Orlando im sonnenverwöhnten Florida


Freut euch auf sonnige Zeiten: Orlando begrüßt euch mit rund 50 Vergnügungsparks in der näheren Umgebung. Langeweile? Fehlanzeige! Auch Freunde des Einkaufens kann die US-Stadt überzeugen. Stellt euch auf Spaß und Abwechslung ein, wenn ihr das Flugzeug in Richtung Florida besteigt!

Überblick

Im Herzen des sonnigen Bundesstaates Florida gelegen, verzaubert Orlando als Lieblingsziel alle Fans von Vergnügungsparks. Taucht in immer wieder neue Welten ein, wenn ihr traditionsreiche Freizeitparks wie Disney World oder das Universal Orlando Resort mit den Universal Studios besucht. Insgesamt gibt es rund 50 aufregende Parks in Orlando und Umgebung zu entdecken. Selbst die berühmteste Straße der Stadt, der International Drive, mutet wie eine eigene bunte Welt an, in der keine Langeweile aufkommt. Habt Spaß mit der ganzen Familie und stellt euch immer wieder neuen Abenteuern, wie einer Fahrt mit dem Orlando Eye oder einem Besuch in den vielen Wasserparks!

Orlando-aus-der-Vogelperspektive
Orlando aus der Vogelperspektive

Orlando liegt zwischen Jacksonville und Miami und verzaubert euch auch abseits der Vergnügungsparks mit einem entspannt-fröhlichen Flair. In den weniger bekannten Stadtvierteln erlebt ihr eine nostalgisch schöne Vintage-Atmosphäre, während in Downtown fast rund um die Uhr das Leben tobt. Einkaufen, Feiern oder ein gutes Essen in besonderen Restaurants? Ihr habt täglich die Wahl, wie ihr Orlando erleben wollt! Der Ort ist ein beliebtes Ziel bei USA-Reisen.

Wer für eignet sich ein Orlando-Urlaub?

Durch die vielen Freizeitparks ist Orlando vor allem für Familien ein absoluter Treffer in der Reiseplanung. Aufgrund des langen Flugs empfehlen wir den Trip aber eher für Familien mit älteren Kindern. Auch, wenn ihr Nervenkitzel und Abwechslung liebt – und quasi selbst gedanklich Kind geblieben seid – könnt ihr Kurs auf den beliebten Ort in den USA nehmen. Ebenfalls eignet sich das Reiseziel für Shoppingfreunde und Städteliebhaber im Allgemeinen. Klassische Sehenswürdigkeiten gibt es jedoch vergleichsweise wenige, sodass Kulturreisende eher mit den Museen der Stadt Vorlieb nehmen müssten.

Orte

Unterschiedliche Stadtviertel zeigen oft ganz verschiedene Gesichter von ein und demselben Ort. Auch in Orlando ist das so. Es gibt bei Urlaubern sehr beliebte und belebte Ecken, die euch mit Modernität und Vielfalt umfangen. Zudem findet ihr Geheimtipps, wo es etwas ruhiger zugeht. Auch Stadtviertel, die besonders die Kulturhungrigen unter euch anziehen, möchten wir euch näher vorstellen.

International Drive

Der International Drive oder kurz I-Drive ist die wohl berühmteste Straße in Orlando. Schlendert zwischen den Wasserparks entlang und genießt die Aussicht vom Orlando Eye. Freut euch außerdem auf Abendessen der besonderen Art, die etwa mit singenden Kellnern aufwarten. Entlang des International Drives finden sich auch einige Hotels und Einkaufsgelegenheiten, die euch sicher in Versuchung bringen, schon jetzt die Kreditkarte ordentlich glühen zu lassen. Und nach Sonnenuntergang wird das Szeneviertel zu einem pulsierenden Zentrum des Nachtlebens.

Downtown

Auch Downtown ist zu nennen, wenn ihr auf der Suche nach Abenteuern seid. Die Innenstadt Orlandos wartet mit modernen Restaurants und Cafés als auch Discotheken und Bars auf. Hier werdet ihr ganz sicher keine Annehmlichkeiten in kulinarischer Hinsicht oder in Bezug auf ausschweifende Partys vermissen. Zudem gibt es für Kulturhungrige einige sehenswerte Parks und Museen sowie temporäre und Dauerausstellungen in Downtown zu sehen.

Blick-auf-Orlando-Downtown
Blick auf Orlando Downtown

Milk District

Eher ein Geheimtipp unter Orlandos Stadtvierteln ist der Milk District, der an alte Zeiten erinnert. Hier stehen viele Häuser aus dem frühen 20. Jahrhundert, welche die vintageähnliche Kulisse prägen. Weiterhin gibt es eines der ältesten Theater der Stadt im Milk District. Im Plaza Live, das in der Vergangenheit schon Kino, Theater und Konzertsaal war, finden auch heute noch immer wieder spannende Live-Events statt. Das Viertel passt daher sowohl Kulturreisenden als auch für Menschen, die es gerne ruhiger mögen.

Park Lake Highland

Genießt in diesem außergewöhnlichen Stadtviertel den herrlichen Blick auf Orlandos Skyline – und die Naturbelassenheit des beliebten “Urban Trails”. Hier könnt ihr in einer Kulisse aus malerischen Seen entschleunigen und findet somit das passende Pendant zum liebenswerten Trubel am International Drive oder in Downtown. Auch Entspannung geht also in der “City of Amusement Parks” wunderbar!

Sehenswürdigkeiten

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Orlando sind anders als an anderen Orten – es handelt sich um die weltweit bekannten Vergnügungsparks mit ihren ganz eigenen Highlights! Dazu kommt das Orlando Eye als beliebter Aussichtspunkt und markanter Teil des International Drive. Auch das Kennedy Space Center etwas außerhalb der Stadt wird euch sicher begeistern.

Disney World

Disney World ist das inoffizielle Wahrzeichen von Orlando, denn der im Jahr 1971 eröffnete Vergnügungspark gilt als Aushängeschild eines Urlaubs in Florida-. In der bunten Welt trefft ihr auf verschiedene Themenbereiche, die euch Highlights wie das Cinderella Castle offenbaren. Kinder werden das Magic Kingdom und Adventureland lieben, während jung gebliebene Wild-West-Fans vor allem im Frontierland auf ihre Kosten kommen. Zukunftsvisionen gibt es hingegen im modern gestalteten Tomorrowland.

Der Vergnügungspark rund um die Welt von Walt Disney erstreckt sich auf einem rund 15.000 Hektar großen Gelände und beinhaltet sowohl die diversen Themenbereiche als auch aufregende Wasserparks und eigene Hotelanlagen. Für diese Attraktion solltet ihr mindestens einen ganzen Tag einplanen!

Universal Orlando Resort

Ein weiteres Highlight von ähnlichem Charakter wie Disney World ist das Universal Orlando Resort, das gleich drei aufregende Themenparks beinhaltet. Wir empfehlen vor allem einen Besuch in den Universal Studios, die euch in die Welt der Harry Potter-Filme und vieler weiterer Blockbuster entführt.

Badespass-im-Wasserpark-Volcano-Bay
Badespaß im Wasserpark Volcano Bay

Im Universal’s Islands of Adventure Themenpark liegt der Fokus eher auf Adrenalin und Nervenkitzel, gibt es doch zahlreiche spannende Fahrgeschäfte, die euren Mut erfordern. Und Universal’s Volcano Bay, erst im Jahr 2017 eröffnet, legt den Fokus auf Spaß am und im Wasser. Wagt euch in dem Wasserpark zum Beispiel auf eine steile Rutsche von mehr als 30 Metern Höhe!

Orlando Eye

Das Orlando Eye ist ähnlich wie das London Eye in der englischen Hauptstadt ein Riesenrad, das euch eine beeindruckende Aussicht über euren Urlaubsort erlaubt. Es befindet sich am International Drive und wurde im Jahr 2015 offiziell eröffnet. Etwa 20 Minuten dauert eine Rundfahrt in einer der 30 Kabinen, die durch ihre gläserne Fassade definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst sind. Nachts ist die Kulisse besonders romantisch!

Nur-fuer-Schwindelfreie-das-Orlando-Eye
Nur für Schwindelfreie: das Orlando Eye

Kennedy Space Center & Cape Canaveral

Rund eine Autofahrstunde östlich von Orlando entfernt befindet sich das Kennedy Space Center. Es gehört zur NASA und wurde nach dem berühmten Präsidenten John F. Kennedy benannt. Hier könnt ihr Wissenswertes rund um die Geschichte der Raumfahrt, die Entwicklung der Raketen und vieles mehr erfahren. Von Cape Canaveral aus starteten bemannte Flüge ins Weltall, und zwar zwischen den 1960er Jahren und dem Jahr.

Raketen-im-Kennedy-Space-Center
Raketen im Kennedy Space Center

Aktivitäten

Ihr wollt noch mehr Abenteuer im Urlaub erleben? Nichts leichter als das! Wir haben ein paar spannende Aktivitäten für euch, die eure Reise zu keiner Zeit langweilig werden lassen. Und wie genau euer Abenteuer aussehen soll, entscheidet ihr selbst. Vielleicht ist es ein Tag im SeaWorld mit der ganzen Familie, bei der ihr den Tieren über die Schulter schaut und gleichzeitig die Chance auf Action im Wasserpark habt? Oder doch eher eine Museumstour?

Wasserwelt erleben

Die Wasserwelten in Disney World und Universal Orlando haben euch begeistert? Dann lohnt sich auch ein Abstecher nach SeaWorld! Hierbei handelt es sich um einen Mix aus Tier- und Freizeitpark. Ihr seht die typischen Meeresbewohner und könnt zeitgleich im “Aquatica” aktiv werden. Dieser Wasserpark hält über 20 Wasserrutschen sowie verschiedene Flüsse und Lagunen für euch bereit. Er eröffnete im Jahr 2008 und bietet euch unter anderem Duellrutschbahnen und gemütliche Floßfahrten. Auch eine Wildwasserbahn ist vorhanden und sorgt für den nötigen Nervenkitzel.

Trophische-Landschaft-im-SeaWorld-Orlando
Trophische Landschaft im SeaWorld Orlando

Museenwelt erleben

Ihr wollt nach einem Besuch im Kennedy Space Center euren Wissensdurst weiter stillen? Auch kein Problem! Es gibt Museen für fast jeden Geschmack. Mit dem Orlando Museum of Art beherbergt die Stadt ein vielseitiges Museum für zeitgenössische Kunst.

Eher ein Geheimtipp ist das Science Museum, in dem ihr vorwiegend auf Einheimische und weniger auf andere Urlauber treffen werdet. Hier gibt es unterschiedliche Themenbereiche der Wissenschaft zu entdecken. Geschichtlich spannend ist Titanic: The Artifact Exhibition. Dort findet ihr Exponate aus dem im Jahr 1912 gesunkenen Passagierschiff. Die Kulisse ist dank der Nachempfindungen der originalen Räumlichkeiten und kostümierter Schauspieler täuschend echt und entführt euch in die glanzvollen 1910er Jahre auf dem einstigen Luxusdampfer.

Einkaufen

Viele legen ihren Einkaufsbummel in Orlando an den Schluss des Urlaubs – clever, denn so wisst ihr genau, wie viel Geld noch in der Reisekasse ist. Die Florida Mall als größtes Indooreinkaufszentrum in der Region bietet euch mehr als 270 Geschäfte, Cafés und Restaurants. Schwer, hier den vielen Versuchungen zu widerstehen! Auch den International Drive könnt ihr mit euren Einkaufsabsichten durchaus noch einmal anvisieren. Hier gibt es sowohl Geschäfte für das kleine Budget als auch hochwertige Designerboutiquen oder raffinierte Outletkonzepte. Achtet aber darauf, dass die Einkäufe nicht zu übermäßigen Zollgebühren am Flughafen führen!

Reise-Infos

Reise-Infos auf einen Blick, die euch die wichtigsten Planungsschritte abnehmen… diese servieren wir euch wie immer an dieser Stelle zum Abschluss. Anschließend in den Urlaub nach Orlando, falls ihr mögt!

Reisezeit

Die beste Reisezeit für Orlando liegt in den Frühjahrsmonaten März, April und Anfang Mai, da zwischen Ende Mai und September Hurrikansaison herrscht. Es kann dann zudem sehr heiß werden; unangenehm für Tage voller Action und Programm. Der Herbst und Winter sind hingegen wieder gut für einen Urlaub geeignet. Sollte euch bei eurer Ankunft ein Regenschauer begrüßen, müsst ihr übrigens nicht gleich verzweifeln: Meist sind die Regenfälle kurz und gleich kommt wieder die warme Sonne zum Vorschein.

Orlando-kein-Woelkchen-truebt-den-Himmel
Orlando kein Wölkchen trübt den Himmel

Reisedauer

Zwar wird Orlando gern als geeignetes Ziel für einen Kurzurlaub genannt; aufgrund des Langstreckenflugs empfehlen wir aber mindestens drei Tage Aufenthalt, damit es sich lohnt. Pro Freizeitparkbesuch solltet ihr einen Tag extra einkalkulieren.

Dokumente & Bezahlung

Für die Einreise in die USA benötigt ihr kein Visum. Stattdessen müsst ihr frühzeitig einen ESTA-Antrag stellen. Mit dieser Genehmigung könnt ihr in den folgenden zwei Jahren in die USA reisen. Die Voraussetzung ist ein gültiger Reisepass.

Die Landeswährung ist der US-Dollar. Ihr könnt in den belebten und bei Urlaubern beliebten Gegenden, zum Beispiel in Downtown oder in den Vergnügungsparks, problemlos mit der Kreditkarte zahlen.

Anreise

Direktflüge nach Orlando gibt es beispielsweise vom Frankfurter Flughafen aus. Die Flugzeit beträgt etwa zehn bis elf Stunden. Vom Flughafen aus bringen euch Shuttles meist direkt zu eurem Hotel oder zu beliebten Zielen wie den Vergnügungsparks. Zudem gibt es ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, sodass ihr auch mit dem Bus in die Stadt oder zu anderen Örtlichkeiten gelangen könnt.

Fortbewegung vor Ort

Nutzt vor Ort am besten das Busnetz oder greift auf Taxen zurück, sofern euer Ziel nicht in fußläufiger Nähe liegt. Um zu den Vergnügungsparks zu gelangen, könnt ihr spezielle Shuttlebusse in Anspruch nehmen.

Sprache & Verständigung

Um euch in Orlando gut zurecht zu finden, solltet ihr die englische Sprache zumindest in ihren Grundzügen beherrschen. Nochmal ein wenig Englisch zu pauken und eure Kenntnisse aufzufrischen, lohnt sich daher während des Langstreckenflugs!

Essen & Spezialitäten

Traditionelle Gerichte in Orlando stammen meist direkt aus dem Meer – frischer Fisch, Shrimps und Meeresfrüchte stehen bevorzugt auf den Speisekarten. Doch auch die Einflüsse des nördlichen Floridas werdet ihr auf den Tellern spüren: Frittierte Köstlichkeiten wie Hühnchen oder im heißen Fett gebackene Kartoffeln sorgen dafür, dass eure Strandfigur leiden könnte. Dafür schmecken die amerikanischen Leckerbissen aber umso besser.

Das Getränk der Region ist Key Lime Saft, der aus den hier heimischen, besonderen Keylimetten gepresst wird. Auch ein frischer Orangensaft gehört im Sunshine State Florida quasi zum guten Ton.

Limetten-als-Grundlage-für-Key-Lime-Juice
Limetten als Grundlage für Key Lime Juice

Hotels & Unterkünfte

Die Hotels in Orlando richten sich meist gleich nach dem Zielpublikum: Sie punkten mit Highlights wie individuell gestalteten Zimmern, eigenen Pools oder einem abendlichen Unterhaltungsprogramm. Zudem liegen viele von ihnen direkt bei oder in den Vergnügungsparks wie den Universal Studios. Kurze Wege zu den absoluten Must-sees von Orlando sind daher inklusive. Andere Hotels begeistern zumindest mit einem Shuttle zu Disney World und Co. So könnt ihr auch trotz geplantem Vergnügungsparkbesuch mitten in der Stadt residieren, zum Beispiel in Downtown oder am I-Drive, wo das Leben tobt. Etwas ruhiger geht es außerhalb der Innenstadt zu. So oder so solltet ihr auf Nummer sicher gehen und euer Lieblingshotel schon frühzeitig buchen!

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder