Augsburg: Stadt in Bayrisch-Schwaben


In Bayrisch-Schwaben wartet ein attraktives Urlaubsziel auf Entdecker: Augsburg! Die Stadt ist bekannt für die Puppenkiste und Fuggerei, womit gleich zwei Beweise erbracht wären, dass spannende Reiseziele nicht immer in weiter Ferne liegen müssen. Viel Spaß und Erkenntnisse beim Entdecken.

Überblick

Augsburg gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und sollte schon allein deswegen auf der Must-see-Liste eurer innerdeutschen Reiseziele stehen. Historisch schöne Gebäude wie der Augsburger Dom, interessante Museen wie das Textil- und Industriemuseum sowie die landesweit bekannte Augsburger Puppenkiste prägen das Bild in der nach München und Nürnberg drittgrößten Stadt Bayerns.

Basilika-St-Ulrich-und-Afra
DIe Basilika St. Ulrich und Afra

Wer für einen Tagesausflug herkommt (was sich aufgrund der hervorragenden Erreichbarkeit bestens lohnt), startet am besten in der Altstadt, in der sich sehenswerte Gebäude und vielseitige Boutiquen aneinanderreihen. Die Fuggerei gehört zu den Vierteln, die unbedingt besucht werden müssen, handelt es sich doch um die älteste Sozialsiedlung der Welt, die nach wie vor besteht. In nur rund 60 Kilometern Entfernung von München versteckt sich mit Augsburg ein echtes schwäbisches Juwel für den kulturellen Urlaub!

Zu wem passt ein Urlaub in Augsburg?

Familien mit Kindern aufgepasst: Augsburg ist ein ideales Reiseziel für euch! Warum? Es ist leicht zu erreichen (zum Beispiel mit dem Zug) und bietet durch Attraktionen wie die Augsburger Puppenkiste sowie den Augsburger Zoo Spaß und Abwechslung für alle.

Wer Sightseeing und Kultur während der Reise erleben möchte, ist in Augsburg ebenfalls genau richtig. Immerhin reiht sich hier eine Sehenswürdigkeit an die nächste und es gibt unzählige Museen in allen Themenbereichen, die auch regnerische Tage nicht zum Problem werden lassen. Ebenso müsst ihr Ausflugsziele wie malerische Schlösser nicht missen.

Sehenswürdigkeiten

Sightseeing deluxe findet ihr in Augsburg in allen möglichen Ausprägungen. Wonach steht euch der Sinn? Nach einer klassischen Kirchentour, vorbei an imposanten Gotteshäusern und Gebäuden aus den vergangenen Jahrhunderten? Oder nach einem abwechslungsreichen Rundgang mit Höhepunkten wie einer besonderen Wohnsiedlung und einem Botanischen Garten? Wir zeigen euch, was ihr euch so oder so nicht entgehen lassen dürft!

Augsburger Puppenkiste

Die Augsburger Puppenkiste wird in der Regel sofort in einem Atemzug mit der bayerischen Stadt genannt. Ihre Geschichte geht auf die 1940er Jahre und Walter Oehmichen zurück. Von ihm stammte einst die Idee, ein kleines Puppentheater in einer Kiste zu transportieren und durch diesen Kniff jederzeit und überall für Aufführungen bereit zu sein. Seit 1948 werden im Heilig-Geist-Spital aus dem 17. Jahrhundert im Puppentheater spannende, lustige und mitunter auch etwas traurige Stücke aufgeführt, die sich allesamt ideal für Kinder eignen.

Augsburger-Puppenkiste-im-Heilig-Geist-Spital
Augsburger Puppenkiste im Heilig-Geist-Spital

Zu den Darbietungen zählen bekannte Geschichten wie “Urmel aus dem Eis” oder “Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer”. Wenn ihr sie während eures Urlaubs in Augsburg sehen wollt, müsst ihr eure Eintrittskarten frühzeitig buchen: Oft sind die Vorstellungen bereits mehrere Wochen im Vorfeld ausverkauft. Weiterhin schließt sich ein Museum an die Augsburger Puppenkiste an, welches die bekanntesten Figuren ausstellt. Hattet ihr mit den Karten für die Aufführung kein Glück, könnt ihr zumindest hier auf den Spuren der Puppen wandeln.

Rathaus mit Goldenem Saal

Neben der Augsburger Puppenkiste ist das Rathaus eine begehrte Sehenswürdigkeit der bayerischen Stadt. Der Bau stammt aus dem 17. Jahrhundert und beherbergt den Goldenen Saal, der seinen Namen aufgrund der mit Blattgold vergoldeten Prachtdecke des Zimmers erhielt. Nach einer kompletten Zerstörung in den 1940er-Jahren konnte der über zehn Meter hohe Raum in den 90er-Jahren des vorangegegangenen Jahrhunderts wiederhergestellt werden und wird von Einheimischen sowie Urlaubern gerne und oft besucht.

Rathaus-und-Perlachturm
Rathaus und Perlachturm

Augsburger Dom

Mit mehr als 110 Metern Länge und über 38 Metern Breite steht der Augsburger Dom in der historischen Altstadt. Nicht zu übersehen sind die riesigen, mehr als 60 Meter hohen Glockentürme des Gotteshauses, welche die Silhouette des Stadtbilds prägen. Es handelt sich um einen beeindruckenden Bau, der aus dem 8. Jahrhundert stammt.

Der-Augsburger-Dom
Der Augsburger Dom

Fuggerei

Die Fuggerei besteht seit dem 16. Jahrhundert und ist eine Sozialsiedlung, die auf den Kaufmann Jakob Fugger zurückgeht. Mit weniger als einem Euro Kaltmiete pro Jahr für eine durchschnittlich große Wohnung dürfen die Einheimischen der Siedlung dort leben. Es sind über 100 Häuser erhalten, in denen rund 150 Menschen ihr Zuhause gefunden haben.

Berankt-von-Kletterpflanzen-Haeuser-der-Fuggerei
Berankt von Kletterpflanzen: Häuser der Fuggerei

Die eindrucksvolle Geschichte der ältesten noch existenten Sozialsiedlung der Welt könnt ihr in verschiedenen Museen nachvollziehen. Das Museum der Geschichte und des Wohnens legt den Fokus auf die Vergangenheit des Ortes und seine historische Entwicklung. Im Museum des Alltags könnt ihr anhand einer Beispielwohnung das tägliche Leben der Bewohner nachvollziehen. Noch mehr Infos über die Einheimischen gibt es im Museum der Bewohner, in dem sie selbst zu Wort kommen und ihre Geschichten erzählen. Abgerundet wird ein Tag in der Fuggerei meist mit dem Besuch des Weltkriegsbunkers, in dem eine Ausstellung über die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs und den Wiederaufbau der Siedlung zu sehen ist.

Botanischer Garten

Eine natürliche Sehenswürdigkeit und gleichzeitig beliebte Oase der Ruhe in Augsburg ist der Botanische Garten. Hier sind über 3.000 Pflanzenarten, darunter allein 280 Rosensorten und 1.200 Gräser, Farne und Wildkräuter zu sehen (und meist auch zu riechen). In unterschiedlichen Themengärten wie dem Römergarten oder Apothekergarten wachsen die jeweils dazu passenden Pflanzen. Nicht nur einheimische Arten, sondern auch in Gewächshäusern befindliche Tropenpflanzen gehören zum Botanischen Garten und entführen in ferne Welten.

Im-Botanischen-Garten-Augsburg
Im Botanischen Garten Augsburg

Schloss Blumenthal & Schloss Unterwittelsbach

Rund 30 Kilometer östlich von Augsburg entfernt befindet sich ein romantisches Ausflugsziel: Das Schloss Blumenthal, das ursprünglich auf das 13. Jahrhundert zurückgeht und mit Sehenswürdigkeiten wie einer barocken Kapelle und einem alten Brauereigebäude aufwartet. Es ist heute vor allem als Kulisse für Hochzeiten beliebt.

Ausstellung-ueber-Sisi-Schloss-Unterwittelsbach
Ausstellung über Sisi: Schloss Unterwittelsbach

In der Nähe von Schloss Blumenthal ist auch das als “Sisi-Schloss” bekannte Wasserschloss Unterwittelsbach gelegen. Es gehörte einst dem Vater von Kaiserin Elisabeth, Herzog Max. Im Inneren wartet unter anderem eine Dauerausstellung über das frühe Leben der späteren Kaiserin von Österreich. Um mehr über sie zu erfahren, müsst ihr also nicht klassisch ins österreichische Wien reisen! Wenn ihr im Rahmen des Urlaubs in Augsburg Schloss Blumenthal besucht habt, trennen euch anschließend nur noch rund zehn Kilometer vom “Sisi-Schloss”, sodass ihr den Besuch beider Schlösser miteinander kombinieren könnt.

Aktivitäten

Wollt ihr noch mehr im Urlaub erleben? Den Wunsch verstehen wir gut – und verraten euch, was an eurem Reiseziel in Deutschland alles möglich ist. Ob Sightseeingmuffel, der sich nach etwas mehr Action sehnt, oder Urlauber mit Vorliebe für die totale Entspannung – wir haben für jeden Reisetypen etwas Passendes gefunden. Vorhang auf für einige der unserer Meinung nach besten To-dos!

Museen besuchen

Neben dem Museum der Augsburger Puppenkiste und den Museen der Fuggerei warten noch mehr spannende Orte für euren Wissenshunger auf euch. Dazu gehört zum Beispiel das Schaezlerpalais. Darin findet sich die Deutsche Barockgalerie mit Werken von Peter Paul Rubens und anderen Künstlern. Auf den Spuren von Bertolt Brecht, dem bekannten Schriftsteller, wandelt ihr im Brechthaus. Es ist das Geburtshaus des Künstlers, das Ausstellungsstücke wie Erstausgaben seiner Werke oder das originalgetreue Schlafzimmer der Familie zeigt. Auch Brechts Totenmaske gehört zu den Exponaten.

Das-Wasserwerk-dient-heute-als-Museum
Das Wasserwerk dient heute als Museum

Im Historisches Wasserwerk am Hochablass finden sich gleich mehrere Museen und Ausstellungen, die sich der Wasserhebung und dem städtischen Handwerk Augsburgs widmen. Im Staatlichen Textil- und Industriemuseum erfahrt ihr Wissenswertes über die Modegeschichte ab dem 19. Jahrhundert. Abgerundet wird die Museumswelt durch ein Diözesanmuseum, das Ausgrabungen aus Zeiten der Römer und Schätze aus barocken Kirchen in Augsburg und dem Umland für euch bereithält.

Augsburger Zoo erleben

Der Augsburger Zoo gehört zwar nicht zu den typischen Top-Zoos, die genannt werden, wenn es um Zoologische Gärten in Deutschland geht. Dennoch gibt es mit rund 1.200 Tieren aus über 200 Arten viel zu sehen. Euer Nachwuchs wird sich freuen!

Paviane-im-Zoo-von-Augsburg
Paviane im Zoo von Augsburg

Zwischen Zebras, Antilopen, Enten und vielen weiteren Tieren schlendert ihr durch eine idyllische Parkanlage, die in verschiedene Bereiche aufgeteilt wird. Ein Highlight ist die begehbare Vogelvoliere und das sogenannte Afrikagebiet, das auf rund drei Hektar Fläche genügend Raum für die Tiere des Kontinents bietet. Wird es zwischen der vielseitigen Fauna unerwartet langweilig, könnt ihr mit euren Kindern auch den Abenteuerspielplatz besuchen.

Siebentischanlagen erkunden

Der Botanische Garten Augsburg hat euch gefallen und ihr wünscht euch weitere, ähnliche Erholung? Dann ab in die Siebentischanlagen! Es handelt sich um einen Landschaftspark, der im 19. Jahrhundert erstmals angelegt und seither beständig erweitert wurde. Der Siebentischwald geht in den rund 27 Hektar großen Park über, der als grüne Lunge der bayerischen Stadt bekannt ist und ermöglicht Wanderungen, Spaziergänge sowie Nordic Walking Touren. Diese können mitten in Augsburg starten. Picknicks und entspannte Auszeiten mit Nichtstun sind auch möglich!

Spazieren-im-Siebentischwald
Spazieren im Siebentischwald

Da die Siebentischanlagen an den Augsburger Zoo und den Botanischen Garten grenzen, könnt ihr alle drei Highlights miteinander verbinden und so einen unvergesslichen Urlaubstag erleben.

Reise-Infos

Die wichtigsten Reise-Infos, die alles Nötige zur Planung listen, schließen den Ratgeber ab. Hier erfahrt ihr mehr über die Anreise und die Hotelbuchung, zudem zeigen wir in verschiedenen Kategorien die beste Reisezeit, die Fortbewegung vor Ort und mehr. So bereitet ihr euch gut auf den Urlaub in Augsburg vor!

Reisezeit & Anreise

Da Augsburg vorwiegend ein Ziel für Sightseeing ist, gibt es keine besondere Reisezeitempfehlung. Am wärmsten wird es im Juli und August, während Dezember, Januar und Februar die kältesten Monate sind. Wenn ihr mit der Familie unterwegs seid, empfehlen wir die wärmeren Sommermonate.

Augsburg ist hervorragend mit dem Auto zu erreichen, da sich die Stadt direkt an der A8 befindet. Von an dieser Autobahn gelegenen Städten wie Stuttgart aus bietet sich die Anreise per PKW an. Ab Berlin und weiteren Großstädten könnt ihr auch per Direktverbindung mit dem Zug anreisen. Ab anderen Städten wie Frankfurt am Main ist mitunter ein Umstieg erforderlich. Trotzdem ist die Bahnfahrt deutlich umweltfreundlicher als die Anreise mit dem Auto.

Fortbewegung vor Ort

Erkundet die Altstadt und die Parks in Augsburg bequem und unabhängig zu Fuß! Für weitere Strecken könnt ihr auf die Straßenbahn zurückgreifen. Die verschiedenen Stadtteile werden damit oft ohne Umstieg angefahren. Alternativ gibt es verschiedene Bus- und Zugverbindungen.

Zu-Fuss-durch-die-Altstadt
Zu Fuss durch die Altstadt

Essen & Spezialitäten

Deftige, bayerische Kost wie Schweinshaxen und Knödel gibt es natürlich auch in Augsburg. Gern gegessen werden Spätzle, Maultaschen sowie Schupfnudeln. Sie sind untrügliche Zeichen, das Augsburg ein Teil von Bayrisch-Schwaben ist. Besonders berühmt ist die Stadt auch für diese süße Sünde: Den Zwetschgendatschi, einen Pflaumenkuchen mit Mürbeteig. Wer ihn nicht kennt, sollte ihn unbedingt probieren und sich auf den gelungenen Spagat aus Süße und Säuerlichkeit freuen. Auch die Zirbelnuss ist in Augsburg nahezu allgegenwärtig. Daraus werden zum Beispiel Öle und Pralinen gefertigt. Letztere eignen sich nicht nur als Nascherei zwischendurch, sondern auch als tolles Souvenir für die Daheimgebliebenen.

Der-Pflaumenkuchen- Zwetschgendatschi
Der Pflaumenkuchen Zwetschgendatschi

Hotels & Unterkünfte

Wie sieht der perfekte Urlaub für euch aus? Wahrscheinlich beginnt der Tag in einem gemütlichen Hotel, vielleicht mit einem deftigen (Weißwurst-)Frühstück, das euch für alle Abenteuer wappnet. Das findet ihr in den Unterkünften in Augsburg, die teilweise über viele Hotelsterne verfügen. Extras wie ein eigener Balkon oder ein Spa-Bereich im Hotel kommen noch obendrauf. Ihr wollt den Fokus lieber auf die Reise selbst und nicht auf die Übernachtung legen? Ein kostengünstiges Hostel oder Bed & Breakfast findet ihr ebenfalls in Augsburg!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder