Check-in – Online & am Flughafen


Bevor ihr mit dem Flieger in den wohlverdienten Urlaub startet, steht der Check-in an. Entweder konventionell über den Schalter am Flughafen, online und bequem vom heimischen Sofa aus oder per Automat am Flughafen, um unnötiges Schlangestehen zu vermeiden. Wir klären euch darüber auf, was ihr rund ums Thema Check-in beachten solltet. Guten Flug!

Schalter ǀ Online ǀ Automat ǀ Vorabend

Welchen Arten des Check-ins gibt es?

Der Check-in ist ganz nüchtern betrachtet die Abfertigung von Passagieren vorm Flug. Um an die begehrte Bordkarte zu gelangen, die den Zutritt zur Maschine verschafft, müsst ihr die Buchung belegen und eure Identität nachweisen können. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen.

Eine Menschenschlangen vor Check-in-Schaltern am Flughafen

Nervig: lange Schlangen vorm Check-in-Schalter

Check-in am Schalter

Der klassische Weg der Abfertigung verläuft über den Check-in-Schalter. Haltet die Buchungsnummer, die ihr zuvor per E-Ticket (seit Juni 2008 werden keine Papiertickets mehr von den Fluggesellschaften ausgestellt) zugesandt bekommen habt, bereit. Sobald ihr an der Reihe seid, teilt ihr eure Buchungsnummer mit bzw. zeigt die Buchungsbestätigung auf eurem mobilen Endgerät. Alternativ legt ihr das ausgedruckte E-Ticket vor. Habt außerdem einen Lichtbildausweis dabei, also entweder euren Personalausweis oder Reisepass. In Abhängigkeit von der Flughafengröße und der Airline, mit der ihr fliegt, stehen mehrere Schalter bereit. Passagiere der ersten Klasse oder Business Class dürfen sich häufig an Schalter anstellen, die nur für sie vorgesehen sind. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es ratsam ist, anderthalb bis zwei Stunden vorm Abflug am Flughafen zu sein. U. a. deshalb, weil zwischen Schließung des Check-in-Schalters und Start der Maschine noch eine Zeitspanne liegt, die dreißig Minuten oder länger betragen kann.

Unabhängig davon, wie ihr eincheckt, kann es übrigens bei aufzugebendem Gepäck vorkommen, dass man euch vom Schalter zu einer separaten Gepäckabgabestelle schickt. Dies geschieht z. B. im Fall von Sperrgepäck, worunter große Rucksäcke mit ausladenden Tragriemen gehören. Auch kann es passieren, dass das Gepäck nach der Entgegennahme, dem Wiegen und den ersten Metern auf dem Band noch einmal von diesem heruntergenommen wird. In dem Fall wird euch gesagt, dass der Koffer, der Rucksack oder die Reisetasche nach verbotenen Gegenständen durchsucht wird. Hierbei handelt es sich um stichprobenartige Kontrollen, die immer mal wieder gemacht werden.

Online Check-in

Der Online Check-in ist schon Stunden im Voraus machbar (siehe Tabelle unten). Ganz nach dem Motto „Was erledigt ist, ist erledigt“ könnt ihr bequem und ohne den vielleicht am Flughafen empfundenen Stress von zu Hause aus den Web Check-in durchführen. Nutzt dazu, je nachdem, was ihr besitzt bzw. bevorzugt, euren Desktop-PC, euer Tablet oder Smartphone. Zum Online Check-in gelangt ihr per Link in der Buchungsbestätigung oder indem ihr die Airline in Kombination mit Online Check-in in eine Suchmaschine eingebt. Parallel zum Web Check-in bietet es sich an, eine Sitzplatzreservierung vorzunehmen, wenn ihr denn möchtet. Oft ist dies Teil des Check-in-Prozesses. Entscheidet ihr euch dafür, müsst ihr – je nach Fluggesellschaft – mit einer zusätzlichen Gebühr rechnen.

Solltet ihr aufzugebendes Gepäck haben, könnt ihr am Flughafen zum sog. Baggage Drop-off-Schalter gehen und dort euren Koffer, Rucksack oder die Reisetasche abgeben. Das erspart euch das Anstehen am Schalter zusammen mit denjenigen, die vor Ort einchecken wollen. Als nächstes Ziel steuert ihr dann die Sicherheitskontrolle an. Dort müsst ihr eure ausgedruckte oder auf eurem elektronischen Endgerät gespeicherte Bordkarte vorzeigen.

Eine Frau sitzt im Café und bedient ihr Mobiltelefon

Herrlich unkompliziert: der Online Check-in

Für den Online Check-in im Ausland fragt ihr in eurer Unterkunft nach dem W-LAN Passwort, um die teuren Roaminggebühren zu umgehen. Entweder ihr speichert die Bordkarte digital oder fragt nach einem Drucker, wo man für euch die Karte ausdruckt. Ist die Bordkarte auf dem Mobiltelefon oder Tablet gespeichert, denkt dran, dass der Akku noch über genug Ladung verfügt.

Wissenswertes zum Online Check-in

  • Für noch nicht Volljährige ohne Begleitung ist der Check-in im Internet nicht möglich
  • Bei einigen Fluggesellschaften wie z. B. Ryanair wird nur der Online Check-in angeboten
  • Sitzplatzreservierung können auch noch nach der Buchung vorgenommen werden

Nachfolgend präsentieren wir euch ausgewählte Airlines samt der Zeiten, in denen der Online Check-in möglich ist. Des Weiteren bekommt ihr einen Überblick, in welcher Form euch die Bordkarte erreichen bzw. erreichen kann.

FluggesellschaftZeitrahmen*Art der Bordkarte*
Air Franceab 30h vor Abflug bis Check-in EndeE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link, MMS
Austrian Airlinesab 72h vor Abflug bis 1h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
British Airwaysab 24h vor Abflug bis Check-In EndeE-Mail, Mobile Bordkarte
Condorab 24 vor Abflug bis 2h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
Croatia Airlinesab 23h vor Abflug bis 1h vor AbflugE-Mail
Czech Airlinesab 30h vor Abflug bis 1h vor AbflugE-Mail
Delta Air Linesab 24h vor Abflug bis 1h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
EasyJetab 30 Tage vor Abflug bis 2h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
Emiratesab 24h vor Abflug bis 90min vor AbflugE-Mail
Etihad Airwaysab 24h vor Abflug bis 2h vor AbflugE-Mail
Eurowingsab 72h vor Abflug bis Check-in EndeE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link
Iberiaab Buchung bis 1h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
KLMab 30h vor Abflug bis Check-in EndeE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link, MMS
Lufthansaab 23h vor Abflug bis Check-in EndeE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link
Qatar Airwaysab 48h vor Abflug bis 90min vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
Ryanairab 7 Tage vor Abflug bis 2h vor AbflugMobile Bordkarte
Scandinavian Airlinesab 22h vor Abflug bis 1h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link
Singapore Airlinesab 48h vor Abflug bis 90min vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
Swissab 23h vor Abflug bis Check-in EndeE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link
TUIflyab 30 Tage vor Abflug bis 5h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte, SMS-Link
Turkish Airlinesab 24h vor Abflug bis 60min vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
United Airlinesab 24h vor Abflug bis 60min vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte
Vuelingab 72h vor Abflug bis 4h vor AbflugE-Mail, Mobile Bordkarte

* Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit (Stand: 11/2018)

Am Automaten einchecken

Wenn ihr wie andere Passagiere keine Lust habt, euch in die Schlange vorm Check-in-Schalter zu stellen, habt ihr auch die Option, einen Check-in-Automaten aufzusuchen. Falls vorhanden, befinden sie sich in der Nähe der Schalter der Fluglinie, die ihr gewählt habt. Hier habt ihr die Möglichkeit, die Buchungsnummer und was sonst noch verlangt wird, einzugeben. Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass es an jedem Flughafen und von jeder Fluggesellschaft Automaten gibt. Müsst ihr noch Gepäck abgeben, könnt ihr dies ebenfalls am Baggage Drop-off Schalter erledigen.

Ein Mann checkt am Flughafen im Automaten ein.

Check-in am Automaten

Vorabend Check-in

Ihr habt auch die Option, am Tag vor dem Flug einzuchecken. Habt ihr euch am Vorabend des Fluges bereits um einen Teil der Formalitäten gekümmert, ist der Abreisetag umso entspannter. Interessant ist diese Check-in-Variante z. B. für Reisegruppen und Familien mit kleinen Kindern. Wenn ihr aufzugebendes Gepäck habt, müsst ihr euch dafür nicht am Tag des Fluges noch einmal extra anstellen und könnt gleich zur Sicherheitskontrolle gehen. Sich auch gleich zur Sicherheitskontrolle begeben können diejenigen, die mit Handgepäck reisen und zuvor am Automaten oder im Internet eingecheckt haben.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder