Bierstadt Radeberg


Bier ist deutsches Nationalgetränk, das wusste schon ein gewisser C.H.F Hartmann und beschrieb Mitte des 19. Jahrhunderts dessen „Wirkungen als Heilmittel auf den menschlichen Organismus“. Dass Bier bis heute nicht nur schmackhaft, sondern auch frei von chemischen Zusätzen ist, liegt am 1516 proklamierten deutschen Reinheitsgebot, das damit älteste Lebensmittelgesetz Deutschlands.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist? Ist es und deswegen öffnen Deutschlands Brauer jedes Jahr am Beschlussdatum des Gesetzes, den 23. April, ihre Tore und Zapfhähne. Während einige Brauereien Bierfeste veranstalten, bieten andere Brauereibesichtigungen oder Bierseminare an. Mancher Brauer führt sogar nur für diesen Tag ein limitiertes Spezialbier seinem Angebot hinzu.

Für alle Bierfans ist der „Tag des deutschen Bieres“, wie sich der Feiertag nennt, natürlich ein Muss und seit Langem schon rot im Kalender markiert. In welche Bierstätte es von den deutschlandweit etwa 1300 Örtlichkeiten gehen soll, hängt nicht nur von der Lieblingsmarke, sondern auch vom Feiertagsprogramm der Brauerei ab. Moderne Brauereien setzen nicht nur auf den Besuch biertrinkender Männer, sondern versprechen vielmehr ein Erlebnis der anderen Art, die für eine breite Masse (an Erwachsenen) interessant sein kann. Übernachtet werden kann einem der vielen Hotels Sachsens.

Kulinarik, Natur, Kultur – aufregendes Reiseziel Radeberg

Eines der sehenswerten Ziele an solch einem Feiertag ist die Bierstadt Radeberg vor den Toren Dresdens. 800 Jahre ist die 18.000 Einwohner große Kreisstadt schon alt. Seit über einem Jahrhundert wird hier zudem die Braukultur der Radeberger Exportbierbrauerei gepflegt. Doch neben Bier gibt es auch Likör aus der Radeberger Destillation und Liqueurfabrik sowie Fleischereiprodukte von der Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH.

Aber nicht nur kulinarisch hat das Reiseziel Radeberg einiges zu bieten, auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Hüttertal, Dresdner Heide und der botanische Blindengarten eignen sich ideal für einen ausgedehnten Spaziergang oder eine Tageswanderung. Zeugnis über die kurfürstliche Vergangenheit Radebergs legt das älteste Gebäude der Stadt, Schloss Klippenstein, ab.

Radeberger Brauereibesichtigung mit Verkostung

Verkostung bei Radeberger

Viel zu erleben in der Bierstadt Radeberg

Was Pilsner Brauart genau heißt und wie das heute umgesetzt wird, erfahren Interessierte bei einer Brauereibesichtigung, während der man nicht nur gucken, sondern auch verkosten darf. Um die Geheimnisse der Bierbraukunst weiter kennenzulernen, lohnt sich ein Bierseminar im Radeberger Brauerei-Ausschank im Hotel Kaiserhof oder aber man entscheidet sich für einen Zapferkurs, der einen Kurzrundgang durch die Brauerei und einen Lehrgang zum richtigen Zapfen enthält – inklusive Verkostung mit herzhaftem Imbiss.

Durch die Stadt führt zudem der 1,5 Kilometer lange Radeberger Bierstadtpfad, der entweder am Radeberger Bahnhof oder am Schloss Klippenstein begonnen werden kann. Mit der Kutsche geht das auch ganz bequem. Außerdem weiß Bierkutscher Ernst eine Menge über seine persönliche Bierstadt Radeberg zu erzählen. Wer will, kann sich von dem Kutscher auch zu Fuß auf einer sogenannten Genuss- und KulTour durch die Stadt führen lassen. Geschichtlich interessierte Besucher wählen lieber die Historische Stadtführung. Bei Reisen nach Radeberg lohnt sich auf alle Fälle ein Abstecher zur Albrechtsburg in Meißen, wo ab dem 24. April die Ausstellung „Prost! 1000 Jahre Bier in Sachsen“ besucht werden kann.

Humoristisches Bierseminar mit Bierkutscher Ernst in Radeberg

Bierseminar mit Bierkutscher Ernst

Weitere Informationen:

In freundlicher Kooperation mit der HOGASPORT Hotel- Gastronomie- und Sportstätten- Betriebsgesellschaft mbH konnten die Inhalte dieses Beitrags vorgestellt werden. Die HOGASPORT hat seinen Hauptsitz in Radeberg und umfasst seit 1995 verschiedene Hotels, Restaurants und Sportanlagen mit umfangreichen Dienstleistungen, kreativer Küche und aktiver Erholung. Bei weiteren Fragen kontaktiert die HOGASPORT telefonisch unter 03528-4880-0 oder auf der Internetseite www.hogasport.de.

Besucht die Radeberger Exportbierbrauerei und den Brauerei-Ausschank im Kaiserhof oder erlebt mit etwas Glück, wie die Radeberger Kutsche den Brauereiausschank mit Nachschub beliefert. Auf der Albrechtsburg in Meissen erlebt ihr die Geschichte zu 1000 Jahren Bier in Sachsen hautnah.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder