Lübeck: Hansestadt im Norden


Lübeck vereint sowohl den Charme einer Großstadt als auch maritimes Flair an der Ostsee. Die Hansestadt bietet aber auch historische Bauten wie das Holstentor. Sie ist daher das ideale Ziel für einen Wochenendausflug oder Urlaub mit der ganzen Familie. Auf euch warten viele verschiedene Sehenswürdigkeiten und spannende Aktivitäten!

Überblick

Die Lage im Norden Deutschlands und direkt an der Ostsee ist einer der Gründe, warum Lübeck bei Urlaubern so beliebt ist. Seit 1987 zählt sie außerdem zum Welterbe der UNESCO. Durch die Stadt fließt die Trave, ein insgesamt 124 kilometerlanger Fluss. Er mündet hier in die Ostsee, was dem Stadtteil Travemünde seinen Namen gab.

Luebeck-Luftaufnahme
Lübeck und die Trave von oben

Lübeck gehört zum Bundesland Schleswig-Holstein und besteht aus zehn Stadtteilen, wobei die historische Innenstadt und Travemünde unter Besuchern die bekanntesten Ziele sind.

Wer in Lübeck Urlaub macht, muss vor allem zwei Punkte auf der To-do-Liste haben: ein Besuch in der Altstadt und ein Spaziergang entlang der Strandpromenade im Stadtteil Travemünde. Am effektivsten lässt sich die Stadt auf geführten Rundgängen erkunden, auf denen ihr nicht nur die Stadt auf euch wirken lassen könnt, sondern spannende Informationen erhaltet. Dazu gehört beispielsweise der Fakt, dass der alte Leuchtturm am Hafen der älteste Leuchtturm Deutschlands ist. Ebenfalls spannend: Zwei der berühmtesten Söhne der Stadt sind der bedeutende Schriftsteller Thomas Mann und der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt.

Sehenswürdigkeiten

Um alles Sehenswerte zu erkunden, sind einige Tage Aufenthalt sinnvoll. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten lassen sich im Schnelldurchlauf auf Tagestouren kennenlernen. Doch nehmt euch nach Möglichkeit die Zeit, alles in Ruhe anzusehen, schließlich punktet Lübeck mit kultureller Vielfalt.

Travemünde

Die Hansestadt ist besonders für ihren Stadtteil Travemünde bekannt. Travemünde gehört seit mehr als 100 Jahren zu Lübeck und ist der Magnet für alle, die das Meer lieben. Hier seid ihr rund 20 Kilometer von der Innenstadt entfernt und habt beim Spazieren auf der Strandpromenade die Ostsee direkt vor Augen.

Hafen-von-Travemuende
Hafen von Travemünde

Der Travemünder Hafen verbindet die Stadt mit dem Ostseeraum. Fähren steuern unter anderem Skandinavien und Russland an. Vom Hafen aus könnt ihr zudem die Halbinsel Priwall besuchen, wo die Viermastbark Passat (ein Museumsschiff) am Ufer liegt. Der direkte Zugang zum Binnenmeer lockt außerdem mit Strand und Bademöglichkeiten sowie Veranstaltungen und Festivals.

Holstentor und Altstadt

Die Lübecker Altstadt ist Geschichte zum Anfassen. Ihr betretet den Stadtkern durch das Holstentor. Das im 15. Jahrhundert gebaute Stadttor diente einst gemeinsam mit drei weiteren zur Verteidigung und ist heute nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt Lübeck, sondern auch ein international bekanntes Fotomotiv. Wer die Zeit hat, sollte nicht nur hindurchgehen, sondern unbedingt auch einen Blick hineinwerfen: das Holstentor beherbergt seit 1950 das Stadtgeschichtliche Museum. Erkundet auch den historischen Salzspeicher, der sich in unmittelbarer Nähe zum Holstentor befindet.

Holstentor-Luebeck
Das Holstentor ist das Lübecker Wahrzeichen

Die eigentliche Altstadt beginnt hinter dem Tor. Hier warten sieben Kirchtürme und 90 verwinkelte Gasen sowie Stiftshöfe auf euch. Wer hier auf Erkundungstour geht, kann über 1.000 Bauwerke bewundern, die unter Denkmalschutz stehen.

Willy-Brandt-Haus

Dieser Tribut an den ehemaligen Bundeskanzler befindet sich ebenfalls in der Altstadt. Das Willy-Brandt-Haus verfügt seit 2007 mehrere Ausstellungsräume, die den verschiedenen Lebensabschnitten des Friedensnobelpreisträgers gewidmet sind. Wer fürchtet, dass die Informationen zu trocken präsentiert werden: Man setzt hier bewusst auf multimediale Effekte, sodass die Vorführungen spannend und vor allem im Gedächtnis bleiben.

Gut zu wissen: der Eintritt für die Dauerausstellung ist kostenlos. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen wie Filmvorführungen und Buchvorstellungen statt.

Lübecker Rathaus

In das Bauwerk sind über die Jahrhunderte verschiedene Stile eingeflossen, die jedoch gut miteinander harmonieren. Daher zählt das Rathaus von Lübeck zu den schönsten Rathäusern des Landes. Streng genommen ist es jedoch nicht nur ein Haus, sondern drei Giebelhäuser. Es lohnt sich, an Führungen durch die Gebäude teilzunehmen, um Räume wie beispielsweise den Hansesaal oder den Tanzsaal auf sich wirken zu lassen.

Rathaus-Hansestadt-Luebeck
Rathaus der Hansestadt Lübeck

St. Lorenz Süd

Ein Stadtteil, der gesondert hervorgehoben werden muss, ist St. Lorenz Süd. Neben gepflegten Einfamilien- und Reihenhäusern prägen viele Grünflächen das Bild. Da St. Lorenz Süd direkt in den Hafen übergeht, sind naturnahe Spaziergänge eine gute Idee. Beim Spazieren lohnen sich Besuche am Schlösschen Bellevue, der Lutherkirche und der St. Lorenz-Kirche.

St. Jakobi

Allein in der Lübecker Innenstadt gibt es fünf große Hauptkirchen. Eine davon ist die 1334 geweihte St. Jakobikirche. Sie fällt vor allem aufgrund ihres Glockenturms auf. Ein Gang durch die evangelisch-lutherische Kirche lohnt sich ebenfalls, denn sowohl der Hochaltar als auch die Orgeln sind eindrucksvoll.

St. Petri

Noch älter als die Jakobikirche und ebenfalls in der Innenstadt zu finden ist die Petrikirche. Erstmals schriftlich erwähnt wurde sie 1170. Nach mehreren Um- und Ausbauten war sie im 15. Jahrhundert fertig und wurde zuletzt 1987 komplett restauriert. Das Highlight ist der Aussichtsturm, der über einen Fahrstuhl erreichbar ist und sich in 50 Metern Höhe befindet. Das erlaubt einen tollen Ausblick über die Altstadt samt Holstentor und bis zur Lübecker Bucht.

Museumshafen

Da Lübeck und das Segeln untrennbar miteinander verbunden sind, ist ein Gang zum Museumshafen ein zentrales To-do für Besucher. Traditionelle Segelschiffe haben hier an der Untertrave ihren Heimathafen. Das älteste Schiff im Hafen ist die “Jagt Norden”. Sie wurde 1870 gebaut. Nach einem Spaziergang entlang des Hafens könnt ihr bei gutem Wetter am Drehbrückenplatz entspannen.

Weitere Museen in Lübeck

Lübeck hält noch eine Reihe weiterer Museen bereit. Zu den schönsten Adressen zählen:

  • Europäisches Hansemuseum Lübeck
  • Buddenbrookhaus
  • TheaterFigurenMuseum
  • Günther-Grass-Haus
  • Annen Museum
  • Museum für Natur und Umwelt
  • Behnhaus
  • Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Strände

Lübeck ist nicht zuletzt für die Lübecker Bucht bekannt und bei allen großen und kleinen Wasserratten beliebt. Es gibt mehrere Strände, die verschiedene Zielgruppen wie Familien, Paare, Hundebesitzer, FKK-Fans oder Ruhesuchende ansprechen.

Timmendorfer Strand

Der lange Strand mit feinem Sand ist mit Strandkörben ausgestattet und gilt als sehr familienfreundlich. Es gibt neben Duschen und WC-Anlagen auch Spielplätze und eine offizielle Sicherheitsüberwachung. Bereiche für Hunde und FKK-Liegeflächen sind ebenfalls vorhanden. Da die Unterkünfte in unmittelbarer Strandnähe sehr gehoben sind, zieht es auch prominente Gäste wie Schauspieler und Sportler an den Timmendorfer Strand.

Timmendorfer-Strand
Strandkörbe am Timmendorfer Strand

Scharbeutz

Weniger als zehn Kilometer vom Timmendorfer Strand entfernt liegt Scharbeutz. Der Sandstrand ist sowohl zum Sonnen und Baden als auch für Wassersport ideal. Zusätzlich gibt es Bereiche für Volleyball und Strandfußball sowie eine Beach Lounge zum Entspannen. Eine Seebrücke nahe der Beach Lounge lädt zum Spaziergang ein.

Scharbeutz-Strand
Sandstrand im Ostseebad Scharbeutz

Priwall

Die Halbinsel lockt mit feinstem Sand und ist die Adresse für Paare und Singles. Der Ausblick auf Travermünde und anlegende Schiffe ist traumhaft. Es gibt leider keinen Kinderspielplatz, dafür allerdings Strandkörbe sowie WCs und Duschen.

Weitere Strände in der Lübecker Bucht:

  • Pelzerhaken
  • Niendorf
  • Dahme
  • Haffkrug
  • Neustadt in Holstein
  • Kellenhusen

Aktivitäten

Nicht nur Meer und Sehenswürdigkeiten, sondern auch viele Veranstaltungen locken die Menschen nach Lübeck. Die Art der Aktivitäten ist breit gestreut, sodass ihr für euch etwas Passendes finden werdet.

Travemünder Woche

An ihr führt kein Weg vorbei. Jedes Jahr kommen im Juli die Einheimischen und Urlauber aus der ganzen Welt zusammen und feiern das Segeln. Die Travemünder Woche gehört zu den größten Segelveranstaltungen der Welt. Rund 2.000 Seglerinnen und Segler sowie bis zu einer Million Gäste sind bei Segelwettbewerben und kulinarischen Ausflügen dabei. Dieses bekannte Fest ist perfekt für Familien geeignet und bietet euch ein sehr abwechslungsreiches Kinderprogramm.

Lübecker Weihnachtsmarkt

Das Gegenstück zur Travemünder Woche im Sommer ist der Weihnachtsmarkt im Winter. Er beginnt im Regelfall ab Ende November und begeistert mit einer märchenhaften Atmosphäre. Vor allem die Straßen in der Altstadt lassen euch beim winterlichen Spaziergang in eine andere Welt eintauchen. Streng genommen bietet Lübeck nicht nur einen Weihnachtsmarkt, sondern verschiedene Märkte in den Stadtteilen. Das Erkunden lohnt sich für Groß und Klein.

Luebecker-Weihnachtsmarkt
Adventsstimmung auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt

Travemünde JAZZT

Der Titel der Veranstaltung bringt es auf den Punkt: Einmal im Jahr kommen nationale und internationale Künstler in Travemünde zusammen und widmen sich ganz der Jazz- und Bluesmusik. Auch Boogie-Bands sind vor Ort und verwandeln den Stadtteil für ein Wochenende zur Musikhochburg. Alle Menschen können kostenlos und gemütlich der Musik lauschen oder vom Swing mitgenommen einfach tanzen.

Brahms-Festival

Seit 1992 findet einmal im Jahr ein Festival statt, das sich um den Komponisten Johannes Brahms dreht. Es wird von der Musikhochschule Lübeck ausgerichtet und steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Das Programm beinhaltet dabei sowohl Soloabende als auch Auftritte im Stil der Kammermusik und große, eindrucksvolle Sinfoniekonzerte.

HanseKulturFestival

Ein noch vergleichsweise junges Festival ist das HanseKulturFestival. Als 2014 der Internationale Hansetag stattfand, waren die Anwohner Lübecks sowie Gäste derart begeistert, dass man den bunten Festtag in ein Festival umwandelte. Das erste HanseKulturFestival fand 2016 rund um St. Jakobi und das zweite 2018 nahe der Aegidienkirche statt. 2022 ist das Domviertel der Austragungsort. Ein Besuch lohnt sich für Familien, Paare und Singles gleichermaßen, denn Musik, Lesungen, Tanzeinlagen und Malerei bestimmen das Straßenbild. Es gibt viele Auftritte, aber auch Workshops und Mitmachaktionen für Kinder. Der Eintritt ist kostenfrei. Nur für manche Workshops und Führungen wird ein Preis erhoben.

Weitere Aktivitäten am, im & auf dem Wasser

Abseits aller Festivals werdet ihr euch in so unmittelbarer Nähe zur Ostsee ganz bestimmt nicht langweilen! An der Trave besteht die Möglichkeit, einen Angelplatz zu nutzen, auf einem der Segelschiffe zu fahren oder mit der ganzen Familie am Strand zu entspannen. Mit dem Blick auf die Altstadt zu baden, ist definitiv ein besonderes Erlebnis – möglich machen das die Naturfreibäder in Lübeck. Ebenfalls ein Highlight: ein Ausflug zum Seebad Travemünde. Entspannt euch in einem der 1.060 Strandkörbe, genießt den Ausblick von der Nordermole oder planscht nach Herzenslust!

Segeln-rund-um-Luebeck
Segeln rund um Lübeck

Eine weitere Empfehlung für alle, die nie genug vom Wasser bekommen können: Macht eine Bootstour, die euch als Hafen- und Kanalrundfahrt die Stadt Lübeck vom Wasser aus zeigt. Wenn es euch danach weiter auf das Wasser zieht, könnt ihr mit SUP, E-Boot oder Kanu weitere Touren auf unternehmen.

Ostsee Therme

Direkt in der Lübecker Bucht liegt die Ostsee Therme. Das Erlebnisbad ist dank Rutschen und Kinderbereich perfekt für Familien, spricht mit Salzwasserbecken und Whirlpools aber auch Paare, Singles und Gruppen an. Erholung und Ruhe gibt außerdem im groß angelegten Sauna- und Wellnessbereich.

Sea Life Timmendorfer Strand

Um die Unterwasserwelt hautnah zu erleben, gibt es weltweit Sea Life Center. In Norddeutschland eröffnete eines der Großaquarien 1996. Das Sea Life Timmendorfer Strand bietet tierischen Bewohnern einen optimalen Lebensraum, darunter sind zum Beispiel Oktopusse, Clownfische, Feuerfische und Haie. Die Fläche von rund 1.500 Quadratmetern ist in 38 naturnahe Becken aufgeteilt. Bei Schaufütterungen können viele Tiere in Aktion erlebt werden.

Reise-Infos

Euch hat die Reiselust gepackt? Dann haben wir vor dem Kofferpacken und dem Städteurlaub in Lübeck noch praktische und hilfreiche Reise-Infos für euch!

Anreise

Wer mit dem Auto anreisen möchte und aus dem Süden des Landes kommt, nutzt am besten die A7. Aus dem Westen kommend ist die A1 die wichtigste Verbindungsstrecke und für alle aus Richtung Osten die A20. Letztere verbindet die Hansestadt Lübeck direkt mit der Hansestadt Rostock. Auf diesen Autobahnstrecken verkehren auch Fernbusse. Entspannter als über die Straßen ist die Anreise mit der Bahn. Der Hauptbahnhof der Stadt Lübeck ist gut an das Netz angebunden und kann beispielsweise bequem von Berlin, der Hansestadt Hamburg, Dortmund, Köln oder Frankfurt am Main aus erreicht werden.

Luebeck-an-der-Obertrave
Lübeck an der Obertrave

Reisezeit

Die meisten Festivals und das schönste Wetter gibt es ab April und bis August. In den Sommermonaten werden im Schnitt 20 Grad erreicht, was ideal zum Erholen und nicht zu heiß für Erkundungstouren durch die Stadt ist. Die Hochsaison von Juni bis September ist allerdings auch die Zeit der meisten Besucher, gerade wenn Ferien in Schleswig-Holstein sind. Wer es ruhiger mag, sollte abseits dieser Zeit kommen. Für alle, die den Weihnachtsmarkt miterleben möchten, ist natürlich der Dezember die beste Reisezeit.

Essen & Spezialitäten

Beim Spazieren an der Ostsee ist es fast schon Pflicht, ein Fischbrötchen zu essen. Passend dazu gibt es in Lübeck sogar eine Fischbrötchenstraße, die entlang der Lübecker Bucht verläuft und viele Stationen umfasst. Abseits von Fisch ist Lübeck auch etwas für Naschkatzen jeden Alters. Lübecker Marzipan zum Beispiel ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Regionale Leckereien gibt es außerdem in der Lübecker Bonbonmanufaktur.

Luebecker-Marzipan
Lübecker Marzipan aus süßen Mandeln

Hotels & Unterkünfte

Am preisintenisvsten sind Hotelzimmer in der Innenstadt und direkt an der Ostsee. Sobald ihr etwas abseits dieser Magnete bucht, sind Hotels und gepflegte Unterkünfte recht günstig. Es gibt sowohl schlichte Unterkünfte als auch 1- bis 3-Sterne-Hotels für mehr Komfort. Sind ein Wellness-Wochenende oder ein längerer Urlaub geplant, locken euch gehobene 4- und 5-Sterne-Hotels.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder