Rund um die Welt: Das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten

Auf Reisen sind die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Welt wohl das Highlight für viele Urlauber. Dabei hat jede Region und jedes Land seine ganz eigenen Kultur- und Naturschätze. Die wertvollsten von ihnen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört etwa der Machu Picchu in Peru, zu dem ihr viele Stufen bewältigen müsst. Auch für das Erklimmen der Chinesischen Mauer braucht ihr einige Puste, wohingegen ihr das Taj Mahal in Indien ohne Kraftanstrengung bestaunen könnt. Fast vor unserer Haustür befinden sich das Brandenburger Tor in Berlin, der Eiffelturm in Paris und das Kolosseum in Rom.

Mehr als sehenswert sind auch weitere Sehenswürdigkeiten wie die Alhambra in Granada in Spanien und natürlich die Sagrada Familia in Barcelona. In der Türkei solltet ihr euch die Hagia Sophia in Istanbul nicht entgehen lassen. Wer lieber im eigenen Land unterwegs ist, findet mit dem Kölner Dom, dem Schloss Neuschwanstein in Bayern oder dem Zwinger in Dresden noch eine Reihe anderer Sehenswürdigkeiten, die mehr als faszinierend sind.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Deutschland fasziniert Besucher aus dem In- und Ausland gleichermaßen mit einer Vielzahl an bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Alleine die Hauptstadt Berlin beherbergt so viele Museen, Denkmäler, historische Bauten und kulturelle Stätten, dass es mit einem Wochenende hier nicht getan ist.

Auch in anderen Städten in Deutschland gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die interessant sind: Köln trumpft mit seinem Dom auf, Hamburg hat die Landungsbrücken, die Elbphilharmonie und das Miniatur Wunderland. In München spazieren Urlauber über den Marienplatz, in Dresden lauft ihr entlang des Fürstenzuges und besichtigt die Frauenkirche.

Auf ausländische Besucher wirken die Sehenswürdigkeiten in Deutschland gar märchenhaft, besonders die Burgen und Schlösser. Vielleicht am bekanntesten ist das Schloss Neuschwanstein in Bayern, aber auch das Schloss Charlottenburg in Berlin, das Schloss Schwerin und die Burg Eltz werden gerne besichtigt – Selfies vor der romantischen Kulisse inklusive. Die Altstadt von Rothenburg ob der Tauber wirkt wie ein einziges Freilichtmuseum und der Bodensee mit der Insel Mainau bezaubert alle, die Naturschönheiten auf sich wirken lassen wollen.

Rasant wird es in den deutschen Freizeitparks, die auch bei Urlaubern als Sehenswürdigkeiten hoch im Kurs stehen. Besucht den Europa-Park, das Phantasialand oder den Heide Park Soltau.

Das sind die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Deutschland:

1. Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist das Wahrzeichen von Berlin schlechthin. Das Triumphtor aus dem 18. Jahrhundert befindet sich am Pariser Platz. Als Abschluss des Prachtboulevards Unter den Linden wird es von einer Quadriga gekrönt. Viele Menschen besuchen das Brandenburger Tor als Symbol für das wiedervereinigte Deutschland. Das Brandenburger Tor kann jeden Tag besucht werden – geht einfach hindurch! Rund um das Brandenburger Tor befinden sich viele Cafés und Restaurants, von denen aus ihr einen guten Blick auf die weltberühmte Sehenswürdigkeit haben.

Bild Brandenburger Tor in Berlin

Das Brandenburger Tor ist ein Symbol für die Deutsche Einheit

2. Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein, auch als Märchenschloss von König Ludwig II. bekannt, steht gerade bei Reisenden aus Asien hoch im Kurs. Bucht deshalb bei Interesse am besten euer Ticket schon vorab und reserviert gleichzeitig auch eine Führung dazu.

Bild Blick auf das Märchenschloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein in Bayern: echt romantisch!

3. Kölner Dom

Die Kölner sind zurecht stolz auf ihren Dom, ist die Kirche doch Wahrzeichen der Stadt, UNESCO-Weltkulturerbe und gleichzeitig einer der wichtigsten sakralen Bauten weltweit. Bis zu 30.000 Menschen kommen täglich zum Kölner Dom umd ihn von außen und von innen zu bestaunen.

Bild Kölner Dom, davor der Rhein in Köln

Der Kölner Dom ist ein echtes Wahrzeichen

4. Berliner Mauer

Die Berliner Mauer ist ein Zeichen der Teilung Deutschlands und wird von Reisenden auch als Erinnerungsort besucht. Als ehemalige innerdeutsche Grenze verlief die Mauer jahrzehntelang inmitten der Hauptstadt. Heute können Besucher noch die Reste der Mauer an der sogenannten Geschichtsmeile besichtigen und die Gedenkstätte Berliner Mauer betreten. Die Street Art Gallery zeigt Graffiti-Kunstwerke von 118 Künstlern aus aller Welt. Ein Muss für jeden Berlin-Urlauber ist auch der ehemalige Grenzübergang am Checkpoint Charlie mit dem dazugehörigen Museum.

Bild Berliner Mauer mit Graffitis

Graffitis an der Berliner Mauer

5. Miniatur Wunderland

Ein etwas ungewöhnlicher Ort, um eine Sehenswürdigkeit zu sein, und doch nicht zu unterschätzen ist das Miniatur Wunderland in Hamburg. Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt begeistert kleine wie große Besucher aus aller Welt und wächst dabei immer weiter. Um Wartezeiten zu vermeiden, bietet es sich auch bei dieser Sehenswürdigkeit an, die Eintrittskarten schon vorab zu kaufen.

Bild Stadtansicht von Venedig im Miniatur Wunderland

Große Welt im Kleinen © Miniatur Wunderland Hamburg

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Europa

Unsere Nachbarn in Europa haben die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu bieten, die sich gut mit einem Städtetrip verbinden lässt. Reist nach Paris und steigt auf den Eiffelturm, besucht Notre Dame und den Louvre. In London bestaunt ihr am Buckingham Palast die Wachablösung, aber auch Big Ben und den Tower of London. In der Ewigen Stadt Rom erwarten euch mit dem Petersdom und dem Kolosseum gleich zwei weltbekannte Sehenswürdigkeiten. Weiter im Norden von Italien ist der Mailänder Dom eine Sehenswürdigkeit, die es zu besuchen gilt, aber auch Venedig gilt als eine Aneinanderreihung von historischen Attraktionen.

Ihr wollt lieber nach Spanien? Dann ist Barcelona genau die richtige Stadt, um möglichst viele Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Die Sagrada Familia ist mit Sicherheit ein Höhepunkt in der katalanischen Metropole, aber auch der Park Güell, La Rambla und der Hafen mit dem Monument a Colom, der Kolumbusstatue, sind mehr als sehenswert. Fantastische Aussichten habt ihr in Istanbul auf die Hagia Sophia. Weiter nördlich ist es der Stephansdom in Wien, der durch Bauweise und Innenausstattung alles andere überstrahlt.

Lernt die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Europa näher kennen:

1. Eiffelturm in Paris, Frankreich

Die Franzosen lieben ihr Wahrzeichen und auch wir staunen jedes Mal, wenn wir den imposanten Tour Eiffel sehen. 273 Meter geht es mit dem Aufzug bis zur Aussichtsplattform hinauf, wo sich schon das ein oder andere Paar verlobt hat. Wenn ihr den Eiffelturm besichtigen wollt, reserviert euch die Karten dafür am besten schon vorab.

Bild Eiffelturm in Paris

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris

2. Kolosseum in Rom, Italien

Ein wahrer Zeitzeuge der Römischen Geschichte ist das Kolosseum in der italienischen Hauptstadt. Früher kämpften hier die Gladiatoren, heute müssen sich Besucher gegen die anderen der jährlich etwa sechs Millionen Gleichgesinnten behaupten. Mit einem Reiseführer versteht ihr noch mehr von dieser beeindruckenden Sehenswürdigkeit und erhaltet verschiedenste Eindrücke.

Bild Kolosseum in Rom, Italien

Tausende Jahre Geschichte: das Kolosseum in Rom

3. Sagrada Familia in Barcelona, Spanien

Die Unvollständigkeit in Perfektion, so könnte man die Sagrada Familia in einem Satz beschreiben. Das wohl bekannteste Bauwerk von Antoni Gaudí wird fast täglich von tausenden Menschen besucht, weshalb sich vor der Attraktion stets lange Schlangen bilden. Doch auch von außen ist die Kirche mit ihrer außergewöhnlichen Architektur ein echter Blickfang.

Bild Sagrada Familia in Barcelona

Für immer unvollendet? Die Sagrada Familia

4. Akropolis in Athen, Griechenland

Die Akropolis ist als Sehenswürdigkeit seit 1986 UNESCO-Weltkulturerbe und steht in diesem Sinne unter ganz besonderem Schutz. An diesem heiligen Ort sollten Besucher sich rücksichtsvoll und angemessen verhalten. Genießt nicht nur die Atmosphäre dieser antiken Stätte, sondern auch den Ausblick, der sich von der Akropolis bietet.

Bild Akropolis in Athen bei Sonnenuntergang

Die Akropolis ist eine heilige Stätte

5. Petersdom in Rom, Italien

Schon wieder Italien, schon wieder Rom: Die Ewige Stadt beehrt mit gleich zwei Sehenswürdigkeiten unsere Top 10. Der Petersdom ist unter Kunstliebhabern und Geschichtsinteressierten ein gleichsam gefragtes Ziel, wird das Auge im Inneren der Basilika doch reich beschenkt. Eine Führung lohnt sich hier unbedingt, genauso wie der Besuch in den frühen Morgenstunden.

Bild Der Petersdom im stimmunggvollem Abendlicht

Der Petersdom wird am Abend stimmungsvoll beleuchtet

6. Big Ben und Elizabeth Tower in London, England

Bei den bekanntesten Sehenswürdigkeiten darf auch London nicht fehlen. Das vielleicht bekannteste Wahreichen ist die Glocke Big Ben mit dem dazu gehörigen Uhrenturm. Seit 2012 heißt der Turm offiziell Elizabeth Tower, zu Ehren der Queen. Den Turm besichtigen dürfen aus Sicherheitsgründen leider nur Einwohner Großbritanniens. Allen anderen bleibt noch der Blick von außen.

Bild Big Ben und Elizabeth Tower über der Therme

Auch von außen attraktiv: Elizabeth Tower

7. Alhambra in Granada, Spanien

Und noch Palast: Die Alhambra im andalusischen Granada gilt als ein Meisterwerk orientalischer Baukunst. Die Burganlage misst ganze 740 Meter in der Länge und bis zu 220 Meter in der Breite. Es sind aber nicht nur die reinen Ausmaße, welche die Alhambra so besonders machen. Auch die wunderschönen Gärten im Inneren der Alhambra, die sich aus verschiedenen Palästen der Nasriden-Könige zusammensetzt, und die vielen maurischen Schmuckelemente sind eine Augenweide.

Bild Die majestätische Alhambra in Spanien

Die Alhambra ist ein architektonisches Meisterwerk

8. Hagia Sophia in Istanbul, Türkei

Die Hagia Sophia ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in Istanbul und allein schon wegen ihrer bewegten Geschichte einen Besuch wert. Über 1.000 Jahre ist das Religionsgebäude alt, war einst byzantinische Kirche, dann Moschee, dann Museum. Wer die Hagia Sophia betritt, wird bei dem prächtigen Innenleben nicht mehr aus dem Staunen herauskommen.

Bild Hagia Sophia in Istanbul, Türkei

Die Hagia Sophia diente schon verschiedenen Zwecken

9. Karlsbrücke in Prag, Tschechien

In Prag führt eine Brücke über die Moldau, die eines der beliebtesten Fotomotive in Europa bietet: Der Blick von der Karlsbrücke aus dem 14. Jahrhundert ist heute noch legendär, denn zahlreiche Heiligenfiguren säumen ihre Ränder. Mit der Altstadt im Hintergrund ist die Karlsbrücke eine perfekte Sehenswürdigkeit für alle, die es stimmungsvoll mögen.

Bild Heilige säumen die Karlsbrücke in Prag

So leer ist die Karlsbrücke selten

10. Mailänder Dom in Mailand, Italien

Der Mailänder Dom, offiziell der Duomo di Santa Maria Nascente, ist eines der beeindruckendsten Baumwerke Europas und das Wahrzeichen von Mailand. Die imposante Kirche lernt ihr am besten bei einer vorab gebuchten Führung kennen, aber auch wer auf eigene Faust in den Dom geht, kann sich faszinieren lassen.

Bild Mailänder Dom in Italien

Der Mailänder Dom strahlt von innen und außen

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten weltweit

Nicht nur Deutschland und Europa haben historische Schätze zu bieten, auch der Rest der Welt hält so einige Sehenswürdigkeiten parat. Die Chinesische Mauer haben wir bereits genannt und auch das Taj Mahal in Indien zählt zu den Orten, die man unbedingt einmal besucht haben sollte. Die beeindruckende Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha begeistert Reisende genauso wie der Machu Picchu in Peru. Die Naturwunder Grand Canyon und Great Barrier Reef sind besonders schützenswert und sollten ebenso umsichtig erkundet werden. In Argentinien sind es die Igazú-Wasserfälle, die ihr in dieser Form vielleicht nur einmal im Leben bestaunen könnt. Gerade auf Reisen in die Ferne könnt ihr Sehenswürdigkeiten entdecken, die euch ganz fremd sind. Wer schon um die halbe Welt geflogen ist, sollte sich die wichtigsten Orte nicht entgehen lassen.

Lernt die Top 10 Sehenswürdigkeiten weltweit näher kennen:

1. Chinesische Mauer, China

Rund neun Millionen Besucher wagen sich jedes Jahr auf die Chinesische Mauer, die als historische Befestigung weltweit kein Pendant in dieser Größenordnung findet. Sogar aus dem Weltall ist die fast 22.000 Kilometer lange Chinesische Mauer zu sehen. Wer sie besucht, sollte die Turnschuhe schnüren, denn die Begehung ist wegen der zahlreichen Treppen eher mühsam.

Bild Die Chinesische Mauer im Abendlicht

Die Chinesische Mauer erfordert Fitness

2. Machu Piccu, Peru

Ein touristischer Klassiker ist die alte Inka-Stadt Machu Picchu, deren Ruinen die Zeit in 2000 Metern Höhe überdauert haben. Hinauf geht es für viele Besucher meist in den frühen Morgenstunden, um den Ausblick von der Sehenswürdigkeit aus dem 15. Jahrhundert zu genießen. Definitiv ein Must-See!

Bild Machu Picchu: Kultureller Schatz in Peru

Machu Piccu bei Sonnenaufgang

3. Great Barrier Reef, Australien

Ein wirklich bedrohtes Naturwunder, zu dessen Zerstörung in erster Linie der Mensch beiträgt. Die 400 Korallenarten, 1500 Arten von Fischen, Delfinen und Walen brauchen diesen einzigartigen Schutzraum, den das Great Barrier Reef darstellt. Wer zur Erhaltung beitragen will, sollte sich im Riff nur an ausgewiesenen Stellen bewegen und sich vor Ort über Schutzprojekte informieren.

Bild Das Great Barrier Reef aus der Luft

Nur ein kleiner Teil des Great Barrier Riffs

4. Tempelanlage Angkor Wat, Kambodscha

In Kambodscha befindet sich die wahrhaft bezaubernde Sehenswürdigkeit Angkor Wat, eine Tempelanlage des alten Hindu-Reiches, deren Ursprung wahrscheinlich bis ins 12. Jahrhundert zurückgeht. Angkor Wat gilt als das größte sakrale Bauwerk der Welt, viele der Anlagen sind von Bäumen überwuchert und wirken daher besonders mystisch. Besucht diese spektakuläre Sehenswürdigkeit am frühen Morgen, um dem Touristenansturm zu entgehen.

Bild Die Tempelanlage von Angkor Wat in Kambodscha

Angkor Wat spiegelt sich an vielen Stellen im Wasser

5. Taj Mahal, Indien

Das Taj Mahal ist eine wirklich magische Sehenswürdigkeit und das nicht allein wegen seiner Geschichte: Der Großmogul Shah Jahan ließ den riesigen Marmorbau im 17. Jahrhundert zu Ehren seiner verstorbenen großen Liebe Mumtaz Mahal errichten – das Taj Mahal ist also ein Grabmal. Rund 2,5 Millionen Besucher zieht es jedes Jahr zum Taj Mahal im Bundesstaat Uttar Pradesh.

Bild Das Taj Mahal ist eigentlich ein Mausoleum

Das Taj Mahal ist ein Mausoleum

6. Pyramiden von Gizeh, Ägypten

Wie Menschen eine solche Sehenswürdigkeit wie die Pyramiden von Gizeh erschaffen konnten, ist so manchem Besucher unbegreiflich. Schon seit 1979 sind die Pyramiden UNESCO-Weltkulturerbe und stellen gleichzeitig das einzig erhaltene der sieben Weltwunder dar. Beim Urlaub in Ägypten lohnt sich ein Abstecher nach Gizeh unbedingt, bucht dazu auch gerne eine Tour mit einem erfahrenen Guide.

Bild Die berühmten Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh gelten als Weltwunder

7. Freiheitsstatue New York, USA

Vergleichsweise jung ist dagegen Miss Liberty, die Besucher in New York mit der Fackel in der Hand begrüßt. Die Freiheitsstatue war einst ein Geschenk des französischen Volkes und wird heute von rund vier Millionen Euro Menschen im Jahr besichtigt. In die Krone von Miss Liberty kommen Besucher nur mit bestimmten Tagestickets, deren Zahl limitiert ist. Empfehlenswert ist aber auch eine Bootstour, die nur bis vor die Sehenswürdigkeit führt und beste Möglichkeiten bietet, um Fotos zu machen

Bild Freiheitsstatue Miss Liberty grüßt die Besucher von New York

Miss Liberty empfing schon viele Einwanderer

8. Grand Canyon, USA

Der Nationalpark in den USA beherbergt mit dem Grand Canyon die vielleicht spektakulärste Schlucht der Welt. Viele der Besucher reisen von Süden aus mit dem Mietwagen zum Grand Canyon – ab Las Vegas sind es etwa 4,5 Stunden Fahrtzeit. Im Grand Canyon Nationalpark gibt es zahlreiche schöne Aussichtspunkte mit Blick auf die beeindruckende Sehenswürdigkeit.

Bild Panorama des Grand Canyon

Der Grand Canyon bietet Natur in ihrer schönsten Form

9. Iguazú-Wasserfälle, Argentinien

Die Iguazú Falls in Argentinien, nahe der Grenze zu Brasilien gehören definitiv zu den Orten, die man einmal gesehen haben muss. 20 große und mehr als 250 kleinere Wasserfälle bilden zusammen die Iguazú Falls – ein wahres Naturspektakel. Wer die Wasserfälle von Iguazú besichtigen will, muss für die gleichnamigen Nationalparks auf argentinischer oder brasilianischer Seite Eintritt bezahlen. Mit dem Geld werden der Regenwald und die dort lebenden Tiere geschützt.

Bild Iguazu Falls mit Regenbogen zwischen Brasilien und Argentinien

10. Corcovado, Brasilien

Der Corcovado in Rio de Janeiro ist der Berg, den ihr unbedingt besucht haben solltet. Denn hier habt ihr nicht nur einen fantastischen Ausblick auf die brasilianische Metropole, auch die berühmte Christusstatue steht auf dem 710 Meter hohen Berg. Der Cristo Rendetor breitet seine Arme aus und scheint die Stadt unter sich umarmen zu wollen.

Bild Cristo umarmt Rio auf dem Corcavador

 

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder