Explorado Kindermuseum Duisburg


Mit den Kindern ins Museum gehen? Falls ihr dabei schon ein Quengeln und gelangweilte Blicke vor eurem inneren Auge vorbei ziehen seht, haben wir da etwa für euch: Wie wäre es mit einem Besuch im Explorado Kindermuseum in Duisburg? Das ist Deutschlands größtes Kindermuseum und bietet viel Abwechslung auch für die Kleinsten – und ist damit eine ideale Station bei einem Familienurlaub in Deutschland. Mitmachen wird hier groß geschrieben, denn die Kinder können an zahlreichen Stationen experimentieren, bauen und in andere Rollen schlüpfen.

Mit Herz. Mit Hand. Mit Verstand.

Verteilt auf drei Etagen und ca. 3.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden großen und kleinen Besuchern allerhand Mitmach-Stationen geboten. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt! Im ersten Stock des Gebäudes, einem alten Getreidespeicher am Duisburger Innenhafen, geht es um das Thema Bewegung: Die Kinder dürfen auf einer Rennbahn ihre Schnelligkeit und Reaktionszeit unter Beweis stellen oder ihr Gleichgewicht testen.
Daneben haben sie die Möglichkeit, als kleine Forscher die Geschichte des Innenhafens zu erkunden: Sie können in der historischen Ausgrabungsstätte wie Archäologen nach Funden suchen, wie vor hundert Jahren mit einem Lastkahn vom Innenhafen aus das Getreide verschiffen oder die transparente Mühle ausprobieren, die das Korn mahlt. Auch kleine Naturwissenschaftler kommen beim Erkunden eines überdimensionalen Maulwurfshügels auf ihre Kosten oder können den Explorado-Führerschein beim Fahren von Holzautos machen.

Wechselausstellungen: Mitmachen statt zuschauen

Neben der stetigen Mitmach-Ausstellung, die beispielsweise auch Themen wie Kommunikation und Medien, das Morse-Alphabet und ein Trickfilmstudio beherbergt, sorgen die zahlreichen Wechselausstellungen und Workshops für jede Menge Spaß. Die Angebote für Familien wechseln dabei monatlich und finden vor allem am Wochenende statt.
So gibt es beispielsweise jeden Sonntag einen Raketenworkshop, bei dem die Kinder auch ihre eigene Rakete bauen dürfen und dabei die physikalischen Hintergründe verstehen. Besonders ist auch die Live-Show am Wochenende, bei der die Kinder nicht nur Zuschauer sind, sondern auch selbst mitgestalten können und spielerisch mit Hilfe von Experimenten viele neue Sachen hinzulernen.
Im Jahr 2015 liegt zudem der Schwerpunkt auf dem Thema „Licht“. Jeden Monat wird den Kindern deshalb mit Hilfe von interaktiven Exponaten spielerisch die Bedeutung und Vielfältigkeit des Lichts näher gebracht.

Ferienspaß für kleine Forscher

Da das Entdecken und Lernen im Explorado Kindermuseum viele Stunden Zeit in Anspruch nehmen kann, lohnt es sich, öfter einmal wiederzukommen. Ein guter Zeitpunkt sind da beispielsweise die Ferien: Wer seinen Urlaub in Nordrhein-Westfalen verbringt, dem bietet das Museum eine Vielzahl an betreuten Angeboten. Am besten bietet dafür die Unterkunft in einem der zahlreichen Hotels in Duisburg an.
Die Kinder können beispielsweise eine Detektiv-Ausbildung absolvieren oder viele spannende Experimente als Forscher durchführen. Den Ferienpass gibt es dabei für einmalig 16,50€ – damit gibt es 6 Wochen freien Eintritt und einmalig freien Eintritt im Odysseum in Köln.
Übrigens: Das Explorado Kindermuseum Duisburg hat es schon ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft – mit der längsten Kugelbahn der Welt. Einmal angestoßen braucht die Kugeln von oben bis ganz unten 52 Minuten!

Öffnungszeiten:
Di-Do: 9-18 Uhr
Fr, Sa, So sowie Ferien + Feiertage: 10-19 Uhr

Kontakt:
www.explorado-duisburg.de
Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg
Tel.: 0203 – 298 233 40

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder