Québec: City & Provinz in Kanada


Québec, die größte Provinz Kanadas, bietet alles für eine abwechslungsreiche Reise. Kontrastreiche Städte wie Quebec City und Montréal, große landschaftliche Vielfalt und mehr Freizeitaktivitäten als ihr in einem Urlaub genießen könnt. Ob zum Frühlingserwachen, zum Indian Summer oder im knackig-kalten Winter – jede Jahreszeit kleidet die Region in ein neues Gewand. Taucht ein in das kanadische Abenteuer.

Überblick

Québec ist eine Region der Kontraste. Auf einer Fläche von 1,5 Millionen Quadratkilometern leben nur knapp 8,5 Millionen Einwohner. Die meisten wohnen an den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms, wo ihr mit Quebec City und Montréal zwei moderne Städte entdecken könnt. Wenige Kilometer im Landesinneren erwartet euch die atemberaubende Natur Ostkanadas. 27 Nationalparks und über 175 weitere Naturparks machen euren Urlaub in Québec zu einem perfekten Outdoorerlebnis.

Im Sommer bieten der Sankt-Lorenz-Strom und die vielen Seen ein hervorragendes Revier für Wassersportler. Naturliebhaber können an der Küste von Québec gigantische Wale beobachten, wandern und Rad fahren. Einzigartige Fotomotive liefert der Indian Summer. Im Winter bieten sich viele Möglichkeiten zum Skifahren und Snowboarden sowie für Hundeschlittenfahrten oder abenteuerliche Touren mit dem Schneemobil.

Der Wapizagonke See im Nationalpark La Mauricie
Der Wapizagonke See im Nationalpark La Mauricie

So vielfältig wie die Landschaft ist auch eine Städtereise nach Quebec City oder Montréal. In den Altstädten gibt es an jeder Ecke Spuren der Geschichte zu entdecken, die französische Küche macht Québec auch kulinarisch zu einem Erlebnis.

Fakten in Kürze:

  • Québec (englische und deutsche Schreibweise: Quebec) ist flächenmäßig Kanadas größte Provinz.
  • Die Mehrheit der 8,5 Millionen Einwohner spricht Französisch. Die französische Sprache ist ausschließlich Amtssprache.
  • Hauptstadt ist Quebec City (französisch Ville de Québec) – obwohl Montréal mehr als dreimal so viele Einwohner hat.
  • In der Provinz Québec gibt es über 200 Parks und Wildreservate. Der größte ist das Wildreservat La Vérendrye, der Parc national de Miguasha gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe.
  • Kunst- und Kulturliebhaber erwarten mehr als 400 Museen. Darunter das Musée Canadien de l’Histoire in Gatineau, das meistbesuchte Museum Kanadas.

Orte

Quebec City und Montréal punkten mit Großstadtflair, viel Kultur und großartigen Einkaufsmöglichkeiten. Auch die kleineren Orte lohnen sich für einen Besuch. Entscheidend ist, welchen Fokus euer Urlaub in Québec haben soll.

Quebec City

Die Hauptstadt Quebec ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch die gleichnamige kanadische Provinz. In Quebec City erwarten euch spannende Sehenswürdigkeiten und die genussfreudige Lebensart der Frankokanadier. Nirgends wirkt die Stadt so europäisch wie im Petit Champlain District. Ein Spaziergang auf den Kopfsteinpflastergassen von Vieux-Québec, dem kulturellen Herz der Metropole, ist Urlaubsfreude pur.

Die zweigeteilte historische Altstadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und zugleich eine erfrischende Mischung aus Sprachen, Kunst und charmanten Läden. In der “Lower Town” drängen sich gemütliche Cafés, Galerien und fabelhafte Restaurants aneinander. Die von einer alten Schutzmauer umgebene “Upper Town” beherbergt die Zitadelle und das Château Frontenac. Das schlossähnliche Gebäude gehört zu den meistfotografierten Hotels der Welt.

Chateau Frontenac in Quebec Stadt
Château Frontenac in Quebec Stadt

Fast vor der Tür endet die Funiculaire du Vieux-Québec ­– die schöne Standseilbahn bringt Besucher seit 1879 von Petit Champlain in der Unterstadt zur 1838 erbauten Dufferin Terrace. Hier vom Felsplateau Cap Diamant bietet sich euch ein fantastischer Ausblick auf den Sankt-Lorenz-Strom. Wenn euch das noch nicht hoch genug ist, könnt ihr von der 31. Etage des Observatoire de la Capitale einen spektakulären Rundumblick genießen.

Befestigungsanlagen & Zitadelle

Québec ist die einzige Stadt Nordamerikas mit einer Stadtmauer. Bei einem Rundgang über die 4,5 Kilometer lange Stadtmauer kommt ihr an der sternförmigen Zitadelle aus dem Britisch-Amerikanischen Krieg vorbei, wo ihr den Wachwechsel beobachten könnt.

Tor in der Stadtmauer von Quebec
Tor in der Stadtmauer von Quebec

Place Royale

An diesem schönen Platz in der Unterstadt wurde Québec im Jahr 1608 gegründet. Liebhaber sakraler Baukunst können hier auch die älteste Steinkirche Nordamerikas besichtigen.

Parc des Champs de Bataille

Der weitläufige Park im Quebecer Bezirk Montcalm erhielt seinen Namen nach den legendären Schlachten, die Briten und Franzosen hier im Siebenjährigen Krieg ausgetragen haben. Die Abrahams-Ebene bildet eine malerische Kulisse für das jährliche, große Sommerfestival und regelmäßige Openair-Konzerte. Bei den Einheimischen ist die historisch bedeutsame Grünanlage oberhalb des Sankt-Lorenz-Stroms zum Picknicken, Radfahren und Entspannen beliebt.

Der Parc des Champs de Bataille
Der Parc des Champs de Bataille

Museen

Das Kunstmuseum von Québec (Musée national des beaux-art du Québec) stellt etwa 40.000 Kunstwerke von internationalen und lokalen Künstlern aus. Im Musée de la Civilisation erhält ihr einen Einblick über die Ureinwohner Québecs samt Stadtentwicklung.

Parlamentshügel

Das vom Louvre inspirierte Parlamentsgebäude steht auf einem Hügel. Ein Publikumsliebling ist das Areal vor allem wegen des extravaganten Springbrunnens und der Lage inmitten eines Parks. Einheimische verbringen hier gern ihre Mittagspause. Nachts werden das Gebäude und die 26 umgebenden Bronzestatuen wunderschön beleuchtet.

Île d'Orléans

Über eine Brücke gelangt ihr von Quebec City schnell zur Île d’Orléans. Mit Blick auf die Stadtsilhouette könnt ihr hier bei schönem Wetter zwischen Weinreben und Sonnenblumenfeldern wandern. Im Frühsommer verkaufen außerdem Bauern frische Erdbeeren direkt vom Feld.

Montréal

Mit mehr als 1,7 Millionen Einwohnern ist Montréal dreimal größer als Québec City und die zweitgrößte, französischsprachige Stadt der Erde. Angrenzend an den berühmten alten Hafen erwartet euch die nicht weniger bekannte, prunkvolle Basilika Notre-Dame de Montréal. Spaziert ihr durch die 1642 gegründete Altstadt “Vieux-Montréal” mit ihren prächtigen alten Steinhäusern, werdet ihr an vielen kleinen Cafés und Restaurants vorbeikommen. Im Marché Bonsecours, einer spektakulären alten Markthalle, laden charmante Boutiquen und kleine Designerläden zum Entdecken ein. Hier findet ihr garantiert das passende Souvenir.

Montreal von oben
Montréal von oben

Wenn ihr genug Zeit habt, empfehlen wir euch einen Spaziergang auf dem Mont Royal. Vom Hausberg der Stadt genießt ihr einen herrlichen Blick auf die Skyline. In der Sommersaison finden im Parc du Mont Royal einige der über 100 Festivals und Konzerte statt, denen Montréal seinen Ruf als Kulturhauptstadt Kanadas verdankt. Unbedingt sehenswert sind ebenfalls der 748.000 m² große Botanische Garten von Montréal, das Saint-Josephs-Oratorium und das zur Weltausstellung 1967 errichtete Biosphère Montréal. Die 62 Meter hohe Stahlkuppel des Ökologiemuseums auf der Ile Sainte-Hélène zieht schon von weitem die Blicke auf sich.

Stahlkugel Biosphere im Parc Jean Drapeau
Stahlkugel Biosphere im Parc Jean Drapeau

Damit die Einwohner auch im Winter komfortabel einkaufen können, haben die Stadtherren von Montréal bereits in den 1960er-Jahren mit dem Bau unterirdischer Fußgängertunnel und Shoppingmeilen begonnen. Heute erstreckt sich das sogenannte Montréal Souterrain auf 32 Kilometer Länge. Wenn ihr die Bewegung im Freien vorzieht, sind die Skipisten in Montréal sehr nah. Das beliebteste und vielfältige Naherholungsgebiet mit guten Möglichkeiten zum Wandern, Biken und Skifahren ist am Mont Tremblant.

Sehenswürdigkeiten

Die Provinz Québec ändert ihr Erscheinungsbild mit der Jahreszeit. Interessant sind daher vor allem die zahlreichen Naturwunder, die ihr im Québec-Urlaub entdecken könnt.

Montmorency Wasserfall

Ein fantastisches Naturschauspiel liefert euch der Montmorency Wasserfall, der sich 13 Kilometer nordöstlich von Quebec City befindet. Aus 83 Metern Höhe schießen hier die Wassermassen tosend in den Sankt-Lorenz-Strom. Wenn ihr hautnah dabei sein wollt, bringt euch eine Seilbahn direkt zum oberen Plateau. Sportlich Aktive können eine Felsentreppe erklimmen. Fotografen lieben den Morgen, wenn der Montmorency Wasserfall im Sonnenlicht glitzert.

Montmorency Falls und Sankt-Lorenz-Strom
Montmorency Falls und Sankt-Lorenz-Strom

Whale Watching in Tadoussac

Ein einzigartiges Erlebnis ist die Walbeobachtung an der Küste vor Tadoussac. Der Fischerort ist die älteste Siedlung Kanadas und gilt als einer der besten Orte der Erde zum Whale Watching. Von Mai bis Ende September/Anfang Oktober kommen bis zu 13 verschiedene Walarten in die Gewässer vor Tadoussac. In der Mündung des Fjord Saguenay könnt ihr die großen Säugetiere direkt von der Küste aus bestaunen. Je nach Jahreszeit fahren auch Boote zu den Hot-Spots für Buckel-, Finn-, Blau- oder Belugawale auf dem Sankt-Lorenz-Strom.

Vor Tadoussac tummeln sich Wale
Vor Tadoussac tummeln sich Wale

Aktivitäten

Outdoorfans begrüßt die Region Québec mit riesigen Naturparks zum Hiken und Biken. Im Sommer könnt ihr golfen, Kajak fahren und segeln. Im Winter lockt das knackig-kalte Wetter zum Skifahren, Eislaufen und Schneeschuhwandern. Abenteuerlustige können die verschneite Landschaft auf dem Schneemobil oder bei Hundeschlittentouren erkunden. Entspannter geht es beim Eisangeln zu.

Von Quebec City erreicht ihr in nur einer halben Stunde den Jacques-Cartier-Nationalpark. Die Bewohner von Montréal zieht es meist in die nahegelegenen Laurentinischen Berge.

Sommersport in Québec

Von Mitte Mai bis in den frühen Herbst ist Québec ein echtes Paradies für Freiluftsportler. Hunderte markierte Wege lassen das Herz von Wanderern höherschlagen. Wer die weitläufige Landschaft langsam an sich vorüberziehen lassen möchte, lässt sich mit dem Kanu treiben. Einen Adrenalinkick bekommt ihr bei Kajak- und Wildwasserfahrten. Deutlich ruhiger ist allerdings Kanadas Nationalsport – das Angeln.

Jacques Cartier Nationalpark
Jacques Cartier Nationalpark

Angesichts von mehr als 300 öffentlichen Golfplätzen haben auch Golfer hier die Qual der Wahl. Oder wollt ihr lieber mit dem Fahrrad die Landschaft erkunden? Am Mont Tremblant lädt ein gut markiertes Netz an Waldpfaden zum Radfahren ein.

Wintersport in Québec

Kanada ist eine traumhafte Destination für Wintersportler. In Québec erwarten euch mehr als 150 Skiorte mit Pisten zum Abfahrtski, Lang- und Eislaufen. Am Mont Tremblant hat Snowtubing viele Anhänger. Bergauf geht es mit dem Sessellift, bergab rodelt ihr in weichen Gummireifen.

Mit dem Hundeschlitten durch Quebecs Waelder
Mit dem Hundeschlitten durch Québecs Wälder

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala für Wintervergnügen steht das Motorschlittenfahren. Mehr als 32.000 Kilometer Wege sind allein für diesen typisch kanadischen Wintersport markiert. Wenn ihr den Nervenkitzel sucht, könnt ihr fast überall an Exkursionen oder Rallyes mit dem Motorschlitten teilnehmen. Die weiten Schneelandschaften eignen sich auch perfekt für Hundeschlittenfahrten. Wer sich unabhängig in der freien Natur bewegen möchte, kann Schneeschuhwanderungen machen. Zum Eisfischen oder Eisangeln braucht ihr nur eine Angel und ein Loch im Eis.

Reise-Infos

Für die Einreise nach Kanada muss euer Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein. Zusätzlich benötigt ihr eine elektronische Reisegenehmigung (ETA). Wir empfehlen, die ETA gleich bei der Reisebuchung online zu beantragen. Damit ihr den Québec-Urlaub unbeschwert genießen könnt, haben wir weitere Reiseinfos für euch zusammengefasst.

Ideale Reisezeit

Québec hat vier deutlich ausgeprägte Jahreszeiten mit Temperaturen zwischen +30  und -40 Grad. Entsprechend abwechslungsreich präsentiert sich die Landschaft. Die ideale Reisezeit zum Wandern und für ausgiebige Erkundungstouren reicht von Frühling bis Herbst. In den teils sehr warmen Sommermonaten schlägt die Stunde der Wassersportler. In den Städten bieten außerdem Festivals vielfältige Möglichkeiten für Kunst- und Kulturliebhaber.

Herbst in Quebec
Herbst in Québec

Sobald sich die Blätter verfärben, lockt der Indian Summer zur Fotosafari in die verschiedenen Naturparks. Die Wintersaison bringt viel Schnee und ist ideal für Wintersportler und ausgiebige Einkaufsbummel durch die festlich erleuchtete Altstadt von Québec oder Montréal. Unser Fazit: Ein Urlaub in Québec ist zu jeder Jahreszeit reizvoll.

Anreise

Der internationale Flughafen Québec liegt rund 19 Kilometer außerhalb der Stadt. Von Deutschland fliegen Air Canada und United Airlines nach Québec. Alternativ bietet sich eine Anreise über den internationalen Flughafen Montréal-Trudeau an, der neben der Lufthansa von verschiedenen europäischen Fluglinien angeflogen wird.

Ein Zwischenstopp eröffnet die Möglichkeit, auch die größte Stadt der Provinz Québec kennenzulernen. Die Flugzeit von Frankfurt am Main bis Montréal beträgt etwa 7 Stunden und 40 Minuten. Der Anschlussflug bis Quebec City dauert knapp über 50 Minuten.

Fortbewegung vor Ort

Vom Flughafen Québec kommt ihr am besten mit dem Taxi in die Stadt. Es gibt auch einen Bus (Linie 78), der aber nur wenige Male täglich fährt. In Quebec City kommt ihr ideal zu Fuß voran. Im Zentrum befinden sich ohnehin zahlreiche Fußgängerzonen, so dass ein Spaziergang die beste Form der Fortbewegung ist.

Falls ihr nicht laufen wollt, könnt ihr alternativ mit der Ecolobus Linie fahren, die an vielen Hotels und Sehenswürdigkeiten in Vieux Québec hält. Ziele außerhalb der Altstadt erreicht ihr mit dem öffentlichen Transportsystem aus Bussen und Express Shuttles. Tipp: Für einen mehrtägigen Urlaub in Quebec City sind Prepaid-Karten für 12 Fahrten ideal.

Für Erkundungstouren in der Region Québec empfehlen wir euch einen Mietwagen. Über die klassischen Fahrzeuge hinaus haben die Mietwagenanbieter in Kanada meist Sondermodelle im Sortiment. Mit einem Geländewagen mit Vierradantrieb seid ihr zum Beispiel auch in den Nationalparks sicher unterwegs. Tipp: Um euren Urlaub in Québec ganz individuell und entspannt zu gestalten, könnt ihr bei einigen Anbietern eure vorgeplante Route per USB-Stick auf das GPS des Mietwagens übertragen.

Währung & Bezahlen

In Kanada zahlt ihr mit dem kanadischen Dollar. Hotels, Mietwagen, Restaurants und Einkäufe werden üblicherweise mit Kreditkarte bezahlt. Mit VISA, MasterCard und American Express seid ihr überall willkommen. Bargeld könnt ihr landesweit problemlos an Bankautomaten abheben. Wir empfehlen, vorab zu prüfen, ob eure Bank oder der Kreditkartenanbieter dafür Gebühren erhebt.

Kulinarische Spezialitäten

Québec ist ein Schmelztiegel der Kulturen, was ihr beim Essen schmecken werdet. Kanadische Klassiker wie Lachs, Bison, Ahornsirup und süße Blueberrie-Pies spielen in der Provinz eine untergeordnete Rolle. Die französische Küche ist weit verbeitet – aber mit kanadischer Lust am Kreativen variiert. Bekannte Gerichte der Region sind Tourtière und Poutine.

Poutine: Pommes frites mit Käse und Soße

Bei Tourtières handelt es sich um Fleischpasteten, die traditionell in der Adventszeit gegessen wurden. Heute erhaltet ihr den praktischen Snack für unterwegs zu jeder Jahreszeit. Poutine besteht aus dicken Pommes frites mit reichlich Cheddar-Käse und Bratensoße. Neben diesen einfachen Gerichten hat sich die frische saisonale Küche von Quebec City einen Namen bei Feinschmeckern gemacht.  Eine besonders hohe Dichte an exzellenten Restaurants findet ihr zum Beispiel im Quartier Petit Champlain und entlang der Rue Saint-Louis und Rue Saint-Jean.

Hotels & Unterkünfte

In Quebec City und Montréal findet ihr jede erdenkliche Art der Unterkunft,  vom schlichten Cithyotel bis zum 5-Sterne-Luxushotel. Von den Hotels in Altstadtnähe könnt ihr alle Attraktionen der schönen Metropole bequem erreichen. Annehmlichkeiten wie ein Pool und Fitnessraum machen die Reise nach Quebec City zu einem erholsamen Erlebnis.

Im Umland von Quebec Stadt und den beliebten Naturparks könnt ihr in komfortablen Hotel-Lodges unterkommen. Diese Übernachtungsmöglichkeiten punkten mit ihrer guten Lage inmitten der herrlichen Natur. Ein kostenloser Parkplatz für den Mietwagen gehört in der Regel dazu. Beliebte Orte zum Übernachten während einer Québec-Rundreise sind neben den größeren Städten auch Mont Tremblant, Laval, Sherbrooke und Tadoussac.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder