bodensee mit Skifahren kombinieren möchtet, habt ihr am Pfänder die Gelegenheit dazu.

Bodensee zur Winterzeit
Bodensee zur Winterzeit

Freut euch nach den Erlebnissen in der Natur auf die Wellnessangebote eures Bodensee-Hotels. Vor oder nach der Sauna – wie ihr wollt – bucht Paarbehandlungen und lasst euch zu zweit gleichzeitig verwöhnen. Je nach Lage und Aufbau des Spa-Bereichs habt ihr dabei die Möglichkeit, auf das Wasser und die Berge zu schauen. Einfach herrlich! Rundet euren Kurzurlaub anlässlich des Valentinstags ab, indem ihr in Friedrichshafen ins Zeppelin und Dornier Museum geht und in Lindau sowie Konstanz die schönen Hafeneinfahrten ins Besichtigungsprogramm aufnehmt. In Bregenz macht ihr einen Abstecher in die mittelalterliche Oberstadt.

FAQ Valentinstag

Nun wisst ihr alles zum Thema Städte- und Wellnessurlaub am Valentinstag. Habt ihr noch darüber hinausgehende Fragen? Hier bekommt ihr weitere Informationen rund um den Valentinstag.

Woher stammt der Valentinstag?

Mit dem Valentinstag gedenkt die katholische Kirche dem heiligen Valentinus. Es wird von einem Valentin von Terni und einem Valentin von Rom berichtet, die möglicherweise auch ein und dieselbe Person sind. Bei Valentin von Rom handelt es sich um einen Priester, der im 3. Jahrhundert trotz Verbots Paare nach christlichem Ritus getraut haben soll. Zur Strafe wurde er im Jahr 269 für seine unerlaubte Tat hingerichtet. Valentin ist der Patron der Liebenden.

Wann ist Valentinstag?

Der Valentinstag ist immer am 14. Februar. An diesem Tag erlitt Valentin von Rom den Märtyrertod. Im Jahr 2020 fällt der Tag auf einen Freitag, so dass man sich für ein langes Wochenende freinehmen könnte.

Was verschenkt man am Valentinstag?

Am Valentinstag möchten sich viele Paare zeigen, wie sehr sie den anderen lieben. Zu diesem Zweck werden traditionell Aufmerksamkeiten wie Blumen oder Süßigkeiten verschenkt. Originell sind selbst kreierte Präsente, sie haben etwas Persönliches. Das kann z. B. ein hübsch gestalteter Gutschein sein, der zu einer Veranstaltung einlädt. Wer bei seinem Herzblatt punkten möchte, schenkt zum Valentinstag 2020 eine Kurzreise. In dem Fall solltet ihr eurem Partner ein paar Wochen vorher nahelegen, sich für einen bestimmten Zeitraum am Valentinstag freizunehmen.

Wohin verreist man am Valentinstag?

Wenn euch nicht nach einer europäischen Metropole zumute ist und Wellness in heimischen Gefilden ausscheidet, dann macht doch ein bisschen länger Urlaub und fliegt nach Dubai. Der Februar zählt dort zur besten Jahreszeit. Auch in der Dominikanischen Republik oder in Thailand entkommt ihr dem eventuell zu Hause herrschenden Schmuddelwetter.

Wie verbringen Singles den Valentinstag?

Wichtig ist, sich nicht von der Tatsache, dass man Single ist, herunter ziehen zu lassen. Single zu sein ist vollkommen in Ordnung! Wenn ihr dennoch dem Valentinstag eine Bedeutung zumisst, dann verwöhnt beziehungsweise beschenkt euch selbst, in dem ihr beispielsweise ein warmes Bad nehmt, in der Sauna ober bei einer Massage entspannt. Alternativ trefft ihr andere Singlefreunde und geht mit ihnen essen oder auf eine Party. Sucht euch Veranstaltungen heraus, wo eher weniger mit Pärchen zu rechnen ist.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder