Top-Ranking: Museen


Es gibt Museen, die sind „nur“ für ihre berühmten Exponate bekannt. Dann gibt es Häuser, die selbst ein wahres Gesamtkunstwerk sind. Museen aller Genres erfuhren in den letzten Jahren große Änderungen. Wie nahezu alle Branchen sind die meisten großen Museen der Welt gut im Zeitalter der Digitalisierung angekommen. Längst geht es hier nicht mehr nur um die Besucherzahl, nein auch die Likes und Bewertungen bei Facebook und Co. spielen eine große Rolle.

Kunst-Highlights in aller Welt

Städtereisen sind über das ganze Jahr hinweg beliebt! Für viele Entdecker ist gerade der Herbst eine ideale Zeit. Bei einem Trip nach London, Paris oder Amsterdam könnt ihr weltberühmte Sehenswürdigkeiten besichtigen, interessante Straßen und Viertel erkunden und natürlich den einen oder anderen Einkaufsbummel unternehmen. Doch auch ein Abstecher in große Kunsthallen und Museen lohnt sich immer. Hier können Besucher in die Geschichte eintauchen, sich über bestimmte technische oder wissenschaftliche Themen informieren oder ganz besondere Gemälde, Skulpturen und Modelle besichtigen. Doch in vielen Kunsthäusern sind nicht nur die Exponate sehenswert, sondern auch die Museen selbst. Jeder Besucher hat andere Interessen und Schwerpunkte, hier eine Top Liste aus dem Frühjahr 2018 des Nachrichtenmagazins Spiegel Online. Welche Museen am meisten besucht werden und was es genau zu sehen gibt.

Platz 1: Louvre, Paris, Frankreich

Schon die Außenansicht des Louvre lässt die Herzen der Besucher höher schlagen. Das weltbekannte Museum befindet sich in der ehemaligen Residenz der französischen Könige. Mit rund 8,1 Millionen Besuchern in den Jahren 2016/2017 ist das Louvre unangefochten auf Platz 1, also das Museum mit den meisten Besuchern. Im Vergleich zum Vorjahr kann das hochkarätige Museum ein Plus von 9,5 Prozent verzeichnen.

Louvre in Paris

Das beliebteste Museeum der Welt: Das Louvre in Paris

Platz 2: Chinesisches Nationalmuseum, Peking, China

Das Chinesische Nationalmuseum in Peking verzeichnet im Jahr 2016/2017 rund 8,06 Millionen Besucher. Damit steht es an der Spitze aller Museen in China. Mit seiner enormen Fläche von 195.000 Quadratkilometern ist es das größte  Museumsgebäude der ganzen Welt. Thematisch erstreckt sich die Sammlung von den Urmenschen sowie der Altsteinzeit über das erste Kaiserreich und den darauffolgenden Dynastien bis hin zur Industrialisierung und Modernisierung.

Aussenansicht des Nationalmuseum in Peking

Chinesisches Nationalmuseum in Peking

Platz 3: National Air and Space Museum, Washington, USA

Das Nationale Luft- und Raumfahrmuseum zieht eine Vielzahl an Besuchern in seinen Bann. Runde 7 Millionen Menschen  aus aller Welt besuchten dieses Museum in den Jahren 2016/2017. Insgesamt besteht das Museum aus drei Anlagen, wovon jedoch nur 2 öffentlich zugänglich sind. Kenner und Interessierte am Thema Raumfahrt sollten dieses Museum definitiv besuchen. Denn hier bekommt ihr faszinierende Einblicke die im Gedächtnis bleiben.

Cockpit im Air and Space Museum Washington

Cockpit im National Air and Space Museum, Washington

Ebenso Platz 3: The Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten. Das Hauptgebäude befindet sich an der Fifth Avenue im Stadtteil Manhattan von New York City. Die Exponate umfassen chronologisch die bedeutendsten kunsthistorischen Epochen. Beginnend an Steinzeitlichen Kultgegenständen bis hin zu Sonderausstellungen der zeitgenössischen Kunst. In insgesamt 19 Abteilungen sind die Sammlungen des Museums aufgeteilt. Bei einem Besuch solltet ihr mindestens einen Tag einplanen.

Metropolitan Museum of Arts in New York

David H. Koch Plaza am Metropolitan Museum of Arts in New York

Hier die weiteren Platzierungen:

Platz 4: Vatikanische MuseenVatikanstadt, Italien
Platz 5: Shanghai Science & Technology MuseumShanghai, China
Platz 6: National Museum of Natural HistoryWashington, USA
Platz 7: British MuseumLondon, Großbritannien
Platz 8: Tate ModernLondon, Großbritannien
Platz 9: National Gallery of ArtWashington, USA
Platz 10: National GalleryLondon, Großbritanien
Platz 11: American Museum of Natural HistoryNew York, USA
Platz 12: Nationales PalastmuseumTaipei, Taiwan
Platz 13: Natural History MuseumLondon, Großbritannien
Platz 14: ErmitageSankt Petersburg, Russland
Platz 15: Chinesisches Wissenschafts- und TechnologiemuseumPeking, China
Platz 16: Reina SofíaMadrid, Spanien
Platz 17: National Museum of American HistoryWashington, USA
Platz 18: Victoria and Albert MuseumLondon, Großbritannien
Platz 19: Centre PompidouParis, Frankreich

 

Im Jahr 2017 wurden einige neue Museen eröffnet. Zu den neuen Highlights zählt der Louvre in Abu Dhabi. Der Name leitet sich, wie schon vermutet, vom  Pariser Musée du Louvre ab, denn es besteht eine Kooperation. Doch auch in Europa gibt es einiges Neues zu entdecken. Paris bietet das Museé Yves Saint Laurent, welches auch eine Außenstelle in Marrakesch besitzt. In Deutschland gibt es ein neues privat gestiftetes Kunstmuseum namens Museum Barberini. Schwerpunkt ist hier die Kunst der DDR, sowie die deutsche Kunst nach 1989. Das Museum befindet sich am Alten Markt in der Brandenburgischen Hauptstadt Potsdam.

Museum Barberini

Museum Barberini in Potsdam

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder