FAQ zum Urlaub in Köln


Die linksrheinische Metropole Köln ist nicht nur zum Karneval einen Besuch wert. Das Ab-in-den-Urlaub Magazin hat die im Zusammenhang mit Urlaub in Köln auftauchenden Fragen gesammelt und beantwortet.

Was macht man im Köln-Urlaub?

Als Städtereiseziel bietet Köln viele Sehenswürdigkeiten, der Dom ist die berühmteste und deshalb auch das Wahrzeichen der Stadt. Das Römisch-Germanische-Museum erzählt mehr vom Leben in Köln vor 200 Jahren Seine Lage am Rhein macht Spaziergänge an dessen Ufer möglich. Rechtsrheinisch liegt das Hochhaus Köln Triangle, von dessen Aussichtsplattform Urlauber aus 103 m Höhe auf die Stadt blicken können.

Wo macht man in Köln Urlaub?

Wer es nicht weit bis zur Kölner Altstadt mit seinen vielen Brauhäusern, Gassen und Plätzen haben möchte, bucht sein Hotel direkt dort. In Köln-Ehrenfeld wohnt das junge Köln. In dem hippen Viertel gibt es jede Menge Boutiquen und Cafés sowie Möglichkeiten zum Weggehen. Bei gutem Wetter lohnt nach viel Sightseeing ein Ausflug nach Köln-Rodenkirchen. In dem südlich des Kölner Zentrums gelegenen Stadtteil gibt es linksrheinisch ein paar Stadtstrände.

Kölner Dom und Hohenzollernbrücke im Abendlicht

Kölner Dom und Hohenzollernbrücke im Abendlicht

Was macht man mit Kindern im Urlaub in Köln?

Sind Kinder mit im Köln-Urlaub, geht man zusammen ins Schokoladenmuseum, wo ein Schokoladenbrunnen auf alle Schleckermäuler wartet. Köln per Boot auf dem Rhein zu erkunden, macht auch Kindern Spaß. Das Odysseum ist ein Abenteuermuseum, wo dem Nachwuchs auf spannende und unterhaltsame Weise Wissen vermittelt wird. Bei schlechtem Wetter lockt das Jumphaus, wobei es sich um eine Tramponlinhalle handelt.

Was sollte man beim Urlaub in Köln beachten?

Wer zur Karnevalszeit Urlaub in Köln macht, sollte nicht „Helau“ rufen. Das wird im verfeindeten Düsseldorf gemacht. Aus dem gleich Grund bestellt man als Tourist auch kein Altbier. Am Dom und allgemein bei Großveranstaltungen in Köln gibt man immer schön acht auf seine Handtasche bzw. Geldbörse.

Wann ist die beste Reisezeit für Köln?

Geografisch bedingt herrscht in Köln ein mildes Klima. Gute Monate zum Kennenlernen der Stadt sind März, April, Mai Juni, September und Oktober. Wer sich im Urlaub in Köln ins Nachtleben stürzen und Bars und Clubs nicht mit so vielen anderen Touristen teilen möchte, kommt im Zeitraum von November bis Januar. Im Februar ist Karneval. Wer gerne mit den Kölnern, den Menschen aus dem Umland und anderen Urlaubern feiern möchte, ist dann gut in der Domstadt aufgehoben.

Altstadthäuser am Rhein in Köln

Altstadthäuser am Rhein in Köln

Wo kann man in Köln gut einkaufen?

Wollen Urlauber in Köln einkaufen gehen, können sie dies gut der Schildergasse tun. Hierbei handelt es sich um Kölns beliebteste Einkaufsmeile. Ist man gerade in Domnähe unterwegs, bietet sich die Hohe Straße an. Wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt, sind Urlauber in der Mittelstraße richtig. Werden Flohmärkte bevorzugt, so kann am Uni-Center jeden Samstag ein besucht werden. Im Frühling und Sommer gibt es an auf der Rheinpromenade ein bis zwei Mal pro Monat einen Trödel- und Antikmarkt.

Wie lauten die Geheimtipps für Köln?

Um einen romantischen Sonnenuntergang zu erleben, begibt man sich im Urlaub in Köln auf die „falsche“, also rechtsrheinische, Seite 😉. Vom Rheinboulevard zwischen der mit Liebesschlössern behangenen Hohenzollernbrücke und der Deutzer Brücke haben Urlauber einen tollen Blick auf die vom Abendrot eingerahmte Silhouette der Stadt. Ebenso rechtsrheinisch gelegen ist der Rheinpark südlich der Zoobrücke, in den sich Touristen eher selten verirren. Er bietet eine große Liegewiese und einen Stadtstrand.

Kölner Dom und Kranhäuser am Abend

Kölner Dom und Kranhäuser am Abend

Wie gelangt man nach Köln?

Ein innerdeutscher Flug nach Köln dauert etwa 60 bis 75 Minuten und ist z. B. von Leipzig, Hamburg, Dresden, Berlin und München möglich. Der 15 km südöstlich vom Zentrum entfernte Flughafen Köln/Bonn ist mit dem Hauptbahnhof per S-Bahn Linie 13 und dem RE 8 verbunden. Darüber hinaus ist Köln gut an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. So kann man beispielsweise direkt von München, Frankfurt, Leipzig, Stuttgart, Berlin und Hamburg ohne Umstieg anreisen. Vom Westen und Osten kommend, kann Köln mit dem Auto über die A4 erreicht werden. Von Norden und Süden führen die A3 und A1 nach Köln.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder