Bergpark WilhelmshšheAuf dem Habichtswaldsteig – unter den Schwingend es Habichts

Über 85 km, von Zierenberg bis zum Edersee, können Wanderer der Route des Habichtswaldsteigs folgen und sich dabei zwischen vier oder sieben Etappen entscheiden, abhängig von der mitgebrachten Zeit und Verfassung. Um den Weg gruppieren sich noch acht Extratouren, die im Rahmen von Halbtages- oder Tagestouren bewältigt werden können. Wer aufmerksam ist, wird den Namensgeber des Steigs zwischen den Bäumen zu Gesicht bekommen.

Die Wanderer durchstreifen auf ihrer Tour ein meist sanftes Relief und kommen an bizarren Felsen, Wacholderheiden, Baumriesen, lauschigen Wäldern, Burgruinen und Fachwerkhäusern vorbei. Pastellfarbene Wiesen und von Blumen gesäumte Wegesränder verzücken die Augen der Betrachter. Der Habichtswaldsteig ist Natur- und Landschaftsgenuss in Reinform und als sei dies noch nicht genug, können alle, die dem Weg folgen, nachvollziehen, woher die Gebrüder Grimm die Ideen für ihre Märchen nahmen. Die Gegend um den heutigen Habichtswaldsteig diente den Beiden als Inspiration. Nicht nur die Landschaft mutet geradezu märchenhaft an, auch die Rastplätze nehmen sich des Themas an. Also pausieren die Wanderer auf Himmelsliegen und Landschaftsthronen sowie einer Baumelbank oder Himmelsschaukel. Bevor die Leser ins Träumen geraten, sollten sie nicht vergessen, vor der Tour Hotels an der Wegstrecke, beispielsweise in Kassel oder Naumburg, zu buchen.

Märchenhaft geht es zu

Unterwegs stoßen die Wanderer auf geheimnisvolle Seen, rauschende Bäche, Auen, Waldwiesen und historische Gemäuer. Kein Wunder, wenn unter solchen Bedingungen kreative Köpfe anfangen zu arbeiten. Neben den Märchenrastplätzen gibt es Infotafeln, die zu den Grimmschen Bezug nehmen. In Kassel angekommen, haben die Wandernden die Möglichkeit, sich die GRIMMWELT Kassel anzuschauen und noch einmal tief in die Märchenwelt von Jacob und Wilhelm Grimm einzutauchen.EDT_LW4_TC_Edersee im März Die Inhalte der GRIMMWELT richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In Kassel-Wilhelmshöhe befindet sich übrigens auch der Bergpark, in welchem die Kasseler Wasserspiele, der Herkules und das Schloss Wilhelmshöhe bewundert werden können. Weil die UNESCO den Park als schützenswert empfindet, hat sie ihn zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Strecke

Läuft man den Habichtswaldsteig in vier Etappen, betragen die Streckenabschnitte 23, 18, 22,5 und 21,5 km. Los geht es von Zierenberg über das Firnsbachtal bis nach Bad Emstal, um dann nach einem Stopp in Naumburg am Edersee zu enden. Während es im ersten Abschnitt u. a. die Blauen Steine und der Silbersee sind, die den Wanderer verzaubern, sind es zwischen dem Firnsbachtal und Bad Emstal beispielsweise die Wallanlage Altenburg und das Mineral-Thermalbad Bad Emstal, die den Wanderer in Verzückung versetzen werden. Etappe drei punktet mit dem Burghain und der Weingartenkapelle, Schloss Waldeck und der Baumkronenweg sind Attraktionen des vierten und letzten Abschnitts. Reisen entlang des Habichtswaldsteigs führen an Waldeck, Schauenburg und Niedenstein vorbei. Wer die Markierungen entdeckt, einem weißen Habichtskopf auf purpurnem Grund, weiß, dass er nicht vom Weg abgekommen ist.

Kontakt
AG Habichtswaldsteig
Hattenhäuser Weg 10-12
34311 Naumburg
Tel. 05625-7909-73
info@habichtswaldsteig.de
www.habichtswaldsteig.de