Brezn, Berge & Erholung: Familienurlaub in Bayern

Bayern bietet unendlich viele Möglichkeiten für einen tollen Urlaub mit Kindern. Das flächenmäßig größte deutsche Bundesland lockt vor allem mit einer schönen Natur, die zu vielerlei Aktivitäten an der frischen Luft einlädt.

Die Berge Bayerns sind zu jeder Jahreszeit attraktiv. Dort wird in den Wintermonaten Ski und Snowboard gefahren oder gerodelt. In vielen Orten, wie zum Beispiel in Bad Hindelang mitten in den Alpen, befinden sich Skischulen, in denen schon die Kleinsten das Skifahren erlernen. Sie bieten oft auch andere Attraktionen, damit sich die Kinder im Schnee austoben können. Ab dem Frühling ist die Gebirgswelt Bayerns dagegen ideal für Wanderungen. Fast überall wurden Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angelegt. Einige sind sogar mit einem Buggy oder einem Kinderwagen befahrbar. Solche Wege befinden sich beispielsweise rund um den beliebten Ferienort Oberstdorf. In den Sommermonaten ist Bayern außerdem ein tolles Ziel für Familien, die gern klettern, Gleitschirm oder Drachen fliegen möchten. Ebenso abenteuerlich sind Raftingtouren auf den Flüssen. Wer es lieber gemütlich hat, kann die imposante Bergwelt Bayerns aber auch mit den Seilbahnen erkunden. Ein schönes Ziel ist das Nebelhorn in der Nähe von Oberstdorf. Auf seinem 2224 Meter hohen Gipfel befindet sich ein Restaurant, in dem die ganze Familie bei Kaffee und Kuchen die Aussicht genießt.

Panoramablick Bayern

An den malerischen Seen in Bayern Urlaub machen

Ebenso attraktiv wie die Gebirgswelt sind die Seen in Bayern. Sie laden zum Baden, Surfen, Segeln und zu vielen anderen Arten von Wassersport ein. Für solch einen Familienurlaub bietet sich zum Beispiel der Chiemsee an. Er ist der größte See Bayerns und besitzt entsprechend viele Attraktionen bis hin zu einem Bootsverleih. Mitten im See liegt die Herreninsel, auf der zwei Schlösser erbaut wurden. Sie ist komplett autofrei, deshalb nutzt man dort für längere Strecken Pferdekutschen. Solch eine Kutschfahrt ist eine gute Möglichkeit, die Insel zu erkunden und macht den meisten Kindern Spaß. Ein weiterer beliebter See in Bayern ist der Starnberger See. Er ist nur etwa 30 Kilometer von München entfernt. Entsprechend leicht ist es, einen Tagesausflug in die Landeshauptstadt zu machen und sich deren Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Ebenso schön ist ein Ausflug zum Märchen-Erlebnispark in Marquartstein. Dort befinden sich neben vielen anderen Unterhaltungsangeboten ein Wasserspielgarten und eine Sommerrodelbahn. Sowohl um den Chiemsee als auch um den Starnberger See wurden außerdem Radwanderwege angelegt. Beide Seen lassen sich daher mit dem Rad oder auch zu Fuß komplett umrunden.

Camping in Bayern

Mit Familie in einen Freizeitpark, Zoo oder Wildpark

Auch Freizeitparks, Zoos und Wildparks sind in Bayern reichlich vorhanden. Im Freizeitpark Ruhpolding fahren Familien Achterbahn, schauen sich den Märchenwald an oder üben sich im Bogenschießen. Zum Spielen lädt dagegen das Legoland in Günzburg ein. Es besitzt darüber hinaus ein Meerwasseraquarium, in dem Besucher in einer begehbaren Tunnelröhre die Fische aus der Nähe betrachten. Solch einen Tunnel hat auch das Sea Life in München. In München sowie in Augsburg und Nürnberg befinden sich außerdem große Zoos mit Tieren aus aller Welt. Sehr viel kleiner sind dagegen Wildparks wie das Wildgehege Hundshaupten, in dem vor allem heimische Tiere wie Rotwild, Hasen und Zwergziegen zu sehen sind. Sie dürfen gefüttert und gestreichelt werden. Ebenso nah kommen Besucher den Tieren im Vogelpark Abensberg. In ihm leben nicht nur Vögel, sondern auch viele andere Tiere wie Kaninchen, Alpakas und Kängurus. Wer sich mal wieder gruseln möchte, kann aber auch einen Ausflug in den Reptilien-Zoo in Neu-Ulm machen. Dort sind unter anderem Skorpione, Spinnen, Geckos, Warane und riesige Schlangen zu sehen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder