Philadelphia in Pennsylvania entdecken


Der Geburtsort der Vereinigten Staaten präsentiert sich an der Ostküste der USA zwischen New York City und Washington D.C.: Erlebt in Philadelphia die Vielfalt historischer Zeitzeugen in Form von alten Stadtvierteln und Gebäuden, aber genießt auch die typische Modernität einer US-amerikanischen Großstadt.

Überblick

Als Geburtsort der heutigen USA präsentiert sich Philadelphia – von den Einheimischen meist liebevoll “Philly” genannt. Einst wurde hier im Bundesstaat Pennsylvania im 18. Jahrhundert die Unabhängigkeit durch die Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika verkündet. Dieser geschichtliche Hintergrund ist bis heute spürbar: Mehr Sehenswürdigkeiten und Stätten von hoher historischer Bedeutung gibt es nirgendwo sonst an einem Ort in der gesamten USA zu entdecken! Die Metropole lässt euch auf den Spuren von Benjamin Franklin oder George Washington wandeln; hat aber noch eine ganz andere, sehr moderne und großstädtische Seiten.

Philadelphia-Skyline
Philadelphia mit Skyline

Im Urlaub genießt ihr jederzeit diesen Kontrast und könnt täglich aufs Neue zwischen Tradition und Moderne wählen. Heute ein Besuch der berühmten Liberty Bell, morgen eine Tour mit dem Hop On Hop Off Bus und übermorgen ein Abstecher ins Aquarium? So könnte beispielsweise ein Urlaub in Philadelphia aussehen. Euch begleiten fast überall die rund 4.000 Wandmalereien, die das Stadtbild ebenso prägen wie die Überbleibsel aus der Vergangenheit.

Philadelphia-Urlaub: Für wen?

Ihr interessiert euch in eurem Urlaub vor allem für die Vergangenheit eines Ortes, möchtet ihn live kennenlernen und das historische Flair erleben? Dann auf nach Philadelphia! Hier gibt es Sightseeing und Kultur an quasi jeder Ecke. Flaniert durch die geschichtsträchtigen Gassen und lasst euch von den individuellen Highlights begeistern. Wer mit Kindern reist, wird sich ebenfalls über die Vorzüge des Reiseziels freuen.

Philadelphia liegt außerdem zentral zwischen den Metropolen New York City und der Hauptstadt Washington D.C.  – alle drei Städte lassen sich hervorragend für einen kleinen Road Trip an der Ostküste miteinander verbinden. USA, ihr kommt!

Stadtviertel

Mehrere Stadtviertel zeigen euch, wie vielseitig ein und dieselbe Stadt sein kann! So auch in Philadelphia! Entdeckt historisch schöne Viertel, die euch vor allem bei einem Sightseeing-Besuch erfreuen dürften, und moderne Ecken für einen zeitgemäßen Einkaufsbummel. Auch für Nachteulen sind die passenden Stadtviertel vorhanden!

Independence National Historical Park

Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, begebt ihr euch in diesem historischen Viertel konkret auf eine Reise in die Vergangenheit. Hier gibt es unterschiedliche Plätze und Stätten, die eine tragende Rolle während der Gründung der USA spielten. Sehenswürdigkeiten wie die Liberty Bell und die Independence Hall, die wir euch gleich noch genauer vorstellen, erwarten euch ebenso wie preisgekrönte Filmvorführungen über die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika.

  • Für wen? Dieses Viertel darf sich kein Philadelphia-Urlauber entgehen lassen. Es gehört zu den absoluten Must-sees! Doch insbesondere Kulturreisende werden den Independence National Historical Park lieben.

Parkway Museum District

Wenn ihr schon einmal in die französische Hauptstadt Paris gereist seid und dort über die Champs-Élysées flaniert seid, wird euch der malerische Benjamin Franklin Parkway unweigerlich daran erinnern. Immerhin markierten sie das Vorbild für die Straße, die von zahlreichen Museen gesäumt wird. Hier könnt ihr euch als Kulturreisender sicher nur schwer entscheiden, wohin euer Weg führen soll! Weiterhin befinden sich beliebte Fotomotive wie die Skulpturen des LOVE Park und ein städtischer Park in Reichweite.

  • Für wen? Eine Museumstour ist kaum ohne Kurs auf das Parkway Museum Viertel denkbar. Durch den nahe gelegenen Stadtpark ist der Bereich auch für Jogger oder Entspannungssuchende

Washington Square District

Im Washington Square District füllen Shoppingbegeisterte ihre Taschen – das berühmte Kaufhaus “Macy’s” ist hier beispielsweise angesiedelt. Weiterhin zeichnet sich das Viertel im so genannten “Gayborhood” als LGBTQ-freundlich aus und überzeugt mit bunten Geschäften, Bars und Restaurants. Hier könnt ihr in lässiger Atmosphäre die Nacht zum Tag werden lassen! Washington Square ist außerdem ein öffentlicher Park, der euch eine kleine Auszeit inmitten der Großstadt ermöglicht. Hier findet ihr Grünflächen, die nach dem ersten Sightseeing oder der rauschenden Partynacht eine Pause erlauben.

  • Für wen? Entspannung in einer grünen Oase lockt Naturfreunde und Ruhesuchende nach Washington Square. Doch auch wer bummeln oder feiern gehen möchte ist hier bestens aufgehoben.

Sehenswürdigkeiten

Eine Städtereise ohne Sightseeing? Das ist wie ein Strandurlaub ohne Meer! Daher möchten wir euch Philadelphia schmackhaft machen und euch die reizvollsten Ausflugsziele zeigen. Diese solltet ihr euch bei einem Urlaub mit einem anderen Fokus als Sightseeing nicht entgehen lassen, wenn ihr den typischen Charme von Philadelphia kennenlernen wollt.

Liberty Bell

Die Liberty Bell (deutsch: “Freiheitsglocke”) ist das wohl wichtigste Symbol der USA, das für den Gedanken von Demokratie und Freiheit steht. Das erste Läuten erfolgte im Jahr 1776, als die Unabhängigkeitserklärung erstmals öffentlich vorgetragen wurde. Charakteristisch ist der große Riss der Liberty Bell, über dessen Entstehung bis heute spekuliert wird. Ihr könnt die Glocke im frei zugänglichen Liberty Bell Pavillon des Independence National Historical Parks besichtigen.

Liberty-Bell
Historische Liberty Bell von Philadelphia

Independence Hall

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Independence Hall ist das ehemalige Parlamentsgebäude des US-amerikanischen Bundesstaates von Pennsylvania. Die Sehenswürdigkeit liegt direkt gegenüber von der Liberty Bell und nahm im Jahr 1776 ebenfalls eine wichtige Rolle ein: Die Unabhängigkeitserklärung wurde hier angenommen und unterzeichnet. Nur wenige Jahre später erfolgte ebenfalls in der Independence Hall die Unterschrift der Verfassung der USA.

Independence-Hall-Philadelphia
Besichtigt die Independence Hall in Philadelphia

Christ Church mit Christ Church Burial Ground

Eine schöne historische Kirche ist die Christ Church aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die im späten 18. Jahrhundert den größten Kirchturm der USA markierte. Heute ist der rund 60 Meter hohe Turm zwar immer noch imposant, wurde aber längst von anderen Bauwerken in seiner Höhe überholt. Trotzdem zeigt sich die Kirche, welche eine der ersten, hiesigen Gemeinden der Church of England war, als beliebte Sehenswürdigkeit, die jährlich hunderttausende Urlauber anzieht.

Christ-Church-Philadelphia
Im Inneren von Philadelphias Christ Church

In unmittelbarer Nähe, auf dem Christ Church Burial Ground, wurden außerdem einige der US-Gründerväter wie Benjamin Franklin bestattet und haben so in malerischer Umgebung ihre letzte und verdiente Ruhestätte gefunden.

City Hall & LOVE Park

Die City Hall wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert erbaut. Mit dem charakteristischen Uhrenturm und den vielen Skulpturen in der Umgebung ist das Rathaus, das einst das höchste Bürogebäude weltweit war, ein unverkennbares Symbol der Stadt Philadelphia. Ein berühmtes Fotomotiv gleich dahinter ist die LOVE Skulptur von Robert Indiana, die sich im umgangssprachlich “LOVE Park” genannten John F. Kennedy Plaza Park befindet.

City-Hall-Philadelphia
City Hall aus dem 19. Jahrhundert

Ein Highlight für Schwindelfreie bildet zudem die Aussicht vom über 160 Meter hohen City Hall Tower. Habt Angst vor einem beschwerlichen Aufstieg – ein Aufzug bringt euch an die Spitze. Belohnt werdet ihr mit Ansichten des Benjamin Franklin Parkways zu euren Füßen, aber auch fast der gesamten Stadt Philadelphia mit einer 360-Grad-Aussicht!

Aktivitäten

Abseits des klassischen Sightseeings haben wir noch tolle ergänzende Freizeitaktivitäten für euch. Diese vertiefen entweder euer Wissen rund um die Stadt oder intensivieren euren Erholungsfaktor. Außerdem ist etwas für Freunde des Nervenkitzels und für Familien mit Kindern dabei.

Hop On Hop Off Tour machen

Eine Hop On Hop Off Rundfahrt kennt ihr vielleicht schon von Besuchen in Städten wie London oder Paris. Auch in Philadelphia könnt ihr die coolen Busse besteigen und Sehenswürdigkeiten direkt anfahren. Bequemer geht es nicht! Die Hop On Hop Off Fahrt eignet sich daher besonders für Familien mit Kindern, die schnell müde Füße beim klassischen Sightseeing haben. Genießt den Fahrtwind, die Erholung und die umwerfenden Aussichten!

Alternativ-Tipp für eine aktive Stadtrundfahrt: Bucht eine Segway-Tour, die euch noch mehr Fahrtwind spüren lässt. Zudem seid ihr hier selbst am Steuer und könnt noch flexibler eure Favoriten unter den Sehenswürdigkeiten anfahren.

Shoppen

Habt ihr bei Macy’s noch nicht genug die Kreditkarte glühen lassen? Dann solltet ihr Orte wie die Chestnut Street oder Walnut Street aufsuchen! Steuerfreie Einkäufe sind in Philadelphia möglich und lassen das Herz von Shoppingfreunden höherschlagen. Weder Kleidung noch Schuhe werden hier besteuert und ermöglichen somit, nicht nur in den Outlets, das ein oder andere Schnäppchen. Auch außerhalb des Stadtzentrums locken zum Beispiel in der King of Prussia Mall zahlreiche Geschäfte. Denkt jedoch daran, dass der Einkauf zwar steuerfrei, aber nicht unbedingt zollfrei ist.

Unterwegs-Shoppen-Philadelphia
Unterwegs zum Shoppen in Philadelphia

Museenwelt erkunden

Wie viele Städte hat auch Philadelphia eine beeindruckende Vielfalt an Museen zu bieten. Wofür interessiert ihr euch besonders? Vielleicht für künstlerische Ausstellungsstücke wie Gemälde und Skulpturen? Hierfür ist das Philadelphia Museum of Art eine perfekte Anlaufstelle. Seid ihr auf der Suche nach etwas Besonderem, können wir euch hingegen das National Constitution Center empfehlen. Hier findet ihr das einzige Museum, das die amerikanische Verfassung ausgiebig thematisiert.

Philadelphia-Museum-of-Art
Philadelphia Museum of Art

Mit Kindern sollte ein Besuch im Adventure Aquarium mit seinen beeindruckenden Meereslebewesen nicht fehlen. Und Philadelphia hat auch einen Zoo: Hier könnt ihr der heimischen Fauna begegnen. Für Kinder gestaltet sich der Besuch des Zoos oft als Highlight schlechthin, das sicher noch lange Zeit im Gedächtnis bleibt. Der Zoo gilt als ältester Zoo in den USA und beherbergt rund 1.300 Tierarten aus der ganzen Welt.

Themenpark besuchen

Zwar ist Philadelphia nicht so ein Freizeitpark-Mekka wie Orlando, doch zumindest ein Themenpark macht in der näheren Umgebung von sich reden: Es ist der Park Sesame Place®, der sich den bunten und fröhlichen Kreaturen der Sesamstraße widmet. Hier trefft ihr auf beliebte Charaktere wie Ernie und Bert, könnt Fotos machen und natürlich auch auf Fahrgeschäften zum echten Adrenalinjunkie werden. Ein Highlight für jeden Besucher ist sicherlich die farbenfrohe, täglich stattfindende Parade! Der Park liegt rund eine halbe Autostunde von Philadelphia entfernt und eignet sich bestens für einen abwechslungsreichen Tagesausflug.

Reise-Infos

Haben wir mit unserem Reisebericht euren Geschmack getroffen? Prima – dann empfehlen wir, Philadelphia doch einmal selbst zu erleben! Was ihr für die Urlaubsplanung bedenken müsst, haben wir hier für euch gesammelt.

Reisezeit

Die beste Reisezeit für Philadelphia liegt zwischen Mai und September. Euch erwarten wahrscheinlich sonnige Tage bei angenehmen Temperaturen, die selten über 30 Grad Celsius ansteigen. Der wärmste Monat ist meist der Juli. Wer nicht zu sehr ins Schwitzen geraten möchte, reist lieber etwas früher oder später an. Besonders romantisch ist ein Urlaub in Philadelphia auch zur Weihnachtszeit! Wunderbar bunte Lichter und das den deutschen Weihnachtsmärkten nachempfundene Christmas Village laden zu gemütlichen Stunden ein.

Philadelphia-Luftaufnahme
Philadelphia in der Luftaufnahme

Dokumente

Für die Einreise in die USA braucht ihr generell einen gültigen Reisepass und eine eine ESTA-Genehmigung. Um diese solltet ihr euch im Vorfeld eures Urlaubs bemühen.

Währung & Bezahlung

Kreditkarte? Kein Problem in Philadelphia – in Shops, Restaurants und Hotels könnt ihr in der Regel damit zahlen. Doch wenn nicht, solltet ihr zumindest ein paar US-Dollar parat haben und vor der Reise Geld wechseln.

Anreise

Ein Umstieg beim Flug ist nicht nötig: Direktflüge nach Philadelphia starten zum Beispiel ab Frankfurt am Main. Ihr müsst mit einer Flugzeit von rund neun Stunden rechnen. Danach geht alles ganz schnell: Nur rund 15 Minuten Fahrtzeit trennen euch von der Innenstadt, wenn ihr den Flughafen Philadelphia erreicht haben. Ihr könnt auch nach New York City fliegen und von dort aus mit dem Zug oder flexibel mit einem Mietwagen weiterreisen.

Fortbewegung vor Ort

In Philadelphia ist kein Auto nötig: Die Sehenswürdigkeiten liegen in fußläufiger Nähe zueinander, außerdem gibt es bequeme Gehwege und viele Parks zum Schlendern. Wollt ihr etwas schneller vorankommen, solltet ihr ein Fahrrad mieten und die gut ausgebauten Radwege nutzen.

Sprache & Verständigung

English, please! Natürlich solltet ihr für einen Urlaub in Philadelphia der englischen Sprache zumindest in ihren Grundzügen mächtig sein. Doch keine Sorge: Während des Flugs habt ihr sicher Gelegenheit, eure Sprachkenntnisse noch einmal aufzufrischen.

Essen & Spezialitäten

Amerikanisches Essen wartet an fast jeder Ecke in Philadelphia; sei es in den gemütlichen Restaurants oder an den hippen Streetfood-Ständen! Ein echter Klassiker ist das “Philly Cheesesteak“. Viel Käse wird gemeinsam mit Rindfleisch in einem Brötchen gereicht und kann prima zwischendurch genossen werden. Natürlich gibt es auch Burger, Pommes und allerlei deftige Spezialitäten. Dazu gesellt sich viel internationale Küche; beispielsweise sind italienische Speisen rund um die zentralen Plätze oder asiatische Gerichte in Chinatown beliebt.

Philly-cheesesteak-sandwich
Deftiges Philly Cheesesteak Sandwich auf die Hand

Hotels & Unterkünfte

Von einfachen Hotels bis zur Luxusunterkunft: In Philadelphia könnt ihr gemäß eures Budgets und eurer Ansprüche übernachten. Freut euch auf günstig gelegene Unterkünfte direkt am Flughafen, aber auch auf zentrale Hotels, die kurze Wege zu den besten Sehenswürdigkeiten erlauben.

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

* Pflichtfelder