Preise der Brockenbahn


Die dampfbetriebene Brockenbahn zählt zu den großen Attraktionen im Harz, ist aber nicht der günstigste Spaß. Jetzt sinkt der Fahrpreis erstmals seit vielen Jahren, wenn man die Züge am Nachmittag nutzt. Dieser und andere Tipps zur Brockenbahn in unserer heutigen News.

Im vergangenen Jahr waren insgesamt wieder über eine Million Touristen mit den Harzer Schmalspurbahnen (HSB) im Harz unterwegs. Das teilt das Unternehmen auf seiner Jahrespressekonferenz in Wernigerode mit. Außerdem kündigt die HSB erstmals einen Preisnachlass am Nachmittag an.

Die noch immer planmäßig mit Dampf betriebene Schmalspurbahn mit einer Spurbreite von nur einem Meter gilt als eine der größten Attraktionen im Harz. Mit insgesamt 25 schnaufenden Dampflokomotiven und Europas größtem zusammenhängenden Schmalspurnetz (140km) bilden die Harzer Schmalspurbahnen den letzten großen Dampflokbetrieb der Welt. Das Streckennetz erstreckt sich von Wernigerode am Nordrand des Harzes einmal südlich über das Gebirge bis in die thüringische Rolandsstadt Nordhausen. Im Ostharz verbindet die Bahn die Welterbestadt Quedlinburg mit dem Wanderparadies und Luftkurort Alexisbad sowie mit Harzgerode und Hasselfelde. Die beliebteste Strecke der Harzer Schmalspurbahnen ist jedoch die Brockenbahn, die bis hinauf auf den höchsten Berg im Harz verkehrt.


Quelle: Youtube/Saxuro

Von Wernigerode auf den Brocken

Die Brockenbahn führt auf rund 19 Kilometern direkt durch den Nationalpark Harz. Ihren Ausgangspunkt hat sie in Drei-Annen-Hohne, dem östlichen Eingang zum Nationalpark. Man kann mit der Brockenbahn aber auch von der bunten Fachwerkstadt Wernigerode aus zum Brocken fahren. Die Stadt ist eine Fachwerk-Perle und hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die einen Urlaub in Wernigerode lohnenswert machen. Zudem verkehren ab Wernigerode mehrmals täglich Durchgangszüge ab dem Hauptbahnhof Wernigerode, der zur Strecke der Harzquerbahn zählt. Statt der 19 Kilometer ab Drei-Annen-Hohne sind es dann 34 Kilometer durch eine bezaubernde und in weiten Teilen ursprüngliche Landschaft, die man wie zu Urgroßvaters Zeiten entschleunigt mit dem Dampfzug bereist. Dabei geht es durch tiefe Täler, über zahlreiche kleine Brücken und den einzigen Tunnel einer ostdeutschen Schmalspurbahn. Was viele nicht beachten: Der Fahrpreis auf der Brockenbahn ist ein „Einheitstarif“. Dieser ist unabhängig des Startbahnhofs immer der selbe. Auf diese Weise möchte man den Individualverkehr zum Nationalpark reduzieren, indem mehr Fahrgäste das gesamte Streckennetz bereisen, beispielsweise ab Wernigerode zum Brocken.

Auf den letzten 10 Minuten der Fahrt windet sich die Brockenbahn dann eineinhalb Mal um den Gipfel des Brockens und man genießt, wenn das Wetter mitspielt, eine fantastische Aussicht auf das Panorama des Hochharzes (in Fahrtrichtung rechts, bis kurz davor links). Am Endpunkt, dem Bahnhof Brocken auf 1.125 Metern, wird schließlich der höchste Bahnhof aller deutschen Adhäsionsbahnen erreicht. Bis zum Gipfelstein des sagenumwobenen „Blocksberges“ sind es dann nur noch 16 Höhenmeter und man ist ganz oben angelangt, am höchsten Punkt des Harzes.

Brocken mit fahrender Brockenbahn

Brocken mit fahrender Brockenbahn

Erstmals Rabatt auf Preise der Brockenbahn

Wer die einzigartige, nostalgische Fahrt im Dampfzug zum Brocken erleben wollte, egal von welchem Ausgangsbahnhof, musste bisher tief in die Tasche greifen. Mit dem Auto gelangt man nicht auf den Brocken. Die Brockenbahn hat das Monopol. 2016 lag der Fahrpreis der Brockenbahn noch bei 25,00 Euro für die einfache Fahrt sowie 39,00 Euro für eine Hin- und Rückfahrt eines Erwachsenen. Wegen steigender Betriebskosten erhöhte die Harzer Schmalspurbahnen GmbH den Tarif der Brockenbahn 2017 auf 27,00 Euro bzw. 41,00 Euro. Und auch 2018 hat man die Preise der Brockenbahn angezogen, um den nostalgischen Dampfbetrieb finanzieren zu können.

Seit 1. März 2018 beträgt der Fahrpreis der Brockenbahn 28,00 Euro für die einfache und 43,00 Euro für die Hin- und Rückfahrt. Zwei Erwachsene, die mit einem Kind (6-14 J.) zum Brocken und retour fahren möchten, müssen über 100 Euro berappen. Doch es geht jetzt auch günstiger. Erstmals führt die Harzer Schmalspurbahnen GmbH einen Preisnachlass auf der Brockenbahn ein, der für die weniger stark genutzten Züge am Nachmittag gilt. So soll mit einem Rabatt von bis zu 6 Euro pro Erwachsenem (37,00 Euro für Hin- und Rückfahrt) das starke Passagieraufkommen am Vormittag entzerrt werden. Einen Nachmittagstarif für Kinder gibt es nicht, da sie bereits 40% Preisnachlass erhalten. Wer aber beispielsweise ab Wernigerode nicht vor 14:55 Uhr zum Brocken aufbricht, kommt zu zweit für 74,- Euro statt 86,- Euro hin und zurück. Da ist gleich das Geld für die kultige Erbsensuppe mit Bockwurst auf dem Brocken gespart.

Preise für die Brockenbahn auf einen Blick

Fahrt zum Brocken1 Erw.Erw. + Kind*2 Erw.2 Erw.+ Kind*2Erw. + 2Kinder*
Normaltarif, von jeder Station:Einfach 28€

Hin/Rück 43€

Einfach 45€

Hin/Rück 69€

Einfach 56€

Hin/Rück 86€

Einfach 73€

Hin/Rück 112€

Einfach 90€

Hin/Rück 138€

Nachmittagsrabatt:

 

Einfach 28€

Hin/Rück 37€

Einfach 45€

Hin/Rück 63€

Einfach 56€

Hin/Rück 74€

Einfach 73€

Hin/Rück 100€

Einfach 90€

Hin/Rück 125€

HSB Mini GruppenCard**109€109€109€109€109€

*= bei Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren (Kinder bis 5 Jahre fahren umsonst)
**= gilt 24 Stunden für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder von 6 bis 14 Jahren

Günstiger Tarif für Familien als neues Angebot

Neben dem Rabatt für Nachmittagszüge auf der Brockenbahn gibt es seit 1. März 2018 auch ein neues Angebot für Familien, die mit der Schmalspurbahn außerhalb des Brocken die Harzer Natur und Sehenswürdigkeiten entdecken wollen. Der neue „Familien-Tarif“ gilt beim Erwerb von zwei Tickets für Erwachsene. Mitreisende Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren zahlen dann nur noch je 2,- Euro Aufschlag. Das Angebot ist auf maximal 3 Kinder begrenzt.

Wer beispielsweise von Wernigerode nach Schierke fuhr, der letzten Station vor dem Brocken, zahlte zu zweit mit einem Kind für die Hin- und Rückfahrt bislang 47,- Euro. Mit dem neuen Familien-Tarif sind es nur noch 38,- Euro. Noch attraktiver ist es mit zwei Kindern, denn dann würde man statt zuvor 58,- Euro jetzt nur noch 40,- Euro zahlen und über 30% sparen. Wer dann vom Bahnhof Schierke zu Fuß den Brocken erklimmen möchte, erreicht den höchsten Harzer Gipfel in 8 Kilometern. Das Nachsehen haben leider wieder alleinerziehende Eltern: Der Familientarif gilt nur beim Kauf von zwei Tickets für Erwachsene.

Insider-Tipp für besseres Preis – Leistungsverhältnis auf der Brockenbahn

Ein weiterer Tipp, mit der Brockenbahn günstig und vor allem stilvoll den Harz und Brocken zu bereisen, sind die regelmäßigen Sonderfahrten mit dem historischen Traditionszug. Diese Sonderfahrten sind nicht im regulären Fahrplan der Brockenbahn ausgewiesen, sondern finden zu ausgewählten Terminen statt. Ab Wernigerode verkehrt der Traditionszug im Sommer jeden Mittwoch und Samstag zum Brocken. Beispielsweise im Mai außerdem noch an Himmelfahrt (10.05.) und dem folgenden Freitag (11.05.).

Mit dem Traditionszug zum Brocken zu fahren, bietet viele Vorteile: Man reist nicht im gewöhnlichen und schlimmstenfalls überfüllten Zug ohne Sitzplatz zum Brocken, sondern in historischen Wagen mit besonderem Ambiente und Sitzplatzreservierung. Als Zugpferd kommt meistens eine Dampflok von 1897 zum Einsatz, die älteste Dampflokomotive im Fuhrpark. Die Fahrt ist von einer fachkundigen Reiseleitung begleitet und zur Begrüßung gibt es einen kleinen Umtrunk. Außerdem ist im Fahrpreis von ca. 46 Euro der Eintritt in das Brockenhaus inklusive. Damit sind die Sonderfahrten im Traditionszug zwar nicht günstiger, als der reguläre Fahrpreis der Brockenbahn, doch das Preis-Leistungsverhältnis ist deutlich besser.

Für Fahrgäste, die genügend Sitzfleisch mitbringen, können das Preis-Leistungsverhältnis auch optimieren, indem sie das gesamte Streckennetz bereisen. Noch mehr Dampf als auf der Fahrt ab Wernigerode zum Brocken kann man sich ab Nordhausen oder ab Quedlinburg um die Nase wehen lassen. Die Fahrt ab Quedlinburg dauert etwa fünf Stunden und führt über beinah das gesamte Streckennetz. Ein weiterer Tipp ist die Rockoper Faust auf dem Brocken. Hierbei wird die Fahrt mit der Bimmelbahn mit einer grandios inszenierten Aufführung von Goethes Tragödie Faust zu einem einmaligen Event verknüpft.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder

37 Kommentare zum Thema
  1. Gabriel, Maria

    Solche Preise sind eine Zumutung! Wir waren
    Eine Gruppe von 9 Rentner am Schalter und sind alle wegen dem Preis nicht gefahren genau so wie eine Familie hinter uns.Können es auch nicht weiter empfehlen!

  2. Keppler

    Freche Abzocke!!!!
    Ohne Worte

  3. Peter

    Für das Geld komme ich mit dem ICE quer durch Deutschland…viel zu teuer!!!!

  4. Brigitte Schierhorn

    Das ist eine totale Unverschämtheit,so viel Geld für eine Fahrt zum Brocken zu nehmen!Die können sie sich an den Hut stecken,die Fahrkarten aber kräftig!Da fahr ich mit meinem Auto ,da hin wo es nichts kostet..!Ich fasse es wohl nicht???

  5. Norbert Probst

    Wenn ich zu 70 % Schwer beschädigt bin, li.Arm gelähmt und ein Bein 1,5 cm kürzer.
    Wie hoch sind die Kosten für die Brockenbahn.

    1. Ab-in-den-Urlaub.de Magazin Redaktion

      Sehr geehrter Herr Probst,

      in der Regel befördert die HSB Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis und dem dazugehörigen Beiblatt mit gültiger Wertmarke unentgeltlich. Bitte sichern Sie sich dazu vor der Fahrt noch einmal beim Kundenservice der HSB ab. Tel: 03943/558-153 oder E-Mail: kundenservice@hsb-wr.de

      Viele Grüße,
      Ihre Redaktion von Ab-in-den-Urlaub.de Magazin

    2. Gerlinde Kotzur

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      wir planen eine Gruppenreise nach Wernigerode, und möchten
      mit ca. 35 bis 40 Personen mit der Brockenbahn auf den Brocken fahren.
      Hin- und Rückfahrt
      Bitte teilen Sie uns die Kosten sowie mögliche Sehenswürdigkeiten mit

      Der Termin wäre 21. oder 22.06.2019

      mit freundlichen Grüßen
      Obst- und Gartenbauverein Moosbach e.V.
      Gerlinde Kotzur 1.Vorsitzende

      1. Ab-in-den-Urlaub.de Magazin Redaktion

        Sehr geehrte Frau Kotzur,

        für Gruppen ab 30 Personen ermäßigt die HSB in der Regel um zwei Fahrplätze – d.h. statt für 35 Personen zahlen Sie nur für 33. Welche Preise für Ihre Gruppe im Juni 2019 gelten, erfragen Sie bitte direkt beim Kundenservice der HSB: Tel: 03943/558-153 oder E-Mail: kundenservice@hsb-wr.de

        Viele Grüße,
        Ihre Redaktion von Ab-in-den-Urlaub.de Magazin

      2. Eva Riecken

        Hallo!
        Wir planen am 17.11.18 eine Brockenwanderung mit 7 Frauen. Hin wollen wir hoch laufen, zurück mit der Brockenbahn fahren. Können Sie uns einen Gruppenpreis anbieten?
        Gibt es eine Busverbindung etc. Von Schierke nach Torfhaus (unser Hotel)??
        viele Grüsse
        Eva Riecken

        1. Norbert Ludwig

          Die Preise sind wirklich ungeheuerlich und eine Zumutung. Schön das Frau Weise und Herr Heidmann das in Ordnung finden. Aber solch hohen Kosten den Touristen zu zu muten, ist reine Abzocke. Überall reden wir von Luftverpestung, wie z.B. Diesel usw. Frau Wiese, Herr Heidmann. schon mal über den Rußausstoß der Dampfloks nachgedacht??? Und das im Nationalpark Harz!!!

        2. Frank Müller

          Wir waren dieses Jahr auf der Zugspitze. Die Berg- und Talfahrt mit der modernsten Seilbahn Europas kostet 45 € und ist irre spektakulär. Bei der Brockenbahn ist nur der Preis irre.

        3. Marion Rascher

          UNGLAUBLICH…..DIESE PREISE…..SO VERGRAULT MAN DIE TOURISTEN IN UNSEREM SCHÖNEN HARZ

        4. Silvia Franke

          Überteuerte Preise. Wir sind 2002 mit der gleichen Bahn mit 2 Erwachsen und zwei Kinder hin und zurück für 40 DM gefahren. Von Drei Annen Hohen für 2 Erwachse hin zurück 86 euro zu nehmen ist unverschämt und traurig zu gleich.

        5. Müller

          Die Preise für die Brockenbahn sind eine Unverschämtheit. Selbst wenn man nur Teilstrecken nutzen will, muß man den vollen Fahrpreis bezahlen. Schon damit wird einem das Erlebnis „Brockenbahn“ vermiest.Dazu kommt noch, dass man kaum Aussichten (außer auf die abgestorbenen Bäume) hat. Für 2 Erw. mit Hund vom Brocken bis Schierke für 73,00 € , da kann man bestimmt besseres für bekommen.

        6. Altermann

          Wir kommem im Mai 2019 und eigentlich wollten wir auch auf den Brocken fahren, aber das sparen wir uns!!!! Die Preise sind eine absolute Frechheit und pure Abzocke!!!

          1. Daniel Paals

            Das gleiche gilt für uns im Juli!! Viel, viel, viel zu teuer!!!

          2. Claus Breitenfeld

            Bin freischaffender Redakteur und will eine Harz-Reportage schreiben. Werde bei diesen Tarifen wohl auf die Erwähnung des Brockens verzichten bzw. explizit dringend davon abraten.

            1. Silke Bögl

              Der Brocken ist eine Reise wert und Geiz leider nicht geil.
              Vielleicht sollten sie die Alternative rauf laufen und runter fahren in Betracht ziehen
              Die einzelne Runterfahrt war früher deutlich günsitger als Rauf (weniger Brennmaterial, mehr Bremsen)

              In der Harzcard (4 Tage-57 Euro) st ausserdem die Brockenfahrt einfache Strecke inklusive (28 Euro)
              für 15 Euro Aufpreis bekommt man auch noch die zweite Strecke dazu

              statt zu meckern und zu maulen lohnt es sich vorab gut zu informieren und dann acuh den schänen HJarz in allen Facetten zu geniessen

            2. Thomas Heidmann

              Ich vermute, dass die Brockenbahn keinerlei Subventionen erhält.
              Die Instandhaltung der historischen Fahrzeuge, der Strecken und der Gebäude kosten vermutlich Unsummen.
              Dazu kommen noch Brennstoff, Personalkosten und vermutlich Steuern.
              Ich sehe den Preis als meinen Anteil am Erhalt dieser wirklich schönen Eisenbahn…

              1. Renate Weise

                Ich teile die Meinung von Herrn Heidmann und weiß auch, welche enormen Kosten jedes Jahr für das Dampfspektakel aufzubringen sind. Wem das Erlebnis Brockenbahn zu teuer ist, soll es eben sein lassen. Umso mehr Platz ist dann für die wahren Fans.

              2. Michael

                Wir (2Erw.+Kind 8J.) wollten ab Schierke zum Brocken und zurück. Wir kannten die Tarife vorher nicht und dachten die 109,-Euro an der Kassenanzeige wären ein Tippfehler. Leider nein, leider gar nicht…blieb bei einem schönen Spaziergang 🙂
                Man kann sich fragen ob bei der Preisfindung zuviel Schierker Feuerstein im Spiel war…

              3. M. Döring

                Ich teile die Meinung von Frau Renate Weise und Herrn Thomas Heidmann vollinhaltlich! Ein jeder sollte mal in sich gehen und überlegen wo unser liebes Geld abhanden kommt.
                Mit der Fahrt der Brockenbahn unterstützen wir den Erhalt und die Bewahrung einer technischen Meisterleistung.

              4. K. u.M. AUGUSTIN

                K. u. M. AUGUSTIN
                Man sollte sich unbedingt vorher abholen lassen!
                BEVOR WIR DIESE WUCHER-PREISE SELBST FÜR RENTNER
                AKZEPTIEREN,DANN LIEBER UNTEN IM HARZ ERFRIEREN! ABER ES GIEBT WOHL GENÜGEND DIE MIT DIESEM FAHRZEUG DER ETWAS SCHNELLER ALS EIN TOTER ESEL IST UND DIE ,,KOHLE“ HAT, SICH DIESE, FÜR JEDEN PREIS, (DIE KOHLE )REINZIEHT!
                C’est la vie.

              5. Marina Ritter

                Und wie teuer ist Schwerbehindertenausweis mit Begleitung (B)?

                1. Ab-in-den-Urlaub.de Magazin Redaktion

                  Liebe Frau Ritter,

                  in der Regel befördert die HSB Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis und dem dazugehörigen Beiblatt mit gültiger Wertmarke unentgeltlich. Bitte sichern Sie sich dazu vor der Fahrt noch einmal beim Kundenservice der HSB ab. Tel: 03943/558-153 oder E-Mail: kundenservice@hsb-wr.de

                  Viele Grüße,
                  Ihre Redaktion von Ab-in-den-Urlaub.de Magazin

                2. Heiko Wallenstein

                  Guten Tag
                  Anfrage: nach so vielen Zahlen und hin und her. Stellt sich nun die Frage wie viele Zahle ich denn nun bei 2 Erwachsenen und 3 Kindern (7, 12 und 14Jahre)?

                  Mit freundlichen Grüßen
                  Heiko Wallenstein

                  1. Ab-in-den-Urlaub.de Magazin Redaktion

                    Hallo Heiko,

                    für eine genaue Preisauskunft wende dich bitte direkt an den Kundenservice der HSB ab. Tel: 03943/558-153 oder E-Mail: kundenservice@hsb-wr.de
                    Denkbar wären für euch aber mit Sicherheit ein Familienticket oder die HSB Mini GruppenCard.

                    Viele Grüße,
                    die Redaktion von Ab-in-den-Urlaub.de Magazin

                  2. privat

                    Unverschömte Preise für einen Luftverpester. Für eine moderne und schnellere Seilbahn wären die Preis evtl. ok aber garantiert nicht mit dem alten Ding.
                    Wir wollten eigentlich spontan in den Harz fahren, um den Kindern etwas Schnee bieten zu können, doch das haben wir nun verworfen. Die Brockenbahn Preise schrecken Touristen leider ab. Wir belassen es dann beim Urlaub nächsten Monat in den Alpen. Da ist das Geld besser investiert.

                  3. Palme

                    Bitte schicken Sie uns bitte von Hotel von brockenbahn und Wernigerode danke

                    1. Ab-in-den-Urlaub.de Magazin Redaktion

                      Hallo,

                      klicken Sie hier gerne in unsere Hotelangebote für Wernigerode.

                      Viele Grüße,
                      die Redaktion von Ab-in-den-Urlaub.de Magazin

                    2. thomas

                      Ich finde sehr schade, dass Alleinerziehende UND damit deren Kind/er bei der Brockenbahn finanziell benachteiligt werden. Leider ist die Brockenbahn damit kein Einzelfall in Deutschland! Es geht völlig an den Realitäten vorbei, wenn z.B. generell Preisnachlässe an 2 Erwachsene mit Kind/ern gebunden sind, obwohl die Zahl alleinerziehender Eltern – damit sind also auch Väter gemeint, die allein für ein oder sogar mehrere Kinder zu sorgen haben – in Deutschland stetig steigt. +++ Man kann zu diesem Familienmodell persönlich eine Meinung haben, aber die Preisgestaltung sollte in einer sozialen Marktwirtschaft wie der unseren ökonomisch UND sozial fair sein, damit vor allem annähernd ähnliche Teilhabemöglichkeiten für alle Konsumenten, vor allem für Kinder bestehen. Aber Nachteile, wo man geht und steht: Alleinerziehende tragen das finanzielle Risiko für ihre Familie. Längere Krankheit oder Arbeitslosigkeit sind für diese Familien aufgrund nur einer/s Einkommens in der Regel ein Desaster. Kleinere Einkaufsmengen sind hierzulande bekanntlich teurer als Masse. Dazu noch steuerlich ganz klar benachteiligt, weil z.B. die Hälfte des Kindergeldes dem anderen Elternteil zugerechnet wird, der/die dann auch noch Unterhaltszahlungen als Belastung geltend machen kann. Hinzu kommt, dass sich alleinerziehende Väter und Mütter vor allem mit Kindern bis ca. 12 weniger in Vereinen, Initiativen usw. engagieren können, weil in den Abendstunden dann (kostenpflichtige) Kinderbetreuung nötig wäre, falls keine Oma oder andere Vertrauensperson vorhanden. – Auch ein Trend, dass immer weniger Familienmitglieder in der Nähe wohnen. – Sorry, aber die Brockenbahn passt mit ihrer „antiken“ Preispolitik da gut ins gesamtgesellschaftliche Muster der Diskriminierung alleinerziehender Eltern UND deren Kinder. Ich bin alleinerziehend und kann mir die Tickets der Brockenbahn leisten. Aber wir laufen!!!

                      +++ Tipp: Vielleicht sollte bei der Brockenbahn doch mal über ein vergleichbar faires Preismodell für die Mini-Familien nachgedacht werden, denn auch sie sind eine potenzielle Zielgruppe, also Käufergruppe. Und wie gesagt, die Zahl steigt stetig. Danke für Ihre Lesezeit 🙂

                    3. Ronny

                      Wer sich etwas schlau macht, weiß, dass sich die Brockenbahn selbst finanzieren muss. Bewegt doch euren „Arsch“ selbst mal bei Wind und Wetter auf die Strecke dort und macht sie frei von umgestürtzten Bäumen oder Schnee. Und das ehrenamtlich, freiwillig nur aus Spaß an der Sache. Wir freuen uns auf eine schöne Fahrt in zwei Wochen und zahlen es gerne!!! Es ist ist sicherlich traurig,dass es sich nicht jeder leisten kann, aber das ist nicht das Problem von den Mitarbeitern dort. Nach Teneriffa kann ja auch nicht jeder fliegen!

                    4. Gerd

                      wir als Rentner können uns das nicht leisten mit der Bahn zu fahren

                    5. Petra

                      Hätte ich mal lieber zuerst die Preise angeschaut, hätte ich mir die Zusammenstellung der Abfahrtszeiten der Züge des geplanten Tagesausflugs zum Brocken sparen können. 118€ (incl. Länderticket) für 2 Personen! Und da hat man noch nichts im Magen! Da fehlen einem die Worte. Sehr schade!

                    6. Heinich

                      Gelten die Preise auch ab Alexisbad ?

                      1. ab-in-den-urlaub.de Magazin Redaktion

                        Hallo,

                        die Preise gelten ab jeder Station der HSB.

                        Viele Grüße,
                        die Redaktion von ab-in-den-urlaub.de Magazin

                      2. Achim Schramm

                        Zum Thema „Preise bei der Harzquerbahn“ möchte ich allen Klugscheissern folgendes sagen: Eine dampfbetriebene Eisenbahn ist kein billiger Fernbus. Jede Dampflokomotive muss alle sieben Jahre einen neuen Kessel bekommen. Preis ca. 500.000,00 € ! Dazwischen liegen noch Reparaturen in Größenordnungen. Strecke und Signaltechnik kosten ebenfalls. Das Alles muss über die Einnahmen erwirtschaftet werden. Wem das zu teuer ist, bleibt wo er ist, oder soll laufen.
                        Für die „Umweltfreunde“ noch soviel: 98% des Ausstosses aus dem Schornstein einer Dampflok ist Wasserdampf. Der Rest ist Ruß, der keine gesundheitlichen Schäden hinterlässt, ausser man bekommt es ins Auge.