default_xl

Urlaub Kreta

Jetzt günstig deine Reise buchen!
Pauschalreisen
Eigene Anreise
Kreta
beliebiger Abflughafen
Reisezeitraum
2 Erwachsener
Kreta
beliebiger Abflughafen
Reisezeitraum
2 Erwachsener
Unsere Specials
Urlaubsfreude — flexibel ohne Risiko
Kein Risiko mit FLEX-TarifKein Risiko mit FLEX-Tarif
Corona-Reiseschutz gratisCorona-Reiseschutz gratis
Volle KostenerstattungVolle Kostenerstattung
PCR Tests inklusivePCR Tests inklusive
Destinationsbewertungen für Kreta
Durchschnittliche Destinationsbewertung
4.3 / 5
539 Destinationensbewertung gesamt
Jeroen
4 / 5
Schöne Natur und genug zu tun.
Gast
5 / 5
Insel Kreta, Heraklion, Amoudara Beach ist wunderschön und empfehlenswert.
Gast
5 / 5
Malerisch
Kathrin
4 / 5
Schön
Tanja
5 / 5
Kreta lieben wir, die Region ist sehr bergig, man sollte sich ein Auto leihen um die Umgebung zu erkunden

Reisen Kreta – Die beliebtesten 1.996 Urlaubsangebote

hotel_image_0
3.8 / 5
Gut (226 Bew.)
hotel_image_0
3.8 / 5
Gut (226 Bew.)
Rethymnon, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (136 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (136 Bew.)
Plantanias, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (157 Bew.)
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (157 Bew.)
Malia, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (186 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (186 Bew.)
Georgioupolis, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (200 Bew.)
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (200 Bew.)
Georgioupolis, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (156 Bew.)
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (156 Bew.)
Georgioupolis, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (252 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (252 Bew.)
Anissaras, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (139 Bew.)
hotel_image_0
4.4 / 5
Sehr gut (139 Bew.)
Malia, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (193 Bew.)
hotel_image_0
4.1 / 5
Sehr gut (193 Bew.)
Panormo, Kreta, Griechenland
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (213 Bew.)
hotel_image_0
4.2 / 5
Sehr gut (213 Bew.)
Kokkini Hani, Kreta, Griechenland
2
182

Urlaub auf Kreta – Berge, Meer und ganz viel Sonne

Die größte Insel von Griechenland, Kreta im Mittelmeer, ist ein beliebtes Urlaubsziel für die Pauschalreise, den Lastminute-Urlaub oder für Reisen all inclusive. Gerade auch für Eltern und Kinder ist der Urlaub auf Kreta ideal. Es gibt viele Angebote für den Urlaub auf Kreta im Hotel, im Apartment oder in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus.

Griechenland und die schöne Insel Kreta sind bei Urlaubern besonders gefragt. Hotels und Ferienanlagen auf Kreta verzeichnen gute Hotelbewertungen, hier können sich Feriengäste rundum wohlfühlen und einen guten Service erwarten. Die Anreise für den Kreta-Urlaub kann auch vom griechischen Festland mit dem Auto und der Fähre erfolgen. Um sowohl die Insel als auch das Festland Griechenlands zu bereisen, gibt es sehr viele Angebote für Mietwagen. Außerdem legen auch Schiffe für Kreuzfahrten durch das Mittelmeer auf der Insel an. Günstige Angebote für den Urlaub in Kreta können sogar noch einige Wochen vor der Reise gebucht werden. Auch Frühbucher dürfen sich über günstige Flüge und Hotels freuen. Der Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Kreta.

Zahlen und Fakten zu Kreta

Die Insel südlich von Griechenland ist die fünftgrößte Mittelmeer-Insel. Sie hat eine Fläche von über 8.000 km², wozu auch noch etliche kleine umliegende Inseln gehören, die per Schiff zu erreichen sind. Auf der Insel Kreta leben mehr als 600.000 Einwohner. Die größte Stadt der Insel ist Iraklio oder auch Heraklion. Nahe der Stadt liegt auch der internationale Flughafen. Dieser wird von Deutschland aus oftmals direkt angeflogen. Die Flugzeit beträgt etwa drei Stunden. Auch wenn die bade- und sonnenhungrigen Strandurlauber die Mehrheit beim Kreta-Urlaub bilden, hat die griechische Insel noch weit mehr zu bieten als lange Strände, Badespaß und viele Sonnenstunden. Die Insel ist sehr gebirgig und bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für erlebnisreiche, eindrucksvolle Bergtouren und lange Wanderungen. Gebirgsketten auf der Insel Kreta sind das hohe Ida-Gebirge, dessen höchster Berg mit 2.456 Metern der Psiloritis ist, die Weißen Berge mit einem ebenfalls über 2.400 hohen Gipfel, das Dikti-Gebirge und die Thripti-Berge. Zwischen den Berghöhen liegen fruchtbare, grüne Hochebenen mit vielfältigem Pflanzenwuchs und landwirtschaftlicher Nutzung.

So kann einen Urlaub auf Kreta also neben Sonne und Meer sehr viele Unternehmungsmöglichkeiten, wunderschöne Touren und Aktivurlaub bieten. Reisen nach Kreta lohnen sich, ob für einige Tage als Kurzreise oder für mehrere Wochen im langen Sommerurlaub.

Sehenswerte Städte im Kreta-Urlaub

Abwechslung verspricht der Urlaub auf Kreta bestimmt. Einerseits sorgt dafür die eindrucksvolle, vielseitige Landschaft, zum anderen gibt es auf der Insel mehrere große Städte. Chania ist eine Groß- und Hafenstadt im Westen der Insel, mit einer romantischen Altstadt mit venezianischen Bauten. Die Großstadt und Hauptstadt Heraklion hat außer dem nahen Airport ein pulsierendes Stadtleben, hervorragende Gastronomie sowie viele schöne Hotels und Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Obwohl die Hauptstadt der Insel nicht sonderlich malerisch ist, pulsiert hier doch das Leben Tag und Nacht. Die Einkaufsmeile 25. Augosto, die zwischen dem Fischerhafen und dem Morosini-Brunnen liegt, lädt zu ausgedehntem Bummeln ein. Hier findet man viele edle Boutiquen, Schmuckgeschäfte, Souvenirläden, Restaurants und vieles mehr. Im Sommer herrscht ganz besonders in den populären Touristenorten, wie Agios Nikolaos, ein reges Treiben. Agios Nikolaos ist eines der großen Touristenzentren der Insel, wo sich auch nördlich und südlich Hotelanlagen ausbreiten. Mit der internationalen Atmosphäre und seiner Vielfalt an Restaurants, Bars und Clubs kann man hier die Nacht durchfeiern. Weitere sehenswerte Städte, die besucht werden sollten, sind Sitia an der Ostküste und an der südlichen Küste die arabisch anmutende Stadt Lerapetra.

Strände und Geheimtipps auf Kreta

Touristen können für ihren Kreta-Urlaub die verschiedenen Regionen der Insel ansteuern oder diese auf Ausflügen erkunden. Jede Region hat ihre Besonderheiten. Die Touristenhochburgen mit vielen Hotels und Ferienanlagen befinden sich im Norden. In Orten wie Malia, Amoudara, Couves oder Stalis sind die meisten großen Hotels zu finden. Dagegen ist die östliche Küste eher ursprünglich und naturbelassen, weniger touristisch erschlossen.

  • Im Süden finden Urlauber Stätten archäologischer Ausgrabungen wie Festos oder Gortys mit der ältesten Gesetzestafel der Welt. Hier warten auch sehr ruhige, wunderschöne Strände, die kaum vom großen Urlaubsansturm berührt sind.
  • Im Südwesten stehen etliche der herrlichen Sandstrände unter Naturschutz. Außerdem finden Reisende hier sehr typische, alte kleine Dörfer. Auch an der Nordwest- und Südwestküste gibt es ausgedehnte Naturschutzgebiete, zu denen auch so eindrucksvolle Naturschönheiten wie die Bucht von Balos, die Sarikari-Schlucht oder die Dünenstrände von Falassama gehören. Der Balos Beach in Chania gilt übrigens als einer der allerschönsten.
  • Der minoische Palast von Knossos, der sich fünf Kilometer südlich von Iraklio befindet, ist wohl die bekannteste Attraktion Kretas. Wer von Knossos begeistert war, sollte sich auch noch den Palast von Festos ansehen. Er wurde um 1900 vor Christus auf der Messara Ebene erbaut und ist der zweitgrößte minoische Palast auf Kreta. Sehenswert sind auch die Ruinen von Phaestos, eine minoische Siedlung aus der Bronzezeit.
  • Die Bucht von Kato Zakros ist ebenfalls stets einen Abstecher wert, wenn man es etwas ruhiger bevorzugt. Naturfreunde können auf dem Netz alter Maultierpfade wunderbar wandern und einsame Schluchten und grandiose, unberührte Landschaften bestaunen. Die Lassithi-Hochebene im ostkreatischen Dikti-Massiv eignet sich auch für längere Wanderungen, die mehr Ausdauer erfordern.
  • Viele, die sich als Reiseziel Kreta wählen, suchen nach Geheimtipps und den schönsten Plätzen auf der Insel. Einer dieser Orte ist mit Sicherheit Kritsa in der Nähe von Agios Nikolaos, das als das größte und schönste Dorf Kretas gilt. Kritsa, das des Öfteren als Kulisse und Drehort bekannter Filme diente, verleiht mit seiner großen Kirche, den Olivenbäumen und der Gebirgslage einen unvergesslich romantischen Eindruck.
  • Wer es gerne etwas lebhafter mag, kommt in Kreta auch nicht zu kurz. Die Kreter feiern gerne Feste und im Sommer wird Musik und Kultur großgeschrieben. Die meisten dieser Feste sind echt kretisch und werden in erster Linie für die Einheimischen organisiert. Das anspruchsvollste Festival auf Kreta ist das Renaissance Festival in Rethimno, das von Juli bis September stattfindet und einiges zu bieten hat.
  • Für Sonnenanbeter bietet Kreta 300 Sonnentage im Jahr und kilometerlange Strände. Darüber hinaus lohnt sich ein Ausflug zum elf Kilometer langen Episkopi Beach mit seinem kristallklaren Wasser. Dieser Beach gehört zu den schönsten der Insel. Aber auch der legendäre Palmenstrand von Vai sollte nicht unerwähnt bleiben, da er durch den großen Palmenhain entlang des Sandstrands berühmt wurde. Der Wald am Vai Beach in Lassithi gilt als größter Palmenwald in Europa. Dazu der weiche, weiße Sand des Vai Beach und der Urlaub auf Kreta ist perfekt.
  • Weitere sehr sehenswerte Strände sind der Strand Falassarna & der Strand Elafonissi, welche an Ferien in der Südsee erinnern. Karvos Beach ist ein langgestreckter herrlicher Sandstrand, der sich auch ausgezeichnet für Urlauber mit Kind eignet. Ein weiterer sehr schöner Strand ist der an der Bucht von Balos. Dieser lagunenähnliche Strand mit feinem Sand kann alle Tage mit dem Boot von Kissamos aus erreicht werden. Ebenfalls traumhaft ist der Preveli Beach in Rethymno oder der Matala Beach in Heraklion. Sehr breite Strände findet man am Plakias Beach in Rethymno und am Tymbaki Beach in Heraklion.

Mehr zu Kreta im Magazin:

Kreta – die individuell besten Reisezeiten

Die warme, sonnige Mittelmeerinsel bietet eigentlich das ganze Jahr über die Möglichkeit für einen schönen Urlaub. Die Hauptsaison für den Tourismus beginnt mit dem Mai und endet mit dem Oktober. Dann liegen die Tagestemperaturen zwischen 27 und 35 Grad und das Wasser ist bis zu 25 Grad warm. Die Südküste ist durchschnittlich etwas wärmer. Auf der Insel weht allerdings meist ein leichter Wind, der besonders an den Küsten die Hitze weniger spürbar macht. Dass die Sommermonate für den Kreta-Urlaub bevorzugt werden, liegt weniger am Wetter als daran, dass dann beliebig ein direkter Flug zu buchen ist, während außerhalb der Hauptsaison Kreta seltener direkt angeflogen wird. Das Klima erlaubt eigentlich zu jeder Jahreszeit einen Aufenthalt. Selbst im Winter kann noch bis zum Dezember im bis zu 17 Grad warmen Meer gebadet werden. Eine Temperatur, die die Meere in Deutschland oft gerade mal im Sommer erreichen. Selbst im Januar und im Februar gibt es auf Kreta Temperaturen am Tage zwischen 12 und 14 Grad. Bis zum November gibt es noch immer Tagestemperaturen bis zu 23 Grad und Wassertemperaturen bis zu 25 Grad. Obwohl im Winter der meiste Regen fällt, ist das Wetter trotzdem noch milder als im nördlicheren Europa und viele Urlauber wählen zu dieser Zeit Kreta als Reiseziel. In den Bergregionen kann man im Winter sogar Skifahren. Besonders Wanderer, Radfahrer und andere Aktivurlauber ziehen den Herbst auf der Insel vor. Es kann dann immer einmal mit Regen gerechnet werden, gibt aber selten Dauerregen. Außerhalb der Saison sind die Strände ruhiger, oft haben Reisende dann ganze Strandabschnitte für sich allein. Die Herbst- und Wintermonate sind der Geheimtipp für jene Individualurlauber, die die Insel ganz ursprünglich, typisch und ohne große Touristenströme erleben möchten.

Wandern auf Kreta - die besten Ausflüge

Kreta ist sehr gebirgig und wird durch eine von West nach Ost reichende Gebirgskette bestimmt. Raues Hochgebirge, tiefe Schluchten und sanfte Sandstrände bieten dem Wanderer viele abwechselnde Eindrücke. Der Psiloritis ist mit 2456 Metern der höchste Berg der Insel und befindet sich im Ida-Gebirge. Es folgen die Weißen Berge mit 2452 Metern, das Dikti-Gebirge mit 2148 Metern und die 1476 Meter hohen Thripti-Berge im Osten der Insel. Die bekannte Samaria-Schlucht im Südwesten der Insel ist eines der touristischen Highlights auf Kreta. Diesen Gebirgen verdankt Kreta auch die fruchtbaren Hochebenen Lasithi, Omalos und Nida. Die Messara-Ebene im Süden der Insel ist die größte Ebene und wird landwirtschaftlich genutzt.

Orientierung und Ausrüstung

Die Wanderwege auf Kreta sind meist gut markiert und in einem soliden Zustand. Zum Wandern auf Kreta sind unbedingt feste Wanderschuhe und lange Hosen zu empfehlen. Neben ausreichend Proviant und Getränken gehören auch ein Sonnenschutzmittel und eine kleine Notfallapotheke in den Rucksack. Wanderkarten erhält man an der Hotelrezeption, der Touristeninformation oder bei Tourleitern.

Wanderwege auf Kreta

  • Der bekannteste Wanderweg auf Kreta ist der gut markierte Fernwanderweg E4. Er ist 480 Kilometer lang und durchquert die Insel von West nach Ost. Für die gesamte Strecke werden 8 Tage benötigt. Unterkünfte gibt es entlang des Weges in kleinen Hotels und Pensionen. Die Wanderung auf dem E4 ist technisch nicht anspruchsvoll, aber die Kondition sollte schon für etwa sechs Stunden Gehzeit am Tag ausreichen.
  • Ein weiteres Highlight zum Wandern auf Kreta bietet die Samaria-Schlucht, die mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas ist. Die Felswände ragen bis zu 600 Meter senkrecht in die Höhe, die engste Stelle ist etwa 4 Meter breit.

Die größte Insel Griechenlands – den Urlaub in Kreta verbringen

Lange Strände und hohe Bergmassive - auf Reisen durch Kreta lernt man die vielen Facetten und beeindruckenden Landschaften der Insel kennen. Auf Kreta wird Griechisch gesprochen. Das ist für Touristen, die der Landessprache nicht mächtig sind, oft ein Problem, allein aufgrund der unterschiedlichen Schriftzeichen. Durch den wachsenden Tourismus sprechen mittlerweile viele Kreter etwas Englisch und oft auch Deutsch. Auch im kulinarischen Bereich wurden die Speisen an die internationale Küche angepasst. Natürlich gibt es auch noch die für Kreta typische Küche. Prinzipiell ist das Essen sehr einfach und gesund, da es meist aus den Grundzutaten Brot, Oliven, Käse, Wasser und Wein besteht.

Informationen zur Anreise und Mobilität für Reisen nach Kreta

Anreise mit dem Schiff: Bei Reisen nach Kreta kann man täglich eine der vielen Autofähren nutzen. Für Reisende, die mehr Zeit für ihre Anreise aufopfern können, besteht die Möglichkeit, eine kleine “Kreuzfahrt” mit Halt in vielen schönen Hafenstädten des Mittelmeers zu machen. Diese Fähre verkehrt einmal pro Woche und hat als Ziel den Hafenort Kíssamos-Kastélli.

Anreise per Flugzeug:

Generell landen in den Sommermonaten alle von deutschsprachigen Flughäfen ausgehenden Flüge in der Hauptstadt Iráklion.

Mobilität vor Ort:

Das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut. Man kommt gut mit einem der regelmäßig fahrenden Busse von A nach B. Von Vorteil ist, dass fast alle Städte über eine Direktverbindung zur Inselhauptstadt verfügen. Am besten unternimmt man Reisen durch Kreta mit dem Auto, da sich damit auch abseits liegende Orte erreichen lassen. Wem kein eigenes Fahrzeug zur Verfügung steht, dem wird schnell bei einem der zahlreichen Autoverleihs geholfen. Vorsicht ist hierbei bei den recht schlechten Straßenverhältnissen und dem eher waghalsigen Fahrstil der Kreter geboten.

Badeurlaub an den Stränden Kretas

Die Wasserqualität in den Küstengebieten Kretas ist gut. Da sich die Haupttouristenregionen im Nordteil der Insel befinden, liegen die saubersten Regionen im Süden. Dort findet man auch weit weniger Menschen an den Stränden vor. Auch die Westküste ist wegen ihrer schönen Strände einen Besuch wert. Da diese Gegend aber weitgehend unerschlossen ist, empfiehlt es sich vor allem für Familien mit Kindern, sich an den abgesicherten Nordstränden zu amüsieren, die zudem nur flach ins Wasser abfallen.

Wandern und Sehenswertes - Freizeitmöglichkeiten auf Kreta

Kreta wird von Gebirgsmassiven geprägt. Hier befinden sich das Sitía-Gebirge, die Weißen Berge, das Díkti-Gebirge und das Ída-Gebirge. Mit dem 2.456 Meter hohen Timíos Stávros erreicht letzteres Gebirge die größte Höhe. Alle vier Massive eignen sich hervorragend zum Wandern und zum Kennenlernen der Vielfalt Kretas, da sich zwischen diesen Bergmassiven eine Reihe von Hochebenen versteckt, die völlig vom Meer isoliert sind. Die Inselhauptstadt Iráklion ist mit ihrer schönen Altstadt auf jeden Fall einen Besuch wert. Weiterhin sind folgende Sehenswürdigkeiten über die ganze Insel verteilt: Frangokastello, der Palmenstrand von Vai (größter natürlicher Palmenhain Europas), die Samaria-Schlucht, Santorín, das Tal der Toten, der Palast von Knossós, die Ruinen von Lató, das Kloster Arkádi und die Imbros-Schlucht.

Reiseempfehlung und Informationen zum Klima

Für Wanderfreudige empfehlen sich Reisen nach Kreta zwischen Anfang April und Ende Oktober. Diejenigen, die einen Strandurlaub machen wollen, sind auf der sonnenreichsten Insel des Mittelmeers richtig. Jedoch sollte für Badereisen ins sonnige Kreta die Sommerzeit gewählt werden, da es von Oktober bis April regelmäßig zu heftigen Regengüssen kommt. Im Winter wird es ziemlich kühl auf Kreta. Außerhalb der Hauptsaison bleiben die meisten Restaurants und Hotels geschlossen, was die Suche nach einer Unterkunft deutlich erschwert.

Kreta Reiseführer

Kreta ist die größte Insel Griechenlands. Sie liegt etwa 160 Kilometer südlich vom griechischen Festland entfernt im östlichen Mittelmeer. Die Gesamtfläche Kretas beträgt ungefähr 8.300 Quadratkilometer. Damit ist die Insel die fünftgrößte im Mittelmeer, auf ihr leben rund 600.000 Einwohner. Die Hauptstadt ist Heraklion. Etwa drei Kilometer östlich vom Zentrum der Stadt entfernt befindet sich der Flughafen Nikos Kazantzakis. Er ist nach dem Flughafen in Athen der zweitgrößte Airport Griechenlands.

Das Reiseziel Kreta garantiert Abwechslung, denn die Insel weist unterschiedliche Facetten auf. Auf ihr sind abgeschiedene, romantische Dörfer im Idagebirge ebenso zu finden wie moderne, städtische Touristenorte wie Rethymnon oder Chania. Aufgrund der geografischen Gegebenheiten, zu denen malerische Sandstrände, eindrucksvolle Gebirge und wildromantische Schluchten gehören, bietet Kreta viele Möglichkeiten für jeden Urlaubstyp. Die Pflanzenwelt der Insel ist artenreich. Typisch sind die zahlreichen Gewürzkräuter wie Thymian, griechischer Salbei oder Bergminze. Auf den Gebirgszügen im Innern der Insel wachsen kalabrische Kiefern, kretische Dattelpalmen und Restbestände an Zypressen. Die Tierwelt bietet hingegen weit weniger Facetten. Typisch für das Landschaftsbild sind Ziegen und Schafe, die an den Berghängen grasen.

Touristische Attraktionen

Zu den touristischen Höhenpunkten Kretas zählt der Palast von Knossos. Er ist das größte noch erhaltene Bauwerk aus der Zeit der minoischen Kultur. Als bedeutendstes nationales Denkmal gilt das Kloster Arkadi, das im Kampf für die Unabhängigkeit Kretas vom Osmanischen Reich eine wichtige Rolle spielte. Zu den Hauptattraktionen zählt zudem die Durchwanderung der 17 Kilometer langen Samariaschlucht im Südwesten der Insel. Gesäumt von bis zu 600 Metern hohen Felswänden bietet sie atemberaubende Naturerlebnisse.

Lebensart

Die Lebensart der Menschen wird von ihrer Gastfreundschaft bestimmt, auch die Verbundenheit mit der griechisch-orthodoxen Kirche ist bis heute stark ausgeprägt. Die kretische Küche ist eine besonders gesunde Mittelmeerküche, die unter anderem Wildgemüse verwendet, das von den Dorfbewohnern per Hand gepflückt wird. In den Bergdörfern wird oftmals eigener Käse hergestellt, auch Lamm, Bergziege, Fisch und Meeresfrüchte gehören zu den traditionellen Gerichten.

Ausgewählte Bewertungen zu Urlaub Kreta

Anfang pfui, später hui!
Badeurlaub
29.08.2018
Gästebewertung:
4.3 / 5
  • Lage
    Hotel schön gelegen, bis zur nächsten Stadt ca. 20 Minuten Fußmarsch
  • Service
    Besonders an den Bars toller Service, sehr freundlich. Kleiner Nachteil war, wenn Männer beim Mittag- oder Abendessen zum Service eingeteilt waren, verhaltene Arbeitsweise. Frauen waren da viel flotter.
  • Zimmer
    Nach Ankunft wurde uns ein Zimmer zugewiesen von ca. 16qm, mit einer Fensterluke! und einer Groß-Klimaanlage direkt vor dem Zimmer. Sofort Beschwerde an der Rezeption und wir bekamen anstandslos auch den Bungalow von 24 qm wie gebucht.
  • Preis Leistung / Fazit
    Ein schön gelegenes Hotel mit ausreichenden Strand, ausreichende Strandliegen mit Sonnenschirm. Leider war das Meer sehr steinig und nur mit Strandschuhen zu begehen.Sehr freundliches Servicepersonal, besonders an der Beachbar.
Super Erhohlungsurlaub
Badeurlaub
10.08.2018
Gästebewertung:
4.5 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Gutes Hotel in direkter Strandlage. Wir haben uns vom ersten Tag sehr wohl gefühlt. Eine sehr schöne, weitläufige, mit vielen Palmen versehene Anlage. Das Essen war sehr abwechslungsreich, keine Wartezeiten am Buffet, aber nicht immer ganz warm. Zimmer wurde jeden Tag gereinigt und es gab frische Handtücher.Das Personal war sehr nett. Hervorheben möchte ich das Personal von der Strandbar.
Meine Bewertung Annabelle Beach Resort
Badeurlaub
24.07.2018
Gästebewertung:
3.4 / 5
  • Allgemein / Hotel
    gutes Durchschnittshotel
  • Lage
    in der Anflugschneise vom Flughafen.
  • Preis Leistung / Fazit
    empfehlenswertes Durchschnittshotel
Hotel Annabelle Beach Resort Anissari Kreta
Sonstiger Aufenthalt
02.01.2018
Gästebewertung:
2.7 / 5
  • Allgemein / Hotel
    Essen gut, Animation fast nicht stattgefunden, Aktivitäten 0, Beachvolleyball gehört nicht zur Ausstattung sondern zum benachbartem Hotel, Tischtennisplatten sowie Schläger Uralt und entsprechen nicht dem Standard vom heute. Beschilderung auf den wegen zum Hotel miserabel. Ungenaue Beschreibung eines Hotelzimmers für 3 Personen zu kleiner Raum. Jakuzzi und Wirlpool kalt, Sauna bis 50 Grad mit Kohle betrieben. Massage gut. Das Hotel ist für Erholung ohne Aktivitäten gut.
  • Lage
    Strandlage sehr weit entfernt von Zivilisation. Man ist auf ein Auto angewiesen.
  • Service
    sehr entgegenkommend und höflich
  • Gastronomie
    viel Obst und Gemüse
  • Sport / Wellness
    1 x Tag Dart und Damenyoga
  • Zimmer
    Zu kleines Zimmer für 3 Personen. Es gab gar keine Möglichkeit ein größeres Zimmer mit 2 Räumen zu mieten. Die Suites waren belegt. Ungenaue Beschreibung des Doppelzimmers.
  • Preis Leistung / Fazit
    Freundlich Service gut, Animation mangelhaft, Aktivitäten hocken im Hotellobby.Hotel ist sauber, Außenanlage ist gepflegt. Strand ist o.k. Pool mit kaltem Wasser.Jakuzzi mit kaltem Wasser, Sauna zu kalt. Das Hotel sowie Wetter im Oktober bzw.- November ist nicht zu empfehlen. Kalter Wind und zwischen 19 bis 21 Grad. Einsame Gegend, Handy Erreichbarkeit gut. Preis-Leistungsverhältnis mangelhaft überteuert.
Ausspannen
Badeurlaub
20.12.2017
Gästebewertung:
3.3 / 5
  • Allgemein / Hotel
    Das Hotel war insgesamt schön weitläufig und sauber. Angenehme Poolanlage mit direktem Zugang zum Strand. Jedoch bei Schwierigkeiten wurde das Personal an der Rezeption kurz angebunden und teilweise unfreundlich. Mitarbeiter auf dem Gelände und an den Theken sehr freundlich und unaufgeregt.
  • Lage
    Sehr abgelegen aber direkt am Strand mit Meerzugang.
  • Service
    An der Rezeption wurde uns verpflichtend ein WLAN-Zugang für eine Woche verkauft, obwohl es auch 1- und 3-Tages-Tickets gab. Nach Hinweis, wurde die Angestellte leicht grantig und konnte nicht flexibel darauf reagieren. Fragwürdig. Ansonsten sehr freundliche und unaufgeregtes Personal auf dem Gelände und hinter den Theken.
  • Preis Leistung / Fazit
    Wegen der Unfreundlichkeit bei Reklamationen geben wir nur 4 Sterne, auch wenn das Hotel sehr angenehm war. Außerdem war die Lage eher schlecht, da kein Ort in der Nähe war. Für ein Entspannungsurlaub ohne Aktivitäten angemessen.
Sehr gutes Hotel für Familien und Paare
Badeurlaub
01.12.2017
Gästebewertung:
4.3 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Sehr freundliche Mitarbeiter. Sehr hilfsbereit. Alle Sprachen vorhanden. Das Animationsteam war sehr vielseitig. Das Essen war super! Die Zimmer und die Anlage leider etwas herunterhekommen.
Sehr guter Urlaub
Badeurlaub
16.11.2017
Gästebewertung:
4.3 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Ein sehr gutes und zu Empfehlendes Hotel.Sehr freundliches Personal, im gesamten Bereich.Das Sportangebot war in Ordnung.Man kann das Hotel sehr empfehlen.Würde es Wieder besuchen.
Meine Bewertung Aphrodite Beach Club
Badeurlaub
07.11.2017
Gästebewertung:
0 / 5
  • Preis Leistung / Fazit
    Ein Super schönes Familien Hotel, Strand vor der Haustüre, sehr freundliches Personal, alles sehr sauber . Das Essen möchten wir sagen bräuchte eine Änderung aber Verhungern tut man nicht . was ich nicht verstehen konnte ist die Speisen wie Pizza, Spagetti , Soßen usw werden mit Zimt gewürzt . Aber wir werden wiederkommen
Salzwasser im Pool
Badeurlaub
02.11.2017
Gästebewertung:
3.4 / 5
  • Lage
    Das Hotel ist ca. 30min von dem Flughafen entfernt. Um zum Strand zu gelangen, muss man gerade einmal die Straße überqueren. Liegen und Schirm muss man bezahlen, Strandbar vom Hotel ist gegenüber vom Strand.
  • Service
    Die Damen an der Rezeption waren freundlich. Zimmer wurden täglich gereinigt. Poolanlage und besonders die Duschen könnten sauberer sein (Duschen wurden die ganze Woche nicht gereinigt, deshalb waren sie voller Sand und Schmutz vom Strand).
  • Gastronomie
    Sehr schlecht. Es gaben jeden Tag ziemlich das gleiche Essen, was kaum etwas mit der griechischen Küche zu tun hat. Geschmeckt hat es nach Gar nichts bzw. auf das Abschmecken des Essens wurde wohl verzichtet. Die Getränke waren sehr zuckerhaltig und die Cocktails waren entweder zu Stark oder zu wässrig. Wer einen Gin Tonic wollte musste bezahlen trotz All-In, dafür gab es Gin mit Zitronenlimo umsonst. Außerdem wurden Getränke tagsüber an der Bar nur in Plastikbechern ausgeschenkt.
  • Sport / Wellness
    Der Pool war anscheinend nicht gechlort sondern mit Salz versehen, was beim wieder auftauchen brennende Augen verursacht. Es lief jeden Tag die selbe Musik, die Animation war ok. Abends ging die Animation bis ca. 23 Uhr was auch in den Zimmern zu hören war. Es gibt einen Tennisplatz, Tischtennisplatten, Fußballplatz und Minigolf. Der Pool war täglich überfüllt ab 9 Uhr waren alle Liegen bereits reserviert. Wer eine bessere Liege wollte musste schon ab 6.30Uhr sein Handtuch darauf legen.
  • Zimmer
    Es gibt keinen Safe. Zimmer wurden täglich gereinigt, Duschtücher gewechselt. Der Föhn ist ziemlich lahm, im Bad wird nur Kernseife und kleine Fläschchen Shampoo zur Verfügung gestellt die nicht nachgefüllt wurden. Effektiv Ruhig war es erst ab 23.30Uhr da Leute in den Gängen herum gelaufen sind und sich laut unterhalten haben, des weiteren kleine Kinder durch die Gänge gerannt sind. Schalldämmung ließ zu wünschen übrig, man hätte meinen können im Zimmer über uns wird gerade alles umgeräumt. Ab früh um 6.30uhr ging der Lärm wieder los.
  • Preis Leistung / Fazit
    Ich denke weiter oben steht alles was man wissen sollte. Das Hotel ist definitiv nichts für Ruhe suchende und die, die lange schlafen wollen. Es sind alle Altersklassen vertreten. Die Kinderanimation ist sehr nervig, vor allem Abends. In der Hauptsaison definitiv sein Geld nicht wert.