Tippfehler im Flugticket


Jetzt ist die Zeit, in der viele Menschen ihre Reise und ihren Flug für den Sommerurlaub buchen. Während bei einer Pauschalreise alle Reiseleistungen und Daten über den Reiseveranstalter weitergegeben werden, ist bei der Flugbuchung der Urlauber selbst gefragt. Doch was passiert, wenn ein Tippfehler unterläuft?

Ein Buchstabendreher, vertauschte Vor- und Nachnamen – beim Online-Buchen eines Fluges können schnell Fehler passieren, wenn man seine Daten eingibt. Ob mit einer Tastatur am PC oder dem Touchscreen am Tablet, aus Paul wird schnell ein Palus, aus Herrn Meier ein Herr Meir. Kleine Fehler, die anderswo nicht weiter auffallen würden. Doch stimmt der Name auf dem Flugticket mit dem im Ausweis nicht überein, kann es am Flughafen Probleme geben.

Sobald der Fehler auffällt, sollten Passagiere diesen korrigieren lassen. Je nach Fluggesellschaft kostet eine nachträgliche Änderung des Namens richtig viel Geld. Zu beachten ist auch, ob es sich um einen Inlands- oder Auslandsflug handelt und wie es um die Einreisebestimmungen im Zielland bestellt ist. Welche Airlines welche Gebühren für den „Name Change“ verlangen, erfahrt ihr in dieser aktuellen Auflistung der Kosten und Bedingungen.

Flug online buchen
Vorsicht Fehlerteufel! Angaben besser zweimal prüfen

Aktuelle Airline-Gebühren für „Name Changes“

Deutsche Airlines

  • Lufthansa
    Die große deutsche Airline zeigt sich bei der Korrektur von Tippfehlern strickt. Eine nachträgliche Namensänderung für eine Buchung ist nicht möglich. In diesem Fall müssen Kunden ihren Flug bei Lufthansa kostenpflichtig stornieren und neu buchen. Es gibt bei einigen Flügen der Lufthansa zudem die Möglichkeit stornierte Tickets erstatten zu lassen. Dies ist jedoch nur über das Kundenkonto oder das Servicecenter möglich.
  • Condor
    Der Ferienflieger Condor berechnet Namenskorrekturen danach, welchen Tarif Reisende gebucht haben. Im Tarif „Light“ kostet die Korrektur 10 Euro/Person und Strecke,die jedoch nur bis zur geplanten Abflugszeit möglich ist. Im Classic Tarif und der Flex Option sind Namenskorrekturen kostenfrei.
  • Tuifly
    Vergleichsweise günstig kommt man bei der deutschen Airline Tuifly davon. Auf internationalen Kurz- und Mittelstreckenflügen berechnet die Tuifly eine Bearbeitungsgebühr von 33 Euro, auf internationalen Langstreckenflügen 60 Euro und auf nationalen Strecken 39,27 Euro pro Strecke und Person. Zudem ist gegebenenfalls die Differenz zum tagesaktuellen Flugpreis oder Tarif zu zahlen.
  • Eurowings
    Der deutsche Billigflieger und Tochtergesellschaft der Lufthansa nimmt für jede Änderung Geld, die jedoch bis zur Schließung des Web Check-Ins durchgeführt werden kann. Für die Mittelstrecke kostet das 70 Euro, für die Langstrecke 90 Euro. Hinzu kommt der Differenzbetrag zum aktuell geltenden Flugpreis.
Check-in-Schalter am Flughafen
Check-in-Schalter: hier zeigt sich die Kulanz der Airlines

Europäische Airlines

  • KLM
    Sehr kundenfreundlich zeigt sich die niederländische KLM mit gleich zwei Möglichkeiten, einen Tippfehler kostenlos zu korrigieren. Einerseits können Passagiere ihren Namen telefonisch über das Kundencenter ändern, andererseits steht das Service-Team in den sozialen Medien zur Verfügung. Dieser Service wird bis 30 Stunden vor Abflug kostenlos angeboten.
  • Air France
    Die namhafte Air France zeigt sich bei Korrekturen nach Tippfehlern wenig flexibel und verweist lediglich darauf, dass Namen auf Flugtickets nicht geändert werden können. Wer ein Problem hat, muss sich telefonisch an das jeweilige Reisebüro, bei dem der Flug gebucht wurde, oder telefonisch an die Verkaufsabteilung von Air France wenden. Wir sagen: Viel Erfolg dabei! ?
  • Iberia
    Spaniens größte Fluggesellschaft Iberia zeigt sich im Allgemeinen ihren Kunden gegenüber recht umständlich, denn Namensänderungen sind hier nicht gestattet. Unter Umständen kann der Zugang zum Flugzeug verweigert werden. Auch hier gilt die Devise: Im Fall des Falles kostenpflichtig stornieren und neu buchen, wenn man nicht Gefahr laufen möchte, vom Flug ausgeschlossen zu werden.
  • Easyjet
    Bei Easyjet ist alles ganz easy! Das Servicecenter des britischen Billigfliegers kümmert sich um alle gewünschten Änderungen, die mehr als drei Buchstaben betreffen. Kleine Änderungen können Passagiere kostenfrei selbst online im Loginbereich und sogar noch am Flughafen ändern.
  • Ryanair
    Wo Ryanair draufsteht, stecken meist Gebühren drin, nur so lassen sich die günstigen Flüge der Iren aufrechterhalten. Jedoch hat man zumindest 48 Stunden nach Buchung Zeit um geringfügige Fehler kostenfrei zu korrigieren. Außerhalb dieser „Schonfrist“ werden mindestens 115 Euro bei Änderung über den Online-Self-Service oder noch höhere Gebühren bei Änderung über das Servicecenter fällig.
Am Check-in-Schalter
Am Check-in-Schalter

Arabische Airlines

  • Emirates
    Wenn der Name auf dem Ticket falsch geschrieben ist, kann dieser kostenpflichtig korrigiert werden, allerdings nur bis zwei Stunden vor Antritt des ersten Fluges. So schreibt es die Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate auf ihrer Homepage. Dafür ist das Servicecenter der Emirates oder eine Verkaufsstelle zu kontaktieren. Für alle Flüge, außer ins Vereinigte Königreich sowie Brasilien und Indien, werden 30 USD pro Ticket berechnet. Korrekturen für Flüge nach Brasilien und Indien sind kostenfrei, ins Vereinigte Königreich 10 GBP pro Ticket.
  • Etihad Airways
    Bis zu drei Zeichen im Namen oder die Korrektur des Titels lassen sich bei der Fluggesellschaft Etihad bis 24 Stunden vor Abflug kostenlos anpassen. Bei Änderungen darüber hinaus werden Gebühren von 100 USD in Rechnung gestellt. In jedem Fall müsst ihr zur Anpassung der Änderungen das Global Contact Center bemühen.
Scan des Tickets
Überprüfung von Ticketdaten mit Ausweisdokument

FAQ – die wichtigsten Fragen

Muss ich Schreibfehler im Namen in jedem Fall korrigieren lassen?

Eine interne Regelung der IATA (International Air Transport Association) besagt, dass bis zu drei fehlerhafte Buchstaben toleriert werden können, sofern der Name noch erkennbar ist. Dies wird Aufgrund der Einreisebestimmungen der USA und der dazu zu übermittelnden ESTA-Daten entfällt diese Regelung hier. In jedem Fall raten wir dazu sich vorab bei der entsprechenden Airline zu informieren.

Was ist zu tun, wenn mehr als 3 Buchstaben im Namen falsch sind?

Bei mehr als 3 Fehlern im Namen wird, je nach Airline, wohl eine kostenpflichtige Namensänderung (auch Name Change genannt) bzw. eine Stornierung und Neubuchung notwendig sein. Auch hier empfehlen wir euch bei der entsprechenden Airline zu erkundigen.

Was tun, wenn ich krankheitsbedingt nicht reisen kann, jedoch eine Ersatzperson gefunden habe?

Bitte kontaktiert die Airline zur Möglichkeit einer Umbuchung. Sie können euch genauere Informationen und anfallende Gebühren mitteilen, denn in diesem Fall müssen neue Tickets erstellt werden.

Ich habe geheiratet und trage einen neuen Nachnamen, die Tickets sind jedoch noch auf den alten Namen ausgestellt. Was muss ich tun?

Hierfür muss zwingend die Heiratsurkunde und die Kopie des aktuell gültigen Ausweisdokuments an die jeweilige Airline versendet werden. Das Flugticket muss in jedem Falle kostenpflichtig neu erstellt werden. Alle Informationen erhaltet ihr über die gebuchte Airline.

Ich bin kürzlich geschieden worden und trage nun meinen Geburtsnamen. Muss ich das Flugticket ändern lassen?

Hier verhält es sich wie bei der Heirat. Die Scheidungsurkunde und die Kopie des aktuell gültigen Ausweisdokuments muss für die Namensänderung an die Airline übermittelt werden. Kosten werden wohl in jedem Falle in Rechnung gestellt.

Ich habe mehrere Vornamen. Muss ich während der Buchung alle Namen angeben?

Zur Buchung sind zwingend die Angabe des Nachnamens und mindestens des ersten im Ausweisdokument erwähnten Vornamens notwendig. Weitere Vornamen sind optional. Bei Angabe mehrerer Vornamen werden diese auf den Tickets meist ohne Leerzeichen hintereinander aufgedruckt – das ist normal. Vornamen mit Bindestrich (wie z.B. Anna-Maria) werden auch ohne Bindestrich aufgedruckt. Eine Änderung ist nicht notwendig.

Änderungsregelungen und Gebühren der Airlines entsprechen dem Stand 07/2019.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder

23 Kommentare zum Thema
  1. Andy

    Sehr kleinlich ist auch Turkish Airlines. Selbst ein Tippfehler kann nicht korrigiert werden, es muss ein neues Ticket gebucht und gekauft werden. Selbst SunExpress ist da kulanter und erlaubt die kostenlose Korrektur von max. drei Buchstaben. Für mich bedeutet das : Finger weg von Turkish Airlines. Ich buche zukünftig bei anderen Fluggesellschaften .

    1. Gülcü

      Hallo
      Ich habe das gleiche Problem mit THY. Haben die dir dein Ticket verrechnet oder musstest du Komplet neu buchen?

    2. Wolfram Rossig

      Finger dringend weg von Iberia und Opodo

      Die Kosten sind nur das eine Problem.

      Opodo vertauscht trotz richtiger Eingabe den Vornamen mit dem Nachnamen. Und kassiert dann mit der Änderungsgebühr mehr als mit der Provision für den Ticket-Verkauf. Zudem ist bei Opodo die Änderung nur über Telefon möglich. Dabei wartet man entweder etwa eine Stunde oder wird vom Telefoncomputer aus der Leitung geworfen. Fazit: Änderung nicht möglich.

      Iberia verweigert Änderungen, wenn man bei Opodo gebucht hat !!!, verweigert aber auch eine Aussage, ob man mitgenommen wird. Man bekommt erst gar keine Antwort. Auch der Iberia-Kundenservice im Internet ist abgeschaltet.
      Iberia hat auch keine deutsche Adresse, die Frankfurter Adresse ist ein Fake!!

      Ich mache bei online-Buchungen von jedem ! Schritt einen Screenshot, da in der Flugbranche offensichtlich fast nur Betrüger agieren.

    3. Manfred

      Aber was ist, wenn der Nachname (hier bei meiner Frau besteht er aus 4 Einzelnamen) so lang ist, dass er nicht in das Eingabefeld reinpasst

      1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

        Hallo Manfred,
        in diesem Fall kommt es auf das Zielgebiet eures Fluges, dessen Einreisebestimmungen und die Airline an. Wir empfehlen euch in eurem speziellen Fall vor Buchung die jeweilige Airline zu kontaktieren. Grundsätzlich können wir dazu raten, dass akkurat darauf geachtet wird, dass die korrekte Anrede, mindestens der erste Buchstabe des Vornamens enthalten und alle weiteren verfügbaren Zeichen den Nachnamen vorbehalten sind. Ratsam ist es zudem direkt nach Buchung den Reisevermittler/Reiseveranstalter/die Airline zu kontaktieren, um die fehlenden Buchstaben nachtragen zu lassen.

      2. Lex

        Hallo, ich habe bei einer Onlinebuchung versehentlich meinen Nachnamen (im Feld Nachnamen) zwei mal geschrieben. Werde ich da Probleme bekommen?

        1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

          Hallo Alex,
          prinzipiell empfehlen wir die Korrektur der Namensangaben, um Schwierigkeiten bei der Einreise ins Zielland vorzubeugen.
          Bitte informiere dich hierzu bei deinem Reisevermittler, Reiseveranstalter oder der Airline zu den genaueren Umständen, da wir aus deiner Fragestellung keine weiteren Details wie Reiseziel, Umfang der gebuchten Reiseleistungen ect. entnehmen können.

          Viele Grüße
          ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

        2. Michi

          Hallo,
          ich habe über corendon (direkt auf deren Webseite) Tickets nach Sardinien gebucht. Leider ist mir bei der Eingabe meiner Zwillinge ein Fehler unterlaufen. Diese sind nun 2 Tage jünger als in Wirklichkeit.
          Frage: Ist eine Korrektur zwingend notwendig? Wir bleiben ja innerhalb des Schengenraums und es handelt sich nur um das Geburtsdatum.
          Grüße und vielen Dank

          1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

            Hallo Michael,

            wir empfehlen dir direkt mit Corendon Airlines in Kontakt zu treten. Die Kontaktdaten findest du hier.
            Prinzipiell wird die Abfrage des Geburtsdatums von Kindern nur für die Ermittlung des Alters der Kinder bei Reisebeginn abgefragt, jedoch wird dies nicht bei allen Airlines gleich gehandhabt.

            Viele Grüße
            ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

          2. J Karmamann

            Hey, ich habe bei Ryan Air vom Nachnamen das „von“ vergessen. Muss ich nun 115 Euro Änderungsgebühren zahlen oder geht das auch so wenn ich nur mit Handgepäck fliege und vorher online einchecke? Der Nachname ist polnisch und so ein bisschen kompliziert und so eben trotzdem auch ohne das „von“ davor eindeutig erkennbar.
            Liebe Grüße!

            1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

              Hallo J Karmamann,
              leider können wir deiner Anfrage keine weiteren Reisedetails entnehmen. Um Unannehmlichkeiten bei Check-In oder Einreise aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir dir sicherheitshalber den Rat von Ryan Air zu befolgen und die Namensänderung zu den genannten Gebühren zu akzeptieren.

              Viele Grüße
              Deine ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

            2. Alex

              Ich habe in der Eile aus versehen den Mädchenname / Geburtsname meiner Frau angegeben und nicht den Familienname den sie nach unserer Hochzeit angenommen hat. Der Mädchenname steht ja aber dennoch auf dem Reisepass. Kann das zu Problemen führen bzw. kann sie dann dennoch mit dem Ticket fliegen? Oder ist hier wieder eine Namensänderung notwendig?

              1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                Hallo Alex,
                wir empfehlen dir dich diesbezüglich bei deinem Reisevermittler/Reisebüro zu informieren.
                Im geschilderten Fall ist der komplette Familienname „falsch“ (laut Ausweisdokument nicht mehr aktuell), sodass eine Namensänderung wahrscheinlich ist.

                Viele Grüße
                Deine ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

              2. Aleksandra

                Hallo,
                Bei der Buchung einer Pauschalreise, habe ich falsch Nachname meines Vaters einetragen, d.h. die letzte (10.) Buchstabe des Nachnames lautet „a“ statt“i“. Ist das ein grosses Problem? Muss ich eine Aenderung beantragen?
                LG

                1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                  Hallo Aleksandra,

                  deiner Anfrage können wir keine genauen Reisedetails entnehmen, sodass wir dir empfehlen umgehend den Reisevermittler/ das Reisebüro zu kontaktieren, bei dem du gebucht hast.
                  In deinem Fall scheint der Schreibfehler nicht gravierend zu sein, jedoch je nach gebuchtem Reiseziel und Einreisebedingungen des Landes angepasst werden muss.

                  Viele Grüße
                  Deine ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                2. Ines

                  Mein Partner und ich fliegen im Mai mit der Condor nach Punta Cana (Direktflug).

                  In den Reiseunterlagen wurde der 2. Vorname meines Partners nicht mit aufgeführt.
                  Könnte dies ein Problem darstellen, da der 2. Vorname im Pass steht?

                  1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                    Hallo Ines,

                    wir empfehlen dir eine Rückfrage beim jeweiligen Reisebüro bzw. Reiseveranstalter, bei dem du gebucht hast.
                    Zumeist werden nur 25 Buchstaben des Namens in die Reiseunterlagen aufgenommen.
                    Wenn also der Familienname und der erste Vorname bereits 25 Zeichen zählen, wird der zweite Vorname meist nicht erfasst.
                    Sofern es das Reisebüro/ der Reiseveranstalter als erforderlich ansieht, kann unter Umständen der zweite Vorname noch nachgetragen werden.

                    Viele Grüße
                    Deine ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                  2. Hannelore

                    Hallo,
                    ich habe bei der Buchung bei Thai Airways meinen zweiten Vornamen nicht angegeben, weil dafür kein Feld vorgesehen war. Mein erster Vorname und der Nachname sind fehlerfrei angegeben. Ist der fehlende Mittelname ein Problem?

                    1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                      Hallo Hannelore,

                      solange der zweite Vorname nicht mit dem ersten verbunden ist (Bsp. Lisa-Marie), dürfte er auf dem Flugticket unerheblich sein. Willst du jedoch zu 100% sichergehen, wende dich am besten direkt an Thai Airways.

                      Viele Grüße,
                      die ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                    2. Tim

                      Ich habe 4 Tickets für die Familie über Cheapticket mit der Fluggesellschaft Cathay Pazifik gebucht.

                      Da ich nach sofortiger Bezahlung die Tickets wie gewohnt nicht erhalten habe, rief ich bei der Service Hotline an.

                      Dort teilte die Dame mir mit, dass es zu einem Fehler in den Buchungen gekommen ist und deswegen die Tickets nicht ausgestellt wurden. Dieses sagte Sie könne Sie aber beheben. Kurze Zeit später habe ich die 4 Tickets per Email erhalten.
                      Nach späterer genauer Kontrolle (2 Tage) haben wir festgestellt, dass ein Ticket mit dem Familiennamen als Vor und Nachname ausgestellt wurde.

                      Dieses wurde der Buchungsgesellschaft mitgeteilt, die sich damit an die Fluggesellschaft wandte.

                      Die Aussage ist jetzt, dass das Ticket storniert und neu gebucht werden muss, da es den Nachname zu oft gibt und somit ein Betrug nicht ausgeschlossen werden kann.

                      Die Bezahlung der Tickets lief über mein Konto und der Fehler ist bei der Bearbeitung der Serviceperson entstanden.
                      Muss bei einem solchen Fall nicht die Buchungsfirma die Kosten übernehmen?

                      1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                        Hallo Tim,

                        eine rechtliche Beratung können wir dir leider nicht anbieten. Unsere Empfehlung wäre es, hartnäckig zu bleiben, falls dir über die Stornierung und Neubuchung zuätzliche Kosten entstehen sollten.

                        Viele Grüße,
                        die ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                      2. Niklas

                        Wir haben vor ein paar Tagen einen Flug von Frankfurt nach Lima gebucht. Allerdings habe ich vergessen bei meiner Begleitung ihren zweiten Vornamen anzugeben. Muss man das denn zwingend ändern?
                        Schließlich sind Vor- und Nachname korrekt angegeben.

                        1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                          Hallo Niklas,

                          der Rufname ist in der Regel ausreichend.

                          Viele Grüße,
                          die ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion