Ferien in Bremen: Termine & Feiertage

Die schönste Zeit für die meisten Schüler sind bekanntlich die Ferien. Da machen auch die Schüler der Hansestadt Bremen keine Ausnahme. Die rund 35 Oberschulen, an denen eine Vielzahl der Bremer Schüler die Schulbank drücken, freuen sich über freie Zeit mit den Eltern oder Freunden. An der Weser gelegen, bietet Bremen ein attraktives Freizeitangebot für die Schüler an.

Das Ab-in-den-Urlaub Magazin stellt euch die wichtigsten Termine der Schüler zusammen und gibt Tipps, die auch bei schlechtem Wetter möglich sind.

Teenager sitzen in Reihe

Ferien bedeutet auch freie Zeit mit den Freunden zu verbringen

Ferienzeiten in Bremen

JahrWinterferienOsterferienSommerferienHerbstferienWeihnachten
201801.02.-02.02.19.03.-03.04.28.06.-08.08.01.-13.10.24.12.-04.01.
201931.01.-01.02.06.04.-23.04.04.07.-14.08.04.-18.10.21.12.-06.01.
202003.02.-04.02.28.03.-14.04.16.07.-26.08.12.10.-24.10.23.12.-08.01.
202101.02.-04.02.27.03.-10.04.22.07.-01.09.18.10.-30.10.23.12.-08.01.
202231.01.-01.02.04.04.-19.04.14.07.-24.08.17.10.-29.10.23.12.-06.01.
202330.-31.01.27.03.-11.04.06.07.-24.08.16.10.-28.10.*23.12.-05.01.

* Im Jahr 2023 ist der Brückentag 02.10. zusätzlich ein freier Tag für alle Schulkinder.

Im Vergleich zu vielen anderen Bundesländern fallen die Winterferien in Bremen recht kurz aus. Um genau zu sein bestehen sie in den meisten Jahren nur aus einem bis maximal zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Feiertage in Bremen

Zum Glück gibt es ja auch noch die Feiertage. So hat Bremen seit 2017 einen neuen Feiertag, den Reformationstag. Hier eine Übersicht über alle Feiertage:

  • Neujahr, 01.01.
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Tag der Arbeit, 01.05.
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Christi Himmelfahrt
  • Tag der Deutschen Einheit, 03.10.
  • Reformationstag, 31.10.
  • 1. Weihnachtstag, 25. Dezember
  • 2. Weihnachtstag, 26. Dezember

Gibt es Besonderheiten im Bremer Schulsystem?

Bremen war eines der ersten Bundesländer mit Inklusion. Dieses System ermöglicht, dass auch Kinder mit Lernschwierigkeiten oder anderern Beeinträchtigungen am alltäglichen Schulunterricht teilhaben dürfen. So werden die Kinder nicht ausgegrenzt, sondern in die üblichen Schulklassen integriert. Bereits seit 2009 funktioniert das System, da der Blick auf einen Prozess in seiner gesamten Komplexität gerichtet ist. Unbeachtet von Religion, Weltanschauung, sozialer oder kultureller Herkunft hat hier jeder Schüler die gleichen Entwicklungschancen. Zu jeder Schule gehört noch ein Zentrum für die unterstützenden Pädagogik, da diese nicht allein von den Lehrern der Schule kommen kann.

In Bremen existiert außerdem die sogenannte Oberschule. Das Ziel dieser Schulform ist: gemeinsames Lernen und individuelles Fördern. Mit dem gebotenen Unterricht werden alle Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Lerntypen, Leistungsfähigkeiten und Neigungen angesprochen. Der Fachunterricht findet in den Jahrgangsstufen 5 und 6 im Klassenverband statt. Jedoch erhalten die Schüler in diesen Jahrgängen individuelle Förderungen und Lernangebote, je nach Bedarf. Ab der Klassenstufe 7 wird je nach individueller Leistungsfähigkeit in den Fächern Mathematik und Englisch auf grundlegendem oder erweitertem Anforderungsniveau unterrichtet.

Was gibt es sonst noch zur Ferienzeit in Bremen?

Günstig unterwegs: Das Schüler Ferien-Ticket

Für Niedersachsen und Bremen gibt es ein Schüler Ferien-Ticket, mit denen sie für wenig Geld sechs Wochen lang auf Tour sein können. Ihr könnt kreuz und quer durch Niedersachsen, Bremen und sogar bis zum Hamburger Hauptbahnhof fahren. Dieses Angebot gibt es jedes Jahr und es gilt in der schönsten Ferienzeit, den Sommerferien. Damit noch nicht genug, obendrauf gibt es noch ein Scheckheft. Hier findest du neben zahlreichen Tipps zur Freizeitgestaltung auch noch Vergünstigungen für Eintrittspreise verschiedener Freizeitaktivitäten, Museen, Kinos etc. Eine ideale Verbindung zwischen Kosten sparen bei Eintrittsgeldern und freien Fahrten zu den Attraktionen.

Mädchen in Zug

Bahnfahrten stoßen bei den meisten Kindern auf Begeisterung

Wie verbringt man Tage in Bremen mit miesem Wetter?

Im Folgendem findet ihr einige Tipps, die ihr bei schlechtem Wetter aufgreifen könnt:

  • Bremer Eissporthalle Paradice: Hier könnt ihr nicht nur die Weserstars Bremen live sehen, sondern auch gern selbst aktiv werden. Die Eissporthalle bietet euch jede Menge Spaß, egal ob mit Freunden oder der Familie.
  • Raumfahrtführung am Flughafen: Auf dem Werksgelände von Airbus Defence & Space erfahrt ihr spannende Einblicke in die Raumfahrt. Hier bekommt ihr antworten auf eure Fragen zum Leben im All. Bremen ist einer der bekanntesten Raumfahrtstandorte in Europa. Außerdem könnt ihr noch eine Flug mit einem Flugsimulator zubuchen oder ihr nehmt an einer Flughafenführung teil.
  • Kletterhalle Linie 7: Alle Boulder-, Kletter-, Outdoor-und Abenteuerfeunde aufgepasst, die Kletterhalle solltet ihr unbedingt besuchen. In dem Areal könnt ihr euch nach Herzenslust austoben. Mit einem vielfältigen Programm an Ferienkursen habt ihr jede Menge Spaß und bleibt fit.
  • Olbers-Planetarium:  Das Planetarium an der Hochschule Bremen erklärt Kindern auf spielerische Weise den Sternhimmel. Neben Informationen zu den Sternbildern erfahrt ihr auch viel Interessantes über die Planeten.
  • Turmbesichtigung St. Petri Dom: Wer die Bremer Altstadt mal von oben sehen möchte, sollte unbedingt eine Turmbesichtigung planen. Mit etwas Kondition erklimmt ihr die 265 Stufen im Nu und könnt die Aussicht genießen. Eine schmale Wendeltreppe, die sich im Südturm befindet, führt euch über das schmale Stiegenhaus in den südlichen der beiden Türme.
  • Spiel Coolisse: Dieser Indoor Spielplatz ist ein Paradis für Kinder, die viel Bewegung brauchen. Trampoline, Hängebrücken, Kinderschminken, Bällebad oder aber das große Fußballfeld lassen die Herzen der jungen Besucher höher schlagen.
  • SchwarzLichtHof: Dort wo früher Kaffesäcke und Obertkisten gelagert wurden, kann man heute Minigolf spielen. Die Besonderheit der Minigolf Anlage ist, dass man hier im Dunkeln bei Schwazlicht spielen kann. So könnt ihr euer können in einer fetzigen Atmosphäre unter Beweis stellen.

Natürlich lädt auch die Bremer Altstadt zum Verweilen und Bummeln ein. Auf der linken Seite des Rathauses könnt ihr das Wahrzeichen Bremens in Form einer Bronzestatue bestaunen. Die Bremer Stadtmusikanten, bestehend aus Esel, Hund, Katze und Hahn machten sich einst auf den Weg nach Bremen, um dort ein besseres Leben zu finden. Heute erinnert die Statue an das bekannte Märchen.

Blick auf Bremer Altstadt

Blick auf die Bremer Altstadt

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder