Bilbao: Geheimtipp im Baskenland


Moderne Kunst, verwinkelte Gassen und großartiges Essen: Bilbao muss man einfach lieben. Längst hat sich die Industriestadt daher zum kulturellen Hotspot im Norden des Landes entwickelt und hat für Reisende einiges zu bieten. Hier sind die besten Tipps für einen traumhaften Urlaub in Bilbao!

Bilbao im Überblick

Dürfen wir vorstellen: Bilbao. Die Hauptstadt der Provinz Bizkaia im Baskenland und Heimat von rund 345.000 Einwohnern. Die charmante Stadt liegt gleich am Fluss Ria de Bilbao, der dazu in das Kantabrische Meer mündet. Dies ist ein Grund dafür, dass Bilbao seit jeher als DIE Handels- und Industriestadt im Norden Spaniens galt. Mit dem tristen Industriecharme ist es allerdings schon länger vorbei.

Seit den 1990er Jahren ist Bilbao regelrecht aufgeblüht und darf sich völlig zu Recht als Kunst- und Kulturhochburg bezeichnen. Das öffentliche Verkehrsnetz Bilbaos gehört außerdem zu den modernsten Spaniens. Dieser Wandel sowie das reiche Angebot an Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Highlights hat Bilbao in der Vergangenheit zunehmend beliebter gemacht. Trotzdem gilt Bilbao, wie der ganze Norden Spaniens, nicht als überlaufen – ein Grund mehr, der bunten und vielfältigen Hauptstadt des Baskenlandes mal einen Besuch abzustatten.

Bilbao liegt am gleichnamigen Fluss

Bilbao liegt am gleichnamigen Fluss

Ihr plant einen Trip nach Bilbao über ein verlängertes Wochenende? Wie ihr aus dem Jahresurlaub das meiste herausholt, erfahrt ihr in unserer Übersicht zu den Brückentagen!

Angebote jetzt entdecken

Bilbao mit Kindern?

Wer bisher geglaubt hat, dass Städtetrips mit Kindern unmöglich sind, wird in Bilbao eines Besseren belehrt. In wenigen Städten gibt es so viele Spielplätze, die außerdem noch sehr gut gepflegt werden. Die hübsche Altstadt ist mit ihren kleinen Gassen völlig autofrei und für Familienausflüge deshalb bestens geeignet. Die zahlreichen Parks und Grünanlagen geben immer wieder Möglichkeit für eine Pause zum Spielen und Erholen.

Langeweile auf Reisen mit Kind muss nicht sein! Wir haben für euch daher die besten Tipps für Kinderbeschäftigung im Urlaub.

Sehenswürdigkeiten

In Bilbao herrscht ein vielfältiges Freizeitangebot. Ganz egal, ob ihr euch kulinarisch verwöhnen lassen oder einfach durch die Altstadt bummeln wollt, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Plaza Nueva

Jeden Sonntag findet vor den historischen Säulen des Plaza Nueva ein wunderbarer Wochenmarkt statt. Neben allerlei Krimskrams, Büchern und Briefmarken gibt es dort sogar Vögel zu kaufen, die den charmanten Trubel mit Gezwitscher untermalen. Auch für die Suche nach schönen und ausgefallen Souvenirs ist der Marktplatz genau der richtige Ort.

Teatro Arriaga

Nur wenige Schritte vom Plaza Nueuva entfernt befindet sich das Teatro Arriaga. Das wunderschöne Opernhaus am Ufer des Ria del Bilbao wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach französischem Vorbild erbaut – die Ähnlichkeit zur Pariser Oper ist deshalb nicht zufällig. Tipp: Am besten einen kleinen Abendspaziergang einplanen und die eindrucksvoll beleuchtete Oper bestaunen!

Teatro Arriaga in Bilbao

Teatro Arriaga in Bilbao

La Ribera Markt

Freunde von Gourmet-Happen und Streetfood finden ihren kulinarischen Himmel auf dem La Ribera Markt. Auf 10.000 Quadratmetern werden auf dem größten überdachten Markt Europas dementsprechend unzählige Köstlichkeiten aus der spanischen und baskischen Küche angeboten.

Tipp: Unbedingt die leckeren Pintxos probieren! Die kleinen Happen aus Brot und diversen Toppings erinnern vielleicht an Tapas, sind  aber ein beliebtes Traditionsgericht der Region.

La Ribera Mark in Bilbao

La Ribera Markt in Bilbao

Azkuna Zentroa

Das Kulturzentrum Azkuna Zentroa an der Arriquibar Plaza lässt die Herzen jedes Jugendstil-Fans höherschlagen. Ehemals als Getreidespeicher genutzt, tummeln sich heute zwischen den bunten Säulen Kinos und Restaurants. Das Azkuna Zentroa ist deswegen der ideale Ort für eine Erkundungstour an verregneten Tagen und wirkt selbst fast wie eine eigene kleine Stadt. Bei gutem Wetter führt der Weg aufs Dach, denn da lässt es sich wunderbar in der Sonne entspannen. Besonderes Extra: Im Azkuna Zentroa gibt es ein Schwimmbad mit Glasboden.

Kathedrale von Bilbao

Spanien ist das Land der Kathedralen und Kirchen – auch Bilbao ist da keine Ausnahme. Die Kathedrale von Bilbao ist ein eindrucksvolles Bauwerk im neugotischen Stil und wurde bereits gegen Ende des 14. Jahrhunderts erbaut. Über die Jahre kamen immer neue Elemente dazu, die trotzdem nie das wunderschöne Gesamtwerk störten. Seit 1819 trägt die Kathedrale den Ehrentitel „basilica minor“ und zählt damit zu den bedeutendsten Sakralbauten Spaniens.

Casco Viejo

Nirgendwo in Bilbao kommen die mittelalterlichen Wurzeln der baskischen Stadt so gut zur Geltung wie in der Altstadt, genannt Casco Viejo, rechtsseitig des Flusses. Enge Gassen, kleine Geschäfte und Tavernen laden nebenbei an jeder Ecke zu einem gemütlichen Snack oder Drink ein. Von hier einfach das das einmalige Flair genießen sowie dem bunten Treiben lauschen – hier schlägt das Herz von Bilbao.

Dona Casilda Park

Nirgendwo lässt es sich an heißen Tagen so gut entspannen: Der Dona Casilda Park ist die grüne Oase Bilbaos. Von der Altstadt aus schnell zu erreichen, laden nebenbei saftige Wiesen und ein großer See daher zu einem ausgedehnten Spaziergang ein.

Dona Casilda Park

Dona Casilda Park

Puento de Vizcaya

Lasst ihr die Altstadt hinter euch und spaziert am modernen Museumsviertel vorbei, gelangt ihr außerdem entlang des Ria del Bilbao zur Puento de Vizcaya. 2006 offiziell zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, ist sie damit die älteste Schwebefähre der Welt und bis heute funktionstüchtig.

Gut zu wissen: Die Brücke wurde von einem Schüler Gustav Eiffels gebaut. Die charakteristische Stahlbauweise und die Ähnlichkeit mit dem berühmten und allseits bekannten Pariser Wahrzeichen lassen diese Verbindung deswegen ganz deutlich erkennen.

Vizcaya in Bilbao

Vizcaya in Bilbao

Gran Via

Selbst Shoppingmuffel können sich dem Charme der Gran Via, der großen Prachtstraße Bilbaos, kaum entziehen. Hier reihen sich Geschäfte an Geschäfte und Luxuslabels an Gourmettempel. Auch wenn ihr keinen Einkauf plant, lohnt es sich deswegen über die Gran Via zu flanieren. Etwas ungewöhnlich aber unbedingt sehenswert: Der prachtvolle Kreisverkehr Plaza Moyua. Voller Grünflächen, Brunnen und bunten Blumen ist er eine richtige kleine Oase in der Stadt.

Angebote jetzt entdecken

Museen

Zugegeben, das Guggenheim-Museum beansprucht den Großteil der Aufmerksamkeit in Bilbao. Dabei gibt es in der schönen Baskenstadt noch einige andere Hotspots, die ebenfalls das Herz eines jeden Kunstliebhabers höher schlagen lassen.

Guggenheim-Museum

Das wohl größte Highlight Bilbaos ist eines der berühmtesten Museen der Welt: Das Guggenheim-Museum von Stararchitekt Frank O. Gehry. 100 Millionen Euro hat das Mammutprojekt verschlungen und kam daher bei der Bevölkerung Bilbaos so gar nicht gut an. Mittlerweile gilt der silbrig-glänzende Bau im dekonstruktivistischen Stil allerdings als Herzstück und Wahrzeichen der Stadt. Die Sammlung umfasst einige der bedeutendsten Werke der Moderne – von Rothko über Beuys bis Yoko Ono sind alle großen Namen zeitgenössischer Kunst vertreten.
Bei einem Besuch in Bilbao solltet ihr euch die Ausstellung deswegen auf keinen Fall entgehen lassen – mitten im Stadtzentrum gelegen, ist das Museum damit gar nicht zu verfehlen.

Öffnungszeiten:

Montags Ruhetag

Dienstag bis Sonntag 10 bis 20 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 17 €

Ermäßigt (Rentner, Schüler, Studenten) 9,50 €

Kinder haben freien Eintritt

Im Eintrittspreis inbegriffen ist ein mehrsprachiger Audioguide, der umfangreiche Erklärungen zu Architektur und Ausstellung bereithält.

Puppy wacht vor Guggenheim-Museum

Puppy wacht vor Guggenheim-Museum

Fun-Fact: Der Bau des Guggenheim-Museums hatte einen so großen Einfluss auf die gesamte Region, dass daraus ein eigener sozio-ökonomischer Begriff entstand. Der sogenannte Bilbao-Effekt bezeichnet die Aufwertung einer Stadt durch ein besonderes architektonisches Meisterwerk.

Museo Maritimo Ria de Bilbao

Die permanente Ausstellung in diesem Schifffahrtsmuseum widmet sich nicht nur der Geschichte der Seefahrt im Baskenland, sondern thematisiert auch die Stadtgeschichte und Entwicklung Bilbaos selbst. Das Museum befindet sich in einer ehemaligen Werft der Euskalduna, einer früheren Ingenieursfirma in Bilbao. Auf über 27.000 Quadratmetern erhaltet ihr Einblick in die traditionelle Seefahrt und die ereignisreiche Geschichte Bilbaos zu Zeiten der Industrialisierung. Ein besonderes Highlight: Im trockengelegten Hafenbecken gibt es einige echte Schiffe zu bestaunen, die sogar zugänglich sind. Das Museum ist mit seinen vielen Modellen und Exponaten auch für Kinder sehr gut geeignet.

Baskisches Museum

Gleich am Plaza Miguel de Unamuno in der Altstadt befindet sich ein ganz besonderes Museum. Das Baskische Museum hat sich voll und ganz der der baskischen Tradition verschrieben hat. Zu sehen gibt es archäologische Funde und viele Objekte zu traditionellen baskischen Berufen, wie Fischerei, Leinenweberei und Metallverarbeitungen. Auch das Museumsgebäude selbst ist schon einen Besuch wert. Untergebracht in der ehemaligen Jesuitenschule San Andrés, könnte ihr hier zwischen Rundbögen und Pfeilern den alten Kreuzgang erkunden.

Museo de Bellas Artes de Bilbao

Neben dem Guggenheim-Museum ist das Museum der feinen Künste das größte und berühmteste Museum im Baskenland. Außerhalb Madrids findet ihr hier die wohl umfangreichste Sammlung Spaniens mit über 8000 Werken vom zwölften Jahrhundert bis in die Gegenwart. Unter den ausgestellten Kunstwerken befinden sich die ganz großen Namen wie Goya, El Greco, Francis Bacon und Peter Blake.

Nachtleben

Bilbao liebt seine Tavernen und das gemütliche Beisammensein. Trotzdem ist hier auch für die Feierwütigen bestens gesorgt. Zur Einstimmung geht es zuerst in den Bezirk Indautxu – dort tummeln sich in gemütlichen baskischen Tavernen die ersten Nachtschwärmer bei einem leckeren Glas Wein. Hier befindet sich auch eine der besten Bars in Bilbao, der Club Caos. Die stylische Bar mit Tanzfläche ist besonders unter den Fans progressiver Musik sehr angesagt. Ab 17 Uhr könnt ihr hier das Ambiente genießen, die ganz hartgesottenen feiern dann einfach bis vier Uhr in der Früh weiter. Für alle, die sich generell gerne ins Nachtleben stürzen, ist der Distrikt Abando die richtige Adresse. Zu Live-Musik und DJ-Sets wird hier in den verschiedenen Clubs somit die Nacht zum Tag gemacht. Selbiges gilt für die beliebte Altstadt, die mit ihrer Vielzahl an Bars für jeden Nachtschwärmer die richtige Location bietet.

Tipp: Das Café Iruna in der Colon de Larreategui ist eine absolute Legende und gehört seit 1903 zu den festen Institutionen der Stadt. Hier genießen die Einheimischen Drinks zwischen traditionellen Einrichtungsstücken. Ein Must-See in Bilbao!

Für alle, die im Juli anreisen und viel lieber draußen feiern: Vom 11. bis zum 13. Juli findet im Kobetamendi Park das größte Open-Air-Festival der Stadt – BBK Live – statt. Die Veranstaltung bietet jedes Jahr ein ausgesuchtes Line-Up der größten Bands aus den Bereichen Pop, Rock und Electro vor der wunderschönen Kulisse der Wälder Bilbaos. Nicht ohne Grund hat es sich deswegen zu einem der beliebtesten Festivals Europas entwickelt.

Grüne Seite von Bilbao

Grüne Seite von Bilbao

Beste Reisezeit für Bilbao? Immer!

Das gemäßigte Klima macht Bilbao ganzjährig zu einem beliebten Reiseziel. So richtig heiß wird es im Norden Spaniens selten, wer es etwas wärmer mag, sollte deshalb zwischen Juni und August verreisen, dann sind auch die Niederschläge deutlich geringer als in den übrigen Monaten. Bedingt durch den Atlantik gibt es in Bilbao, besonders während der Wintermonate, relativ häufig Regen. Kulturinteressierte Reisende sollten sich davon aber nicht abhalten lassen. Bilbao bietet viele Veranstaltungen, Museen und gemütliche Tavernen, die auch bei schlechtem Wetter immer ein Erlebnis sind.

Anreise nach Bilbao

Hauptverkehrsknoten für Urlauber ist der Flughafen in Bilbao, etwa zwölf Kilometer außerhalb der Stadt. Direkte Hin- und Rückflüge gibt es beispielsweise von Düsseldorf, München oder Frankfurt. Nach rund zwei Stunden Flug bringt euch ein Shuttlebus alle 15 Minuten direkt in den Stadtkern. Die Anreise mit Bus oder Bahn ist natürlich auch möglich, eignet sich aber besser, wenn ihr schon in Spanien seid. Ab Madrid beträgt die Fahrzeit ungefähr sieben Stunden.

Unterkünfte in Bilbao

Von der Jugendherberge bis zum Designhotel findet ihr in Bilbao eine Unterkunft für jedes Budget. Eines ist ihnen allen gemeinsam: In Bilbao werdet ihr herzlich und freundlich aufgenommen.

Blick auf Bilbao

Blick auf Bilbao

Mit perfekter Lage punktet beispielsweise das Cosmov Hotel. Es liegt in unmittelbarer Nähe zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten und ist nur 300 Meter vom Guggenheim-Museum entfernt. Ebenso zentral und zudem mit einem Fitnessstudio ausgestattet ist das Conde Duque Hotel – die ideale Unterkunft für alle Sportfreunde und Fitnessbegeisterten.

Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht das berühmte Boutique-Hotel Miró. Der spanische Modedesigner Antonio Miró war höchstpersönlich für die Gestaltung dieses besonderen Hotels verantwortlich und hat jedem Zimmer seine individuelle Handschrift verpasst. Dazu gibt es einen exklusiven Wellnessbereich, eine Bar, eine Bibliothek und den unbezahlbaren Blick auf das Guggenheim-Museum.

Angebote jetzt entdecken

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder